-78%
4
Post Thumbnail

22,70€ 102,70€

Jahresabo “auto, motor & sport”

29.12.2013
von: hobby-freizeit.de

Der Hobby&Freizeit-Verlag hat zur Abwechslung mal wieder ein Jahresabo im Angebot, dass wir bisher erst einmal hier hatten, aber auch nicht so günstig: Die „auto, motor & sport“ für effektiv 22,70€

• Preis: 97,70€ (bei Bankeinzug)
• Prämie: 75€ Universal-Gutschein
• Abo endet nicht automatisch
• Erscheinunsgweise: 14-tägig
• Jahresabo / 26 Ausgaben

Kündigung (am besten nach Erhalt der Prämie):

Hobby + Freizeit Verlag
Carl- Zeiss- Straße 1
77656 Offenburg

Profilbild miko77

29.12.2013, 12:45
Antworten

ich kann mir das Kommentar nicht verkneifen. ich lese diese Zeitschrift nur wenn ich in einem Wartezimmer bin. Mir fällt dabei immer auf das die Art der Tests unfair sind. Da hat der Audi nen größeren Kofferraum und wird trotzdem als negativ in punkto Kofferraum bewertet, der Mercedes soll teuer in der Anschaffung sein obwohl teurere Mitstreiter dabei stehen, hier wurde die Ausstattung nicht berücksichtigt. Ein BMW verbraucht zu viel obwohl er laut test besser als die Mitstreiter abschneidet. Der Honda hat eine zweite Nebelschlussleuchte was stören soll… der Volkswagen wiegt 50kg mehr als der Mitstreiter und wird als zu hohes Fahrzeug Eigengewicht eingestuft. Beim Opel gehen die leuchten mit der Heckklappe hoch das ist schlecht, macht der Audi A1 auch aber da ist es toll. naja und vieles mehr. meiner Meinung sollte die Zeitschrift etwas auf Werbung verzichten dann bewerten die etwas besser.

Profilbild combo

29.12.2013, 13:27
Antworten

Miko, dass ist bei allen Tests so, nicht nur hier. Es wird gefaket wo es nur geht. Wer mehr zahlt, gewinnt. Wer die Autos nach dem Test verschenkt, gewinnt. Es gab sogar mal eine extrem geheime Reportage, wo jeder einzelne Gesicht der Leute verschleiert wurde. Sie sagten, wir haben viel Geld angenommen und dann hat Audi gewonnen……Wir hatten nach dem Test 60% Rabatt auf alle Audis und haben die Testautos immer geschenkt bekommen! Fazit: Wer mehr zahlt, gewinnt! Vorallem der Vergleich eines Quattros mit 2 Heckgetriebenen Autos und anschließendem Punkteabzug für Traktion für die mit Heckantrieb ist lächerlich und einen weiteren Kauf der Zeitschrift nicht wert.

Profilbild Static

29.12.2013, 13:35
Antworten

Das mit dem Fake stimmt leider, mittlerweile kann man kaum noch irgendwelchen Tests trauen.

Profilbild denisthemenace

29.12.2013, 16:21
Antworten

ja stimmt leider. ich vertrau der Stiftung Warentest und meinem Bauch…und natürlich auf die Kommentare der „Mitdealer“

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)