-19%
41
Post Thumbnail

169,00€ 209,00€

Google Nexus 7 (16GB) – generalüberholt

20.06.2013
von: asus.de

Asus verkauft im eigenen Onlineshop wieder generalüberholte Nexus 7 mit 16GB zum absoluten Knallerpreis. Inwieweit bereits Gebrauchsspuren vorhanden sind, geht leider nicht hervor, aber im Zweifelsfall hättet ihr natürlich noch das Rückgaberecht auf Eurer Seite. Und die Gewährleistung von 12 Monaten sollte auch im Hinterkopf behalten werden

Details:
CPU: ARM Cortex-A9, 4x 1.20GHz (nVIDIA Tegra 3) • RAM: 1GB • Festplatte: 16GB Flash • Grafik: nVIDIA 12 GeForce ULP (IGP) • Display: 7″, 1280×800, kapazitiv Multi-Touch, LED, IPS • Anschlüsse: 1x USB 2.0 (Micro-USB) • Wireless: WLAN 802.11bgn, Bluetooth 3.0, GPS • Card reader: N/A • Webcam: 1.2 Megapixel (vorne) • Betriebssystem: Android 4.2 • Akku: Li-Polymer, 4325mAh, 9.5h Laufzeit • Gewicht: 0.34kg

Eigentlich sind jegliche weitere Beschreibungen überflüssig, da das Nexus 7 wohl hinreichend bekannt sein sollte. Trotzdem noch der obligatorische Verweis auf die Testberichte und das Review bei Youtube

Profilbild Schnäpchenjäger

20.06.2013, 14:07
Antworten

Kein SD Slot,kein HDMI,gebraucht mit reduzierter Garantie…Fazit:lohnt nicht.Fazit2:Träume weiter vom Tablet mit Top Preis und Leistung.

Profilbild na_schön

20.06.2013, 14:10
Antworten

Lohnt sich doch finde ich. Geniales Teil für den Preis. Ob sich 20 % lohnen muss jeder selbst wissen. Neu würde ich es jetzt nicht kaufen da ein neues Modell kurz bevorsteht

Profilbild Smek

20.06.2013, 14:16
Antworten

Unter den gegebenen Umständen würde ich für dieses Modell maximal 100 Euro ausgeben.

Profilbild timmy0696

20.06.2013, 14:18
Antworten

Technisch gesehen, ist es super. Aber die fehlende Speicherweiterung ist für mich ein k. o. Kriterium.
Wer jedoch ein günstiges Tablet mit aktueller Hard – und Software sucht, sollte zugreifen!

Profilbild stavros

20.06.2013, 14:22
Antworten

geil!

geschrieben mit dem generalüberholten Nexus 7 von Asus 😉

Profilbild DETLEV

20.06.2013, 14:24
Antworten

Seit meinem nexus4 wird meine nexus7 nur noch vernachlässigt 🙁

Anonymous (Gast)

20.06.2013, 14:39
Antworten

Für mich ist das fehlende HDMI einfach ein NO-Go..

Profilbild Schnäpchenjäger

20.06.2013, 14:44
Antworten

kein sd erweiterungsslot ist nich akzeptabel!

Profilbild samson

20.06.2013, 14:50
Antworten

Zu was SD Erweiterung, wenn Du bei Box 50GB für lau bekommst?

Profilbild Schnäpchenjäger

20.06.2013, 14:52
Antworten

sorry, aber ich meine Daten gerne bei mir und nicht offen in der Welt herumschwirren.Bin da old school.

Profilbild sedi

20.06.2013, 14:57
Antworten

Das in die Cloud hoch und runterschieben macht aber auch nur Spaß, wenn du ne richtig schnelle Internetverbindung hast.Sonst ist das Müll.

Profilbild BlackPatrick

20.06.2013, 14:57
Antworten

was heißt old school, wenn ich bei der Autofahrt nen Film anschauen möchte hab ich da keinen Bock auf streaming bzw. nen teuren Datentarif…und n paar Customfirmware-Images auf der SD brauchen auch schon ihren Speicher 😉

Profilbild stavros

20.06.2013, 15:12
Antworten

@ samson
Versuch doch mal einen Film von Box zu streamen, dass scheitert ja schon an hochladen 😉

Profilbild Murri

20.06.2013, 15:15
Antworten

schon was über den otg kabel gehört ? funktioniert astrein. usb stick oder Festplatte anstecken und dann habt ihr euren Speicher.

