-50%
20

68,80€ 137,60€

[Vorbei]

Gratis: 1 Jahr ACE-Mitgliedschaft (KFZ-Pannenhilfe)

28.11.2018
von: ace.de

Update Der Deal ist leider abgelaufen, danke für den Hinweis.
Der ACE ist der zweitgrößte Autoclub in Deutschland und verspricht europaweite Hilfe im Schadensfall. Dabei ist es egal ob im Winter eure Batterie versagt oder ihr irgendwo auf einer Autobahn eine Panne habt: Die Pannenhilfe gilt rund um die Uhr und ist jederzeit erreichbar. Aktuell könnt ihr euch das erste Jahr komplett kostenlos sichern, wenn ihr mindestens 2 Jahre Mitglied bleibt. Also quasi 50% Rabatt:

• ACE-Mitgliedschaft gratis im 1. Jahr
• Classic-Tarif, Comfort für 19,90€ extra
• Gültig mit dem Gutscheincode: ACE100
• Laufzeitbeginn spätestens 31.12.2018
• Die Mindestlaufzeit ist bis 31.12.2020


Damit das erste Jahr kostenlos ist, muss der Gutscheincode: ACE100 im Anmeldeprozess eingeben werden. Ihr bekommt damit den „Classic“ Schutz, dieser beinhaltet eine Pannenabsicherung für alle Fahrzeuge und für eure Familie (Ehepartner, Kinder) inkl. Schutz bei der Fahrt mit Fremden Fahrzeugen. Hier findet ihr alle Leistungen im Detail.Die Mitgliedschaft dauert immer ein volles Kalenderjahr, die Mindestlaufzeit für den Rabatt ist zwei Jahre, also der 31.12.2020 (bei Abschluss zum 31.12.2018). So ist das erste Jahr im Classic Tarif dann komplett kostenlos und das zweite kostet euch 68,80€. Macht auf die zwei Jahre effektiv 2,86€ im Monat. Das kann einem der Schutz vor unverhofften Pannen schon mal wert sein. Empfehlt den Deal auch gerne mal weiter 🙂

Thunderstorm89

09.10.2018, 09:45
Antworten

Also ich kann den ACE nicht unbedingt empfehlen, gerade wenn man etwas ländlicher Wohnt ist man mit dem ADAC deutlich besser bedient, da das Netz von denen Flächendeckender ausgebaut ist. (Auch wenn es teurer ist, ist es das Geld mMn Wert). Hatte damals auf dem Platten Land 4h gewartet im Winter als die Batterie versagte. Das ist mir später nochmals passiert mit dem ADAC hat es knapp 1h gedauert, da priorisiert angefahren wurde. Also in den Ballungsgebieten mag der ACE eine Alternative bzw Option sein auf dem Land würde ich vorher schauen wer Vertragspartner in der Nähe ist und Wie Viele es gibt.

Wackelpit (Gast)

09.10.2018, 09:51
Antworten

Am allerbesten schließt man einfach einen Schutzbrief in seine Kfz-Versicherung mit ein. Das kostet keine 10€ (pro Jahr) und die Leistungen sind ähnlich ADAC usw..

dabvb

09.10.2018, 10:00
Antworten

Ganz genau Wackelpit

ripmsrope710

09.10.2018, 10:23
Antworten

@Wackelpit: so schaut’s aus

JMartin

09.10.2018, 10:36
Antworten

Genau, kostet bei HUK beispielsweise einen lächerlichen Betrag jährlich. Man braucht diese Autoclubs nicht.

M Drei

09.10.2018, 10:37
Antworten

Also ich bin seit 18 Jahren Mitglied beim ACE und noch nie enttäuscht worden. Ganz im Gegenteil. Wenn sich eine ADAC Station in der Nähe befindet schickt der ACE sogar im Auftrag den ADAC los.

sandro86 (Gast)

09.10.2018, 11:10
Antworten

@ripmsrope710: fail. Wir sind mit unserem schutzbrief in Prag auf der Heimreise vom Familienurlaub total im Stich gelassen worden.ich hab den gekündigt.finger weg wer auch ausserhalb von Deutschland gute Hilfe bevorzugt

Christian Witt (Gast)

09.10.2018, 11:21
Antworten

Ich habe auch den Schutzbrief inkludiert und ihn schon mehrfach ohne Probleme genutzt. Ich brauche also auch keine Clubmitgliedschaft

der_Sparfuchs (Gast)

