-22%
25
Post Thumbnail

24,99€ 31,98€

Fenix E21 Hochleistungs LED-Taschenlampe

12.06.2013
von: amazon.de

Zwar nur eine kleine Ersparnis, aber bei den letzten Deals zu versch. Taschenlampen wurden immer wieder die Fenix angesprochen, die wohl zu den besten gehören sollen, was P/L angeht:

• Hochwertiges Aircraft Grade Aluminium
• Taktischer Schalter an der Rückseite
• Spritzwassergeschütztes Gehäuse nach IPX-8
• Bis zu 134 m Leuchtweite
• Bis zu 11 Std Leuchtdauer
• Fallgeschützt bis 1 Me-ter
• LED-Lebensdauer bis zu 50.000 Stunden
• Chip: XP-E LED
• Inkl. 2x AA Batterie, Handschlaufe und Zubehör
• Neuware mit 2 Jahren Garantie

Ich weiß zwar nicht, was man noch großartig über eine Taschenlampe schreiben kann, aber bei Interesse könntet ihr Euch noch die Rezensionen durchlesen und das YT-Video anschauen. Der Chip kommt im Übrigen von Cree, was ja auch sehr oft angesprochen wurde in den alten Deals

Profilbild arzachron

12.06.2013, 10:16
Antworten

im groben ganzen ist nur wichtig ob einen Cree Cluster LED verbaut wurde, leider steht bei dem Deal nicht bei um welche es SICH handelt. Ich habe seit ca. einem Jahr Eine Taschenlampe aus China gekauft für knapp 10 Euro mit cree Cluster xpe LED (einer der besten), 2 LiPo Akku’s und Ladegerät. die Lampe hat ca 1000 lumen

Profilbild na_schön

12.06.2013, 10:18
Antworten

Fenix ist sehe gut. Hab ich auch. Andere verlieren nach kurzer Zeit (akku nicht mehr ganz voll ) die Leuchtkraft Fenix nicht…

Profilbild na_schön

12.06.2013, 10:22
Antworten

1000 Lumen ist für die meisten viel zu viel. Man will ja nicht die ganze Stadt beleuchteten. Zumal der Akku bzw die Batterie bei 1000 Lumen (falls das überhaupt stimmt) in maximal 20 Minuten leer wäre.

Profilbild arzachron

12.06.2013, 11:19
Antworten

da gebe ich dir Recht nach 20 minuten ist der Akku bei ca 60% angekommen. man hat 3 Stufen um die leuchtkraft zu steuern 100%, 50% und 25% bei 25% hält der Akku ca 1,5 std dann wird es schwächer. hinzu kommt das man die zoomen kann. von Fenix gibt es einen (nicht in Deutschland) die hat 1800 lumen, kostet ca 200€. beim Obi gab es mal eine LED Taschenlampe von lenser die war auch nicht schlecht hatte Recht lange geleuchtet ca 3 std bei voll last

Profilbild SiggiAZE

12.06.2013, 11:20
Antworten

Also 1000 Lumen kann der Kollege von oben sich an den Hut schmieren. Niemals für 10 EUR!!! Diese Taschenlampe hier sollte für die meisten Nutzer ausreichen. Leute die oft im Dunkeln unterwegs sind empfielt sich eine TL mit 200 Lumen wie beispielsweise die LD22 von Fenix (ca. 50 EUR). Damit ist es im Umkreis von 10m taghell. Lampen mit 1000 Lumen sind faktisch unbezahlbar und holen Flugzeuge vom Himmel.

Profilbild arzachron

12.06.2013, 11:26
Antworten

Kollege? wo sind wir denn hier? ich habe nur angebracht das es welche gibt. mal ganz neben bei die TL die ich meine und habe hat 1000 lumen das ist Fakt. Es kommt auf den Zoom an… auf den Punkt gebracht hat der lichtkegel 1000 lumen. und ja 10 Euro kommen hin kommt ja ausschlagen China

Anonymous (Gast)

12.06.2013, 12:39
Antworten

Die China-Männer mögen da 1000 Lumen drauf schreiben, da sind aber garantiert keine 1000 Lumen drin. Meist wird groß mit vielen Lumen angegeben, die gelten aber nur für die ersten 10 Minuten. Dann sinkt die Lumenzahl rapide. Bei Fenix wird dauerhaft der gleiche Lichtstrom geliefert. Erst wenn die Batterie fast leer ist, wird auf Notbeleuchtung geschaltet…

Anonymous (Gast)

12.06.2013, 12:42
Antworten

Hier als Beispiel mal 760 Lumen.. und jetzt vergleichen sie mal ihre „1000 Lumen“…

http://www.youtube.com/watch?v=pcoXfW1V5i0

Profilbild LEDream

12.06.2013, 12:46
Antworten

Die Fenix ist für den Preis klasse. Hab sie schon länger. Die Lichtleistung reicht für den normalen Hausgebrauch. Leider rollt sie leicht weg, wenn man sie auf eine ebene Fläche hinlegt.

… und jetzt zur Chinafunzel.
– 1000 Lumen Lichtaustritt schafft die Lampe nicht / der verbaute Treiber leistet garantiert zu wenig A / durch den Reflektor, das Glas oder die Linse geht Leistung verloren / nur ein Teil des Lichts tritt nach vorne aus (bei Linsensystemen tlw. nur 30 % bei Lichtbündelung)
– bei nicht selektierten Li-ionen Akkus ohne PCB und verschiedenen V (finde schon mehr als 0,1 V kritisch) und einem fragwürdigem Ladegerät riskiert man schnell seine Finger oder schlimmeres! Ich selber habe eine Fenix TK 35 bei ebay erstanden, die dem Vorbesitzer explodiert ist, weil dieser die beiden 18650ger vor dem Einsatz nicht nachgemessen hat.

