Gratis
29
[Vorbei]

6 Monate Haftpflicht-Versicherung + 10€ Gutschein (täglich kündbar)

18.09.2019
von: getsafe.com

Update Der Deal ist leider vorbei.
Eine private Haftpflichtversicherung ist wohl eine der – wenn nicht die wichtigste – Versicherung überhaupt. Wenn ihr bisher noch keine hattet, solltet ihr dies schnellstmöglich nachholen und da haben wir grade den passenden Deal für euch: Sichert euch hier 6 Monate kostenlos die Haftpflicht-Versicherung von getsafe statt normalerweise 4,70€ monatlich. Und als Geschenk gibt es sogar noch einen 10€ BestChoice-Gutschein oben drauf!

• GetSafe: Alles digital in einer App
• Selbstbeteiligung frei wählbar (Single)
• Flexibel erweiterbar (Familie + Drohnen)
• Jederzeit täglich kündbar – keine Laufzeit
• Online in weniger als 5 Minuten versichert


Getsafe wurde Ende 2017 gegründet und ist ein neuer Versicherer am deutschen Markt, der eine komplett digitale, flexible Versicherung anbietet, das ihr euch selbst zusammenstellen könnt. Bei der Haftpflichtversicherung gibt es so z.B. das „Single“-Modul, welches man bei Bedarf mit „Familie“ oder „Drohnen“ erweitern kann. Dabei ist die Versicherung monatlich kündbar und im Vergleich mit den sonstigen günstigsten Versicherungen bei Check24 gleichauf.Wie gesagt kann man sich Haftpflichtversicherung bei Getsafe ziemlich flexibel zusammenstellen, insbesondere kann man auch zwischen verschiedenen Modellen der Selbstbeteiligung wählen. Je mehr Selbstbeteiligung, desto günstiger der Tarif. Ich persönlich würde 0€ oder 150€ Selbstbeteiligung empfehlen. Das wichtigste bei der Versicherung ist der Versicherungsschutz. So sind beispielsweise folgende Leistungen abgedeckt:

• Sach- und Personenschäden: 15 Mio.€
• Schäden an gemieteten Sachen: 10.000€
• Ausfalldeckung (nicht bei Vorsatz): 1.000€
• Schlüssel für Mietwohnung/-haus: 50.000€
• Vermietung Wohnung bis zu 15.000€ Mietwert
• Hilfeleistung (Gefälligkeitsdienste): 100.000€Für genauere Informationen bitte auf der Website von Getsafe schauen und die kompletten Produkt Informationsblätter durchlesen. Getsafe ist ein deutsches FinTech-Unternehmen, das bereits 2015 eine der ersten Versicherungs-Apps auf den Markt gebracht. Mit der Munich RE, einem der weltgrößsten Rückversicherer, als Partner ist sichergestellt, dass auch größere Ansprüche abgesichert werde können.

Die Bonusbedingungen: Die 6 GRATIS Monate werden realisiert über ein Guthaben von 28,20€ (= 6x 4,70€). Dies entspricht der Single-Haftpflicht-Versicherung mit 0€ Selbstbeteiligung! Den 10€ BestChoice-Gutschein als Bonus von MyTopDeals gibt es ca. 8-10 Wochen nach Versicherungsbeginn.

bd1895

05.09.2018, 10:02
Antworten

Ist es möglich, diese erst z.B. erst ab Februar 2019 starten zu lassen?

davtully

05.09.2018, 11:30
Antworten

@bd1895: habs mir gerade angeschaut, man kann den Vertragsbeginn auswählen

Kazu (Gast)

05.09.2018, 13:57
Antworten

Und wie verdienen sie dann Geld?

Hoerbi

05.09.2018, 19:30
Antworten

Womit Sie Geld verdienen liegt auf der Hand.

