-24%
32
Post Thumbnail

762,91€ 999,00€

Apple MacBook Air 11,6″ Notebook

14.07.2011
von: meinpaket.de

>> mit Gutscheincode: „MP28PREISTIPP“

Es basiert zu 100% auf Flash-Speicher für ein schnelleres Reaktionsverhalten und für noch mehr Zuverlässigkeit. Es ist mit einem Multi-Touch Trackpad und einem hochauflösenden Display ausgestattet. Die FaceTime Kamera ist noch flacher als die Kamera vom iPhone 4 und bietet optimale Videoqualität. Trotz seines kompakten Formats liefert das MacBook Air vollen Stereosound. Und obwohl es unglaublich dünn und leicht ist, hält seine große Batterie stundenlang. Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit, Effizienz und immer sofort kabellos und drahtlos einsatzbereit.

* Gehäuse: Präzisions-Unibody-Aluminiumgehäuse
* Prozessor: 1,4 GHz Intel Core 2 Duo
* Arbeitsspeicher: 2 GB DDR3 SDRAM mit 1066 MHz On-Board (maximal 4 GB)
* Grafik: NVIDIA GeForce 320M Grafikprozessor mit 256 MB DDR3 SDRAM,
* Video: FaceTime Kamera, Mini DisplayPort mit Unterstützung für DVI, VGA,
* Speicherkapazität: 64 GB
Dual-Link-DVI und HDMI (erfordert Adapter, die separat erhältlich sind)
* Display: 29,5 cm (11,6″) Hochglanz-Widescreendisplay (29,46 cm Diagonale) mit LED-Hintergrundbeleuchtung, 1366 x 768 Pixel
Mac OS X Snow Leopard

Wir bitten von „Apple-vs-Windows“-Schlagabtausch abzusehen 😉

Nukular (Gast)

14.07.2011, 11:38
Antworten

Beim air muss selbst ich sagen, Respekt steve! Auch wenn ich so dünne teile nicht mag, kommen nur immer so zerbrechlich vor 🙂

Michael (Gast)

14.07.2011, 11:54
Antworten

Ein uralter Core Duo mit 1,4 GHz für den Preis… Oh Mann, Technik von vor 6 Jahren. Das Ding steckt jeder 400 Euro PC weg. Aber da Apple- Fanatiker schon immer unglaublich viel Kohle für Technologie von gestern ausgeben und sich zusätzlich freiwillig funktionell einschränken lassen, verdienen sie es nicht anders. ich kann nur den Kopf schütteln.

r0LeX (Gast)

14.07.2011, 11:55
Antworten

michael hat recht

gg (Gast)

14.07.2011, 11:55
Antworten

akku hält beim 11 zoller maximal nur 5 std. aber trotzdem klasse teil.

smash (Gast)

14.07.2011, 12:04
Antworten

Apple hat einige sehr gute Funktionen z.b Kalender jedoch muss jeder selber wissen ob er esag oder eben nicht

Freddy (Gast)

14.07.2011, 12:18
Antworten

@smash Google Kalendar ist kostenlos und überall verfügbar;-)

Mathias (Gast)

14.07.2011, 12:27
Antworten

@Michael +1 😉

Sven (Gast)

14.07.2011, 12:31
Antworten

Ganz klar, apple pcs sind was für leute dei keine Ahnung haben und mit einem anständigen windows nicht zurecht kommen. Und man zahlt locker 400 euro nur für das Apple Symbol

unsichtbar (Gast)

14.07.2011, 12:48
Antworten

finde ich toll, dass man auf die veraltete technik hinweist. kann ja jedem user passieren, dass er blind zugreift^^

Robert (Gast)

14.07.2011, 13:01
Antworten

Bin selbst (noch) kein Apple-User,aber ich kann die Kritik am Preis nicht verstehen!Klar sind sie teurer,aber ich möchte nicht wissen wieviele Leute,die auf die Preispolitik von Apple schimpfen,einen BMW,Audi,Mercedes,etc… zu hause stehen haben,wo man doch deutlich billigere Autos mit der gleichen Ausstattung bekommt!Und im Automotivebereich ist diese Preisspanne um ein vielfaches größer!

Sven (Gast)

14.07.2011, 13:02
Antworten

@freddy man kann den apple kalender doch nicht mit dem von google vergleichen, der speichert deine termine und kontakte online und macht dein privatleben im netz transparent, das ist wohl keine alternative

andy (Gast)

14.07.2011, 13:05
Antworten

michael +100

David (Gast)

14.07.2011, 13:16
Antworten

Apple for Ever:-)))

pwnis (Gast)

14.07.2011, 13:19
Antworten

ich finde schon das es sinn macht 1000€für nen kalenderprogram auszugeben
nicht

Freddy (Gast)

14.07.2011, 14:01
Antworten

@Sven Ein Kalender macht nur Sinn, wenn man ihn immer dabei hat -> Smartphone also muss man auch syncen und dann kriegt es sowieso jemand mit und wer sagt, dass er den Kalender unterwegs nicht braucht, der braucht auch keinen. Aber generell ist es kein Argument für Mac OS da gibt es deutlich bessere als iCal.

unsichtbar (Gast)

14.07.2011, 14:41
Antworten

also lohnen sich 1000€ nicht für den kalender? kann man’s dann wenigstens als mauspad benutzen oder lohnt sich’s auch net?

