Angebot
13

20% auf Connected-Health Artikel

31.05.2015
von: amazon.de

Nur noch heute: Leider oder glücklicherweise (darüber darf man philosophieren) werden in Zukunft immer mehr Geräte einen großen Teil unserer Gesundheit und Fitness überprüfen können (allen voran Smartphones) und alles wird miteinander vernetzt. Die sogenannten Connected-Health-Artikel sollen nun auch Endverbraucher erreichen und Amazon hat dazu eine coole Aktion gestartet.

Nur für kurze Zeit – bis zum 31.05.2015 – bekommt ihr satte 20% Rabatt mit dem Gutscheincode „AMZNCONN“ auf ausgewählte Produkte von verschiedenen Herstellern. Mit dabei u.a.:

Withings WS50 für 119€ (Idealo: 144€)
Mio Fuse Activity für 115€ (Idealo: 128€)
Garmin Vivosmart für 104€ (Idealo: 130€)
Garmin Vivofit für 55€ (Idealo: 63€)
Beurer BC 58 für 30€ (Idealo: 39€)
Beurer BM 58 für 35€ (Idealo: 43€)

Withings WS-50 Smart Body Analyzer,

Ob man sich nun damit befassen will oder nicht, muss natürlich jeder selbst wissen – erfahrungsgemäß bieten die meisten Geräte aber wirklich sinnvolle Erweiterungen an. Zum Beispiel das Körpergewicht überwachen und in Diagrammen festhalten (Withings Smart Body), den Blutdruck regelmäßig messen (Beurer) oder die eigene Fitness tracken (Garmin). Für letzteres sind Smartphones und SmartWatches m.E. die bessere Lösung – aber v.a. für die ersten zwei Kategorien lohnt sich diese Aktion sehr. Den Withings Smart Body Analyzer habe ich schon im Detail vorgestellt, für alles andere könnt ihr Euch gerne mal in die Bewertungen einlesen 🙂

XXLemmi (Gast)

21.05.2015, 15:30
Antworten

hm, die vivosmart für 104 … da könnte ich schwach werden…

Profilbild keksbaer

21.05.2015, 16:30
Antworten

Überlege die Waage zu holen, allerdings gehen die Meinungen da ganz schön weit auseinander.

Profilbild HamburgCityMan

21.05.2015, 16:43
Antworten

Ich hatte die Waage ausprobiert und für schlecht empfunden. Ich habe mir jetzt eine einfache von Sanitas geholt, mit USB und die ist tatsächlich zuverlässiger.

Profilbild staatsnr2

21.05.2015, 17:49
Antworten

USB zum laden vom Handy? Sorry für die blöde Frage ich hab noch so eine mit Drehradanzeige 😉

Profilbild staatsnr2

21.05.2015, 17:50
Antworten

das is dann wohl eine einfacherereretro

Harald (Gast)

21.05.2015, 17:52
Antworten

Waage mit usb?

fizzzrs (Gast)

21.05.2015, 19:09
Antworten

Also wer sich mit Technik nicht auskennt, sollte die Finger von withing lassen. allen anderen kann ich es nur empfehlen. Ich hab die 50er Waage seit über einem Jahr und sie funktioniert perfekt. ist halt ein nettes Spielzeug, dass nicht jeder braucht 🙂 ich schon 🙂 einmal eingerichtet…fertig…draufstellen…speichert alles…Smartphone…anschauen….auswerten 🙂

Profilbild HamburgCityMan

21.05.2015, 19:28
Antworten

Yepp mit USB. Die macht das gleiche wie die teuren Bluetooth oder WLAN Fitness-Waagen, nur musst du dort halt noch das Kabel selbst in den Rechner stecken damit die Daten übertragen werden. Die anderen Waagen machen das nach dem Wiegen automatisch. Mein USB Teil hat aber einen entscheidenden Vorteil: Die Daten bleiben bei mir auf meinem Rechner, wo ich sie auch sichern kann und werden nicht in ein amerikanisches Onlineportal hochgeladen. Es ist außerdem bei der Sanitas ein Programm dabei namens HealthCoach, dass die Daten noch hübsch aufbereitet für jeden User einzeln anzeigt. Die Waage kostet übriges lediglich 20,- Euro, andere bekommst du ja kaum unter mindestens dem dreifachen.

Profilbild HamburgCityMan

21.05.2015, 20:02
Antworten

@fizzzers
Ich weiß nicht wie du aus diesen Posts hier schließt, dass sich irgend jemand nicht mit Technik auskennt? Das du zufrieden mit der Waage von Withings bist, ist aber gut zu wissen. 150 Euro für die 50er war mir persönlich für eine Waage einfach zu teuer (die kleinere 30er kann nicht einmal die Fett und Wasser Werte anzeigen) und mit den anderen die ich alle ausprobiert hatte, war ich einfach nicht zufrieden. Dass ausgerechnet das billigste Teil dann am Ende genau meinen Wünschen entsprach, hat mich dann doch selbst verblüfft. Meine Frau ist auch sehr zufrieden damit.

Profilbild Zeißelgärtner

21.05.2015, 22:08
Antworten

wir haben die Waage seit ein paar Wochen. nettes Spielzeug, insbesondere in Kombi mit der app. allerdings hakt die Synchronisation mit anderen Apps, egal ob runkeeper oder dem jawbone move. Teilweise werden Aktivitäten gar nicht erfasst, dann kommen alle Tracker im Parallelbetrieb gerne auch zu komplett unterschiedlichen Ergebnissen und anderntags werden alle Werte auch mal zusammengerechnet. Unterm Strich ist die Waage ok, die app motiviert aber genau ist was anderes. dafür dann vielleicht doch eher die retro-Variante

Profilbild samy2

22.05.2015, 13:18
Antworten

Naja ich weiß nicht diese Fitnessbänder taugen alle nicht viel (sie auch durchwachsene Berwertungen bei Amazon). Da reicht auch mein Schrittzähler am S5, das habe ich auch immer dabei. Und das zählt auch meine Bewegung.Sonst ist ein Schrittzähler z.B. von Omron exakter und kann das alles auch. Einziger Bonus ist der Wecker mit Vibration…

Und zur „Withing“: Naja per W-Lan übertragen ist zwar ganz nett. Aber letztlich bekommt man für das Geld viel bessere und genauere Körperananlysewagen (mit Handteil!!). Und dann trägt man die Wert halt von Hand in eine App, Excel-Liste oder Papier ein. Vorteil: Daten landen nicht automatisch in der Cloud und man hat auch eine lokale Kopie die unabhängig von Apps etc. ist.

jim (Gast)

31.05.2015, 15:34
Antworten

durch die zusätzliche Strahlung wird die Gesundheit bestimmt nicht besser. ….

baertram (Gast)

31.05.2015, 19:34
Antworten

bei Bluetooth LE kann man nicht wirklich von Strahlung reden. Ich benutzte das Garmin Vivosmart. es ist zwar noch nicht ganz ausgreift, aber ich bewege mich mehr, und habe in 3 Monaten mit Myfittnespal 4kg Gewicht verloren, ohne Diät. Der Mehrwert durch Notification am Handgelenk, Wecker und speichern von Sportaktivitäten möchte ich nicht mehr missen. Wer aber bedenken hat Daten bei den Anbietern zu speichern, sollte grundsätzlich von solchen Artikeln die Hände lassen.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)