-34%
53

399,90€ 602,90€

[Vorbei] Audio Pro Avanto 5.0 HTS

08.04.2014
von: cyberport.de

Und nochmal ein sehr nettes Schnäppchen von Cyberport, falls ihr zum neuen AV-Receiver noch die passenden Lautsprecher sucht. Dort gibt es nämlich gerade das Audio Pro Avanto 5.0 HTS Heimkino-Lautsprechersystem für nur 399€ inklusive Versand. Die UVP lag mal bei 2.500€ und das Gesamtpaket bringt knapp 52 Kilo auf die Waage

> FS-20 Front-Lautsprecher
• Typ: 3-Wege-Bassreflex
• Leistung: 30-150 W
• Empfindlichkeit: 89 dB
• Frequenzgang: 40-22.000 Hz
• Impedanz: 4 O

> S-20 Surround-Lautsprecher
• Typ: 2-Wege-Bassreflex
• Leistung: 30-100 W
• Empfindlichkeit: 87 dB
• Frequenzgang: 75-22.000 Hz
• Impedanz: 4 O

> C-20 Center-Lautsprecher
• Typ: 2-Wege-Bassreflex
• Leistung: 30-100 W
• Empfindlichkeit: 87 dB
• Frequenzgang: 70-22.000 Hz
• Impedanz: 4 O

Ich hab die obige Gewichtsangabe gemacht, damit ihr möglichst nur dann bestellt, wenn auch wirklich Interesse besteht – vermutlich wird keiner Lust auf 5 Pakete haben, die wieder zur Post gebracht werden. Das System war Anfang 2013 noch zum Straßenpreis von 1.500€ zu haben, letzten Monat hat bei Amazon der einzige Rezensent wohl noch 600€ gezahlt… So oder so scheint P/L auf jeden Fall zu stimmen und in einem Testbericht lautet das Fazit:

„Das Audio Pro Avanto 5.0 HTS überzeugt optisch auf ganzer Linie, glänzt durch seine hervorragende Verarbeitung und ermöglicht Musik- und Filmgenuss auf sehr hohem Niveau. Es ist die ideale Lösung für alle, die ein ausgewachsenes Mehrkanalsystem harmonisch in vorhandene Wohnräume integrieren wollen.“

Profilbild lolller

08.04.2014, 15:57
Antworten

Für den Preis eine absolute Empfehlung wert.
Klingt sehr harmonisch, mit seidigen Höhen, straffen Bässen und leicht zurückgesetzten Mitten. Gerade für Filmton hervorragend geeignet, wenn auch der Tiefbass fehlt. (–>Subwoofer)
Für Musik bieten die Lautsprecher jedoch ausreichend Bass, der zudem angenehm straff und präzise ist.
Die Räumlichkeit ist gut, genau wie die Grob- und Feindynamik.
Wer sein Budget erhöhen kann, bzw. auf den nächsten Deal warten kann, dem empfehle ich die Jamo S608 HC3.
Diese spielen im direkten Vergleich noch dynamischer, über zeugen durch ein besseres Bassfundament (auch ohne Sub für Filme ausreichend) und neutralere Mitten.
Aber auch ansonsten kann ich dieses Set für Einsteiger nur empfehlen, einen besseren Allrounder für Film als auch Musik wird man derzeit nicht für diesen Preis finden.
Auch die Verarbeitung ist über proportional gut, sodass man nicht nur klanglich, sondern auch haptisch ein tolles Set erhält.

Profilbild Alan Harper

08.04.2014, 16:03
Antworten

Schön jemanden in der Community zu haben, der sich damit auskennt 😉

Profilbild Muffin-Man

08.04.2014, 16:16
Antworten

…oder zumindest so tut 😉

DerAnwalt (Gast)

08.04.2014, 16:33
Antworten

Passive StandLautsprecher als Subwooferersatz ist wirklich Quark ! Wirklich, wie kommst du auf sowas ??

Profilbild kranülle

08.04.2014, 16:52
Antworten

@lolller
hast du das system zuhause oder wie kommst du zu der bewertung?

