-54%
6
Post Thumbnail

1,83€ 3,99€

[Android/iOS] Plex

11.02.2014
von: plex.com

Nicht wenige in der Community werden wohl zu Hause eine Multimedia-Lösung installiert haben in Form von NAS, Raspberry Pi und Konsorten. Die meistgenutzte Software ist dann XBMC, aus dessen Code auch Plex enstand – und die Apps hierfür sind aktuell reduziert zu haben (iOS 1,79€ / Android 1,83€)

von appgefahren.de:
„Die Universal-App bietet eine Möglichkeit, auch mit dem Smartphone/Tablet komfortabel auf seine Medien-Bibliothek zuzugreifen, die man an seinem Computer (kostenlose Downloads für Windows, Mac OS X, Linux und NAS-System) verwaltet. Die Plex-Applikation ist vor allem dann praktisch, wenn man nicht immer nur am Computer auf seine Medien zugreifen möchte.“

Ich hab mal auf die Website verlinkt, unter der Beschreibung gehts direkt zu den Apps. Wer das System bisher noch gar nicht kennt, kann sich mal ein wenig einlesen oder direkt das Review bei Youtube ansehen, was schon sehr viel Einblick in die Möglichkeiten bietet. Außerdem wird Chromecast bereits unterstützt (aktuell nur PlexPass-Besitzer, kommt aber für alle)

Profilbild P4mpersb0mber

11.02.2014, 10:29
Antworten

Plex gibt es ja auch für Synology aber ich erkenne da keinen Mehrwert gegenüber der Videostation.

Anonymous (Gast)

11.02.2014, 12:20
Antworten

hm, ich versuch mal.. zuerst.. der DLNA-Standard, den es nun seit Jahren gibt, ist der letzte Mist, die die sich den Kram ausgedacht haben, gehören auf den Scheiterhaufen.. Sowas von Inkompatibilität hab ich noch nicht gesehen, die Hersteller sind da wohl i.d.R. homogen unterwegs. Selbst Lösungen wie Twonky etc. kommen schnell an Ihre Grenzen, wo aus meiner Erfahrung der Twonky noch am besten funktioniert! Ich habe einige Lösungen ausprobiert von Softwarebasierend auf PC bis hin zu Lösungen auf dem NAS. Ich hab ein QNAP-NAS und einen Haufen Multimedia-Dateien zu verwalten. Die eigene Lösung auf dem QNAP ist sehr eingeschränkt und nur bedingt zu empfehlen. Für User die out of the Box Funktion haben wollen und wenig Ansprüche auf Verwaltung/Struktur etc., die kommen mit den Lösungen klar. Als ich gesehen hab, dass ich auf meinem Bluray-Player eine Plex-App installieren kann, hab ich auch auf meinem NAS die Servervariante installiert, da für mein NAS out of the box mitangeboten. Den PlexServer hab ich also installiert mir die Optionen und Verwaltung angeschaut und laufen (Index erstellen) lassen, nur hat sich dieser bei meinen Dateien aufgehängt, waren wohl zuviele. Danach hab ich den Kram wieder dezent deinstalliert, soviel zu Plex. Übrigens macht der Twonky in einer etwa 2 Jahre alten Versionen an der Stelle keine Mucken..

Anonymous (Gast)

11.02.2014, 13:50
Antworten

Plex ist für Client-Server basiertes Streamen (also ein Computer auf dem die Medien liegen und diverse Abspielgeräte im Netzwerk) aus meiner Sicht die beste verfügbare Lösung. Die Installation ist einfach, die Darstellung der Medien super und durch das Transcoding geht immer alles, unabhängig vom verwendeten Codec, dem Abspielgerät und der Bandbreite! Leider mit einer Einschränkung: Da Plex vor allem durch das Transcoding recht hohe Hardwareanforderungen auf der Serverseite besitzt, ist es nur bedingt für NAS geeignet. Die Software läuft auch nur bei Synology&Co aber überfordert den kleinen Prozessor der heute gebräuchlichen NAS leider. Alle die von ihrem PC/Mac streamen wollen, für die ist Plex hingegen das beste was es gibt.

Profilbild Makaay

11.02.2014, 14:23
Antworten

Ich greife immer auf meinem Tab auf Nas Medien zu. Mit EsFile explorer und diversen Medienplayern funzt das doch super. Also ich weiß ja net

Profilbild gnarf

11.02.2014, 16:47
Antworten

Kommt mit DVD isos nicht klar. Schade. Soll mit Chromecast funktionieren. Egal, guter Preis! Gekauft.

Profilbild Ozan

11.02.2014, 17:40
Antworten

Also ich nutze auch ein Synology mit Medienserver DLNA zum TV etc. und Netzwerk Zugriff über Android/Windows/Mac. Funktioniert einwandfrei.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)