-24%
7

599,00€ 787,00€

HP Probook 450 G3 (15,6“ FHD)

19.04.2016
von: e-tec.at

Bei einem österreichischen Shop gibt es gerade das HP Probook 450 G3 zu einem sehr ordentlichen Preis im Angebot. Der Shop liefert auch VSK-frei nach Deutschland, weshalb ich mal kurz drauf hinweisen wollte. Aktuell sind knapp 200€ Ersparnis drin und das gute Stück kann durchaus überzeugen, was die verbauten Komponenten angeht. Die Serie ist für Business-Anwendungen ausgelegt

Details:
CPU: Intel Core i5-6200U, 2x 2.30GHz • RAM: 4GB DDR3L • Festplatte: 1TB HDD + 256GB SSD (M.2 2280) • optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL • Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP), VGA, HDMI • Display: 15.6″, 1920×1080, non-glare • Anschlüsse: 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, Gb LAN • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 • Cardreader: SDXC • Webcam: 0.9 Megapixel • Betriebssystem: Windows 7 Professional 64bit (vorinstalliert) inkl. Windows 10 Update • Akku: Li-Ionen, 4 Zellen, 44Wh • Gewicht: 2.15kg • Besonderheiten: Nummernblock, Fingerprint-Reader, 1x M.2/M-Key (SATA, 2280) • Herstellergarantie: ein Jahr

hp-probook-400-series

Was auf den ersten Blick natürlich nicht gleich klar wird: Das Probook verfügt über eine Wartungsklappe, d.h. ein weiterer RAM-Riegel kann ohne großen Aufwand verbaut werden (was u.a. auch im Test von Notebookcheck empfohlen wird). Danach sollte man ein rundherum gelungenes Gesamtpaket haben inkl. genügend Leistung für alle möglichen Anwendungen und ggf. das eine oder andere Spiel. Mit dabei außerdem eine 256GB große SSD, beleuchtete Tasten und Wlan a/c – sowie natürlich viele Anschlüsse (braucht man eben im Arbeitsalltag):

„Der neue Skylake SoC sorgt für einen Anstieg von CPU- und GPU-Leistung im Vergleich mit dem Vorgänger. Wird das Notebook mit einem zweiten Arbeitsspeichermodul ausgestattet, kann es sogar als eingeschränkt spielefähig bezeichnet werden. Dabei arbeitet der Rechner immer leise und erwärmt sich kaum. Die Akkulaufzeiten gehen in Ordnung. Dazu gesellen sich gute Eingabegeräte und einfache Aufrüstmöglichkeiten. Das Probook 450 gefällt alles in allem auch in der neuen G3-Inkarnation.“

Profilbild Maxx

19.04.2016, 13:27
Antworten

Der kann für den Preis aber fast nix.. Ist eher veraltet. Nicht empfehlenswert da gibt’s günstigere mit der Ausstattung

HaHoHe1892 (Gast)

19.04.2016, 13:41
Antworten

Hast Du Beispiele?

JRB (Gast)

19.04.2016, 13:42
Antworten

@maxx
Wo gibt es derzeit was besser & billiger?
Bitte die Aussage belegen …

Jackie (Gast)

19.04.2016, 16:02
Antworten

Der Cpu ist doch nich alt. Hab das 430er Modell mit Ssd.. is geil

Profilbild Moeislav

19.04.2016, 17:43
Antworten

Noch nen Riegel 4gb RAM rein und das Ding ist brutal!

HaHoHe1892 (Gast)

19.04.2016, 18:53
Antworten

Jetzt leider 699,-

Tauboga (Gast)

19.04.2016, 22:05
Antworten

Denke für 600€ ist der hier doch etwas besser (gerade die Grafik) http://www.heise.de/ct/artikel/Aldi-Notebook-Akoya-E6424-mit-schnellster-Intel-GPU-3175074.html

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)