Profilbild Ochsenklops

08.04.2014, 17:03
Antworten

Lolller hat schon JEDES System gehört 😉 Er ist schließlich „HiFi-lolller“ 😀

Pm (Gast)

08.04.2014, 17:18
Antworten

Ist ein fang Angebote!!! Der Preis liegt leider bei 599€.

Profilbild stefan

08.04.2014, 17:27
Antworten

Jap, ist schon vorbei. Leider.

Zum Thema loller: Ist er einer der wenigsten (!) hier in der Community, die wirklich gute, lange und sinnvolle Kommentare hinterlassen – und das schätze ich sehr. Ich sollte mich als neutrale Person zwar eigtl. nicht einmischen, aber auf loller’s Erfahrungsschatz würde ich (persönlich) nicht verzichten wollen. Und er macht dies ohne sonstige Ambitionen…

Profilbild Ernst

08.04.2014, 17:45
Antworten

Lolller, danke für die info.
Hoffentlich kommen die jamo bald mal wieder.

Profilbild Blackhawx

08.04.2014, 18:23
Antworten

Mir hat loller auch sehr geholfen bei meiner eigenen Lautsprecher. Und obwohl dies nur per Email war, waren die Tipps sehr hilfreich. 🙂

Jack Nicholson (Gast)

08.04.2014, 18:31
Antworten

lolller liest bei jedem Deal alle Testbericht- Fazits und alle Amazon Rezensionen durch und kopiert dann das Mittelmaß raus

Profilbild Ole_Nordmann

08.04.2014, 18:36
Antworten

Sogar ich habe hier schon einige Kommentare von loller lesen dürfen, die am Ende auch Einfluss auf meinen Boxenkauf hatten. Besten Dank und weiter so.

Jamo 608? (Gast)

08.04.2014, 18:38
Antworten

jamo 608 gut?vielleicht für sparfüchse die sich kein anständiges system leisten können.gute boxen kosten pro paar soviel wie das ganze jämmerliche jamoset

Nuzlocke (Gast)

08.04.2014, 18:56
Antworten

Natürlich geht es dabei auch ums sparen, und für den Preis des Jamosets würde ich bei meinen Ansprüchen vlt einen einzelnen LS bekommen, das macht das Jamoset aber nicht weniger preiswert. Mir würden für das Geld nicht viele Alternativen einfallen. Und Teurer/besser geht immer…

Profilbild elacma

08.04.2014, 19:11
Antworten

loller isch beschte…..
Da kann auch mal ein neutraler…… Partei beziehen….

Die Leute die den lolller immer wegdissen hören meiner Meinung nach eh kein Klang Unterschied. Zwischen Elac Standlautsprechern und der Pringels Röhrenbox….

Nuzlocke (Gast)

08.04.2014, 19:55
Antworten

Also an Pringels Röhrenbox hätte ich jetzt mal durchaus interesse 😀

rolller (Gast)

08.04.2014, 20:23
Antworten

lolller konnte sich unter echten profis nicht durchsetzen also ist er zu topdeals um dort seine geschichten zu verzapfen.tagsüber erzählt er das selbe den grundschülern.dir glauben ihm (manchmal).

Profilbild lolller

08.04.2014, 20:27
Antworten

Danke an alle für die Unterstützung, dies bestärkt mich natürlich darin weiterzumachen, wenn es wenigstens ein paar hilft.
Natürlich kann ein Stand Lautsprecher nie einen Subwoofer vollkommen ersetzen, gemeint war damit, dass die Lautsprecher definitiv zu Tiefbass-arm sind, um sie als 5.0 Set für Filme zu betreiben.
Für gelegentliches Film schauen, reicht das Set natürlich auch ohne Subwoofer, um es Komplett zu machen rate ich jedoch dazu, einen anzuschaffen.
Ja ich hatte das Lautsprecher-Set daheim, auffallend positiv ist natürlich die Verarbeitung, die in diesem Bereich nahezu Konkurrenzlos ist.
Wie gesagt, kann auch der Klang gemessen am Preis vollkommen über zeugen, pauschal fallen mir nur wenige/keine Alternativen ein.
Zu diesen Alternativen zählt definitiv das Jamo S608 HC3 Set, und ja, es klingt gut.
Gemessen am Preis sogar geradezu exzellent.
Man darf nicht den Preis vergessen, dass doppelt so teure Lautsprecher besser klingen dürfte jeder Wissen.
Ich verweise explizit nicht auf deutlich teurere Lautsprecher, da die meisten, so denke ich, ein begrenztes Budget haben und einfach nur das Bestmögliche für Ihr Geld wollen.
Und da können die Audio Pro, als auch die Jamo S608 mehr als Überzeugen!

