-33%
35

189,00€ 280,00€

Jamo S 626 Standlautsprecher

30.11.2016
von: redcoon.de

Wieder da: Bisher hatten wir die Lautsprecher immer nur in Verbindung mit einem Surroundsystem hier. Heute gibt es die zwei Standlautsprecher S626 von Jamo bei Redcoon für nur 189€ zu kaufen. Das 5.1 System haben wir bereits einige Male vorgestellt und war jedes Mal recht beliebt und wem ein Paar Standlautsprecher reichen, kann jetzt günstig zuschlagen. Der Preisvergleich liegt bei 2x 140€ (= 280€)

• Jamo 3-Wege-System
• Tolles Bassreflex-Design
• Inkl. abstrahlende Tieftöner
• Schlankes Gehäuse-Design
• Belastbarkeit: 130W / 210W
• Frequenzbereich: 42Hz-20kHzurlVon den Testberichten und Rezensionen gibt es zwar noch nicht viele – aber liest man sich dort ein wenig ein, wird schnell klar: Für diesen Preis bekommt man kaum etwas vergleichbares. Der Übersicht halber findet ihr in den Extras außerdem auch nochmal die Bewertungen zum 5.1 System „S 626 HCS“. Da das Angebot nur heute gültig ist, soltet ihr nicht zu lange warten, falls Interesse besteht:

+ Ausgezeichnete Darstellung
+ Tadellose Stimmwiedergabe
+ Sehr gute Pegelfestigkeit
+ Sehr gute Verarbeitung
+ Relativ elegante Optik
+ Ausgezeichnete Dynamik
– Hochtonbereich zu prägnant

Profilbild labernich

04.01.2015, 19:42
Antworten

Top Lautsprecher, benutze es als 5.1

Profilbild Tzulan444

04.01.2015, 19:53
Antworten

Durch den seitlichen Tieftöner extrem aufstellungskritisch

Pedda (Gast)

04.01.2015, 19:56
Antworten

Was heißt aufstellungskritisch? Wo
liegt das Problem bei seitlichen Tieftönern??

andy (Gast)

04.01.2015, 20:10
Antworten

Muss genug Abstand zu Möbelstücken etc. haben.

Profilbild FCB

04.01.2015, 20:15
Antworten

das problem liegt darin, dass er sie sicherlich links und rechts neben seiner wohnwand platzieren will. was linksseitig nur mit viel platz zur wand möglich ist

Profilbild viva

04.01.2015, 20:28
Antworten

Na ja,laut Test klingen sie am besten wenn die Tieftöner nach innen zeigen. Und das sich der Klang von Lautsprecher je nach Aufstellung ändern kann,ist ja nun auch nicht neu.Bei den einen mehr,den anderen weniger.

ABC1 (Gast)

04.01.2015, 20:30
Antworten

@tzulan444: Danke für den Hinweis! Die seitliche Anordnung des Tieftöners ist auch bei mir ein Problem — hätte sie fast bestellt. Schade …

Profilbild labernich

04.01.2015, 20:45
Antworten

Aufstellungskritisch?! Etwas Platz lassen und da ist nix mehr kritisch.

Profilbild Tzulan444

04.01.2015, 21:27
Antworten

gern geschehen ABC1. DURCH die richtige Aufstellung von Lautsprechern kann die Klangqualität enorm verbessert werden. Dies richtig hinzubekommen wird noch komplizierter, wenn die Tieftöner zur Seite abstrahlen, da mehr Platz zur Seite erforderlich ist.

hws (Gast)

04.01.2015, 21:50
Antworten

die seitliche anortnung bietet nur vorteile. direkt an der wand verstaerkt sich der bass .
die boxen haben sicherlich die bassoeffnung spiegelbildlich.
ich benutze aehnliche boxen schon seit ca. 16 jahren

Profilbild STi Prodrive

04.01.2015, 21:51
Antworten

Bündig an einem Schrank ist es sicherlich nicht optimal. Aber es reichen ein paar cm Luft. Man denke an Downfire Subwoofer, da sind es auch nur wenige cm bis zum Boden und das gibt auch keine Problem

Profilbild unique

05.01.2015, 00:20
Antworten

würde nicht sagen, dass ein paar cm reichen. da durch wand hinten, box und andere wand eine Art box entsteht. die Folge ist massives brummen, als ob die tieftöner total übersteuern, da der klang ständig reflektiert wird und sich die Wellen überlagern.