Profilbild Tompo

20.06.2013, 15:20
Antworten

Versuch du das mal mit apps, die spiele heutzutage sind ja schon zwei gb groß

Profilbild Schnäpchenjäger

20.06.2013, 15:32
Antworten

sorry.ich vorstehe das meiste was ihr schreibt und fachsimpled nicht wirklich.ich möchte den Slot und fertig.keine cloud und was es sonst noch gibt.old school eben

Profilbild Murri

20.06.2013, 15:32
Antworten

wer sich auf spiele fokussiert soll sich vornherein 32 GB holen

Profilbild Murri

20.06.2013, 15:37
Antworten

@SchnäppchenJäger
Ist nicht böse gemeint, aber wenn du es nicht akzeptabel findest, dass das nexus kein SD slot hat, brauchst du hier Eig nichts kommentieren. Wenn du’s nicht magst kannst es ja ignorieren. 🙂

Profilbild Schnäpchenjäger

20.06.2013, 15:47
Antworten

@murri Ist nicht böse gemeint, aber was muss gerade geschrieben hast, hat noch weniger bzw. nichts mit dem Gerät zu tun, als was ich schreibe.

Profilbild Mr. X

20.06.2013, 15:53
Antworten

@BlackPatric: Also ICH würde generell beim Autofahren empfehlen auf die Straße zu schauen und auf den Verkehr zu achten. Filme dabei zu glotzen ist jetzt nicht soooo toll! 😉

Aber trotzdem: Ein Tab oder Handy OHNE SD-Slot ist MIST, dass kann ich aus meiner NeXus7-Erfahrung nur bestätigen. Was nützen schon Gigabytes in der Cloud, wenn Du im Zug zwischen Hof und Berlin im Vodafone-Netz permanent offline bist? Und selbst wenn, wird nach 500 MB gedrosselt … Cloud ist SCHEISSSSSSE! Außer vielleicht für die NSA, BND oder Mossad …

Profilbild moto-roady

20.06.2013, 15:54
Antworten

Habe erst gedacht: WOW! COOL!
Dann kam die Vernunft… mal wieder…
Seit ich mein Note 2 habe, nehme ich mein Tablet kaum noch in die Hand. Und 7 Zoll? Kein wirkliches Tablet… Da müßten schon an die 10 Zoll ran.

Profilbild Schnäpchenjäger

20.06.2013, 15:57
Antworten

danke jungs.sehe ich ganz genau so

Profilbild Rueckspiegel

20.06.2013, 16:08
Antworten

Ich komme mit den 16gb des nexus 4 erstaunlich gut hin. Wenn man zwischendurch etwas aufräumt. Sonderlich viele Spiele zocke ich auch nicht gleichzeitig auf dem Gerät. Mit etwas Disziplin kommt man mit 16gb hin.

Dieses gemecker ist echt mal nervig. Wenn euch das nicht passt und ihr für so ein Gerät nicht so viel ausgeben wollt, dann lasst es halt. Aber hört auf schlechte Stimmung zu verbreiten.

Das N7 ist auch aktuell ein top Gerät, da können auch die Nörgler nix dran ändern.

Profilbild Chilli

20.06.2013, 16:36
Antworten

Also mir reichen meine 16gb zum filme schauen. Top mit der offline Funktion von Watchever.

Profilbild Chilli

20.06.2013, 16:36
Antworten

Hab allerdings das Tab 2 10.1

Profilbild K46

20.06.2013, 16:40
Antworten

Wenn ihr günstiges 7Zoll Tablet mit gutem P/L sucht, solltet ihr euch mal das Hyundai T7 bzw. T7s anschauen. Hardwareseitig gleichauf/besser als das Nexus7 und günstiger. Und sdSlot! Ist halt ein China Tablet und der Akku ist etwas schwach. Aber als Alternative denkbar.

Profilbild sedi

20.06.2013, 17:19
Antworten

Hyundai ist ein Koreaner und kein Chinese. 😉 Ich kaufe mir sicher kein handliches Tablet alla N7, um dann anschließend mit Otg,Stick oder gar einer Festplatte alle Handlingvorteile eines Tablets wieder zunichte zu machen.Erst recht nicht, wenn sich das Problem elegant mit einer Fingernagel großen Karte lösen lässt.