Lolller durchschaut? (Gast)

08.04.2014, 20:54
Antworten

Guten Abend alle zusammen, als Gelegenheitsbesucher und ab und an Mitleser, möchte ich nun auch Mal was zur Sache beitragen.
Zitat: „Ja ich hatte das Lautsprecher-Set daheim“. Mehr kommt dazu nicht. Wie lange denn? Lautsprecher brauchen mehrere Wochen um sich einzuspielen! Mit welchem AV wurde gehört (sehr wichtig)? In welchem Raum (Größe, Isolierung), Woher hatten Sie diese und warum gaben Sie sie zurück, wenn sie so großartig waren? Liest sich für mich sehr merkwürdig, da ich auch schon sehr vieles gehört habe, aber wenn ich kein Redakteur bin und mir nicht alles mitschreibe, kann ich schwer nach einer geraumen Zeit so viele Höreindrücke wiedergeben, wie Sie es hier tun. Andererseits müsste man nur diesen einzigen Daheim haben sie ND ihn täglich hören, um so detailliert zu beschreiben?! Sie schrieben, Sie hatten ihn mal da. Können Sie sich nach anscheinend so vielem Probehören von verschiedensten Herstellern und Modellen noch so genau erinnern? Haben Sie mitgeschrieben oder wie kommt es, dass vielmerkwürdigrtlaute des öfteren genau so in Tests oder Rezensionen beim selben Produkt stehen? Mir ist dies nur aufgefallen, da ich selber sehr viel darüber lese. Sie wissen aber auch, dass neue Lautsprecher eine gewisse Zeit brauchen, bis sie eingespielt sind, womit absolut keine Aussagekraft über Lautsprecher besteht, wenn man „sie mal daheim hatte“. Zumindest finde ich es als Hifi Enthusiast irgendwie merkwürdig.
Viele Grüße aus Hamburg

Profilbild lolller

08.04.2014, 21:24
Antworten

Das sind natürlich berechtigte Fragen, die ich so gut wie möglich beantworten möchte.
Zu den Lautsprechern komme ich beruflich, bzw. über bekannte Hifi-Händler.
Dies sind in 90% der Fälle Lautsprecher, die zuvor eingespielt wurden, ansonsten werden sie dies natürlich von mir nach Ankunft.
Gehört wird in einem ca. 25 m² großen Hörraum, der gute Audio-Eigenschaften aufweist und somit annähernd keine Auslöschungen oder Überbetonungen verursacht.
Stereo Lautsprecher werden meistens an meinem Rotel RA-1570 angeschlossen, da dieser genügend Leisfung und einen sehr analytischen Klang bietet.
Erinnern kann ich mich an die Lautsprecher, da sämtliche Modelle gemessen und natürlich fotografiert werden, weshalb ich mich meistens genau an den Klang erinnern kann.
Zudem fasse ich mir die prägnanten Eigenschaften des Lautsprechers zusammen.
Natürlich behalte ich auch Lautsprecher, dies ist jedoch ein anderes Thema. Die meisten Lautsprecher werden mir als Leihgabe für ca. 2 Wochen zur Verfügung gestellt und müssen danach zurück gesendet werden.
Surround Systeme werden mit einem Arcam AV888 in Verbindung mit dem Arcam P777 getestet, die so ziemlich jeden Lautsprecher an seine Leistungsgrenze können und voll auslasten.
Weitere Fragen beantworte ich, solange nicht zu persönlich, gerne, auf Wunsch natürlich auch mit Nachweis per Mail, da ich keine Probleme damit habe, die Aussagen zu bestätigen.