Profilbild Yakstar

05.01.2015, 00:44
Antworten

Ich habe die S608 mit nach außen abstrahlenden Tieftönern, wobei ich der linken Box nur ca. 5 cm Abstand gönnen kann. Nach Einmessung kann ich beim besten Willen keinen Nachteil dieser Art von Anordnung und Box hören, der Bass ist sehr präzise und brummt nicht. Der Platz hinten raus ist meiner Meinung nach bzgl. der Vermeidung eines Brummens deutlich wichtiger.

bean (Gast)

05.01.2015, 01:15
Antworten

Macht es Sinn diese Lautsprecher set 2 mal zu kaufen und dazu noch einen Center und Sub? Damit man ein komplettes 5.1 Sound System hat. AV Receiver bräuchte ich dann auch noch.

Flo (Gast)

05.01.2015, 01:44
Antworten

Bei zu naher Wandaufstellung und überlagertem Bass einfach die Bassreflexöffnung mit Watte oder ähnlichem verschließen.

ABC1 (Gast)

05.01.2015, 03:58
Antworten

Weiss jemand, ob man bei Verwendung dieser Boxen als Frontlautsprecher auf den Subwoofer eines Canon 5.1-Systems ohne nennenswerte Qualitätseinbußen verzichten könnte? Danke im Voraus!

Profilbild navian

05.01.2015, 08:31
Antworten

Die können zwar Bass, aber einen einzelnen Sub können Sie nicht wirklich ersetzen, der Bass ist nicht der gleiche, wie bei einem Sub.

Profilbild rid0r

05.01.2015, 08:33
Antworten

kommt darauf an, was man erwartet. habe momentan als FL 2 Heco Victa 700, die auch ohne sub das Haus gefühlt zum einstürzen bringen. aber ein sub steht noch auf meiner Liste 😀

Felix (Gast)

05.01.2015, 09:18
Antworten

hallo. ich habe sie mal bestellt, da ich seit längerem auf der suche war. kann ich sie einfach an meinen vorhandenen Verstärker anschließen oder gibt es wichtige Dinge zu beachten?
vielen dank für den deal.

Profilbild labernich

05.01.2015, 09:35
Antworten

Ich nutze auch einen sub dazu, den Unterschied merkt man wenn man Filme etwas lauter dreht ‚)

Profilbild labernich

05.01.2015, 11:35
Antworten

Ich nutze es als 5.1 plus sub

Profilbild Angelo_Merte

22.05.2015, 08:57
Antworten

Ich hab auch Spaß mit diesen boxen. Nutze sie aktuell in 11.2 Format.

Röhre (Gast)

22.05.2015, 09:45
Antworten

Gute boxen allerdings wie immer von mir. wieso neu wenn es vintage gibt. einfach mal mb quart ql 60c oder 1000s anschauen da halten diese brüll Würfel einfach nicht mit

togashie (Gast)

22.05.2015, 09:57
Antworten

lohnt sich der Umstieg von den jamo 606 auf die?
ansonsten warte ich auf den gutes Angebot für die 628

Profilbild navian

22.05.2015, 11:20
Antworten

Es geht nichts über ein gepflegtes Stereo System. Der ganze Dockingkäse und BT Gedöhns machen alle eine Klasse Bühne 😉 und versagen spätestens bei anspruchsvoller Musik.

Profilbild FCB

22.05.2015, 11:56
Antworten

Die 628 kosten aber auch doppelt so viel. Die 606 gibt es im Moment nicht mal zu dem Preis. Wer also nicht 600 euro ausgeben will, fährt hier denke ich ganz gut.

Profilbild Immigrantchild

22.05.2015, 14:33
Antworten

Als Front-LS für Mehrkanal bzw. Heimkino sind die 606 gut geeignet. Am (guten) Stereo-Verstärker (2 Kanäle) besser zur 608 greifen, die Mehrausgabe lohnt sich unbedingt! (Paarpreis Amazon ca. 490€). Siehe auch meine Rezension dort unter gleichem Nicknamen….

