-13%
9

699,00€ 799,00€

Asus Zenbook UX305 (13,3″)

08.02.2017
von: comtech.de

Nochmal verfügbar: Wer derzeit noch auf der Suche nach einem neuen Sub-Notebook ist und sich dabei eine gewisse preisliche Grenze gesetzt hat, sollte sich heute ggf. mal das neue Asus Zenbook UX305 näher ansehen. Comtech hat gerade welche im Angebot mit 100€ Ersparnis und einer sehr interessanten Ausstattung – ausgelegt auf Mobilität und Leistung. Lediglich ein OS muss noch nachgekauft bzw. installiert werden…

Details:
CPU: Intel Core i5-6200U, 2x 2.30GHz • RAM: 8GB DDR3L • SSD: 256GB M.2 SATA/AHCI (2280/M-Key Slot) • Optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP), Micro HDMI • Display: 13.3″, 1920×1080, non-glare, IPS • Anschlüsse: 1x USB-C 3.0, 1x USB-A 3.0 • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Cardreader: 2in1 (SD/SDHC) • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: N/A • Akku: Li-Polymer, 3 Zellen, 56Wh • Gewicht: 1.30kg • Herstellergarantie: zwei Jahre (Pickup&Return)Angeboten wird diesmal die Version mit Core i5 Prozessor, 8GB RAM und großer SSD. Das alles verpackt in einer sehr komptakten Bauweise mit nur 12mm Höhe und 1,3kg Gewicht – ein absolutes Leichtgewicht also, dass im Test trotzdem 9 bis 20 Stunden Akkulaufzeit aufweisen kann! Am besten lest ihr Euch aber wie immer den Test von Noteboockcheck durch, wo allerdings eine minimal andere Konfig zum Einsatz kommt:

„Das Asus Zenbook bietet viel Rechenleistung und kann Spiele zumindest in eingeschränktem Maße darstellen. Trotzdem arbeitet der Rechner in der Regel leise und erwärmt sich kaum. Eine schnelle SSD sorgt für ein flink laufendes System. Eine Wartungsklappe bietet das Zenbook zwar nicht, aber die Unterschale kann demontiert werden. Zu gefallen weiß auch der blickwinkelstabile IPS-Bildschirm. Er bietet eine große Helligkeit und einen guten Kontrast. Unverändert gut präsentiert sich auch die verbaute Tastatur. Sie ist für Vielschreiber geeignet.“

Janosch (Gast)

16.03.2015, 09:20
Antworten

Ich hab ein zenbook mit i5 4. generation und ips panel, ich bin begeistert von der hardware, gehäuse nicht ganz so robust wie ein mac air 13 zoll aber trotzdem toll.

Janosch (Gast)

16.03.2015, 09:23
Antworten

also ich erzähle das deshalb weil hier augenscheinlich das gleiche gehäuse zum einsatz kommt.

Profilbild DrDimes

16.03.2015, 10:23
Antworten

Ist das Surface 3 nicht besser?

XYZ (Gast)

16.03.2015, 12:59
Antworten

Ob das Surface 3 besser ist, kommt darauf an wie du es benutzen willst und welche Version du nimmst.

Der Grund warum ich mir sicher kein Surface 3 holen werde ist, dass man damit nicht gut auf dem Schoß arbeiten kann. Der Standfuß funktioniert zwar auf einer ebenen Fläche gut, aber es ist eben nicht so stabil wie ein normaler Laptop oder beispielsweise das ASUS T100TA.

Alex K. (Gast)

04.09.2015, 12:10
Antworten

Habe mir den Asus bei Amazon für die uni gekauft. Bin begeistert 🙂 Bis jetzt hat die Leistung völlig ausgereicht, bei mehreren Prozessen wird er aber schon wärmer… Fürs Internet und Office Programme ist er perfekt. Verarbeitung ist auch Top.

m-s (Gast)

04.09.2015, 15:38
Antworten

hab das Teil auch, bin zufrieden, aber ein paar Kritikpunkte hab ich auch: Maustaste klemmt manchmal, Festplatte ist im neuen M2-Format, das muss man wissen, wenn man die wechseln will. Akku fest verbaut, aber man kommt an ihn ran.

Ansonsten: super leicht, geräuschlos, schnell genug für alle normalen Anwendungen, schönes Display, lange Akkulaufzeit, läuft auch mit Ubuntu Linux (was ich bevorzuge).

Profilbild muzel0815

28.10.2015, 15:55
Antworten

hat der ne beleuchtete Tastatur?

Profilbild unique

28.10.2015, 16:01
Antworten

das surface 3 ist deutlich schwerer. ein ux303 ist deutlich performanter.
für die uni ist dieses notebook allerdings perfekt.

Profilbild S784

28.10.2015, 16:20
Antworten

@muzel0815 – nein
Kann mich Alex K. und m-s anschließen. Ein topp Gerät, das sich in Sachen Technologie, Verarbeitung und Design nicht hinter einem MacBook Air zu verstecken braucht (finde zumindest ich). In Bezug auf die inneren Werte schätze ich vor allem die Akkulaufzeit und die Tatsache, dass es im Office-Umfeld immer kühl bleibt sowie vollkommen lautlos ist. Dazu kommt die sehr gute Mobilität durch das dünne und dennoch sehr verwindungssteife Gehäuse. Die Qualität der Scharniere leidet nicht darunter, dass das ganze Teil so flach ist. Kann das UX305FA also vorbehaltlos empfehlen. Bei mir sind auch die Maustasten i.O. Was man vielleicht bei dem angebotenen Gerät beachten sollte: Die Auflösung ist für das Display schon sehr hoch. Habe deshalb FHD gewählt und selbst hier geht ohne DPI-Skalierung nichts. Win10 macht das dafür sehr gut. Viele Programme jedoch nicht (meine alte CS5.5 zum Beispiel). Auch der Citrix Receiver gibt nicht die richtige Auflösung an den Remote-Computer weiter, sobald auf dem Zenbook skaliert wird. Aber das ist Klagen auf hohem Niveau…

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)