Profilbild roccne

08.04.2014, 21:39
Antworten

Verstehe die abfälligen Kommentare gegenüber lolller ebenfalls nicht. Er begründet seine Eindrücke und steht für nachfragen immer zur Verfügung. Das sind Punkte, die die vielen Fanboys hier nicht liefern können.

Profilbild dermitdemauge

08.04.2014, 21:53
Antworten

Mal an die Personen gerichtet die es für notwendig halten andere Nutzer als unglaubwürdig und sich selbst als fachlich kompetent darzustellen: Wieso nutzt ihr denn nicht eure (große) Fachkompetenz um andere user mit “ besseren“ Lösungen zu versorgen anstatt die von loller vorgestellten Möglichkeiten schlechtzureden und diesem Inkompetenz zu unterstellen ?

Profilbild grandmasta

08.04.2014, 21:56
Antworten

um was geht’s nochmal hier?

Profilbild Belagius

08.04.2014, 23:40
Antworten

Loller mach ruhig weiter so!

Lass die Klugscheißer, die mit Gewalt alles runter putzen müssen nur schwätzen.

Profilbild sawyer

09.04.2014, 00:21
Antworten

Typisch unsere Gesellschaft. Hauptsache alles und jeden schlecht reden, weil jeder selbst ein Experte ist. Im Alltag ist jeder von diesen Hatern eine kleine Witzfigur.

Profilbild Ochsenklops

09.04.2014, 00:30
Antworten

@lolller,mal rein interessehalber. Was machst du beruflich? Welchen Job muss man machen um ständig Lautsprecher und Lautsprecher Set’s Zuhause haben zu können um sie Probe zu hören? Grüße…

Profilbild lolller

09.04.2014, 07:01
Antworten

Hauptberuflich bin ich in der Entwicklung eines großen Hifi-Unternehmens tätig, nebenberuflich schreibe ich zudem Testberichte zu den jeweiligen Lautsprechern, mit enger Kooperation vieler Händler und Firmen, weshalb ich ganz gut an die Modelle herankomme.

Dieter (Gast)

09.04.2014, 08:17
Antworten

Hmmm…..
Sie sind ja schon ziemlich lange hier angemeldet und schreiben ja auch schon sehr lange Ihre Meinung, aber das Sie Testberichte schreiben, teilen Sie uns das erste Mal mit. Ich denke, dass wenn jemand Testberichte schreibt, dies auch von Anfang an und auch mehrmals mitteilt, Sie aber, teilen dies heute das erste Mal mit und gerade nachdem ich geschrieben habe, dass man dies mitschreiben müsse, damit man derartige Höreindrücke wiedergeben kann. Sie schreiben aber seit dem Sie da sind nur, dass Sie mal dies und das „da hatten“…..
Können Sie uns mitteilen, für welche Verlage Sie Testberichte schreiben? Und kann ein Testbericht überhaupt geschrieben werden, wenn Lautsprecher bei sich zu Hause in einen testunwürdigem Raum erstellt werden? Es ist üblich, dass Hörproben in speziellen akustischen Räumen gemacht werden, wo keine Störeinflüsse bestehen. Dies ist Daheim absolut nicht möglich. Auch finde ich Ihre FA. Teufel Einstellung sehr merkwürdig. In unseren Hörproben mussten wir diese fast ausnahmslos loben, wie Sie auf derartig schlechte Resultate gekommen sind, ist mir schleierhaft. Ein Test kann weder alleine, noch zu Hause erstellt werden. Meine Fragen wären, welche Kabel verwenden Sie, wird per BiAmp oder BiWiring betrieben und für welchen Verlag erstellen Sie bei sich Daheim „Testberichte“?
Gruß Dieter

Profilbild Ochsenklops

09.04.2014, 11:10
Antworten

Welches großen HIFI-Unternehmens denn? Allgemeine Frage: Magnat Vector 207 oder Teufel Ultima 40 Mk2 ?!? Die Vector 207 hab ich zu hause (also so wirklich) und könnte an die Teufel Ultima relativ günstig rankommen. Lohnt ein Wechsel?