Es wird damit gerechnet, daß

– ein gewisser %-Satz der Leute zufrieden sind und dann nach Ablauf des Gratis-Jahres KOSTENPFLICHTIG dort bewusst weiter versichert bleiben und/oder
– ein gewisser %-Satz schlichtweg vergessen zu kündigen + dann Prämie zahlen.

stefan

05.09.2018, 19:38
Antworten

Plus… das ist ein FinTech, da steckt mit Sicherheit einiges an Geld dahinter. Manche Unternehmen geben Millionen in Werbung aus, andere locken Kunden durch solche Aktionen.

samy2

06.09.2018, 05:07
Antworten

Besser diese Versicherung als keine Haftpflichtversicherung . Noch besser eine bessere Versicherung mit höheren Deckungssummen etc, auch wenn mehr kostet.

aw9some

08.09.2018, 19:36
Antworten

@kazu die sparen am Service

__Gelöschter_Nutzer__

08.09.2018, 20:00
Antworten

Was brauchst Du da noch für einen Service? Im Schadensfall wendet sich der Geschädigte an den Versicherer, den Du ihm klugerweise benennst. Anschließend informierst Du den Versicherer über den Schadensfall und das war es.
Im schlimmsten Fall bekommst Du eine Schadensanzeige zugesandt, Du dann ausfüllst und zurück sendest. Also ich wüßte jetzt nicht, was man da für einen Service brauchen sollte.

huxwell

08.09.2018, 20:49
Antworten

Man wird immer geduzt und alles auf hip gemacht. Bei einer Versicherung – nun ja.
Und nachdem man alle Daten abgegeben hat , erfährt man, das alles über eine APP abgewickelt werden muss.😐

Speedy57 (Gast)

14.09.2018, 12:40
Antworten

Eingabe der Bankdaten online. Geht gar nicht.

stefan

14.09.2018, 13:32
Antworten

@Speedy57: willkommen im 21. Jahrhundert

chrisz

03.10.2018, 10:44
Antworten

@Speedy57:

Wie willst du denn sonst deine Bankdaten angeben???
Wenn du bei Amazon einen Account machst, musst du doch auch Bankdaten hinterlegen.

Mal abgesehen davon:
wie könnte dir denn jemand schaden, wenn er deine IBAN hat?
(Auf nahezu jedem Schreiben eines großen Unternehmens steht deren Bankverbindung)

Gast (Gast)

15.12.2018, 16:53
Antworten

ich glaub so langsam sollte man in deutschland sicherheitshalber "internet" als schulfach einführen. ist ja unglaublich was der eine oder andere hier verzapft 🙄
genau, willkommen im 21.! 😎

jens1324 (Gast)

14.02.2019, 11:51
Antworten

Leider nicht ohne Selbstbeteiligung abschließbar.

Error

14.02.2019, 13:20
Antworten

Kann man auch die als zweite Laufen lassen?
Versicherungen kündigen ja gerne beim 2.Schadensfall und tragen das dann in einer zentralen Datenbank ein. Wird man gekündigt, schaut der zukünftig neue Versicherer in genau diese Datenbank. Sieht, aha 2 Schadensfälle in einem Jahr und lehnt den Antrag ab. Wie heißt es so unangenehm: Ein Unglück kommt selten allein. Aber so hätte man dann noch Plan B-Versicherer, wenn man nirgendwo versichert wird.

Ich meine, so eine Versicherung ist ja nicht dafür da, dass man aus Gefälligkeit den Bruch einer Ming Dynastie Vase auf sich nimmt, nur weil der Spezl zu blöd ist das Teil auf einem sicheren Sockel hinter Acrylglas sturzbewährt aufzustellen. Haben sicher schon manche so den Rest der Versicherten geprellt (Versicherungsbeiträge steigen) und ich hab schon mal gesagt, ich habe gar keine Haftpflichtversicherung.

Sicher ist für manche in der heutigen Zeit auch ein Schäden von 149,00€ schon viel. Aber wichtiger ist doch die existenzbedrohlichen Fälle abzusichern!
Wobei ….
man heute schon ein Versicherungsfachmann sein muss, um die ganzen Ausschlußklauseln zu verstehen und dann auch gleichzeitig noch eine Rechtsschutzversicherung im Bereich Vertrag haben muss (möglichst nicht beim gleichen Versicherungsmutterkonzern), um seine Ansprüche durchzusetzen.
Zur RSV: Bereich Verkehr ist ebenfalls enorm wichtig. Und vergesst die Prozesskostenhilfe. Die Gerichte lehen gerne entgegen Europäischem Recht ab.

Hoerbi

14.02.2019, 22:10
Antworten

@Error: Grundsätzlich ist das Bestehen von zwei PH-Versicherungen parallel zueinander nicht verboten, so lange man diese nicht abgeschlossen hat, um Sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, also einfach ausgedrückt, doppelt ab zu kassieren.

