-36%
10

159,00€ 246,90€

Acer Aspire Cloudbook 11

21.03.2016
von: amazon.de

Wer noch ein preiswertes Netbook zum Surfen und für einfache Office-Arbeiten sucht, kann sich jetzt noch ein weiteres Amazon-Tagesangebot anschauen: Das Acer Aspire One Cloudbook 11 ist heute für nur 159€ zu haben (Preisvergleich: 247€) und dürfte für’s Studium, auf Reisen usw. recht gut geeignet sein. Zu Bedenken gibt es natürlich nur, dass Chrome OS zum Einsatz kommt

Details:
CPU: Intel Celeron N3050, 2x 1.60GHz • RAM: 2GB DDR3 • Festplatte: 32GB Flash • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics (IGP), HDMI • Display: 11.6″, 1366×768, non-glare • Anschlüsse: 1x USB 3.0, 1x USB 2.0, LAN • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Cardreader: 2in1 (SD/MMC) • Webcam: 1.3 Megapixel • Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit • Akku: Li-Polymer, 2 Zellen, 4200mAh, 31Wh, 7h Laufzeit • Gewicht: 1.15kg • Besonderheiten: lüfterlos • Herstellergarantie: zwei Jahre (Pickup&Return)

cloudb
Die Rezensionen bei Amazon lesen sich eigentlich recht gut: Im Schnitt gibt es zwar nur 3,5 Sterne – das bezieht sich allerdings teilweise auf die Displaygröße. Zudem verbraucht das System von vornherein 12GB von insgesamt 32GB Speicher. Nichtsdestro ist das Netbook sehr leicht und stabil, fährt schnell hoch, arbeitet leise und mit langer Akkulaufzeit. Ein Amazon-Kunden-Fazit lautet:

„Genau das was ich wollte, perfekt zum arbeiten, nicht zu groß zum mitnehmen aber groß genug um Word und PDF nebeneinander zu öffnen und alles lesen zu können um ordentlich daran zu arbeiten. Wer was sucht um damit „einfache“ office arbeiten zu erledigen ist hier aufjedenfall genau richtig. Fährt innerhalb von gefühlten 5 sec hoch und startet Word sowie Skript, Akku hält(ich hab Helligkeit runtergeschraubt, dienste die unnötig sind ausgeschaltet) bei mir 9h. Optimal für meine Zwecke, für mehr aber auch nicht zu gebrauchen“

Profilbild ruvimbo

21.03.2016, 14:59
Antworten

Selbst für einfaches Office ist doch 2GByte RAM zu wenig..der Preis ist allerdings trotzdem irre niedrig

Profilbild Kitrynski

21.03.2016, 15:13
Antworten

Ein Chromebook ist aus meiner Sicht eine interessante Alternative.
Im Ausland immer populärer, in Deutschland immer noch unterschätzt.
Ich vermute, dass ein Chromebook für die allermeisten Anwender völlig ausreichend wäre.
Der Handel hat natürlich ein vitales Interesse deutlich teurere Ultrabooks zu verkaufen und redet Chromebooks klein.
Ich bin seit zwei Jahren ein glücklicher Chromebook Nutzer und möchte nie wieder einen Windows Rechner.
Schnell, stabil, unkompliziert.

Profilbild y0da

21.03.2016, 17:13
Antworten

@ruvimbo
Also für Office sind 2 GB RAM mehr als genug. Zu Beginn meiner PC-Zeiten wurde z.B. die Abi-Zeitung auf einem Rechner mit 256MB RAM geschrieben.

Jo jo (Gast)

21.03.2016, 17:15
Antworten

Da ist auch Windows drauf und kein Chrome^^ betriebssystem

Profilbild Brotkruemel

21.03.2016, 17:15
Antworten

Das Acer Cloudbook ist KEIN Chromebook! Es wird mit Windows 10 ausgeliefert und ist eher nicht empfehlenswert. Wer kein Windows braucht, ist mit einem Chromebook deutlich besser bedient.

Profilbild LaPrime

21.03.2016, 17:40
Antworten

2gb ram ist nicht viel,aber nur mit dem falschen Prozessor zu langsam oder?ich rede hier von normalen gebrauch,keine Spiele ist klar.

Profilbild muzel0815

21.03.2016, 19:20
Antworten

Das Teil wäre was für Remix OS

Jo jo (Gast)

21.03.2016, 20:24
Antworten

Ich hätte eigentlich bei dem Lenovo zugeschlagen, aber das Display hatte so ein miesen Kontrast, das ich mir das verkniffen habe. Ausschlaggebend war für mich 1 Kilo Gesamtgewicht, das hier überschreitet es leider.

Profilbild kenny

22.03.2016, 02:42
Antworten

@jojo ich finde die nicht ips displays von acer aber auch nicht top. die ips displays sind aber echt schön

Jo jo (Gast)

22.03.2016, 21:00
Antworten

@Jo jo: was bitte ?

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)