-88%
8
Post Thumbnail

7,40€ 62,40€

Jahresabo „Blinker“

01.10.2013
von: zeitschriften-abo.de

Immer noch verfügbar: Leider sind die zwei kostenlosen Ausgaben von angelplatz.de nie eingetroffen. Wenn ihr aber sowieso beabsichtigt habt, Euch regelmäßig das Blatt zu holen, könnt ihr jetzt dank Freundschaftswerbung für effektiv 7,40€ zuschlagen, was ich das letzte Mal auch gemacht habe 🙂

• Preis: 62,40€
• Prämie: 55€ Verrechnungsscheck
• Abo endet nicht automatisch
• Erscheinunsgweise: monatlich
• Jahresabo / 12 Ausgaben

Beschreibung:
„Der Blinker erscheint monatlich, die verkaufte Auflage liegt bei ca. 70.000 Exemplaren. Berichte von international renommierten Praktikern und vielseitige Tipps von Experten gehören zum Konzept des Magazins. Inhalte sind außerdem: Gewässertipps für In- und Ausland, Top-Produkte im Test, die Blinker Hitparade sowie Produkt-News, Fangmeldungen, Verbandsnachrichten uvm. Für den Blinker arbeiten insgesamt 11 Redakteure (inkl. für die Online-Auftritte). Der Schwerpunkt der Themen liegt auf der Angelpraxis.“

P.S.: Empfehlt den Deal auch weiter… Wird bestimmt genügend Hobby-Angler geben im Bekanntenkreis 😉

Profilbild kingsanja

08.09.2013, 16:37
Antworten

wie funktioniert der Verrechnungsscheck?

Profilbild sedi

08.09.2013, 22:52
Antworten

Wie so ein Verrechnungsscheck halt funktioniert.Du gibst ihn bei deiner Bank ab und das Geld wird deinem Konto gutgeschrieben! 😉

Anonymous (Gast)

01.10.2013, 09:10
Antworten

Link geht nicht

Profilbild DETLEV

01.10.2013, 09:35
Antworten

@stavros
Ist ja interessant, bei jedem Angelschein Lehrgang lernt man was anderes

Anonymous (Gast)

01.10.2013, 09:55
Antworten

Ich denke die Strategie von Angelplatz.de geht auf, da sie nämlich lediglich die Adressen benötigen. Die 2 kostenlosen Probe Zeitschriften sind nur der imaginäre Köder
Hab auch auch mein Glück versucht

Profilbild bibo007

01.10.2013, 09:59
Antworten

@Detlev Solltest den Bericht erst mal lesen, denn er bestätigt, was man beim Lehrgang lernt, Fische haben kein Schmerzempfinden wie wir Menschen. Man sollte sie aber trotzdem vorsichtig behandeln, da sie ein Stressempfinden haben.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)