-25%
0

729,00€ 971,00€

Bis zu 70€ Rabatt auf Notebooks, z.B. Asus Zenbook mit 13,3″

13.08.2017
von: mediamarkt.de
Update Damit es nicht untergeht: Nur bis morgen früh (!) gibt es einige dutzend Notebooks im Angebot mit bis zu 70€ Sofort-Rabatt! Schaut unbedingt mal rein, wenn ihr noch auf der Suche seid!
Update Bei Media Markt gibt es noch viele weitere günstige Notebooks mit Intel CPUs im Angebot: Z.B. das Medion Akoya P6669 15,6″ für 599€ (Idealo: 899€) oder das HP 17-x176ng 17,3″ für 529€ (Idealo: 699€).

Media Markt hat mal wieder ein sehr gutes Sub-Notebook im Angebot, allerdings werden die Bestände wohl nicht lange halten: Das Asus Zenbook UX330UA für 729€ (dank 70€ Direktabzug im Warenkorb), dem bisherigen Bestpreis für dieses Modell. Damit es nicht zu Missverständnissen kommt: Das Einsatzgebiet ist ganz klar die Mobilität, kein Desktop-Ersatz. Das spiegelt sich im Gewicht, der Akku-Laufzeit und der Ausstattung wieder. Die ist bspw. für Studenten sehr interessant…

Details:
CPU: Intel Core i7-7500U, 2x 2.70GHz • RAM: 8GB DDR3L • SSD: 256GB M.2 SATA/AHCI (2280/M-Key Slot) • Grafik: Intel HD Graphics 620 (IGP), Micro HDMI • Display: 13.3″, 1920×1080, non-glare • Anschlüsse: 1x USB-C 3.0, 2x USB-A 3.0 • Wireless: WLAN 802.11a/​g/​n/​ac, Bluetooth 4.1 • Cardreader: SD/​SDHC/​SDXC/​MMC • Webcam: 0.9 Megapixel • Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit • Akku: Li-Ionen, 3 Zellen, 57Wh • Gewicht: 1.20kg • Besonderheiten: beleuchtete Tastatur • Herstellergarantie: zwei Jahre (Pickup&Return)In der Windows-Welt wird es als direkter Konkurrent zum MacBook Pro gehandelt, das aber eben v.a. deutlich günstiger ist. Das komplette Gehäuse wurde aus Aluminium gefertigt. Mit gerade mal 1,2kg und 13,5mm Dicke ist es außerdem extrem portabel. Notebooksbilliger hat das Gerät ausführlich getestet und kommt zu folgendem Fazit:

„Asus schnürt abermals ein rundes Paket, das Subnotebooks-Fans mit hohem Anspruch an Äußerlichkeiten begeistern kann. Die Hülle aus einem Block Leichtmetall fühlt sich gut an und ist mit 1,45 Kilogramm immer noch erträglich zu handhaben. Die matte FHD-Anzeige mit IPS-Panel kann zwar nicht exorbitante Kontraste aufweisen, dafür aber beste Helligkeit und (kalibriert) eine sehr gute Farbtreue. Die Laufzeit von knapp zehn Stunden erreicht das Zenbook durch äußerst sparsame Leerlauf-Phasen und hängt die meisten Konkurrenten der 900- bis 1.200-Euro-Preisklasse spielend ab.“

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)