-13%
25

152,15€ 174,00€

Apple AirPods (kabellose In-Ear Kopfhörer mit Ladecase)

19.08.2017
von: telekom.de

Wer auf der Suche nach wirklich kabellosen Kopfhörern ist, wird früher oder später auch auf die Airpods von Apple stoßen. Diese sind auch für Android-User geeignet, dann aber nicht mit allen Funktionen. Wer sich aktuell für den Telekom Reservierungsservice anmeldet (unverbindliche Voranmeldung für das neue iPhone) bekommt im Anschluss einen 15% Rabattgutschein für Zubehör aus dem Telekomshop. Somit könnt ihr dann die Airpods für nur 152€ kaufen. Für Apple eine gute Ersparnis:

>> Zum Telekom Service anmelden
• 15% Rabattgutschein erhalten
• Z.B. für Apple Airpods nutzen
• Apple Airpods für 152€ statt 174€
• Sofortige Lieferzeit von 1 – 4 Tage
Die Airpods sind zwei einzelne Kopfhörer, welche im Stereo- oder Monobetrieb genutzt werden können. Sie kommen in der praktischen Ladeschale, welche den Kopfhörern bis zu 24h Wiedergrabe bescheren (aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das stimmt). Eine einzelne Ladung der Hörer hält bis zu 6h bei durchgängiger Musikwiedergabe. Sollte der Akku dann mal leer sein, reichen 15 Minuten aufladen in dem Case für weitere 3 Stunden Laufzeit. Beide Ohrstecker haben eingebaute Mikrofone und können somit auch als Headset genutzt werden – entweder einzeln oder zusammen.

Der Chip in den Kopfhörern merkt z.B. wenn ihr die Hörer aus dem Ohr nehmt und stoppt so automatisch die Wiedergabe. Der Sound ist ganz okay und in jedem Fall besser als die originalen Apple Kopfhörer. Aber das Coole an den Kopfhörern ist die sehr einfache Usability. Hier ist noch ein ausführliches Video zu den Kopfhörern:

+ Akkulaufzeit genial
+ Zwei einzelne Hörer
+ Ladecase ist dabei
+ Klangqualität ist gut
+ Einfache Koppelung
– Android fehlen Funktionen

Nyze (Gast)

14.08.2017, 11:39
Antworten

Richtig günstig die Teile. Für den Preis kriegt man bestimmt nicht besseres 😵

Profilbild Flummi

14.08.2017, 12:39
Antworten

Vor allem sieht das beim Tragen richtig bescheuert aus. Und endlich wieder ein weiteres Gerät, das Strom benötigt…

Profilbild stefan

14.08.2017, 13:31
Antworten

… das ganze Formular ist übrigens unverbindlich, der Code kommt dann nach 15min per Mail

Kommentarbild von stefan

Stephan83 (Gast)

14.08.2017, 13:58
Antworten

Habe die pods jetzt drei Monat in Gebrauch und bin schwer zufrieden… klar haben ihren Preis aber in Verbindung mit iPhone oder iPad einfach nur gut…

Nyze (Gast)

14.08.2017, 14:28
Antworten

@stephan83 hat man als Applenutzer denn eine andere wahl als zufrieden zu sein? Ich mein bei dem Preis kann man sich ja nicht die Blöße geben 😉

Profilbild Dominik

14.08.2017, 14:34
Antworten

@Nyze: Ja ich hab die Dinger auch und muss sagen wer stark Audiophil ist, sollte die Finger von den Dingern lassen. Der Klang ist echt solide, aber nicht überragend. Diese einfache Usability und die super starke Akkulaufzeit machen meiner Meinung nach hier die Vorteile aus und rechtfertigen (im Vergleich zu Mitbewerbern) auch den Preis!

Profilbild Newteaser

14.08.2017, 15:50
Antworten

Ist natürlich Geschmackssache, aber hier laufen auch inzwischen einige Leute damit rum und ich frage mich instinktiv, warum die Zahnbürstenkopfe in dem Ohren haben. Die Dinger sehen für mich einfach lächerlich aus :D. Aber wems gefällt

Profilbild blauwasser

14.08.2017, 18:35
Antworten

„der sound ist ganz okay“
Klar, ich kauf mit Kopfhörer für über 150€ und der Sound ist dann „ganz okay“.
Ist ja nicht so, dass der Sound DAS wichtigste bei einem Kopfhörer ist..

Profilbild filby27

14.08.2017, 19:47
Antworten

Wielang ist der Gutschein für Telekom gültig? Gibt es da eine Begrenzung?

Profilbild kindle

17.08.2017, 08:09
Antworten

@filby27: Gutschein ist gültig bis Ende 2017 und nur auf verfügbares Zubehör aus dem Telekom-Shop (offline und online)

Pokerz (Gast)

19.08.2017, 08:44
Antworten

Ich hab Bluetooth Kopfhörer für 18€ gekauft die die hören viel besser an als die Airpods an

Profilbild maverick91

19.08.2017, 08:54
Antworten

Apple merkt die Einschläge echt nicht mehr, Produktionskosten belaufen sich auf höchsten 20-30$ und die wollen die Stöpsel für 500% verscherbeln, sicher ist es Geschmackssache, ebenfalls ist es jedem selbst überlassen, Apple den Hintern zu pudern, aber allein der Vernunftswegen würde ich jedem nur anraten sich nach was anderem unzuschauen. Preis/Leistungstechnisch kann ich persönlich Teufel und Sony empfehlen, klanglich und preislich den Apple Eiern um einiges überlegen.

alexzico (Gast)

19.08.2017, 08:57
Antworten

@Pokerz: welche hast du dir denn geholt?

