Angebot
5

Ebay Angebote des Tages

11.01.2015
von: ebay.de

Auch heute will ich wieder kurz gesammelt auf die Tagesangebote bei Ebay hinweisen, da leider keiner der Artikel wirklich heraussticht, aber zumindest ein paar alte Bekannte dabei sind, die die letzten Male in ordentlichen Stückzahlen über die virtuelle Ladentheke gingen. Die Angebote gelten maximal bis morgen früh:

• Brennenstuhl Rauchmelder für 20€ (Idealo: 22€)
• Samsung 48″ 3D-LED-TV für 479€ (Idealo: 511€)
• MS Office 365 inkl. Maus für 40€ (Idealo: 60€) 
• Braun 350cc Rasierer für 70€ (Idealo: 85€)
• Verschiedene K-Swiss LA Sneaker für 40€
• Verschiedene Kleiderständer für je 20€

Beim MS Office Paket handelt es sich um ein 1-Jahres-Abonnement inkl. 20GB Online Speicher und 60 Skype Freiminuten pro Monat. Dazu gibt es die Wireless Mobile Mouse 4000 im Wert von ca. 20€ gratis dazu. Der Braun 350cc Rasierer kommt inklusive einer Reinigungsstation zu euch und bringt auch alle wichtigen Funktionen mit, die einen guten elektr. Rasierer ausmachen. Die Amazonkunden sind mit dem Gerät sehr zufrieden und vergeben im Schnitt 4 Sterne:  

„Die beste Rasur die ich durch einen Braun Rasierer je erfahren habe. Sogar „Problemzonen“ werden super glatt rasiert. Ich besaß vorher Braun Rasierer kleinerer Serien mit denen ich schon sehr zufrieden war, aber diese 3er Serie übertrifft alles bisherige! Für meinen Teil kann ich diesen Rasierer nur weiterempfehlen.“

Profilbild Ronin

11.01.2015, 16:27
Antworten

Das man für Office eine monatliche/jährliche Gebühr zahlen muss finde ich echt eine riesen Frechheit!

Profilbild appnewbie

11.01.2015, 16:31
Antworten

@ronin
mußt Du ja nicht, nimm doch ein kostenloses Office (open oder libre z. B.), reicht meist mehr als aus 😉

Profilbild Master328

11.01.2015, 16:43
Antworten

Ich nutze ebenfalls Office Online. Kosten nix und nimmt kein platz weg.

Profilbild Frankfurter-Bub

11.01.2015, 17:18
Antworten

Appnewbie hat meiner Meinung nach völlig Recht, es sei denn man ist ständig unterwegs und legt Wert auf eine Datenhaltung in der „Cloud“ oder Du arbeitest mit anderen in Teams an den selben Dokumenten.

VBA-Programmierung ist meines Wissens nach nicht mehr wirklich existent in Office365 und daher kein Argument mehr um bei MS zu bleiben. Und wenn, dann entscheide ich mich für eine am Recher installierbare Kaufversion á la Office 2013 und umgehe auch tunlichst die MS-Cloud-Anmeldung bei der Installation. Das gibt MS vor, lässt sich aber umgehen.

Die Programm- bzw. Makro-Entwicklung nennt sich nun „Apps for Office“.
Die Wenigsten von uns und Otto-Normalanwender werden dies nutzen.
Wer noch – wie ich hin und wieder auch – diverse Kleinlösungen in Office-VBA benötigt, sollte auf die Festinstallationen wie „Office 2013“ zurückgreifen.
Ich selbst nutze noch mein Office 2007 und das mit zusätzlichem Ubit-Addon zur Darstellung der „guten alten“ Symbolleiste neben (!) der Ribbontechnik.

Generell ist mir OpenOffice schon seit mehr als 10 Jahren nicht gerade ans Herz gewachsen, aber es tut seinen Zweck und ich bin sehr zufrieden damit.
Die meisten meiner Kunden haben 2007 bzw 2010 installiert, daher bleibt es auch auf meinem Support-Rechner.

Wegen O365:
Der Preis ist angemessen und für Privatkunden recht günstig.
Business-Kunden schauen wahrscheinlich in die Röhre und zahlen das 3-fach im Jahr.
Zudem kann MS von heute auf morgen Updates einspielen, ein immenser Vorteil wie MS sagt. Ob plötzlich veränderte Optiken und Menü-Verlagerungen aber im Interesse der Anwender sind, möchte ich bezweifeln.

Der Trend geht aber eindeutig in Richtung Cloud-Anwendungen bzw. Apps, sogar Adobe wird Photoshop nur noch dort anbieten.

Ein Cloud-Fanboy bin ich wahrlich nicht und kann diesen Hype allein schon aus Gründen des Datenschutzes überhaupt nicht nachvollziehen.
Ebenso werde ich einen Teufel tun und Wearables tragen, die meine Body-Bits in die Welt tragen.
Ob man wirklich jeden „Trend“ mitmachen muss, mag halt jeder für sich entscheiden.
Gegen den Strom schwimmen ist nicht einfach, aber es gibt kaum vernünftige und schon gar nicht zwingend logische Gründe um in der Masse mitzugehen.

Es gibt immer mehr (Cloud-) Zeugs, aus denen doch nur einer bzw. wenige einen wirklichen Nutzen ziehen – nämlich die Hersteller und App-Anbieter.

Profilbild appnewbie

11.01.2015, 20:27
Antworten

@Frankfurter_Bub
Genau meine Meinung!!! Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)