Nico (Gast)

14.07.2011, 14:54
Antworten

oder als pizzateller, wenn ich vor meinem Windowssystem sitze. und außerdem kann man mit einem schwarzen edding wunderbar memos und kalendereinträge auf dem weißen gehäuse vermerken. wenn man das gerät dann immer dabei hat, brauch man auch nicht syncen… also total sicheres os….

Paul (Gast)

14.07.2011, 14:55
Antworten

@Robert, du vergleichst äpfel mit Birnen.

Sven (Gast)

14.07.2011, 15:47
Antworten

diese runde wird ja immer niveauvoller..offensichtliche apple-neider (nein, ich habe auch keinen) verstehen nicht, dass masse nicht immer klasse bedeutet.der admin wolke genau diese diskussion vermeiden, falls ihr das überhaupt gelesen haben solltet…

Sven (Gast)

14.07.2011, 15:53
Antworten

…ach ja,pizza & pc, das sagt natürlich einiges aus.. 🙂

Michael (Gast)

14.07.2011, 18:06
Antworten

@Robert
Stimmt! BMW verkauft auch alte e36 zum Preis vom neuen e90 abzüglich 15% auf Liste. So ein Quatsch! Aber lasst euch nur weiter ver’Apple’n, damit der Steve noch mehr Geld hat, neue Patente und Technologien zu entwickeln, mit denen er euch überwachen kann.

Binary (Gast)

14.07.2011, 18:06
Antworten

Der 400 € PC ist aber nicht einer der dünnsten computer der welt und das betriebssystem ist hält ein unixartiges. Das kannst du nicht so einfach vergleichen. Ich nutze einem Mac und bin Wirtschaftsinformartiker.

joe (Gast)

14.07.2011, 18:51
Antworten

@Robert, die Preisspanne ist viel größer für vergleichbare Technologie??
beim absoluten preis vielleicht, relativ gesehen auf keinen Fall. und da das relative Verhältnis alles ist was zählt, ist das Argument leider: fail.

alte Technik für viel Geld = Apple

John (Gast)

14.07.2011, 18:55
Antworten

Apple ist aber super fuer grafiker…das handling ist auch geil….

pwnis (Gast)

14.07.2011, 19:00
Antworten

apple hat den großen vorteil eines geschlossenem betriebssystem wodurch viren und hackangriffe minimiert werden
für professionelle zwecke ist apple auf jeden fall top wer nur was zum rumdalen braucht kommt auch sehr gut mit anderen alternativen zurecht

Binary (Gast)

14.07.2011, 20:43
Antworten

@ joe schau die mal das mac pro und mac book pro an. Das ist definitiv keine alte technik

Malte (Gast)

14.07.2011, 21:46
Antworten

Hört doch einfach auf! Wenn euch das Angebot nicht gefällt, dann schauts eich nicht an und hört auf rumzumeckern. Meine Fresse ey, langsam nervt ihr wirklich…

xmaggusx (Gast)

15.07.2011, 00:54
Antworten

Ich hab nen Apple und kann ihn nur empfehlen. Ist zwar teurer als ein vergleichbarer Windows computer, hat dafür aber schon ne menge Software für semi-professionelle Anwender, wo man bei einem Windows PC auch noch mal mehere hundert Euro zahlt. Dazu kommt der hohe wiederverkaufswert auch nach 3 jahren, den man beim PC nicht hat. Dadurch ist ein Apple rechnerisch nach 3 jahren günstiger als ein vergleichbarer PC, den man zur selben Zeit kauft.

Petty (Gast)

15.07.2011, 06:09
Antworten

@xmaggusx. endlich ein fundierter Kommentar. Danke!

Den Polemikern hier kann man nur ebenso polemisch antworten:

„keine Zähne im Maul, aber ‚La Paloma‘ pfeifen wollen. . .“

gaul (Gast)

15.07.2011, 10:23
Antworten

ich bekomm gleich son ding geschenkt…juhu

gaul (Gast)

15.07.2011, 10:23
Antworten

…wird dann.weiterverkauft ;))

Androidler (Gast)

16.07.2011, 11:30
Antworten

Apple ist totaler Müll. Hab mir so ein Teil mal gekauft. 1800€ für total langsame Hardware. Dafür schön buntes OS. Hab das Teil glücklicherweise zu nem guten Preis wieder verkauft. Schöne Bedienung, ansonsten völlig überteuert und überflüssig. Windows 7 ist gut genug. Und iOS ist Bevormundung und Zensur pur. Von mir kriegt iGod Steve keinen Cent.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)