Starbuck (Gast)

09.04.2014, 11:36
Antworten

Ich kann hier wirklich nur den Kopf schütteln, wenn ich den Verlauf dieser „Konversation“ zum Thema „lolller“ verfolge. Es ist wirklich erstaunlich, dass sich (ich unterstelle einmal…) erwachsene Menschen dazu berufen fühlen, die durchaus hilfreichen und weder marken- noch produktgefärbten Meinungen eines offenkundig versierten Kommentators in eine Ecke drängen zu müssen – meiner Meinung nach völlig unbegründet und überflüssig. Selbst wenn betreffender „lolller“ nicht alle Audiosysteme eigens getestet hätte und selbst wenn er Rezensionen aus einschlägiger Fachliteratur zusammen fassen würde, wäre das Ergebnis als Einschätzung für mich in jedem Falle hilfreicher als 90% der übrigen, teils destruktiven oder völlig inkompetenten Kommentare anderer Schreiberlinge. Ich würde mich hier jedenfalls weder dazu nötigen lassen, einem anonymen(!) Forum den Beweis meiner Kompetenzen liefern zu müssen noch würde ich mich in irgendeiner Weise rechtfertigen. Wem die Kommentare helfen, der liest sie – wem nicht, der hat sicherlich künftig die geistige Größe, diese geflissentlich zu ignorieren.

DerAnwalt (Gast)

09.04.2014, 12:14
Antworten

die Community hat vielleicht einfach bedenken dass loller Kompetenz vorgibt aber tatsächlich nur den deal pushen oder sich wichtig machen will (was ich loller aber damit nicht unterstellen will!).
Seine Sprüche wirken leider wirklich wie abgeschrieben, aber viel anders kann man es halt nicht ausdrücken.

Ich finde die Kommentarfunktion hat hier schönen Entertainmentcharakter – sachliche Infos und Tests verlinkt der Admin

Profilbild lolller

09.04.2014, 12:15
Antworten

@Ochsenklops
Diese Frage möchte ich aus Privaten Gründen, und um nicht „Marken-fixiert“ zu gelten, nicht Öffentlich beantworten.
Wenn du wirklich Interesse daran hast, schreib doch deine E-Mail und ich werde mich bei dir melden, bitte hab dafür Verständnis.
Wenn du schon die Magnat hast, würde ich selbst bei geringem Aufpreis nicht wechseln.
Die Teufel sind zwar spaßiger, aber deutlich unausgewogener und bieten weniger Räumlichkeit.
Längeres hören ist bei den Magnat wesentlich entspannter, weshalb sie eine bessere Lösung mMn darstellen.
Bei Möglichkeit empfehle ich natürlich, beide nebeneinander zu vergleichen und dann zu entscheiden.

Profilbild Ochsenklops

09.04.2014, 14:46
Antworten

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2043.html
Hmmm… Dieses Review 207 vs ultima 40 Mk2 habe ich auch gelesen… Steht ziemlich genau das gleiche drin :-$

Muffin-Man (Gast)

09.04.2014, 16:29
Antworten

Ich persönlich gebe mittlerweile überhaupt nichts mehr auf irgendwelche Hifi-Tests. Meistens sind diese von den Herstellern gepusht und in den wenigsten Fällen objektiv.

Wer erinnert sich noch an die Tchang-Klangschalen, die seinerzeit von der Fachpresse bejubelt wurden? Oder an die 90er, als sogar einige meiner Kumpels die Kanten ihre CD’s mit Edding eingeschwärzt haben, weil hierdurch angeblich die Streuung des Laserstrahls verhindert werden sollte.

Ich empfehle jedem beim Hifi-Studio um die Ecke ausgiebig Probe zu hören und wenn es sich einrichten lässt, in den eigenen 4 Wänden unter Real-Bedingungen.

Und die selbsternannten Hifi-Gurus, die sich immer wieder der selben Phrasen bedienen, mögen ja hier einige beeindrucken. Ich persönlich glaube nur an das, was ich selbst höre!