Profilbild Das Ding

20.06.2013, 17:43
Antworten

Man hat ja auch noch nicht mal die vollen 16gb zur Verfügung.
Mein Acer a510 hat 32GByte und selbst die hab ich nur mit Apps voll bekommen. Aber da kann ich den Speicher wenigstens erweitern.

Profilbild Man

20.06.2013, 18:39
Antworten

wer ein günstiges tablet mit Speichererweiterung und 3g will is des asus fonepad perfekt!!!!

Profilbild Murri

20.06.2013, 19:11
Antworten

Über Geschmack lässt sich halt streiten. Für die, die nicht unbedingt ein SD slot haben wollen ist das N7 sehr empfehlenswert. Ich bin zufrieden mit dem Tab. Wäre jetzt sinnlos immer noch über den fehlenden slot zu diskutieren.

Profilbild Murri

20.06.2013, 19:11
Antworten

Über Geschmack lässt sich halt streiten. Für die, die nicht unbedingt ein SD slot haben wollen ist das N7 sehr empfehlenswert. Ich bin zufrieden mit dem Tab. Wäre jetzt sinnlos immer noch über den fehlenden slot zu diskutieren.

Profilbild janogo

20.06.2013, 21:01
Antworten

Fazit: Mrin erstes Tablet muss fliegen können!

Profilbild JuMaSch

20.06.2013, 21:44
Antworten

Habe selbst ein N7 nebst N10 und bin mit beiden Geräten sehr zufrieden. Etwas überrascht hat mich heute folgende Meldung: http://www.appdated.de/2013/06/google-nexus-7-und-das-problem-mit-dem-billigen-speicher/

Anonymous (Gast)

20.06.2013, 22:21
Antworten

Die fehlende Speichererweiterung ist sicherlich ein dickes Minus. Allerdings bekommt man die gleiche Leistung mit SD-Slot eben nicht und wenn dann für den dopppelten Preis. Man muss halt Kompromisse machen…

Anonymous (Gast)

21.06.2013, 08:37
Antworten

Oder sich halt doch mal abseits des Mainstreams umschauen, wie z.B. das T7s
http://j4electronics.de/product_info.php?products_id=354

Profilbild GermanGigaDepp

05.07.2013, 10:43
Antworten

Mein Vergleich: Memo Pad HD 7 gegen Google Nexus 7

Ich habe lange ein Google Nexus 7 Tablet besessen, bis es mir leider runtergefallen ist.
Ein neues Gerät musste her, da kam mir das neue Memo Pad vom gleichen Hersteller gerade recht.

Lieferumfang:
Der Lieferumfang ist der gleiche wie beim Nexus 7:
Ein USB-Kabel mit AC-Adapter, eine Kurzanleitung und eine Garantiekarte.
Beim Memo Pad liegt zusätzlich noch ein kleiner Kunststoffaufsteller bei, mit dem man das Tablet hoch- und querkant aufstellen kann – sehr pfiffig!

Abmessungen & Haptik:
Die Abmessungen sind sehr ähnlich. Das Memo Pad passt genau in meine alte Schutzhülle vom Nexus 7, lediglich die Anschlüsse für den USB-Port und die Kopfhörerbuchse befinden sich an einer anderen Stelle.
Das Memo Pad ist ein klein wenig dicker, durch die Kunststoffrückseite ist es aber auch spürbar leichter.
Die Rückseite des Nexus 7 fühlt sich ein bisschen wertiger an, es rutschte nicht so leicht aus der Hand.
Das Kunststoff des Memo Pad wirkt aber auf keinen Fall billig.

Ausstattung:
Der Preis vom 16GB Nexus 7 liegt bei 199€, das Memo Pad kostet mit gleichem Speicher nur 149€.
Das Nexus 7 hat einen Tegra 3 Cortex-A9 Prozessor mit 4 Kernen (1.300 MHz), das Memo Pad einen AMR Cortex A7 Mediatek MT8125 Prozessor auch mit 4 Kernen (1.200 MHz).
Beide Tablets haben einen Arbeitsspeicher von 1GB.
Das Nexus 7 wird von Google vertrieben und immer mit der neuesten Android-Version ausgestattet. Das Nexus 7 befindet sich momentan auf Version 4.2.2, das Memo Pad auf Version 4.2.1.
Das Display des Nexus 7 fühlt sich etwas glatter an und hinterlässt nicht ganz so schnell Fingerabdrücke wie das Memo Pad.
Die Bildqualität ist aber bei beiden Geräten sehr ähnlich.