In der Praxis kommt es jedoch eher selten zu dem Fall, daß zwei PH- Versicherungen parallel bestehen, da Du beim 2ten Vertrag ja im Antrag auch wahrheitsmäßig angeben musst, ob bereits eine PH-Versicherung bestand oder aktuell besteht.

Hast Du deinen ersten Vertrag aber schlichtweg vergessen und es kommt zum 2ten Vertrag, und letztlich dann irgendwann mal zu einem Schadenfall, musst Du, wenn Dir Vertrag Nr. 1 wieder "einfällt", den Schaden BEIDEN Versicherungen melden.

Jedoch ist es gar nicht so selten, daß man unbeabsichtigt doppelt gegen div. Gefahren versichert ist, z.B. als ADAC Mitglied oder Inhaber einer Kreditkarte, welche oft kostenlosen Versicherungsschutz im Vertrag includiert haben. Und man weiß dies schlichtweg nicht.

Näher möchte ich jedoch auf die Materie nicht eingehen, um keine Probleme wegen unerlaubter Rechtsberatung zu bekommen.

Error

15.03.2019, 20:39
Antworten

@Hoerbi: Dank Dir für Deine umfangreiche Ausführung. Erlaube mir noch eine Frage: Wenn 2 HPV bestehen und ich beiden den Schaden melden muss, kann ich dann wenigstens bestimmen, welche der HPVs aufkommen soll. Also gerade die Aussage, ich muss beiden den Schaden melden, wenn ich es täte, impliziert doch erst mal, ich würde doppelt abkasieren wollen.

Hoerbi

16.03.2019, 03:13
Antworten

@Error: Gerne. Nein, Du kannst nicht bestimmen, welche H-Vers. für den Schaden aufkommen muss. In der Regel läuft es so, daß die ZUERST angegangene H-Versicherung den Schaden komplett reguliert. Wenn Alles erledigt ist, fordert diese dann bei der 2ten H-Versicherung bei deckungsgleichen Verträgen 50% der regulierten Entschädigung zurück (Paragraph 59 Versicherungsvertragsgesetz – VVG). Ausnahme: Beispiel: Bei Versicherung A besteht das sogenannte Schlüssel-Verlustrisiko, bei Versicherung B nicht. Dann reguliert bei einem Schlüsselverlust-Schaden Vers. A komplett und bekommt von B auch nicht die Hälfte zurück.

Doppelt kassieren implizierst Du nicht, da dich im Schadenfall sowieso bei jeder Gesellschaft gefragt wirst, ob Du auch noch bei einer anderen Gesellschaft versichert bist. So weiß dann jede Gesellschaft von der anderen.

Fazit: 2 H-Versicherungen absolut okay (aber unnütz), und im Schadenfall immer BEIDEN melden. Die Regeln Alles unter sich.

samy2

10.09.2019, 07:00
Antworten

@Error:
Wenn man jede Kleinigkeit meldet wird man ggf gekündigt. Und dann ist es schwer eine neue Versicherung zu finden oder die Prämie ist dann zumindest sehr hoch.

Hoerbi

10.09.2019, 11:17
Antworten

@sammy2: Zu einer Kündigung muss es oft gar nicht kommen. Oftmals bieten die Versicherungen dem Kunden bei vielen gemeldet "Kleinschäden" dann an, im Vertrag eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren. Ist der Kunde damit einverstanden, wird eine Kündigung oftmals nicht notwendig.
Generell wäre ein Umdenken vieler Menschen von Vorteil. Der Grundgedanke einer Privathaftpflichtversicherung besteht nicht darin, z.B. 5x im Jahr eine zerstörte Vase oder einen (sehr oft getürkten) Handyschaden etc. zu begleichen, sondern um Kunden vor Existenz bedrohenden Schadenfällen finanziell abzusichern. Und bedenkt man auch, daß bei Privathaftpflichtschäden bei 30% – 50% getrickst wird + in allen Versicherungszweigen jährlich ca. 4 Milliarden Euro zu Unrecht bezahlt werden (Schätzungen), kann man sich vorstellen, wie günstig Versicherungsschutz sein könnte, wenn Jeder ehrlich wäre, was natürlich Utopie ist und bleibt.

