-9%
6
Post Thumbnail

619,00€ 679,00€

Dell XPS 15z (15,6″, i5-3317U, GT 630M)

19.12.2012
von: cyberport.de

Es sind zwar „nur“ 60€ Ersparnis, die ihr im heutigen Adventskalender von Cyberport sparen könnt, aber m.E. handelt es sich um ein Top P/L-Angebot, da Dell mit dem 15z ein richtig gutes Notebook hergestellt hat.

Um auf den Preis zu kommen, müsst ihr via Facebook einen 10€ Gutschein abstauben

Details:
CPU: Intel Core i5-3317U, 2x 1.70GHz ULV • RAM: 4GB • Festplatte: 532GB (500GB + 32GB SSD) • optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL • Grafik: NVIDIA GeForce GT 630M 2GB, HDMI • Display: 15,6″ WXGA glare LED TFT (1366×768) • Anschlüsse: 2x USB 3.0/LAN • Wireless: WLAN 802.11bgn, Bluetooth • Card reader: 3in1 (SD/SDHC/MMC) • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8 64-Bit • Akku: Li-Ionen (6 Zellen) • Gewicht: 2.17kg • Besonderheiten: Multi-Touch Trackpad, Backlight-Tastatur • Herstellergarantie: 24 Monate

Hevorzuheben sind beim 15z u.a. das Design (sehr dünn & vglw. leicht), ca. 6h Akkubetrieb & natürlich die Verarbeitung in Dell-Qualität. Außerdem eher unüblich in diesem Preissegment die hintergrundbeleuchtete Tastatur, eine SSD, und recht perfonante Grafikkarte. Im Fazit heißt es deshalb:

+ Gelungenes Design
+ Hochwertige Materialien
+ Gute Anschlussausstattung und Positionierung
+ Gute Displayhelligkeit und Kontrast
+ Solide Leistungsreserven
+ Gute Akkulaufzeit
– Laute Festplatte
– Hohe Temperaturen und Lautstärke unter Last
– Mäßige Qualität der Lausprecher
– Fest verbauter Akku

Profilbild Ravalay

19.12.2012, 09:50 Antworten

nur 4 GB Ram

Profilbild carstenros

19.12.2012, 09:56
Antworten

Das Wort“ perfonante “ gefällt mir

Profilbild DETLEV

19.12.2012, 10:07
Antworten

Schlechte Serie. Hab da paar Auf Arbeit von, ca 50 Prozent waren schon defekt.

Anonymous (Gast)

19.12.2012, 12:43
Antworten

Ram und HDD Upgrades ist das einzige womit Dell wirklich Geld verdient (da überzogene Preise).

2x4GB Ram Kit bestellen und eine SSD, selbst einbauen – fertig ist ein gutes Mittelklasse+ Notebook.

Profilbild alf4711

19.12.2012, 13:44
Antworten

32 GB SSD schon verbaut, oder habe ich da was falsches gelesen… 🙂

Anonymous (Gast)

19.12.2012, 14:54
Antworten

Die 32GB reichen ja maximal als Systemplatte. Dazu noch eine Crucial M4 256GB für 129,00 Euro im Tausch gegen die 500GB HDD und 8GB HyperX für ca. 40 Euro und die Möhre rennt wie ein Schnitzel. Restlichen Speicher bei Bedarf in den Netzwerkspeicher oder ab in die Cloud.

Evtl. sogar die 32 GB Platte nur für Auslagerungsdateien, Temps etc. nutzen… wäre auch ne Option. 😉

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)