Profilbild Mohadib83

19.08.2017, 09:03
Antworten

die sehen aus wie die Aufsteckbürsten von elektrischen Zahnbürsten

Infidel (Gast)

19.08.2017, 09:16
Antworten

Man wird in Produktionkosten überall abgezckt !! Schuhe werden international mit 3 Dollar gehandelt und im Laden kosten Sneaker dann 100€ und mehr. Der VW Golf hat kosten von ca 5000€ und steht im Laden für ….. Es machen alle so.

Profilbild JoJo

19.08.2017, 10:24
Antworten

Ich hab mir mal zum Test so billige Bluetooth Kopfhörer für 30 € bei Amazon gekauft. Gingen direkt wieder zurück. Die hatten eine enorme Zeitverzögerung. Beim Filme ansehen kam der Ton Zeitversetzt zu spät. Es war also unmöglich damit Videos anzusehen. Hat jemand Erfahrung damit bei den Apple Airpods? Vielleicht auch in Verbindung mit dem Android Handy?

Profilbild Mohadib83

19.08.2017, 10:31
Antworten

@JoJo: für diese Problematik gibt es bei guten Playern die Möglichkeit die Zeitverzögerung anzupassen.

Jonycleo (Gast)

19.08.2017, 10:47
Antworten

Klanglich ist es immer Schwer Kopfhöhrer zu bewerten da ein „guter“ Klang so subjektiv ist wie das was einige „gute“ Musik nennen. Der Kaufpreis ist sicherlich kein Indikator für Qualität und es sollte jedem bewusst sein das die Hersteller natürlich Gewinn machen möchten und sich entsprechend einen großen Aufschlag zu den Herstellungskosten vom Endkunden bezahlen lassen. Allerdings sollte man nicht meinen das andere Hersteller also Sony, Teufel, Bose und
Co. (welche i.d.R. sowieso minderwertige Treiber verbauen) dies anders handhaben als Apple. Der Unterschied ist das Apple lange Zeit als Statussymbol galt und dies teilweise immer noch so ist. Diese Umstände lassen sich die Hersteller natürlich auch bezahlen.
Offtopic: Ich habe gute Erfahrungen mit Fischer Amps gemacht (FA3). Die bekommt man bei Thomann für ca. 240€ sind Kabelgebunden und werden eigentlich fürs Studio benutzt da diese Köpfhöhrer fürs Monitoring entwickelt wurden. Auf jedenfall ist bei mir damals klanglich die Sonne aufgegangen und man hört Töne in Songs die ich mit HiFi Köpfhörern nicht hätte rausgehört.

Profilbild Giasinga

19.08.2017, 11:33
Antworten

@maverick91 die BT-Earpods ohne Kabel von Sony oder Teufel musst mir zeigen. Da gibt’s wohl eher keine. Dass es mit kabellose BT-Earpods noch Probleme mit Sound gibt, ist nicht neues. Da versuchen sich einige Firmen daran und bisher kam das Highlight schlechthin noch nicht wirklich raus. Selbst Bragi ist noch nicht das Gelbe vom Ei.

Profilbild filby27

19.08.2017, 12:01
Antworten

Danke Kindle. Habe bereits für meinen Mann und ich mich zugeschlagen.

Profilbild ichbinderthomas

19.08.2017, 14:27
Antworten

Verstehs nicht. Habs 5x mim registrieren versucht, eine E-Mail bekomm ich aber trotzdem nicht ….

Profilbild bd1283

19.08.2017, 14:44
Antworten

Dito, vielleicht zu viele Anfragen. Abwarten und Tee trinken

Profilbild LinusAdel

19.08.2017, 15:41
Antworten

Habe bei der Telekom angerufen, die führen momentan Wartungsarbeiten durch… geht wohl erst Montag wieder oder so -.-*

reddrgon86 (Gast)

20.08.2017, 09:44
Antworten

Wie bereits erwähnt worden ist, ist der Hauptvorteil die überragende Usability. Ich nehme sie aus dem ladedock und sie sind sofort verbunden. Zudem kann ich mir die Ladestand direkt auf dem iPhone anzeigen lassen. A propos Akku. Zusammen mit der Ladung im Dock halten die Teile fast 24 Stunden durch. Sehr audiophile Nutzer würden sich in diesem Segment sowieso keine Kopfhörer kaufen. Die sind dann eh meist um einiges teurer und kommen mit strippe.

08/15 (Gast)

20.08.2017, 19:05
Antworten

Es verdienen an den Dingern vor allem noch viel mehr Leute als nur die Hersteller – Verpackung, Transport, Einzelhandel, Werbung, etc. pp. Im Leben gibt’s halt nix umsonst. Erstaunlich ist dann aber doch ein bisschen, wie andere Hersteller das machen, Elektronik bauen, die inzwischen locker an die „Großen“ ran kommt und der Preis liegt weit unter dem von Apple, Samsung und Konsorten. Noch erstaunlicher finde ich allerdings das „Fanboy-und-girl“-Gemüt von manchen meiner Mitmenschen. Egal, was das technische Datenblatt sagt, wo nicht ein gewisser Name drauf steht, das wird nicht gekauft. Da können einen die Fakten noch so dolle in den Allerwertesten beißen – aber gut, wer so doof ist, dem ist eh nicht mehr zu helfen und soll sein sauer verdientes Geld ruhig ein paar Managern in den Rachen werfen. Die lachen sich derweil schlapp und fragen sich, wie weit sie es noch treiben können ohne jede Gegenwehr.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)