-36%
8

139,99€ 217,99€

[Schnell?] Asus Vivo VM40 – Mini PC

20.07.2016
von: amazon.de

Wieder da, diesmal mit Celeron CPU: In manchen Fällen macht es ja durchaus Sinn, sich einen kleinen Büro-PC auf den Schreibtisch zu stellen, statt zu einem Notebook zu greifen – v.a. wenn es um P/L geht und man einen halbwegs großen Monitor einsetzen möchte. Bei Amazon gibt es jetzt gerade den Asus Vivo VM40 für nur 140€ im Angebot, der gerade für Büro-Arbeiten bestens geeignet ist…. und dabei auch noch sehr klein ausfällt

Details:
CPU: Intel Celeron N3000, 2x 1.04GHz • RAM: 2GB DDR3 • Festplatte: 32GB SSD • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics (IGP), HDMI, Mini DisplayPort 1.2 • Anschlüsse: 4x USB 3.0, 1x Gb LAN, 1x Klinke • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Betriebssystem: N/A • Monitor: N/A • Abmessungen (BxHxT): 131x52x131mm • Besonderheiten: Nettop • Herstellergarantie: zwei Jahre

84a8a46c-63d6-42e4-90c7-6abd1262e287_PNG__V329173037_
Theoretisch könnte man ihn auch als HTPC gebrauchen, also als kleines Multimedia-Talent im Wohnzimmer – denn die Leistung mit dem Celeron Prozessor und 2GB RAM reicht für alle gängigen Anwendungen in jedem Fall aus (ausgenommen Gaming). Bei Amazon gibt es sehr viel Lob bereits für den Vorgänger, der aber mit einer besseren CPU ausgestattet ist:

„Im Betrieb ist der Vivo PC extrem leise. Es lässt sich völlig flüssig mit ihm arbeiten, bzw. präsentieren, auch wenn es sich mal um sehr große Präsentationen handelt. Nichts stottert oder ruckelt, die „Sanduhr“ haben wir bisher nicht zu Gesicht bekommen. Es lassen sich problemlos zwei Bildschirme, in unserem Fall der Monitor und der Beamer, an dem Vivo PC betreiben, wahlweise als erweiterter Desktop, alternativ oder geklont. Ich bin mit dem Gerät im Rahmen seines Einsatzzweckes sehr zufrieden und würde den Vivo PC bedenkenlos weiter empfehlen.“

maulwurf23 (Gast)

01.07.2015, 14:00
Antworten

Ich verstehe nicht, warum PCs immer noch mit Festplatten ausgerüstet werden. SSDs sind die größte Errungenschaft der letzten 3 Jahre.

Profilbild Method Man

01.07.2015, 14:31
Antworten

Weil dieser PC Kapazitäten braucht, die eine SSD nich hergibt. Beispielsweise als htpc

Profilbild refilix

01.07.2015, 18:46
Antworten

Blödsinn. Das ding soll schnell starten und arbeiten. Für größere Mengen an Daten hat man ein NAS. Überlege mir sowas zu kaufen für die Alltagsaufgaben. Muss ja nicht immer die tubine laufen.

maulwurf23 (Gast)

01.07.2015, 21:15
Antworten

genau

sauger (Gast)

19.05.2016, 19:19
Antworten

Mein pc ist inzwischen 4 jahre alt und reicht immernoch völlig. Ich bin allerdings aus dem “dattelalter“ raus. Auch ohne SSD sollte das Teil die nächsten 5 bis 10 jahre ausreichen

ErrorFinder (Gast)

19.05.2016, 20:38
Antworten

Bei uns im Betrieb sind innerhalb 1 Jahres von 8 Nuks mit Intel SSD 6 der Reihe nach ausgefallen. NAS ist noch nicht in allen Köpfen angekommen. Der Zugriff bei uns in einem 8-Netz mit SBS dauert auf Verzeichnisse mit lediglich 112 Dateien 7-8 sec. Ich will damit sagen: Nur der Schein ist wirklich rein! Die wirklich gute Kombi ist 1 SSD + 1HDD. Die SSD gibt es leider noch nicht in einer sinnvollen Aufteilung z.B. 1:5 oder so. Geht schon mit der bei 99,9% der User falscher Partitionierung los. (System u. Daten)

drunkensailor (Gast)

04.07.2016, 16:44
Antworten

@maulwurf23: ich korrigiere dich nur ungern aber die Technologie stammt aus den 50ern und ist seit 99 für den Privatgebrauch nutzbar. Also nicht ganz so neu die Errungenschaft:) …ich denke dieser Mini pc bietet ein recht ausgewogenes Gesamtkonzept. Die Komponenten passen zusammen. Ein guter Mittelklasse PC mit einem ausgezeichneten Preis- Leistungsverhältnis!!! Reicht für die meisten Anwendungsbereiche locker aus.

babo (Gast)

20.07.2016, 21:04
Antworten

Kann der auch mkv ohne Probleme abspielen
Z.b. mit dem vlc

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)