-37%
9
Post Thumbnail

379,00€ 599,00€

Digitale Spiegelreflexkamera Sigma SD15 SLR + Sigma 18-50mm 2,8-4,5 Objektiv

19.11.2011
von: ebay.de

Ich kenne mich leider gar nicht aus in dem Segment, aber sowohl die Tests, als auch die Bewertungen sind mehr als eindeutig und der Preis ist ein Knaller 🙂

• Bildpunkte Sensor: 14,06 Megapixel
• Sensor-Typ: Foveon X3 (20,7 x 13,8mm)
• Auflösung max.: 2.652 x 1.768 Pixel
• Sucher: Spiegelreflex-Sucher, LCD-Monitor
• Bildschirmdiagonale: 3 Zoll
• Blitzsynchronzeit: 1/180 Sekunde
• max. Bilder pro Sekunde: 3
• Speicherkarte: MultiMediaCard (MMC), SecureDigital (SD), SecureDigital HC (SDHC)
• Dateiformate: JPEG, EXIF, RAW, DCF, DPOF
• Brennweite (KB): 18 – 50 mm, Brennweitenverlängerung: 1,7, Belichtungszeit: 30 – 1/4000 sec
• Lichtempfindlichkeit ISO: 100 – 3200
• Anschlüsse: USB 2.0, A/V, Netzteil, Blitzschuh
• Objektivanschluss: Sigma SA
• Bildprozessor: True II / Foveon X3 Direkt-Bildsensor / Bulb-Langzeitsynchronisation (bis zu 2 Minuten)

Mirko (Gast)

19.11.2011, 15:30
Antworten

geil, darauf habe ich gewartet!

ick (Gast)

19.11.2011, 17:06
Antworten

canon ist besser. arbeiten alle profis mit.

name (Gast)

19.11.2011, 17:13
Antworten

so ein deal mit einer guten canon und ich hätte nicht gezögert 🙂

Sacha (Gast)

19.11.2011, 17:49
Antworten

eigentlich ne gute Kamera…für Makro oder Landschaftsaufnahmen.Aber leider zu viele Nachteile.Zu langsam,kaum Objektive etc. dann lieber etwas drauflegen und Canon oder NIKON

nidschki (Gast)

19.11.2011, 18:31
Antworten

Oder Sony. Aber das darf man Canonikern nicht sagen, dass es noch was anderes gibt.

Steven (Gast)

19.11.2011, 18:48
Antworten

jeder mag halt eine andere Marke..is doch scheisegal ob Sony, NIKON, Canon oder sigma

RitterRunk (Gast)

19.11.2011, 20:07
Antworten

Grundsätzlich mag das gelten, daß alle DSLR taugen, doch Sigma ist ein Sonderling, aufgrund des eigenen Sensors. Neulinge werden hierüber enttäuscht sein:
– Rauschen und Farbkleckse bei hohen ISOs
– langsame Verarbeitungs-/Speicherrate
– kein allzu prickelndes Display
– wenig klingende 4-5MP
– daher mangelnde Flexibilität, wenig Hilfen oder Automatiken
Kenner schätzen hingegen:
– kleinere, aber homogen und einzigartig detaillierte Bilder
– simple Bedienung, Funktionsminimalismus
– gute Verarbeitung
Ich selbst habe drei Sigmas (DP1, DP2x, SD14) und liebe die Teile. Ich nutze sie aber als Zweitsystem unter den geeigneten Bedingungen. Für Einsteiger, die alles damit machen wollen, wird es eng. Objektive gibt es übrigens auch, auch gute (Sigma 70/2.8 oder 150/2.8 zum Bleistift). Stellt man die Zukunft der Kamerasparte nicht in Frage, wäre das ok.

steffen (Gast)

19.11.2011, 21:08
Antworten

Stimme RitterRunk voll zu. Habe auch eine DP2s und bin begeistert. Das Einsatzgebiet ist allerdings begrenzt, d.h. für Gelegenheitskäufer/Einsteiger ist diese Kamera m.E. ungeeignet bzw. wird enttäuscht sein. Wer sich das Teil holt, sollte das wissen. Ich freue mich auf das Teil und hoffe, dass sie sich genauso wertig anfühlt wie die DP2s.

boss (Gast)

21.11.2011, 09:00
Antworten

ich bin keine nikon

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)