Greetz Muffin-Man

Profilbild lolller

09.04.2014, 17:10
Antworten

@Pascal
Ja es geht darum, dass wenn kein Interesse besteht, ich nichts mehr schreiben werde.
Was hat dies bitte mit meinem Beruf zu tun? Wenn es niemandem hilft, ist mir meine Zeit zu schade, ansonsten tu ich dies gerne. Um mehr geht es nicht.
@Ochsenklops
Was erwartest du dann zu hören? Ich kann nur das sagen wie ich es empfinde, und wenn deine Frage nur war, um mich zu testen, so finde ich dies höchst unverschämt.
Sei doch froh zwei Ähnliche, unabhängige Meinungen zu haben?
Jeder zerreißt sich den Mund über meine Glaubwürdigkeit, was soll ich denn noch tun?
Ich biete persönliche Treffen an, biete E-Mail Support, schicke auf Wunsch Bilder und Frequenzmessungen der Lautsprecher/des Hörraums, biete an Probehör-Möglichkeiten deutschlandweit zu organisieren etc.
Immer heißt es nur, ich hätte keine Ahnung und würde vorgeben, jemand zu sein, der ich in Wirklichkeit nicht bin.
Zweifel sind berechtigt und für mich absolut okay, aber die Meisten geben einem nicht einmal die Chance, es zu beweisen. Hauptsache den Mund groß aufgerissen, wenn es dann jedoch um persönliche Treffen etc. geht sind sie alle ganz ruhig.

Profilbild lolller

09.04.2014, 17:15
Antworten

Zudem : kritisiert man etwas, und weicht damit von den Testberichten ab, wie ich dies oft z.B bei Teufel Lautsprechern tat, heißt es man hätte keine Ahnung und es könne nicht sein, dass alle Testberichte das Produkt für gut erachten und ich als einzige Person nicht.
Stimmt man den Testberichten zu, bzw. hat eine Ähnliche Auffassung/Klang Beschreibung, heißt es wiederum, ich schreibe alles von Testberichten ab und würde nur deren Worte wiedergeben.
Ernsthaft, was wollt ihr hören?

Profilbild dermitdemauge

09.04.2014, 18:49
Antworten

Kannst du mir bitte mal den Sinn deiner Aussage für diese Community erläutern ?
M.M.n. nach ist dieser nicht vorhanden, und ich denke die meisten User schätzen lollers Ideen und Vorschläge (s.o), so auch ich. Ich kann es absolut nicht nachvollziehen weshalb (erwachsene) User das Bedürfnis haben andere Personen wegen einigen Aussagen die nicht mit der eigenen Meinung oder irgendwelchen Testberichten übereinstimmen herabzureden und/oder diesen als unglaubwürdig darzustellen (Und sollte man in einem Testbericht mal Ähnlichkeiten lesen können dann ist das Beweis genug für mangelnde Kenntnis in der Audiobranche und auf ein Beweis dafür, dass lollers Aussage eine Kopie ist ? Sollten 2 verschiedene Personen nicht bei den selben Boxen zu ähnlichen Bewertungen kommen dürfen? ) Selbst wenn man den Aussagen lollers nicht glauben will oder sich dadurch provoziert fühlt (weshalb auch immer) ist es einem immer noch möglich diesen Kommentar zu ignorieren und seine Fachkompetenz dazu einzusetzen anderen Usern vermeintlich bessere Vorschläge/Lösungen/Kommentare zu bieten. Außerdem sollte man bedenken dass man nicht die Hi-Fi- Lösung finden kann die jedem zusagt, von daher ist es m.M.n. immer falsch einen Vorschlag als komplett falsch darzustellen und andere Meinungen für unglaubwürdig darzustellen. Vielleicht sollten einige Beteiligte an dieser (teils lächerlichen )Diskussion mal darüber nachdenken…

Profilbild Ochsenklops

09.04.2014, 20:37
Antworten

Ich denke es geht nicht darum das zwei „verschiedene“ Personen eine ähnliche Meinung zu bestimmen Lautsprechern haben, sondern darum, das es fast der identische Wortlaut ist welcher wiedergegeben wird. Was in der Summe nach einfachem „copy&paste“ aussieht, und nicht nach einer eigenen, unabhängigen Meinung die aus Erfahrungswerten resultiert.