Nachteil Memo Pad:
– Kein Annäherungssensor: Es können keine Hüllen von Drittherstellern benutzt werden, um das Tablet beim Schließen der Hülle automatisch auszuschalten. Für diese Funktion muss eine Hülle direkt von Asus gekauft werden.
– Das Memo Pad unterstützt kein OTG-USB, beim Nexus 7 kann man mit einem Adapter USB-Sticks anschließen.

Vorteil Memo Pad:
– Es kann eine SD Karte mit bis zu 32GB eingesetzt werden, um den Speicherplatz zu erhöhen. Dies ist bei keinem der Nexus Modelle möglich!
– Das Memo Pad hat eine Rückkamera mit 5 Megapixeln. Das Nexus 7 hat nur eine Frontkamera

Vergleich Benutzeroberfläche:
Hier hat das Nexus 7 die Nase vorn. Das Nexus 7 wird mit einer „nackten“ Android-Version ausgeliefert, das Memo Pad hat einige Apps von Asus dabei, die man nicht benötigt.
Beim Memo Pad fehlt unverständlicherweise die Funktion mehrere Benutzer anzulegen. In der Artikelbeschreibung von Amazon steht jedoch, dass dies möglich ist. Das stimmt aber nicht.
Das Memo Pad bietet kurz nach dem ersten Starten bereits ein Firmwareupdate an, welches das automatische Drehen des Bildschirms hinzufügt. Also unbedingt updaten!

Beim Nexus 7 lässt sich einstellen, dass die Bilder die man bei Picasa hochgeladen hat in der Galarie angezeigt werden können. Dies funktioniert beim Memo Pad leider nicht.
Die Kamera App des Nexus gefällt mir etwas besser, es hat nicht so viele On-Screen Buttons. Was mich außerdem beim Memo Pad etwas stört: Bilder die man mit der Frontkamera aufgenommen hat werden automatisch nach der Aufnahme gespiegelt.
Man muss dann bei jedem Bild manuell die Spiegelung umkehren.

Leistungsvergleich:
Ich habe diverse Anwendungen laufen lassen und miteinander verglichen.
Nach meinem Empfinden läuft das Memo Pad im Launcher einen ticken schneller als das Nexus 7. Das Scrollen zwischen den Seiten erfolgt flüssiger und ohne einen Ruckler.
Bei den normalen Anwendungen schlagen sich beide Tablets gleich gut, mir ist kein Leistungsunterschied aufgefallen.
In Spielen sind beide auch recht gleich auf, bei einem Spiel ist mir aber beim Memo Pad ein Leistungseinbruch aufgefallen – Jurassic Park Builder ruckelt doch sehr stark bei etwas größeren Parks.
Dies war aber auch das einzige von mir getestete Spiel, welches schlechter lief, bei allen anderen Spielen konnte ich keinen Unterschied feststellen.

Ich Streame gerne Videos von meiner NAS auf das Tablet über WLAN. Beim Nexus 7 funktionierte das Streamen von 1080p Inhalten ohne Ruckler, das Memo Pad kommt damit nicht ganz so gut klar (MX Player Pro mit DTS Codec).
Befinden sich die Videos jedoch direkt auf dem Memo Pad, so spielt dieses auch ohne Ruckler Full HD Videos mit DTS ab. Hier muss man dann in den Einstellungen vom MX Player von der Hardwareberechnung auf die Softwareberechnung umstellen.

Nach ersten Tests ist die Akkulaufzeit des Memo Pad höher, ich habe am ersten Tag die oben genannten Anwendungen 3,5 Stunden intensiv getestet und der Akku war immer noch bei 75%!
Das Nexus ging da schon etwas schneller in die Knie.

Fazit:
Meiner Meinung nach überwiegen die Vorteile des Memo Pads die Nachteile gegenüber dem Nexus 7.
Die Möglichkeit Speicherkarten einzusetzen macht das fehlende USB-OTG wett und das etwas schlechtere Display wird durch die bessere Akkulaufzeit ausgeglichen

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)