-32%
28

299,00€ 437,00€

[Vorbei]

Canon EOS 1300D: Spiegelreflexkamera + 18-55 mm + 75-300 mm Objektiv

14.06.2018
von: mediamarkt.de
Update Die Kamera ist heute wieder im Angebot als Teil der Top-Elf-Aktion (gilt nur bis morgen früh, 9 Uhr)!

Wer noch auf der Suche nach einer einfachen Spiegelreflex-Kamera ist, für den hat MediaMarkt gerade das passende Angebot parat: die SLR-Kamera Canon EOS 1300D inkl. zwei Objektiven zum Bestpreis für 299€ inkl. Versand. Der Preis dürfte v.a. für Einsteiger ganz interessant sein, wenn man von kleinen Schwächen absieht. Dank dem Tele-Objektiv kann man auch direkt loslegen…

Details:
Typ: SLR • Megapixel: 18.0 • Sensor: CMOS (22.3×14.9mm) • Autofokus: Phasenvergleich, 9 Felder • Auflösung:. 5184×2912 • Wechselobjektiv: Canon EF/EF-S, Crop-Faktor 1.6 • Bildstabilisator: nein • Display: 3.0″ LCD, Live View • Sucher: Pentaspiegel mit Dioptrienausgleich • Blitz: integriert und Blitzschuh • Videofunktion: MOV H.264 (max. 1920×1080) • ISO: 100-6400 • Serienaufnahme: max. 3 Bilder/Sek. • Wechselspeicher: SD • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI Out, Video Out • Wireless: WLAN (integriert), NFC • Maße: 129 x 101.3 x 77.6mm • Gewicht: 485g


Die Kamera hat bei Amazon viele sehr gute Bewertungen bekommen. Zunächst zu den Schwächen: Der Autofokus und die Serienbildfunktion könnten laut einigen Erfahrungsberichten manchmal etwas schneller sein. Abgesehen davon hat sie aber für den Preis (inklusive gutem Objektiv!) so einiges zu bieten, wie z.B. die Canon-typische sehr gute Bildqualität und sehr viele Optionen im Menü:

+ Sehr gute Bildqualität
+ Guter optischer Sucher
+ Intuitive Bedienbarkeit
+ Kompakt, leicht, robust
+ Gute Automatikfunktionen
– Serienbildgeschwindigkeit
– Display nicht klappbar

sofia

28.11.2016, 03:49
Antworten #

Der Preis ist sehr gut!

Björns (Gast)

28.11.2016, 08:30
Antworten #

Hab letzt erst angefangen mich mal bissl einzulesen. Es gibt viel zu viele Canon eos Modelle. Als normalsterblicher da durch zu blicken erscheint mir unwahrscheinlich 😂

martin44s

02.01.2017, 16:45
Antworten #

Ich habe die vor zwei Wochen erst bei rebuy gebraucht gekauft. Die ist wie neu und kostete nur 153€, dazu noch ein 18-200 Tamron-a14-objektiv für 149€. Also insgesamt 302€ mit 18-200-objektiv. Bin sehr zufrieden mit rebuy.

Msi (Gast)

30.06.2017, 12:25
Antworten #

Also ich habe mir vor 3 Wochen das Kit für 444 Euro bei mm geholt. Ich bin rundum als DSLR-Einsteiger zufrieden. Stabilisator hin oder her, ich habe mir EIN Stativ dazu geholt, dann sind auch längere Belichtung prima möglich. Mir gefallen die vielen AUTOMATISCHEN Programme und die Wlan Funktionalität. Einfach Mit Handy verbinden und schwupps sind Fotos transportiert. Der fehlende Klappmonitor stört mich nicht. MIT Sucher zu arbeiten schont auch die Batterie. MIT DEM MM-Kit habe ich eine grosse Brennweite abgedeckt. Aber schon jetzt will ich mir noch ein 18-135 mm dazu nehmen um nicht mehr so häufig zu wechseln. Aber ausprobieren gehört für ein neues Hobby halt dazu.

