-28%
11

155,90€ 217,99€

KEF Gravity One Bluetooth-Lautsprecher

14.01.2019
von: ibood.de
Update Wieder im Angebot.

Bei Ibood könnt ihr euchein tolles HiFi-Angebot sichern: Der KEF Gravity One Bluetooth-Lautspecher (Porsche Design) ist dort aktuell für nur noch 156€ inkl. Versand zu haben (Vergleichspreis: 218€), wobei man hier Sound-technisch auch so einiges geboten bekommt! Der Preisverfall ist krass: Vor einem Jahr hat der Speaker noch das Doppelte gekostet (und wird heute nach wie vor gut bewertet!)

• Aluminiumgehäuse
• Bluetooth 4.0 mit aptX
• 3,5 mm AUX, Micro USB
• Ausgang: USB-Ladeanschluss
• Bluetooth-Reichweite: 10 m
• Akku-Kapazität: Bis zu 10h
• Batterie-Typ: Li-Ionen-Akku
• Maße: 56 x 215 x 63 mm
• Gewicht: 780 Gramm


Das Chassis des Gravity One verfügt über einen 50 mm (2,0 Zoll) Uni-Q-Miniaturtreiber, einen 50 mm (2,0 Zoll) Fullrange-Treiber sowie zwei ABR-Passiv-Tieftöner und sorgt somit für einen kräftigen, natürlichen Sound. Bestätigt wird das u.a. auch von 12 Amazon-Rezensenten mit durchschnittlich 4 Sternen. Unser Fazit:

+ Hochwertige Verarbeitung
+ Schnelle, stabile BT-Verbindung
+ Ausgezeichnete Räumlichkeit
+ Differenzierter Klang, pegelfest
+ Aufladefunktion ist integriert
+ Ordentlicher Akku: 10h Laufzeit
– Stimmen klingen leicht dumpf

martiniwob

23.10.2017, 13:43
Antworten

Mich interessiert nur eine Frage. Klangqualität wesentlich besser als die Bose Soundlink Mini ???

Icke123 (Gast)

23.10.2017, 15:36
Antworten

Was ist Bose?

Kitrynski

23.10.2017, 20:43
Antworten

@martiniwob
Besser als Bose sind unzählige Bluetooth Lautsprecher, zumindest, wenn man natürliches Klangbild bevorzugt.
Die müssen längst nicht so viel wie der KEF kosten.

AyFormance (Gast)

29.10.2017, 14:05
Antworten

@martiniwob habe beide schon nebeneinander gehört und kann dir sagen: Bose ist für den Klang an sich ohnehin überteuert und sieht neben dem KEF alt aus. Alternativ würde ich JBL empfehlen! Den Charge 3 gibt es für 245€ überall und haben 20 Stunden Akkulaufzeit + 2 USB Ausgänge. Soundtechnisch ähnlich wie der KEF, vermutlich sogar bessere Bässe (optisch aber nicht so ansprechend wie der KEF).

AyVorbei

29.10.2017, 16:52
Antworten

Gemeint war nicht der Charge 3, sondern der Xtreme 🙂

martinb (Gast)

29.10.2017, 16:53
Antworten

Kef ist einfach Hammer hab den Lautsprecher selbst und bin mehr als zufrieden !

Flottootto (Gast)

29.10.2017, 20:38
Antworten

Schaut euch mal die Cambridge yoyo Lautsprecher an. Richtig klasse Hifi Sound und nicht überteuert. Halt ne richtige Hifi Firma. Kein Marketing bla bla

Hoerbi

10.12.2018, 15:51
Antworten

Ich hole mir gerade den Docking D Fine vom MM für derzeit 99,-€ Toppreis. Bin gespannt wie er sich gegen meinen hervorragenden Grundig GSB 600 NFC und meinen Nyne Bass schlagen wird.

DonDirk (Gast)

10.12.2018, 19:37
Antworten

Creative iRoar go… kaum beachtet aber klanglich echt gut! Oft für 99€ im Angebot.

ray73

10.12.2018, 20:30
Antworten

@Hoerbi: Dann berichte mal bitte, wenn du getestet hast

Hoerbi

10.12.2018, 23:38
Antworten

@ray73: Ich versuchs kurz zu machen, sofern möglich: Zuerst Preise: Grundig früher über 200 €. Hab gerade gesehen, daß er für 59 € verramscht wird (war lange nicht erhältlich). Docking D Fine: 99 € (Bestpreis). Nyne Bass: Rd. 40 €.

Verarbeitung: Docking + Nyne Note 1, Grundig Note 2. Power: Docking 50 W, Grundig 25 W, Nyne 20 W.

Sound: Grundig beschallt 30m2, Docking + Nyne je 50m2. Den ausgewogenen Klang hat der Grundig, hat zwar am wenigsten Bass (reicht jed. vollkommen!), jed. harmonieren Bass/Mitten/Höhen am Besten. Problem: Bei „schwierigem“ Musikmaterial “ z.B. Enya Caribbean Blue neigt er zum Übersteuern. Docking: Mitten und Höhen stark präsent, Höhen zu spitz, Bass stark aber ich hätte mehr erwartet. Nyne: Groß, sieht aus wie ein Brotkasten 😉. Bass def. tiefer und voluminöser als Docking, vermutlich wg. größerem Volumen + Bassreflex-System (der pustet richtig Luft raus!). Mitten OK, Höhen könnten „spitzer“ sein

Mein Fazit: Alle sind Ihr Geld wert, aber beim Nyne kommt richtig Disco-Feeling auf! Und per Equalizer, obw. ich kein Freund davon bin, lassen sich Mitten und Höhen noch pushen. Mein Testsieger: Nyne. Für 40 Euro abs. konkurrenzlos, steckt locker teurere LS in die Tasche. Und dessen großer Bruder (ich glaube ca. 120€) soll noch wesentlich besser sein.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.