Angebot
14
Post Thumbnail

Gratis: 14 Tage Tageszeitung testen – keine Kündigung notwendig

27.07.2013
von: leserservice.de

Oldie but Goldie: Der Leserservice hat das Angebot mal wieder online gestellt: Wer (s)eine Zeitung mal ausprobieren will, kann hier absolut nix falsch machen:

• völlig kostenlos und unverbindlich
• die Zustellung endet automatisch
• über 350 regionale Tageszeitungen

Einfach über die Landing-Page die PLZ eingeben und Euch wird vorgeschlagen, was ihr testen könnt. Keine Angaben von Bankkonto, o.ä. notwendig (mit ganz wenigen Ausnahmen, wo es aber dabei steht).

Und empfehlt den Deal auch weiter, wenn ihr Jemanden kennt, der Lese-Bedarf hat 😉

Profilbild Noelsen

27.07.2013, 10:26
Antworten

danach bekommt Mann dann lediglich als 2-6 Monate anrufe, ob man nicht doch eine Tageszeitung will.

Profilbild Mellithusalem

27.07.2013, 10:26
Antworten

Nice, danke.

Anonymous (Gast)

27.07.2013, 10:32
Antworten

Bestellung war easy, bin gespannt, ob auch was geliefert wird 😉

Profilbild na_schön2

27.07.2013, 10:50
Antworten

Dann gibt man halt aus versehen eine falsche Nummer an oder die des bösen Nachbarn. Jeder kann sich mal vertippen…

Anonymous (Gast)

27.07.2013, 10:52
Antworten

Bei der Süddeutschen ist eine Kündigung notwendig!

Profilbild na_schön2

27.07.2013, 11:01
Antworten

Naja nix für meine Region und überregionale Zeitungen nur mit Kündigungen…

Profilbild gudi

27.07.2013, 11:17
Antworten

Danke, find ich gut!

Profilbild Thozi

27.07.2013, 13:02
Antworten

“ Als Besteller erkläre ich mich damit einverstanden, dass vom Verlag Frankfurter Societäts-Medien GmbH telefonische Angebote zum Bezug von Zeitungen unterbreitet werden dürfen. Diese Erklärung kann jederzeit schriftlich widerrufen werden.“

Man sollte wohl auf jeden Fall irgend eine Schubladen-Nummer angeben…

Profilbild Ulli

27.07.2013, 13:10
Antworten

Ich kann dazu nur sagen, dass ich das Angebot der Saarbrücker Zeitung schon auf ähnliche Weise wahrgenommen habe, die rufen wirklich selbst nach Jahren noch an, versuchen es sogar 5- 6 mal am Tag wenn sie mal wieder ein Angebot machen wollen und auch wenn man sagt man möchte keine Anrufe mehr geht es munter weiter. Bin damit nicht so zufrieden. Hab ja nix gg einzelne Werbeanrufe, aber mein Mann hat Schichtdienst und die haben ab 7.30 alle 2h angerufen wenn man nicht dran gegangen ist. Wenn man dann doch dran geht und sie endlich los ist geht es wenige Wochen später wieder weiter…
Andererseits, Lieferung der Zeitung war zuverlässig und pünktlich. Abo endete automatisch…

Anonymous (Gast)

27.07.2013, 14:17
Antworten

Servus,

einfach die 110, oder wenn die nicht geht, die Nummer der örtlichen Polizei angeben.
Dann wird wohl schnell Ruhe sein.

Profilbild sedi

27.07.2013, 14:52
Antworten

Einfach die Nummer in der Fritzbox blocken und Ruhe ist. 😉

Profilbild na_schön2

27.07.2013, 21:29
Antworten

Was ist das Problem daran sich bei der Nummer zu vertippen?

Profilbild bamm-bamm

28.07.2013, 07:22
Antworten

Ganz einfach – jemand anders wird dann von den Anrufen genervt. Der Verlag kennt ja deine Anschrift. Wenn der zu Unrecht mit Anrufen genervte also gegen den Verlag vorgeht, kennt man ja dem „Schuldigen“ 😉

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)