Profilbild stefan

09.04.2014, 21:09
Antworten

Schluss jetzt – oder ich sperre die Kommentare… Ist ja wie im Kindergarten hier 🙁

Profilbild lolller

09.04.2014, 21:29
Antworten

@Ochsenklops
Dann zeige mir bitte, wo dies so 1:1 steht?
Ich habe gerade deinen Link angeschaut und kann nur wenig Übereinstimmungen feststellen.
Keine Spur vom selben Wortlaut.
Auch finde ich es mehr als frech und unverschämt, eine angebotene Hilfe so ausnutzen, um jemand zu testen!
ich mache mir Mühe, versuche dir ernsthaft zu helfen und im Endeffekt kritisierst du nur, ohne konkrete Verweise.
Einen guten Willen so auszunutzen halte ich weder für fair, noch für respektvoll.
Du forderst immer nur, stellst fragen um die Antworten später zu kritisieren. Wenn du es besser weißt, trage doch mal AKTIV was zur Community bei, anstatt dir Antworten anderer zu analysieren.
Wo genau meine Erfahrung jetzt jedoch genau so steht, würde mich wirklich interessieren!

Profilbild Iceman3939

09.04.2014, 21:45
Antworten

Also jetzt muss ich mal Partei für loller ergreifen… Er schreibt sein persönliches empfinden beim probehören der Lautsprecher, und wer seine Kommentare zu den Lautsprechern nicht mag sollte die einfach überlesen.. Bestimmt hilft es aber auch vielen newbies im Lautsprecher Bereich… 😉

Profilbild SGS

09.04.2014, 23:03
Antworten

Locker bleiben! Den Klang eines Lautsprechers bewertet man idealer Weise nach ähnlichen Kriterien, damit die Ergebnisse vergleichbar sind. Für den Leien mag das so aussehen, als würde lolller immer das gleiche schreiben. Damit haben sich die Laien verraten.

Bei vielen Deals würde ich mir eine Einschätzung eine Kenners, wie es hier der Fall ist, wünschen. Mir ist es wichtig zu wissen, ob ich bei einem Produkt in erster Linie für die gute Funktion, oder das besondere Aussehen, den Namen, oder sonst was zahle. Diese Einschätzung gibt lolller ab.

Ob man sich von einer persönlichen Einschätzung zum Kauf verleiten lässt, muss jeder selbst entscheiden. Ich würde vor einem Kauf weitere Quellen checken (z. B. Hifi-Forum).

Die Sorge, lolller könne mit einer Fehleinschätzung andere zum Kauf animieren, berechtigt nicht zu Anfeindungen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er bewusst falsche Infos rausgibt; er kann sich bestimmt sinnvoller beschäftigen. Und wenn seine Einschätzung mal vom allgemeinen Meinungsbild abweicht, erfährt man es beim Checken anderer Quellen.

Loller, mach weiter 🙂

Profilbild dedalus1986

09.04.2014, 23:25
Antworten

@lolller
Ich bin der Meinung du bist n Schwätzer und belügst uns hier nach strich und faden mit dem von wegen hifitester oder son gedönse. Du wiederspricht dich in sehr vielen kommentaren. bin mal 2 monate zurueck gegangen und habe deine aussagen verglichen. einmal schreibst du es gibt keinen verstärkerklang nen monat vorher erzählst du dann aber das der verstärker sehr gut klingt nen knackigen bass hat usw.. wenn doch alle verstaerker in der klasse gleich klingen wie kann dann einer besser klingen bzw. nen knackigeren bass haben. du bist echt peinlich. Das ist meine Meinung