FUmtd (Gast)

09.11.2017, 10:50
Antworten #

mal wieder die billig-Produktion
OHNE Bildstabi ;((((((
werden extra für die Ramschläden hergestellt, NO DEAL

MarkusWausM (Gast)

09.11.2017, 14:55
Antworten #

@FUmtd: So ein Schwachsinn! Bei dem Brennweitenbereich brauch man keinen Bildstabi. Ist ja keine Brennweite mit 200mm oder so. Der Deal ist TOP! Hab sie selber und macht geile Bilder!

Ratlos

25.02.2018, 16:46
Antworten #

Ich hatte die 1200D (Vorgängermodell) und war sehr zufrieden!

Capri

25.02.2018, 16:48
Antworten #

Kann man damit filmen?

Fietzer (Gast)

25.02.2018, 17:55
Antworten #

Ja

dan555 (Gast)

15.03.2018, 17:43
Antworten #

@Björns: Bei Nikon kann man nach dem Prinzip vorgehen: Je höher die Zahl, je günstiger die Kamera. Bei Canon ist es glaube ich ähnlich. D.h. die 1300D ist eine Einsteigerkamera….

luvinviolin

15.03.2018, 18:09
Antworten #

Immer diese Nörgler, die wegen den dämlichen Bildstabilisator rummeckern, erstens ist echt bei der Brennweite schei*egal und zweitens, kann man die Belichtungszeit kurz halten 1/200+ und mehr, dann verwackelt auch nichts mehr. Und übrigens so ein Kit ist erst der Anfang, man kauft sich in laufe der Zeit so oder Objektive (und die Bildstabilisatoren bei den objektiven sind eher relevant) dazu. Zwar würde ich niemals,, immerdrauf'' Scherben drauf machen, dafür sind mir die Kompromisse zu groß, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

denisthemenace

15.03.2018, 23:18
Antworten #

Zur simplen Einstufung der Eos Modelle:
1000er: Einsteiger
100er: Hobby Fotografen
10er: Semi Profis und ambitionierte Hobbyfotografen
1er: Semi Profis und Profis

Mausman (Gast)

16.03.2018, 09:21
Antworten #

Für jeden Einsteiger eine gute Kamera. … 🙂

derkrischan (Gast)

25.03.2018, 19:59
Antworten #

Also ich fotografiere seit sechs Jahren mit einer 1100d. Und war letzte Woche Nachts draußen um die Milchstraße zu fotografieren. Soll heißen auch mit einer einsteiger Kamera aus der 1000er Serie kann man fantastische Bilder machen. Und vor allem für den Preis sehr zu empfehlen. Und wer sich mehr mit der Fotografie auseinander setzen will, kann sich die canon Bibel besorgen oder bei Youtube Tipps einholen. Und das Beste ist immer noch, raus gehen und Fotos machen! Alles Ausprobieren! Viele reden über Ausstattung und Bildqualität und stellen dann doch das Rädchen auf Automatik. Also diese Kamera macht tolle Bilder! Viel Spaß beim fotografieren!

Msi (Gast)

25.03.2018, 22:08
Antworten #

ALS Einsteigerkamera top. Aber realistisch gleich Kohle für weitere O bjektive und Blitz Ein planen.

Savage-Smoker

14.04.2018, 23:38
Antworten #

Für Einsteiger in die dieses Hobby ein Top-Preis um auch erstmal zu sehen ob das Hobby etwas für einen ist.
Mit der Zeit steigt dann das eigene Können und man wird feststellen welche Objektive man noch braucht bzw. für bestimmte Situationen besser sind.
Also für den Anfang ne super Sache.