P. s.: habe u. a. auch die ein oder andere Chinafunzel mit mehreren Li-ionen im Einsatz

Profilbild na_schön

12.06.2013, 12:57
Antworten

Ich selbst hab die Fenix LD20 und betreibe sie mit eneloops der Umwelt wegen. Sehr zufrieden. Und sie rollt nicht weg.

Profilbild LEDream

12.06.2013, 13:02
Antworten

Die E21 ist wie ein Zylinder geformt und hat auch keinen Clip. Die LD würde ich der E21 vorziehen, kostet aber auch mehr 😉

Profilbild na_schön

12.06.2013, 13:03
Antworten

Meine LD20 ist etwas kürzer. Hier ist der Preis aber wirklich heiß. Hat halt nur 2 Stufen

Profilbild Hoerbi

12.06.2013, 15:17
Antworten

Bei der Lumenangabe wird oft nur die theoretisch maximale „Lumenpower“ der verbauten LED (Cree) angegeben. Z.B bei ner Xm L T6 Cree sind das rd. 980 Lumen.

Die tatsächliche Leuchpower hängt jed. von vielen Faktoren ab wie z.B. dem Treiber, Akku- Qualität, dem Reflektor, Leuchte geregelt oder ungeregelt …….

Faktisch kann man als Faustformel sagen: Ca die Hälfte der angegebenen Lumen entspricht der Realität.

Fenix sind gute Leuchten, aber meiner Meinung nach überteuert. Ähnliche Qualität haben Leuchten von Ultrafire oder SkyRay ( wesentlich günstiger). Und wer über Hongkong kauft spart viel Geld + mit Paypal hat man 6 Wochen Käuferschutz + bekommt ggf. sein Geld wieder zurück, sofern die Ware nicht geliefert wird.

Anonymous (Gast)

12.06.2013, 17:33
Antworten

Was ist mit der Mag -Lite, wieso wurde sie hier noch nicht genannt?

Profilbild Hoerbi

12.06.2013, 18:43
Antworten

weil Mag Lite (leuchtkraft) mind. 10 Jahre hinten an steht + sich deren TaLa nur noch als Schlagstock eignen

Profilbild ripmsrope710

12.06.2013, 18:43
Antworten

Mag lite hat den Sprung von der damals revolutionären Krypton-birne zur Led nie richtig geschafft. Die großen Lampen haben einfach nur ein neues leuchtmittel bekommen. Reflektor und Co sind fast gleich geblieben. Damit auch das mega beschissene Lichtbild.

Die neuen kleinen Lampen sind ganz nett, aber der preis ist viel zu hoch, so dass man eben lieber fenix und Co. Kauft.

Zur E21 definitiv kaufbar für Leute die eine passable nicht zu teure alltagslampe für den Hausgebrauch suchen.

Zu den China Lampen :
Ja ja, kauft die nur… Als Spielzeug eventuell ganz lustig, da man ja nicht drauf aufpassen muss… Drauf verlassen würde ich mich natürlich nie drauf… Wenigstens eine vernünftige Lampe sollte im Haus sein. Wer dann zusätzlich China – Müll importiert, soll das eben tun.

Qualitativ wie fenix? Ich lach mich tot…

Profilbild Dr Baldachin

12.06.2013, 21:33
Antworten

also aus China Kontakt nicht nur Müll ich habe schon mindestens 20 verschiedene Taschenlampen importiert. davon waren ca. die hälfze von erstaunlich hoher qualität nur die Treiber taugen nichts aber die Jan man leicht tauschen. meine faworieten sind die 26650 Li ion. mit XML t6. mit dem richtigen Treiber echte 150 Stunden leuchtdauer (kleinste stufe) und 2 Stunden auf max ( schätze so 800 lumen) bei 2.8A

Profilbild Hoerbi

12.06.2013, 21:41
Antworten

@rimpsrope: Wo werden denn FENIN Taschenlampen hergestellt?

: In China !

Profilbild Hoerbi

12.06.2013, 21:42
Antworten

Fenix (sorry)

Profilbild Dr Baldachin

12.06.2013, 22:20
Antworten

leider ist die Qualität dort mittlerweile sehr hoch… preis Leistung mit deutscher wahre nicht zu schlagen…

Profilbild nils38

12.06.2013, 23:33
Antworten

Hatte die E21 von Fenix bereits in mehrfach bei Trekkingtouren mit dabei und kann sie nur weiterempfehlen, insbesondere bei diesem Preis. Wasserdicht/erschütterungsresistent ist sie definitiv und genug leuchtkraft bietet sie auch um alles in der umgebung zu erkennen.

Zur sog. China-Funzel: Es kommt ganz darauf an wie die lichtstärke gemessen wurde, ich bezweifle mal stark, dass dies nach dem neuen, einheitlichen standard (den z.B. Fenix verwendet) gemessen wurde.

Profilbild Hoerbi

13.06.2013, 00:05
Antworten

welcher einheitlicher Standard Nils?

Profilbild nils38

13.06.2013, 12:26
Antworten

ANSI/NEMA FL-1

Profilbild Hoerbi

13.06.2013, 23:08
Antworten

Danke. Leider sind ja offens. nicht sehr viele Hersteller mit dabei, die da mitmachen

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)