Profilbild lolller

10.04.2014, 06:52
Antworten

@Dedalus1986
Lese bitte genauer, bzw. Google was ich schreibe.
„Verstärker klang“ bezeichnet nur die nicht vorhandenen Klang Unterschiede zwischen Verstärkern der SELBEN Preisklasse.
Ein teurer Verstärker klingt besser als ein Billiger, logisch, sonst würden sich die high-End Modelle ja nicht verkaufen.
Dies ist, da teurere Verstärker bessere Wandler, einen niedrigeren Klirrfaktor etc haben.
Somit habe ich NIE behauptet dass es generell keinen Unterschied im Klang gibt, sondern dass die Unterschiede in der gleichen Preiskategorie, da alle Klang beeinflussenden Faktoren annähernd identisch sind.
Bezogen auf teure und billige Modelle gibt es aber Unterschiede, weshalb je nach Lautsprecher ein „Upgrade“ sich lohnen kann.

DeLaMuelly@googlemail.com (Gast)

10.04.2014, 07:17
Antworten

@ lolller kannst du mir bei ner Entscheidung helfen? Hab den Pioneer 521 K und möchte auf den den Yamaha 675 umsteigen. Hört man bei den Receivern einen klanglichen Unterschied?
Betrieben wird das ganze von Heco 301, 101, rear 200.5 JBL und JBL 200.5Subwoofer.
Danke 🙂

DeLaMuelly (Gast)

10.04.2014, 07:36
Antworten

Also ich vertraue lolller und hoffe er gibt für meine Frage ein Statement ab 🙂

Profilbild dedalus1986

10.04.2014, 09:15
Antworten

@loller und wafum empfiehlst du dann nen marantz 6008? und schreibst der hat nen knackigen bass? dann muesste ja theoretisch der x4000 oder jeder andere in der preisklasse genau den selben knackigen bass haben?

Mathias (Gast)

10.04.2014, 10:03
Antworten

Ach der lügt doch überall! Entwickler, Redakteur, Testberichtschreiber, Astronaut usw……aber hier bei TopDeals kleinen Kindern was von Hifi erzählen und alle 5 Sekunden antworten. Lächerlich !!!
Kopierer, wenn schon !

Pascal (Gast)

10.04.2014, 10:20
Antworten

Löscht der Admin doch tatsächlich sachliche Kommentare und nimmt jemanden, der nachweislich Blödsinn erzählt in Schutz! Nie wieder werde ich über euch etwas kaufen! Zum kotzen ist das!

Profilbild Stammheim

10.04.2014, 10:59
Antworten

Tschüss, Pascal 🙂

… endlich ist der raus. Hoffentlich folgen “ähnliche“ gesinnte User.

Profilbild SGS

10.04.2014, 11:49
Antworten

@Admin:
Hier kommt wohl nix Brauchbares mehr in den Kommentaren. Die Argumentationen bewegen sich im Kreis und die Kleingeister werden wohl nie Ruhe geben.
Wenn ihr die Möglichkeit habt, den Kommentarbereich eines Deals zu schließen, würde es sich hier anbieten 🙂

Dieter (Gast)

10.04.2014, 11:50
Antworten

@lolller
Das günstige Receiver, schlechtere Wandler besitzen, stimmt nicht. Bestes Beispiel, der Yamaha RX- V475 mit Burr- Brown Wandlern, ist einem deutlich teurem Onkyo 626, deutlich überlegen. Sie beantworten ja nichtmal alle Fragen, wie soll man Sie da ernst nehmen. Vorallem ist ja tatsächlich vieles nicht richtig, was Sie da schreiben. Als Entwickler eines großen Hifi- Unternehmens und Schreiber von Testberichten, haben Sie aber viel Zeit um in einer Schnappchen- App Ihr Unwesen zu treiben. Was ich noch nicht ernst nehmen kann ist, dass jemand auf „Teufel komm raus“ versucht, jemandem alles mögliche durch Email, Fotos und persönlichem Treffen zu beweisen! Wüsste nicht, dass ein Entwickler sowas macht. Gerade bei Treffen sollten vorallem Minderjährige aufpassen, denn das alles scheint mir wirklich dubios zu sein. Auch Fotos sind kein Beweis für irgendwas. Ich könnte Ihnen Fotos schicken, wo ich im Urlaub auf zwei Haien surfe.
Gruß Dieter