09.10.2018, 11:28
Antworten

Wichtig zu erwähnen: ACE beschäftigt ausschließlich Abschlepper. Bei einer Panne wird man gefragt, zu welcher Werkstatt das Fahrzeug gebracht werden soll. Das war es. Die Abschlepper haben keine Kenntnisse von Start- oder Pannenhilfe. Der ADAC hingegen beschäftigt zum Großteil ausgebildete KFZ-Meister und -Gesellen. Diese sind relativ häufig in der Lage, den Wagen vor Ort wieder betriebsbereit zu machen.
Aus diesem Grund sollte man sich gut überlegen, ob man bei ACE so gut aufgehoben ist. Natürlich ist es sehr günstig. Aber was bringt es, wenn man nach einer Panne nicht mobil ist?

ripmsrope710

09.10.2018, 12:48
Antworten

@sandro86:
Wie immer muss man auch da schauen, was inkludiert ist. Bei mir ist explizit Ausland inkludiert. Das Beste: selbst wenn ich mit einem fremden Kfz unterwegs bin! Das hat 2€ extra gekostet.

Und wenn man bei einer Versicherung ist, die generell bei jeder kleinen Leistung erst mal zickt, kann man natürlich auch davon ausgehen, dass der Schutzbrief auch nicht ohne Probleme in Anspruch genommen werden kann…

Sweetie (Gast)

11.10.2018, 15:35
Antworten

Nicht mal gesschenkt…im Schadensfall stehst Du auf der Straße…

M Jaeger (Gast)

15.10.2018, 15:34
Antworten

@begeistert: ich bin und bleibe beim ADAC. Hat mich noch nie im Stich lassen auch im Ausland nicht. Wenn ich mich auf den Herstellerschutzbrief verlassen hätte stände ich noch heute in Österreich auf dem Berg. Daher: Danke ADAC!

Stevo

17.10.2018, 13:47
Antworten

Ich frage mich immer wieder, was ihr so für Fahrzeuge fahrt die vom ADAC behandelt werden müssen? Ich habe seit 21 Jahren, 4 Autos und 3 Motorräder, noch nie eine Panne oder Unfall gehabt. Da stecke ich lieber die ADAC Gebühren ins Auto für die regelmäßige Wartung. Schutzbrief sollte daher reichen.

kant (Gast)

01.11.2018, 10:23
Antworten

Stewo ich gebe dir recht

Dealboss (Gast)

01.11.2018, 19:43
Antworten

Meine alten auto brauchen das normalerweise auch nicht. Über 20 Jahre im Club und eigentlich abzocke

Dealboss (Gast)

01.11.2018, 19:43
Antworten

Zumindest beim ADAC

Error

02.11.2018, 00:29
Antworten

@Stevo: Bist’n Glückspilz!! Vielleicht hast Du auch noch das Glück als 80jähriger mit einer 20jährigen im Bett das zeitliche zu segnen. Und immer schön daran denken:
„Trete Dein Glück niemals mit Füßen – es hat ein Gedächtnis wie ein Elefant“ JAS

Petra N (Gast)

02.11.2018, 16:57
Antworten

@Thunderstorm89:

Für alle, hier die Seite die Automobilclubs vergleicht, unter anderem auch den ACE
https://www.automobilclubvergleich.de/vergleich

maro1

03.11.2018, 09:05
Antworten

Ich muss auch Wackelpit beipflichten. Fast jede KFZ Versicherung hat so etwas wesentlich günstiger, bei fast iddntischem Leistungsumfang, im Angebot. „Abgearbeitet“ werden die Notfälle dann sehr häufig v. ADAC, mit dem die Versicherung einen Vertrag hat.

need4speed

28.11.2018, 18:15
Antworten

Kurz mal zum ADAC, wo ich seit 38 Jahren Plus-Mitglied (früher „Schutzbrief“) bin. Der große Vorteil bei denen ist, dass sie nicht nur bezahlen wenn was passiert sondern auch alles organisieren – speziell im Ausland ein riesiger Vorteil. Da geht es auch nicht nur um Pannenhilfe sondern so ziemlich alles was unterwegs passieren kann. So wurde z.B. mein Beifahrer mal in Österreich schwer krank, musste in die Klinik. Ein Anruf in München und der ADAC hat alles organisiert – incl. Rückführung nach Berlin. Oder mal ein unverschuldeter Unfall im Ausland – ebenfalls ein Anruf und mein Wagen wurde zur Reparatur nach Deutschland gebracht und ich konnte innerhalb weniger Stunden mit einem Mietwagen weiterfahren. Ich möchte nicht wissen ob das beim ACE oder den Schutzbriefen der Versicherer auch so reibungslos läuft?
Und BTW, meinen ADAC Mitgliedbeitrag hole ich mir über die zahlreichen Vergünstigungen im In- und Ausland (Eintrittsgelder, Fährtickets, sonstige Rabatte) fast vollständig wieder rein.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.