-16%
18
Post Thumbnail

1.599,00€ 1.899,00€

Apple MacBook Pro 15″ (Mid 2012)

09.07.2013
von: apple.com

Allzu häufig kommt es nicht vor, dass wir über die MacBooks von Apple schreiben können, da diese kaum im Angebot sind. Apple selbst hat aber gerade welche als Refurbished-Ware mit 300€ Ersparnis drin: Ihr bekommt ganz regulär 1 Jahr Gewährleistung darauf

Details:
CPU: Intel Core i7-3610QM, 4x 2.30GHz • RAM: 8GB • Festplatte: 256GB SSD • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: NVIDIA GeForce GT 650M, 1GB, HDMI • Display: 15.4″, 2880×1800, glare, IPS • Anschlüsse: 2x USB 3.0, 2x Thunderbolt • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0 • Card reader: SDHC/SDXC • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: Mac OS X 10.7 Lion inkl. iLife • Akku: Li-Polymer • Gewicht: 2.02kg • Besonderheiten: beleuchtete Tastatur, Multi-Touch Trackpad • Herstellergarantie: 12 Monate

Wer sich sowieso bereits mit dem Kauf auseinder gesetzt hat, braucht warscheinlich nicht sehr viel mehr Infos als den Preis… für alle anderen möchte ich noch das sehr ausführliche Fazit von Notebookcheck anhängen:

+ Schlankes und leichtes Gehäusedesign
+ Verarbeitungsqualität, Haptik & Stabilität
+ USB 3.0 und HDMI nun integriert
+ Eingabegeräte samt Tastaturbeleuchtung
+ Hochauflösender Bildschirm (220 DPI, IPS)
+ Überzeugende Displaymesswerte
+ Gute Anwendungs- und Grafikleistung
+ Hochwertige Stereo-Lautsprecher
+ Akzeptable Akkulaufzeiten (Mac OS X)

– Gehäuse kann sehr heiß werden
– Überschaubarer Schnittstellenumfang
– Adapter für weitere Schnittstellen notwendig
– Wartung der Komponenten kaum möglich
– Nur 12 Monate Garantielaufzeit ab Werk
– BTO-Optionen vergleichsweise teuer
– Viele Programm sind bisher nicht optimiert (HiDPI)
– Bei Belastung ist das Notebook deutlich hörbar

Profilbild GermanGigaDepp

09.07.2013, 08:35
Antworten

Bei dem Preis nur 12 Monate Garantie? Das ist schon dreist

Profilbild DrInsane

09.07.2013, 08:39
Antworten

Apple halt…

Profilbild Mr A

09.07.2013, 08:45
Antworten

wahr. wenn man schon so viel Geld ausgibt sollte man mindestens 24 Monate verlangen außer der Anbieter vertraut seinem eigenen Produkt nicht

Profilbild Multifrucht

09.07.2013, 08:59
Antworten

tjop…einfach mal die Medien verfolgen 😉 wir sind hier in Deutschland, da ist die mindest Garantiezeit vorgeschrieben. ..also wumpe was Apple schreibt

Profilbild Pixxel

09.07.2013, 09:03
Antworten

die „1“ vorne weg und es wär mal was 😉

Profilbild dura

09.07.2013, 09:14
Antworten

Man hat trotzdem 24 Monate Gewährleistung also sich nicht blenden lassen und auf sein Recht beharren

Profilbild dura

09.07.2013, 09:15
Antworten

Sorry verlesen .-.

Profilbild Scotcheddy

09.07.2013, 09:25
Antworten

Ist auch bei hp und diversen anderen so!

Profilbild Mr X

09.07.2013, 09:28
Antworten

Ja .. aber nach > Monaten musst du wenn du Gewährleistung einfordern willst den Beweis erbringen dass der Defekt schon beim Kauf bestanden hat, was fast unmöglich ist also hilft die vorgeschriebene Gewährleistung nur 6 Monate weshalb es in Deutschland üblich ist 24 Monate freiwillige Garantie unter eigenen Bedingungen anzubieten.

Das sind alles Rückläufer und veraltete Technik. Nur weil Apple seine Preise in der Regel nicht dem Marktwert anpasst kann man hier von inem Deal sprechen.

Profilbild Mr X

09.07.2013, 09:29
Antworten

> 6*

Profilbild GermanGigaDepp

09.07.2013, 10:09
Antworten

@Multifrucht: Und mal wieder verwechselt da jemand Gewährleistung mit Garantie.
Das ist nicht das gleiche.

Bei der Gewährleistung musst du nach Ablauf der Garantie nachweisen, dass der Fehler von Anfang an im Gerät gesteckt hat.
Aber wie soll man das bei einem Laptop machen? Wie weist DU nach, dass die Festplatte schon bei Auslieferung einen Defekt hatte (als Beispiel).
Während der Garantiezeit ist auch Apple sehr kulant und tauscht oft die Geräte 1:1 aus. Nach Ablauf der Garantie wird das aber ganz anders aussehen…

Profilbild macianer

09.07.2013, 10:17
Antworten

Bei mactrade.de gibt’s das 15er für 1659 Euro, abzüglich 75 Euro Rabatt und dazu noch Lautsprecher, die im Apple Store 159 Euro kosten. Wer dann noch Schüler oder Student ist, bekommt nochmal 5%. Das isn Deal. Die Aktion gilt natürlich auch für andere Macs. Nein, ich arbeite nicht für Mactrade.de 😉

Profilbild macianer

09.07.2013, 10:19
Antworten

Oh ich sehe gerade, es gibt dort noch einen Deal. 100 Euro Rabatt + 750 MB 2,5 Festplatte. Noch besser.

Anonymous (Gast)

09.07.2013, 10:44
Antworten

Ich finde nicht das macbooks zu teuer sind. I’m Vergleich mit der verarbeitung gibt es wenig vergleichbares.

Anonymous (Gast)

09.07.2013, 12:15
Antworten

Ich bin zwar kein Anwalt, aber meines wissens trifft dieses eher zu:
Eine Garantie ist immer freiwillig, auf diese hat man keinen gesetzlichen Anspruch. Der Anbieter darf den Umfang und die Dauer der Garantie frei wählen. Man hat auf die Gewährleistung einen gesetzlichen Anspruch diese ist mit 24 Monaten festgelegt, wobei nach sechs Monaten die Beweislastumkehr eintritt. In den ersten sechs Monaten geht man davon aus, dass der defekt schon ab Werk bestanden hat. Nach diesen sechs Monaten muss man den Nachweis erbringen, dass der defekt schon bestanden hat.

Wenn wer mehr weiß, bitte her damit! 😉

Anonymous (Gast)

09.07.2013, 17:28
Antworten

da kauft man sich doch gleich nen anständiges ultrabook, hat dabei auch ein schönes design, mehr Leistung und liegt immernoch 500 € unter dem macbook preis. Apple ist echt ne Frechheit

Profilbild Ceptic

09.07.2013, 18:47
Antworten

Apple bietet mit der 1-jaehrigen Herstellergarantie ZUSAETZLICHE Leistungen, NICHT weniger. Bitte hier nachlesen: http://www.apple.com/de/legal/statutory-warranty/

Profilbild Mr X

10.07.2013, 10:52
Antworten

@holly – danke fürs Widerkäuen

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)