Angebot
15
Post Thumbnail

Gratis: Kindle Ebooks

03.11.2012
von: amazon.de

Horus, der Autor des Buches „Hyperdrive“ hat uns gebeten, sein kostenloses Kindle Ebook vorzustellen, was wir natürlich gerne machen. Nur dieses WE könnt ihr also immerhin 0,99€ sparen:

„Sam B. bezeichnet sich selber als „Krisenmanagerin mit robuster Kompetenz“. Als sie einen Auftrag annimmt, der sie nach privaten und beruflichen Tiefschlägen wieder aufbauen soll, weiß sie nicht worauf sie sich dabei einlässt […]“

Der zum Angebot-Button führt Euch erstmal zu allen kostenlosen Ebooks, unter der Beschreibung gehts zum Buch & wie immer der Verweis auf xtme.de 😉

Anonymous (Gast)

03.11.2012, 12:27
Antworten

Ich finde es unglaublich, dass man hier um Einträge bitten kann.

Profilbild Knöppi

03.11.2012, 12:35
Antworten

Herzlichen Dank an den Autor & Top Deals!

Anonymous (Gast)

03.11.2012, 12:48
Antworten

vielen Dank! 🙂

Profilbild injuly

03.11.2012, 13:42
Antworten

Hallo bisi, wie meinst Du das?

Liebes Team von myTopdeals!!!
Habt wieder vielen vielen Dank, fuer Eure unermuedliche Arbeit!!!! DANKE !!!!!!

Anonymous (Gast)

03.11.2012, 13:46
Antworten

@bisi Einer Bitte kann man nachlommen, oder sie ablehnen. Dafür ist eine Bitte da…

Anonymous (Gast)

03.11.2012, 14:30
Antworten

@injuly Wenn jemand mit finanziellem Interesse an einem Angebot eben dieses vorschlägt, sollte es aus Prinzip abgelehnt werden. Wozu das ganze sonst führen kann, kann sich jeder selbst ausmalen.
Und ja, auch wenn dieses Ebook nichts kostet, ist „Horus“ sicherlich daran interessiert, weitere Teile seiner Reihe zu verkaufen.

Profilbild stefan

03.11.2012, 14:34
Antworten

Kommt auch nicht allzu oft vor… nur, es ist Samstag, ich hab hauptsächlich auf die Top100 verlinkt und wenn noch jmd. das Buch von Horus will, kann er es ja zeitgleich mitnehmen 😉

Profilbild mactec

03.11.2012, 15:14
Antworten

ich finde es nicht verwerflich. er bietet sein Buch kostenlos an. na und. wenn es gut ist und er für weitere Teile dann was verlangt ist es doch jedem selbst überlassen ob er dann Geld für mehr ausgibt. ist halt Promotion.

Anonymous (Gast)

03.11.2012, 15:26
Antworten

Als nächstes kommt ein Shop und bittet um einen Eintrag.
Und weil es so schön ist der nächste…

Ich sehe hier ein Problem mit der Unabhängigkeit der Informationen.

Profilbild injuly

03.11.2012, 15:28
Antworten

Hallo bisi!
Also, ich finde es voellig ok, wenn jemand sein Buch kostenlos anbietet und hofft, wenn es den Lesern gefallen hat, dass sie zukuenftige Buecher von ihm kaufen.
Ich finde das nicht im geringsten verwerflich, ausserdem freuen sich die User von myTopdeals, wenn sie etwas kostenlos erhalten koennen, nicht jeder Mensch hat viel Geld.
VG
Sven

Anonymous (Gast)

03.11.2012, 15:37
Antworten

@ mactec und injuly
Es geht mir auch nicht um kostenlose Bücher an sich, sondern wie gesagt darum, dass jemand mit finanziellem Interesse an dieser Veröffentlichung hier einen Eintrag erbitten kann.
Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber ich denke, die Redaktion sollte alllgemein unabhängig arbeiten.

Profilbild injuly

03.11.2012, 16:05
Antworten

Hallo bisi!

Ich gebe Dir Recht und sehe das auch so, dass die Redaktion allen Schriftstellern die Moeglichkeit bieten sollte (um allen Schriftstellern gegenueber gerecht zu bleiben und niemanden zu bevorzugen), Hinweise zu ihren kostenlosen Veroeffentlichungen zu ermoeglichen, sofern sich ein Autor an die Redaktion wendet. So bliebe die Redaktion unabhaengig, wenn niemand bevorzugt behandelt wird.

VG

Sven

Anonymous (Gast)

03.11.2012, 23:34
Antworten

Warum denn bitte nicht? Ob es veröffentlicht wird oder nicht wird so oder so entschieden. Sehr fair wird sogar gesagt, dass der Autor um Veröffentlichung gebeten hat.
Wenn dritter den Tipp gegeben hätte, was wäre daran so anders?
Schnäppchen ist Schnäppchen und wenn sich sonst nichts spannendes tut, warum nicht?

Profilbild Test

04.11.2012, 11:17
Antworten

Sehe ich genauso wie Bena. Niemand weiß, ob nicht schon des öfteren „Werbung“ für Angebote bei TopDeals gemacht wurde, und bisher hat sich ja auch niemand beschwert. Dass hier sogar noch gesagt wird, von wem die Einsendung kam, ist bloß transparent.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)