Angebot
10

Info: GearBest mit deutscher Seite

05.06.2017
von: gearbest.com
Update Ein schönes Schnäppchen aus dem EU-Lager: Das Xiaomi Mi Air 13 Laptop ist gerade für 605€ bestellbar. Mit Sicherheit interessant für einige, die eben den „deutschen Support“ haben wollen.

Schon vor knapp zwei Wochen gab es einen User-Deal zu dieser Info, aber damit es nicht untergeht bzw. von jedem mal gelesen werden kann, machen wir noch kurz selbst einen Deal dazu: Seit kurzem bietet Gearbest auch eine deutsche Seite an mit einigen Vorteilen ggü. dem Original, was das Shoppen tlw. noch einfacher gestaltet bzw. was zumindest mal erwähnt werden sollte. Im Blog von GB gibts auch einen kurzen Beitrag dazu:

• Alle Produkte mit Germany Express
• Mit einer 45 Tage Geld-zurück-Garantie
• 1 Jahr Gewährleistung auf alle Produkte
• Versand aus dem EU- und China Warehouse
• Neues Reperaturzentrum in Europa, Spanien
• Kundenservice mit deutschsprachigen MA Die genauen Konditionen zur Gewährleistung bzw. zum Reparatur-Service könnt ihr nochmal bei Gearbest anschauen – Fakt ist: Immerhin gibt es jetzt eine Möglichkeit, sich halbwegs abzusichern, in dem man defekte Geräte „nur“ nach Spanien, statt zurück nach China verschicken muss. Leider trotzdem immer noch auf eigene Kosten. Ein kleiner Trost, wenn man sich bspw. hochpreisige Artikel wie die Quadcopter von DJI oder die Xiamoi Notebooks, Smartphones & Co. bestellen will.Wichtig: Die neuen Regelungen gelten nur für Bestellungen auf der deutschen Gearbest-Seite (!), wo derzeit leider auch noch höhere Preise als auf der englischen Seite eingepflegt sind. Damit will Gearbest vermutlich die Kosten für den extra „Service“ decken. Immerhin tut sich aber was und GB hat erkannt, dass wir Schnäppchenjäger aus DE durchaus Interesse haben an den günstigen Alternativen aus China. Mal sehen, wie sich die Seite entwickelt 🙂

Fluch (Gast)

17.05.2017, 19:27
Antworten

Auf jeden fall zu begrüßen. Denn wer einmal ein Gerät nach China zurückschicken durfte, der weiß was das für ein Unding ist (Stichwort: Akku und Flugtransport)

Profilbild ananym84

17.05.2017, 21:50
Antworten

Die verstehen rein gar nix vom Service weder Deutsch oder Englisch da reicht die google Übersetzung vollkommen

Profilbild n3ro666

18.05.2017, 06:58
Antworten

Kein Wunder, dass China uns mal überholt, wenn jeder Trottel nur noch chinamüll bestellt, weil er sich hier nichts leisten will.

Focus_ST (Gast)

18.05.2017, 08:07
Antworten

@n3ro666: wieso China Müll? Guck doch mal auf die Verpackungen von den Sachen die hier kaufen kannst. Kommt auch alles aus China.

Profilbild bibo007

18.05.2017, 11:11
Antworten

Ich versteh nicht, wieso viele über die chinesischen Händler oder Hersteller jammern und dadurch die europäischen, asiatischen oder amerikanischen „Premium Hersteller“ benachteiligt sehen. Die meisten produzieren auch in den Billiglohnländern und unterdrücken die Produktienten und somit die Mitarbeiter um möglichst billige Preise für die Produktion und somit einen hohen Gewinn für Ihre Aktionäre und Ihre eigenen Taschen zu erwirtschafteten. Solche Argumente kann man bringen, wenn die Firmen noch im Herkunftsland produzieren würden, dies geschieht ja leider größtenteils schon lange nicht mehr. In Zeiten von hauptsache billig und Elektroschrott Überproduktion, bleiben Firmen, die sonst für Qualität statt Quantität standen auf der Strecke, siehe zb Fernseher von Grundig, Telefunken, Loewe, usw.

