Angebot
26
Post Thumbnail

100€ Gutschein auf MacBooks & iMacs

13.02.2012
von: mactrade.de

MacTrade hat wieder einen neuen 100€ Gutschein: „100-EURO-Rabatt“, der aber leider nicht auf iPads, etc. angewendet werden kann

Ich kenne mich bei Apple leider gar nicht aus, aber hier zwei Preisbeispiele:

• MacBook Air 11″ i5 1,6GHz, 2GB RAM, 64GB SSD
für 820,90€ (Idealo: 864,99€)

• iMac 21″ i5 2,5GHz, 4GB RAM, 500GB HDD
für 994,90€ (Idealo: 1029€)

Kenner werden schon wissen, wieviel sie sparen können. Und ich HOFFE, dass jetzt nicht wieder eine Apple-vs.-den-Rest – Diskussion beginnt…

Phil (Gast)

13.02.2012, 21:23
Antworten

Ich würd mir jetzt lieber kein Mac Book kaufen! Bald werden die neuen Mac Books vorgestellt und die werden im Preis identisch sein aber Zeitgemäß mehr Leistung haben. Und wenn ihr kein neues MacBook braucht dann wartet lieber und legt halt nochmal 100€ drauf! Damit werdet ihr sicher zufriedener sein.

Die wollen doch nur ihre Bestände loswerden bevor die neuen reinkommen und keiner mehr alte MacBooks kauft.

stefan (Gast)

13.02.2012, 21:38
Antworten

mal ne frage nebenbei.
gilt der gutschein auch für ältere mac books??

Marc2806 (Gast)

13.02.2012, 21:44
Antworten

kann Phil nur recht geben…warte auch den Erscheinungtermin

Der Frager (Gast)

13.02.2012, 22:07
Antworten

Naja, auch wenn Apple brillantes Marketing macht, auch die wollen altes loswerden.
Daher ein so hoher Rabatt, ist ja extrem hoch für Apple

lol (Gast)

13.02.2012, 22:31
Antworten

scheiss mac

Normen (Gast)

13.02.2012, 22:40
Antworten

da spricht der Neid

Normen (Gast)

13.02.2012, 22:40
Antworten

da spricht der Neid

Marc2806 (Gast)

13.02.2012, 22:43
Antworten

@phil
ist schon ein Datum bekannt?

Me and Me (Gast)

13.02.2012, 22:49
Antworten

scheiß Mac hatta schon recht. und ich hab sicher kein neid. legt euch lieber n alienware zu. 😉

Fabian (Gast)

13.02.2012, 22:51
Antworten

So ein macbook air ist schon was feines.. Allein die Wertigkeit mit einem vergleichbaren Ultrabook wie das von Acer oder Toshiba ist schon nochmal um ne grosse Nasenlänge höher. Ich bin übrigens kein Applefanboy 😉

Hansjoachim (Gast)

13.02.2012, 22:58
Antworten

Mac ist scheisse zu wenig leistung und viel zu teuer da ist ein 600 euro laptop leistings stärker

hulya (Gast)

14.02.2012, 00:22
Antworten

Peinlich so nen teil.

Fatih (Gast)

14.02.2012, 03:42
Antworten

Lieber ein Galaxy tab

troll (Gast)

14.02.2012, 06:05
Antworten

holt euch men gescheite vaio… scheiss mac!

troll (Gast)

14.02.2012, 06:05
Antworten

…nen gescheites… sry ist noch früh

Sanchez (Gast)

14.02.2012, 06:34
Antworten

Natürlich ist ein MacBook verglichen mit einem normalen Laptop mit gleicher Leistung recht teuer… Aber ein Audi oder BMW ist auch verglichen mit einem Opel mit ähnlicher Ausstattung teuer… (bin kein Apple Fan… es ist einfach so)

Sanchez (Gast)

14.02.2012, 06:37
Antworten

ach und @troll: die hochwertigeren vaios (z-serie usw.) sind verglichen mit den MacBooks sogar noch teurer…

tas (Gast)

14.02.2012, 07:45
Antworten

Ich kann nur sagen die Macbooks sind schon recht geil
Haben net soviel Leistung wie anderre
Aber dafür läuft das Betriebssystem auch nach einem oder 2 Jahren ohne neu aufspielen oder von benutzten von Reinigungspogrammen schneller als ein win pc

Sam (Gast)

14.02.2012, 08:01
Antworten

Mal ne vielleicht blöde Frage aber kann man mit einem Mac eigentlich Spiele (ego shoter ) spielen???

Sam (Gast)

14.02.2012, 08:04
Antworten

Das kann ich mir echt schwer vorstellen da die Maus ja nur eine taste hat. Oder irre ich mich da?

stephan (Gast)

14.02.2012, 08:28
Antworten

man die scheiß Dinger sind viel zu teuer, vollkommen überteuert… und das bei alter Technik. wahrscheinlich ist die liegegebür für den Jobs so hoch

Charisma (Gast)

14.02.2012, 09:18
Antworten

wieso postet ihr dann hier. mir gefallen Mac jedoch sind sie mir imo zu teuer aber das sytem was dahinter arbeitet ist was feines.

mulder (Gast)

14.02.2012, 10:18
Antworten

Was habt Ihr eigentlich immer mit Eurem „das Betriebssystem funktioniert auch noch nach 2 Jahren“ Quatsch? Was macht Ihr denn mit Eurem Windows??? 3 Jahre und mehr sind da kein Thema und dann kauf ich mir eh nen neuen Rechner. Wenn man natürlich jede Woche 50 Programme und Demos von der Computerbild CD installiert (was man ja beim Mac gar nicht könnte), braucht man sich auch nicht zu wundern.

blabla (Gast)

14.02.2012, 13:47
Antworten

Auch super finde ich das Argument von Sachez: „… es ist einfach so“…und die Erde ist ne Scheibe, ich bin kein Idiot, es ist einfach so 😉 Wer es glaubt…

Fakt ist dass man bei Apple für den Namen bezahlt. Die Produkte schneiden im P/L Verhältnis schlecht ab. Die Technik sowie das OS sind nicht besser oder schlechter als bei anderen…
Das Marketing gaukelt es vielleicht einem vor, Fakten und Kennzahlen sagen jedoch was anderes.
Zudem würde ich mir die Frage stellen, warum Applle nicht mehr Absatz macht als andere Firmen, aber deutlich mehr Gewinn? 😉
Und zur Wertigkeit oder Haptik bleibt noch zu sagen, dass es sowieso subjektiv ist was man besser oder schlechter findet…Nehme ich ein 300 Euro Acer ist es vielleicht nicht so prall verarbeitet, aber bei Notebooks jenseits der 1000 Euro Grenze werdet ihr keine unterschiede finden. Die von Apple können auch nicht zaubern oder Kryptonit zum Bau eines Notebooks verwenden… Ach ja, ist halt so 😉

mulder (Gast)

17.02.2012, 10:29
Antworten

@blabla: „Lex Luther empfiehlt Apple Computer“ 🙂

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)