Angebot
37
Post Thumbnail

[Android] 50GB Cloud-Speicher

04.07.2013
von: Google Play

Peter hat uns einen ganz interessanten Info-Deal zukommen lassen, der wohl für einige eine echte Alternative sein könnte. Ich zitiere direkt mal den Beitrag bei Android-User, danach könnt ihr Euch selbst ein Bild davon machen:

„Kim Dotcom alias Kim Fischer ist eine der provozierendsten Figuren der Internet-Welt. Nach dem unrühmlichen Ende des Sharehosters Megaupload ist er nun mit dem Nachfolger MEGA am Start. User können dort bis zu 50 GByte Daten voll verschlüsselt ins Netz laden, selbst MEGA kann als Betreiber die Daten nicht einsehen. Der wohl wichtigste Punkt bei Mega ist die Größe des kostenlosen Online-Speichers von 50 GByte und die Tatsache, dass Mega alle Dateien vor dem Upload mit einem individuellen Key des Users aufwändig verschlüsselt. So kann selbst Mega nicht die Inhalte zum Dienst hochgeladenen Daten nicht einsehen — und dementsprechend auch nicht bei Urheberrechtsverletzungen reagieren. Dateien und ganze Ordner lassen sich bei Mega über Links mit kryptographischen Schlüsseln teilen.“

Offiziell handelt es sich noch um den Beta-Status, aber im Test lief die App problemlos und auch die Bewertungen lesen sich soweit sehr gut. Nachfolgend gehts nochmal zum Blog-Beitrag und wenn ihr schon im Play Store seid, würden wir uns wie immer über eine Bewertung freuen 😉

Anonymous (Gast)

04.07.2013, 19:57
Antworten

Geil Kim kriegt meine Daten ! Geiler Aprilscherz.
Wer glaubt denn an eine nicht zu knackende Verschlüsselung *gg*

Profilbild Ixus

04.07.2013, 20:00
Antworten

Sorry aber wer diesen Cloudspeicher seriös findet, dem ist nicht zu helfen. Denkt Bitte nach, was ihr dort speichert.

Profilbild Yoenrique

04.07.2013, 20:08
Antworten

Ich sage nur NSA!

Profilbild kiko

04.07.2013, 20:12
Antworten

egal wo man speichert die amerikaner können so oder so alles mitlesen und sehen.
also immer ein Speicherstick benutzen scheisse auf den kostenlose Speicher.

Profilbild tushy

04.07.2013, 20:12
Antworten

Datenschutzapostel.

Profilbild OnkelDan

04.07.2013, 20:18
Antworten

Ach, für irgendein zeug zu speichern reicht es.

Profilbild unique

04.07.2013, 20:21
Antworten

@yoenricke:

das ist vermutlich noch der seriöseste cloudanbieter (da verschlüsselt).

wer keinem traut sollte mal über owncloud nachdenken.

Profilbild Mr MadCap

04.07.2013, 20:21
Antworten

Wenn ich mal n Backup meines Rechners brauche ruf ichbdie NSA an. Ist doch n guter Service.

Profilbild unique

04.07.2013, 20:21
Antworten

yoenrique*

Profilbild Jeronim0

04.07.2013, 20:22
Antworten

Zumindest isset() keine Stasi 😛

Anonymous (Gast)

04.07.2013, 20:27
Antworten

Wieso Amerika? Der Betreiber und die Server sitzen in Neuseeland.

Profilbild Lancorian

04.07.2013, 20:39
Antworten

stimmt, praktisch mit dem Backup lol

Profilbild Mevel

04.07.2013, 20:42
Antworten

Own cloud ist top! Folder sync app dazu und Daten sind von überall benutzbar. Incl ssl Verschlüsselung und salt. Ja Salz! Um die Verschlüsselung zu salzen und die hashs am ende nicht rekonstruierbar zu machen… Zumindest nicht ohne Benutzer und passwort. Läuft auf meinem raspberry pi. Mit 1 Tb. Genial! Bei Interesse gern fragen!

Profilbild Dimmi

04.07.2013, 20:47
Antworten

Heißt der nicht Kim Schmitz? ^^

Profilbild Volvox

04.07.2013, 20:49
Antworten

Denkst du…

Profilbild myhump

04.07.2013, 20:54
Antworten

genau jetzt wird king kong doppelagent und vernetzt seine Datenbank einfach mit der nsa … ne mal lieber nicht machen…
aber es werden sich bestimmt tausend e dort anmelden…

Anonymous (Gast)

04.07.2013, 20:57
Antworten

und wenn Kim den Laden wieder in den Sand setzt, sind die Daten wie bei Megaupload verschwunden

Profilbild appnewbie

04.07.2013, 20:59
Antworten

schön daß man hier Kommentare posten kann. Bessere Unterhaltung kann ich mir kaum vorstellen. Der Hinweis auf Owncloud ist interessant. Danke dafür, und viele Grüße such an die Mitleser von NSA…

Profilbild Agamemnon

04.07.2013, 21:05
Antworten

Falls die NSA hier mitliest, könnt Ihr mir bitte meine Dateien zusenden die bei Mega-Upload inzwischen gelöscht wurden ?
Ihr könnt es auch direkt auf meinem Netzwerspeicher zuhause ablegen.
Danke.

Anonymous (Gast)

04.07.2013, 21:11
Antworten

Ihr habt irgendwie keine Ahnung glaube ich.
Kim Schmitz ist ja einfach nur genial. Wer seine Geschichte kennt, der weiß, dass er lieber in den Knast gehen würde, bevor er irgendwelche Daten an die NSA weitergibt.