Joeyx (Gast)

05.06.2017, 14:56
Antworten

Artikel auf der deutschen seite sind teils deutlich teurer als die auf der englisch sprachigen…

CyberGate (Gast)

05.06.2017, 15:06
Antworten

@n3ro666: wo glaubst Du denn werden Apple, Samsung und Co hergestellt? Xiaomi lassen von Foxconn fertigen, genau wie
Amazon, Apple, Dell, Nintendo, Hewlett-Packard, Samsung, IBM, Lenovo,
Motorola, Microsoft (Nokia), Sony, Toshiba usw. Der Grund warum sie weit aus billiger sind liegt an anderen Sachen, welche man auch im Internet nachlesen kann.

Xiaomi ist für mich und dank mir und GearBest auch in meinem Umfeld und in der Verwandtschaft nicht mehr weg zu denken. Selbst einige Apple Jünger konnte ich überzeugen keine hunderte von Euros für veraltete Hardware zu zahlen.

Muss aber am Ende jeder selbst wissen was und wo er kauft, aber das Argument von wegen China und billig ist einfach nur absolut überholt und sau dumm und zeigt einfach nur, wie wenig Ahnung wer vom Markt hat.

Gruß CyberGate

AG1 (Gast)

05.06.2017, 15:27
Antworten

Der Service ist richtig übel. Hab ein Handy bestellt und ein defektes erhalten. Ok, kann ja passieren. Musste aber einen Monat auf mein Geld warten und hab noch nicht mal 100% zurück erstattet bekommen. Da bestell ich nie wieder was

Profilbild Error

05.06.2017, 19:53
Antworten

Selbst intelligente Menschen sind oft saublöd. Dieter Nuhr beschrieb mal die Fähigkeit des Manns vorauszudenken, wenn er einen Joghurt braucht. Er kauft genau 1 Joghurt. Am nächsten Tag dasgleiche Spiel.
Die westlichen Technologiehochburgen dachten auch nur bis vorhin, als Sie die Technologie, von der wir jetzt überannt werden, nach Korea, China und sonstwohin transferierten!!

Profilbild Error

05.06.2017, 21:16
Antworten

Nur 1 Jahr Gewährleistung, keine Garantie. Wenn man Gewährleistungsansprüche hat, sollte keine Veränderung des ROMs stattgefunden haben.
Und wenn die in Spanien nicht CE-Konforme Geräte im Umlauf bringen, bin ich mal gespannt, wie lange sich die Spanische Firma hält. letzter Satz der de.gearbest.com-AGB:
„Für den Fall, dass Sie mit Kreditkarte bezahlen und die Zahlung über einen europäischen Acquirer bearbeitet wird, sind diese Bedingungen eine Vereinbarung zwischen Ihnen und ZAMBITIOUS. S.L. Für jede andere Art von Einkäufen sind diese Bedingungen eine Vereinbarung zwischen Ihnen und ZAMBITIOUS. S.L und Waren und / oder Dienstleistungen werden von ZAMBITIOUS S.L direkt geliefert.
Ist jetzt Zambitious S.L. der Inverkehrbringer, wenn man mit Paypal bezahlt?
Wer haftet für Gewährleistungsansprüche?
Wem gehört Zambitious S.L. ?
Das bietet augenscheinlich Sicherheit:
„Jedes retournierte Produkt, das nicht defekt ist, kann innerhalb von 45 Tagen erstattet werden. “
Und da ist was faul und/oder falsch:
„Preise beinhalten keine Einfuhrabgaben (Einfuhrumsatzsteuer, Zoll, etc.). Wenn dein Paket vom Zoll kontrolliert wird und dieser Einfuhrabgaben festsetzt, werden diese nicht von GearBest getragen oder erstattet.“
Denn:
kommt die Ware aus dem Spanischen Lager, darf weder Zoll noch Einfuhrumsatzsteuer verlangt und aufgefüht werden.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)