-10%
17
Post Thumbnail

329,99€ 365,00€

Canon EOS 1000D, 18-55 mm Objektiv, 2 Li-Ion Akkus, Tasche, 4GB SDHC und KFZ-Ladekabel

14.10.2011
von: ebay.de

Die EOS 1000D ist wohl eine der beliebtesten Spiegelreflex und v.a. auch für Anfänger geeignet. Im Preisvergleich kostet das Kit alleine schon 365€ – hier gibts noch das ganze Zubehör oben drauf.

Technische Details:
• 10,1 Megapixel CMOS-Sensor mit Reihenaufnahmen mit bis zu 3 B/s
• 7-Punkt Weitbereich-Autofokus
• EOS Integrated Cleaning System
• 6,35cm (2,5-Zoll) LCD-Monitor mit Livebild-Funktion
• DIGIC III Prozessor
• Steckplatz für SD- und SDHC-Speicherkarten
• Picture Styles
• Kompaktes, leichtes Gehäuse, Kompatibel mit EF-/EF-S-Objektiven und EX Speedlites

Lieferumfang:
EOS 1000D -SLR Kamera, 2x (Li-Ion)-Akku, Ladegerät, Videoanschlusskabel, USB-Anschlusskabel, Tragegurt, Softwarepaket, Colt Tasche , 4GB SDHC

Marvin (Gast)

14.10.2011, 09:03
Antworten

wollte mir bald eine spiegelreflex zulegen. Hat jemand ein paar gute Tipps für mich ?

Pad (Gast)

14.10.2011, 09:10
Antworten

diese hier.

Mr. X (Gast)

14.10.2011, 09:12
Antworten

Alles von Canon oder Nikon ist brauchbar. Kommt bloß drauf an, WAS man wie primär ablichten will. Bloß vor Sony-Cams muss ich (noch) warnen, weil die einfach zu wenig Zubehör erlauben und technisch hinterherhinken…

woo (Gast)

14.10.2011, 09:19
Antworten

Die würde ich nicht nehmen. Dann lieber die EOS 500D, hat nen DIGIC 4 Bildverarbeitungs Prozessor, der deutlich besser ist als der hier verbaute 3er. Zudem hat sie mehr Kreuzsensoren was einen besseren Fokus erlaubt. Und die Liste der Vorteile lässt sich noch weiter fortführen.

Die Nachfolger der 500D wiederum (550D, 600D) haben nur marginale Veränderungen, kosten jedoch deutlich mehr, daher aus meiner Sicht nicht unbedingt den Aufpreis wert.

Ne gute Alternative stellt immer noch die NIKON d90 dar, ist zwar auch nicht mehr das neuste Modell, aber immer noch deutlich besser als die hier angebotene 1000d.

Sacha (Gast)

14.10.2011, 10:02
Antworten

@ Mr.X Unsinn,Sony ist technisch sogar weiter bzw. besser(in einigen Belangen)Dennoch würde ich bei der Canon dann doch eher zur D1100 greifen das sie kaum teurer ist und um einiges besser.Oder wenn nur Body + Kitobjektiv von Canon dann die 3100.Diese gibt es für 399,-

Maniac (Gast)

14.10.2011, 11:21
Antworten

Hab mir kürzlich die 1100d gekauft. Als Einsteigerkamera zu empfehlen. Die ist nur etwas langsam bei Serienbildern im RAW Modus. Die 500d und 550d sind natürlich deutlich besser und auch teurer. Insofern nicht wirklich eine Alternative.

Alex (Gast)

14.10.2011, 12:15
Antworten

@woo: Die 500D ist tatsächlich um Welten besser, allerdings ist sie auch doppelt so teuer. Habe selbst beide gehabt.

bjk (Gast)

14.10.2011, 12:19
Antworten

Ohne videofunktion, lieber dann die 1100

Mr. X (Gast)

14.10.2011, 12:31
Antworten

@Sascha: Dann vergleiche mal das Bildrauschen von Sony mit „richtigen“ DSLRs von Canon+Nikon… Klar, dass einen Umsteiger von Kompaktknipsen selbst Sony toll finden muss…

emka (Gast)

14.10.2011, 13:33
Antworten

ich fotografiere selbst viel und kenne viele fotografen. aus meiner erfahrung ist es wurst welches system man verwendet. ich hab atemberaubende bilder von canons, nikons, sonys und pentaxes gesehen. das wichtigste ist, dass dir die camera gut in der hand liegt und du mit der bedienung gut zurecht kommst. das ist aber total subjektiv und man muss die geräte einfach mal kurz ausprobieren. ausserdem wenn man einen bekannten hat, der schon länger fotografiert ist es manchmal gut das selbe system zu nehmen wie er, zwecks ausrüstung ausborgen

Sacha (Gast)

14.10.2011, 14:58
Antworten

@ Mr.X reden wir von Vollformat oder DX Kameras?!Außerdem ist eine allgemeine Aussage unsinnig! Tatsache ist das im Einsteigersegment die Sonys kaum mithalten können…im Labor.Das war es aber auch schon.Kommt aber auch drauf an mit welchem ISO Du fotografierst

nidschki (Gast)

14.10.2011, 15:01
Antworten

@Mr. X

Du kannst doch sicher seriöse Testberichte für deine (imho falsche, undifferenzierte) Behauptung angeben?

steffen (Gast)

14.10.2011, 15:48
Antworten

das Objektiv hat kein Bildstabilisator und ist billiger gebaut als die IS Variante. Habe die Kamera auch, hat überall als Einsteigergerät Top Bewertungen bekommen und ist sogar der 1100 in manchen Punkten überlegen. Der Preis geht voll in Ordnung… das Objektiv halt is ned so der Hit (einzeln bei ebay. nur ca. 50 euro)

sgs2 (Gast)

14.10.2011, 15:58
Antworten

diese dslr ist nur für einsteiger in die dslr Fotografie geeignet

Martin (Gast)

14.10.2011, 16:28
Antworten

@woo: Man korrigiere mich, aber soweit ich weiß haben EOS 1000 als auch die 500er genau einen mittigen Kreuzsensor. Nur die Liniensensoren sind unterschiedlich.

Und DIGIC 3 oder 4… Jacke wie Hose meiner Meinung nach.

Hat die 1000er eigentlich noch das unsägliche Plastik-Bajonett?

Ansonsten: Ausprobieren! Wer einmal mit einer D-SLR warmgeworden ist, wird gerne das Zusatzgewicht mit sich rumschleppen.

Marvin (Gast)

15.10.2011, 11:59
Antworten

Wie siehts denn aus mit der eos 450d ? käme günstig an eine gebrauchte dran. ist die zum einsteigen zu empfehlen ?

Der Checker (Gast)

15.10.2011, 20:38
Antworten

wenn du eine mit Videoaufnahme haben willst kauf dir die neue Version Canon EOS 1100d die 100d kann nur Fotos machen aber die 1100d nimmt in 720p auf ist aber neu und dem entsprechend teuer

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.