Profilbild vanpelt

04.07.2013, 21:18
Antworten

Wenn es um Datensicherheit geht, vielleicht lohnt sich ein Blick auf Wuala.

Profilbild Checker

04.07.2013, 21:27
Antworten

Leute achtet darauf, dass wenn ihr eure Daten auf einen so genannten Cloud Server abspeichern wollt ,dass der Anbieter auch seriös ist. Bedeutet, Anbieter sollte Referenzen vorlegen können, gute Bonität haben, Sitz in Europa haben. Empfehlung, der Amazon Cloud Server in Irland ist zu empfehlen, jedoch kostenpflichtig.

Anonymous (Gast)

04.07.2013, 21:35
Antworten

was ist seriöser als KS? Dem würde ich alles anvertrauen!

Profilbild colorando

04.07.2013, 21:51
Antworten

bei owncloud ist sicherlich sicherer vor dem Zugriff anderer, der Sync Client jedoch hat bei mir schon Datenverlust verursacht. Hab mir dann den Quellcode mal angeschaut und es war das schlimmste was mir je untergekommen ist (für Insider: goto im C-Code). Wer nur die Weboberfläche benötigt, ok. Aber der Client ist Schrott. Nutze jetzt Seafile und bin sehr zufrieden.

Profilbild Pauli85

04.07.2013, 22:13
Antworten

Wenn ich das hier schon wieder lese, man solle nichts Online speichern wegen der NSA… Ihr habt auch bestimmt nur sensible Daten die ihr speichern müsst, oder?
Außerdem ist dieser Dienst aufgrund der Verschlüsselung noch einer der Besten, nicht so wie der erste Redner behauptet.

Profilbild Miketc18

04.07.2013, 22:37
Antworten

Ein Hallo an alle die immer bei den neuesten Trends dabei sein wollen/müssen. Daten in die Cloud schieben ist out! Der neueste Trend heißt: Daten in den Wind schießen. Kann ich nur jedem empfehlen. Muss man mal gemacht haben! Gibt voll die „Drohnung“! Außerdem ist die NSA damit noch nicht vertraut. ;-))

Profilbild macianer

04.07.2013, 23:13
Antworten

Bald kann man seine Daten bestimmt auch zum Mond schießen. N(A)SA Cloud.

Profilbild sedi

04.07.2013, 23:17
Antworten

Ich persönlich hab für mich immer noch keinen Grund gefunden,50GB an Daten irgendwo anders auf der Welt zu speichern.Um sie über all dabei zu haben gibt es auch einfachere Methoden.Mobil macht es wegen der begrenzten Datentarifen auch keinen Sinn.Ich bin mir aber sicher das diejenigen,die ihre Daten um mehr als die halbe Welt zum guten Kim schicken,sicher einen guten Grund haben werden! 😉

Profilbild Jailer

04.07.2013, 23:56
Antworten

@doktor s. ne ist klar wer seine vorgeschichte kennt. lachhaft. ich kannte ihn persönlich. einfach nur kriminell. zockt jeden ab, und wer nicht zahlt droht er. ne dann lieber kein cloud und kauf mir nen nss und kann drauf zugreifen.

Profilbild na_schön2

05.07.2013, 00:19
Antworten

Fischer? Der heißt Schmitz

Profilbild pennywise

05.07.2013, 06:10
Antworten

honeypot

Anonymous (Gast)

05.07.2013, 06:49
Antworten

„So kann selbst Mega nicht die Inhalte zum Dienst hochgeladenen Daten nicht einsehen“ doppelte Negation, also kann Mega doch in die Daten einsehen??

Profilbild Pixxel

05.07.2013, 06:50
Antworten

was habt ihr denn? Man muss ja nicht seine Kontodaten da in nen Worddokument speichern. Aber um mal z.B. nen Spielstand nen Freund zu schicken, is es ideal

Profilbild flackpoint

05.07.2013, 09:20
Antworten

Es handelt sich hierbei doch ganz offensichtlich nicht um einen Cloud Speicher um persönliche Daten zu speichern. Das ist einfach ein neuer OneClick Hoster, der optimal zum Filesharing genutzt werden kann…

Anonymous (Gast)

05.07.2013, 09:24
Antworten

– lustig eure Meinungen zu lesen – eins ist Fakt – alles was ihr online speichert kann von irgendjemand mitgelesen werden – dieser Run auf irgendwelche Onlinespeicher ist ein Witz – Meine Daten liegen auf meiner NAS zu Hause ( 6TB -jederzeit erweiterbar) – diese kann ich auch weltweit mit jeden Betriebssystem abrufen – Diese Daten gehören mir – ich kann sie jederzeit abschalten – und mehrere Hardware Backups schützen vor Verlust – also Liebe Leute mal wieder nachdenken – Festplatten so günstig wie nie – lasst euch ein NAS zum Geburtstag schenken – und EURE DATEN GEHÖREN WIEDER EUCH !!!

Profilbild Ronin

05.07.2013, 09:32
Antworten

jetzt hab ich wirklich erstmal mehr als genug Onlinespeicher! 🙂
Danke!

Profilbild Dimmi

05.07.2013, 13:39
Antworten

Na ollertom, alles was du über das Internet sendest kann eingesehen werden. Da spielt es keine Rolle, wo es gespeichert wurde, solange die Daten übers Internet gehen..

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)