Poppeye (Gast)

23.05.2015, 03:57
Antworten

Ein gutes Einmesssystem qm Receiver kann Viel korrigieren, aber Raummoden meist nicht so gut. Bei Dröhnen mal die Frequenzen 30,60 oder 90 Hz testweise rausnehmen.

oninohanzo (Gast)

30.06.2015, 16:47
Antworten

Ohne Subwoofer fehlt was
🙂 Die Lautsprecher benutzt ich auch im 5.1 System. Bass nach innen.

schabernackel (Gast)

30.06.2015, 20:36
Antworten

Ich bin günstig an die Polk Audio LSI M707  gekommen, und muss sagen auch ohne subwoofer machten die mir Spaß 🙂

blubbxblubb (Gast)

30.06.2015, 21:30
Antworten

Die Lautsprecher sind optimal – und durch den seitlichen Bass sehr schön schmal und tief.

Die Bässe machen überhaupt keine Probleme.
Aufstellung auch sehr knapp kein Problem.

dummes Geschwätzt – nutze die Lautsprecher seit über 4 Jahren – bin wunschlos glücklich.

Profilbild SGS

03.07.2015, 16:34
Antworten

Wie bereits geschrieben: Die Lautsprecher können noch so gut sein, in 90% der Fälle macht der Raum Probleme. Stichwort Raummoden = Resonanzfrequenzen. Der Königsweg wären Änderungen im Raum (riesige Resonatoren) oder der Aufbau eines Bass-Arrays mit mehreren Bass-Lautsprechern – da gibt’s aber meist Stress mit den Mitbewohnern 🙂
Der Einmessautomatik der meisten Receivern ist der Bassbereich zu komplex, bleibt also unkorrigiert. Abhilfe schafft dann ein DSP Modul (z.B. Antimode oder miniDSP), mit dem man Dröhnfrequenzen ganz gezielt in der Lautstärke absenkt. Das wirkt Wunder, funktioniert aber nur bei aktiven Subwoofern.

So toll das BummBumm der Jamos auch sein mag: In einem nicht optimierten Raum hat man nix davon, außer eben BummBumm :.p

Wayne (Gast)

03.07.2015, 19:19
Antworten

@SGS, das ist so leider nicht ganz richtig. Raummode ist viel mehr davon abhängig, wie ich die Resonanzspule der downfire Case einstelle. Ein angepasster Raum ist natürlich auch nicht verkehrt, aber wer wohnt schon gerne in einem Schaumstoffwürfel. Ich empfehle deshalb immer, sich Lautsprecher selbst zu bauen. Alles was man dazu benötigt kauft man sich, wenn man nicht weis wie es geht besorgt man sich eine Anleitung. Hat man kein Geld dafür leiht man sich welches bei der Bank, dir meisten hier wissen ja wie man seine 400€ PS4 über 24 Monate mit seinem Harz4 abstottert. Paar anständige Lautsprecher sollten da doch noch drin sein. Denkt also immer an die Resonanzaktivierte resuplimierte ZK Einstellung!

Euer Wayne

Greg (Gast)

17.11.2015, 10:38
Antworten

die Boxen mit den seitlichen Tieftönern sind nicht per se aufstellungskritisch – ohne einen Test im eigenen Aufstellungsbereich kann keiner eine definitive Aussage machen ob die Lautsprecher gut klingen oder nicht. das trifft aber auch auf alle Lautsprecher und subwoofer zu. ob die seitlichen tieftöner nach aussen oder innen strahlen macht sich in der Kräftigkeit des Basses bemerkbar, wenns zu wenig Bass ist dann Tieftöner nach aussen oder wenns zu viel ist dann nach innen. die boxen machen auf jeden fall ordentlich bass – ein subwoofer macht sinn wenn man tiefere frequenzen wiedergeben möchte – da lohnt es sich ein bisschen geld in die hand zu nehmen da unter umständen der gewünschte effekt ausbleibt.

Mstthias1403 (Gast)

30.11.2016, 12:49
Antworten

Hat die jemand in Kombination mit dem HCS S606 System laufen? Wenn ja, passen die zueinander?

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)