Rensen (Gast)

19.04.2018, 20:18
Antworten #

18-55 er ist sich kein Tele Objektiv.

heizölraser

19.04.2018, 22:01
Antworten #

Zum einstieg perfekt. Und wie geschrieben : Stativ oder Belichtungszeit kurz halten.

Bin jedoch zur eos750d für 444 weil ich den Touchscreen super praktisch fimde

Rensen (Gast)

20.04.2018, 00:28
Antworten #

Sich sollte sicher heissen

nexus6 (Gast)

20.04.2018, 10:26
Antworten #

Wenn DLSR-Kamera, dann Canon! Für unter 300€ unschlagbar günstig.

ggg (Gast)

10.05.2018, 13:33
Antworten #

Als absolute Leihe der gerne in Zukunft schöne Bilder machen möchte… ist die Kamera zu empfehlen bzw. Für was benötige ich das Objektiv. Läuft die Kamera mit Akku oder mit Batterien?
Hat die Kamera integrierten Blitz?

Nils-55667 (Gast)

10.05.2018, 16:48
Antworten #

@ggg Für den Einstieg reicht die Kamera. Oftmals wird eine Kamera auch missinterpretiert…es kommt nicht unbedingt auf die Kamera an sondern auf das Objektiv. Lieber eine 300€ Kamera und ein 700€ Objektiv als anders herum. Das Objektiv …naja am Anfang kann man es nutzen aber ich empfehle ein Canon 50mm für 100€ und wenn man etwas Geld hat dann ein Canon 24-70 F4 für 700€ bzw. gut gebraucht für 400€. Da hätte man dann ein Portrai und ein Immerdrauf Objektiv. So Geschichten wie 18-200mm…würfe ich von ab raten. Zwar hat man dann "alles" abgedeckt…aber auch nichts richtig. Objektive mit niedrigem F wert sind lichtstärker. Oftmals dann auch schärfer. Kosten aber oftmals auch mehr. Nen Blitz ist sehr spezifisch ich würde ihn erst holen wenn man es wirklich benotigt. Blitz ist drin. Akku würde ich noch 1-2 weitere Akkus kaufen da reichen Akkus von 3. Anbietern im Bereich 10-20€ dann hat man auch Qualität.

Ratloser (Gast)

10.05.2018, 17:07
Antworten #

@Nils-55667: gebe dir Recht, aber so viele Akkus braucht man nun wirklich nicht. Und was das Objektiv angeht, liebe ich mein Canon 18-135 USM. Es gibt sicher noch bessere, aber ich hasse Objektivwechsel und das Geschleppe. Ein lichtstarkes 50er ist hingegen für innenaufnahmen wichtig.

ronny1982

11.05.2018, 12:32
Antworten #

Gestern bei meiner Cousine angeguckt die Kamera.. Nun dieses setpreis.. Klasse.. Gleich bestellen

junkhey (Gast)

11.06.2018, 15:17
Antworten #

Ich habe die Kamera mit dem 18-55 IS II vor 2 oder 3 Jahren gekauft. Die Ausstattung ist nicht übel. Das Objektiv gibt, entgegen vieler Meinungen von "Profis", genug für den Einsteiger (an den sich die Kamera richtet) her. Ich habe mittlerweile 3 weitere Objektive gekauft, darunter das 50mm Festbrennweite von Canon. Damit sind wirklich tolle Bilder möglich. Größter Schwachpunkt ist das relativ schlechte Rauschverhalten des "alten" Sensors. Werde daher bald auf was neues umsteigen. Für den Einsteiger kann ich die Kamera empfehlen!

Koni68 (Gast)

11.06.2018, 15:27
Antworten #

@Rensen:
das75-300mm aber sicher

teakay (Gast)

12.06.2018, 16:17
Antworten #

Oh nein, verpasst ;( jemand eine Idee ob es derzeit irgendwo ein vergleichbares Angebot gibt?

teakay (Gast)

14.06.2018, 22:08
Antworten #

Und zugeschlagen 🙂

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.