samy2

16.09.2019, 18:12
Antworten

@Hoerbi:
Könnte noch günstiger sein wenn die Versicherungen nicht noch damit Geld verdienen wollten 😂

Blutry (Gast)

16.09.2019, 19:30
Antworten

Ich bin in der Versicherungsbranche tätig und kann euch nur raten: LEUTE MACHT EURE VERSICHERUNGEN BEI SERIÖSEN UND ETABLIERTEN VERSICHERERN.
Dass sowas hier überhaupt beworben wird…
Gerade bei Haftpflicht, wo schnell Millionenschäden entstehen können, sollte man sich seriös versichern.
Beispiel gefällig?
Eine Kundin von mir schloss eine KFZ-Haftpflicht bei einer, sagen wir unbekannten, Versicherung ab.
Es kam zu einem verschuldeten Haftpflichtschaden. Versicherung insolvent. Versicherung kann nicht zahlen. In dem Fall zahlt ihr den Schaden selbst und klagt euch noch durch alle Instanzen.
Du als kleines Licht bist erst ganz zum Schluss dran aus der Insolvenzmasse bedient zu werden…
Ganz wichtig, ohne SB abschließen. Damit wollen Versicherungen die Prämien drücken.
Problem, beschädigt ihr einem Freund seine 120€ Jacke, bezahlt ihr die komplett selbst.

Hoerbi

18.09.2019, 12:38
Antworten

@Blutry: Soso, Sie sind also in der Versicherungsbranche täglich 🤪.
Warum erzählen Sie dann "KÄSE"?

Wie heißt denn die KFZ-Haftpflichtversicherung Ihrer Kundin, die Pleite ging? Wissen Sie es nicht? … Weil es nämlich keine Haftpflichtversicherung gibt, die Pleite/Insolvent ging! …. Zwischen 2000 – 2017 ging nur EINE! Versicherung Pleite: Die Mannheimer Leben!
Und wenn tatsächlich mal eine Versicherung Pleite geht, springt die Rückversicherung (= eine Art Versicherung der "Pleite"-Versicherung) dann ein.
Der Kunde bekommt also IMMER sein Geld!
Das Alles ist Theorie. Zwischen 2000 – 2017 gingen über eine halbe Mio deutsche Firmen Pleite, und davon nur EINE Versicherung.
Und die 120€ Jacke kann JEDER auch ohne Versicherung zahlen; da haben Die wohl den SINN von Versicherungsschutz nicht verstanden, der darin liegt, existenzbedrohend Schäden finanziell anzufangen.

Hoerbi

18.09.2019, 12:41
Antworten

auf zu fangen

Fratzenwurst

18.09.2019, 20:04
Antworten

Ich bin bei getsafe seit über einem Jahr haftpflichtversichert und kann absolut nichts negatives darüber sagen.
Die Guten sind ohne Wenn und Aber in meinem zweiten Versicherungsmonat für mich finanziell eingesprungen.
Ein Chat (zuerst mit einem Bot), eine Schilderung meinerseits und einer Nachfrage per E-Mail beim Geschädigten und diese Sache war nach zwei bis drei Wochen komplett erledigt.
Schon fast unangenehm, da ich die Versicherung anfangs auch "nur" gratis nutzte.
Wer keine Zeit für Maklertermine hat, ist hier super aufgehoben.
Ich mag das. Kein Papierkram und Chatten mit nem Bot ist auch nicht schlimm, wenn's zielführend ist.
Habe mittlerweile noch zwei weitere Versicherungen bei getsafe.

Probiert es aus! Nehmt zumindest das gratis Guthaben mit und seid geschützt falls doch Mal was passiert. Ihr habt da nix zu verlieren, Adressen scheinen sie auch nicht weiterzugeben…
Alles gut

Blurryface (Gast)

18.09.2019, 20:55
Antworten

@Hoerbi
Genau weiß ich es nicht mehr. Es war eine niederländische Versicherung wenn ich mich recht entsinne.
Sie blieb jedenfalls auf den Kosten sitzen.

Es ist ja toll, dass du dir eine SB leisten kannst.
Viele schauen nur auf die monatlichen Kosten. Im Schadenfall kommt dann das böse Erwachen, weil sich manche Leute halt keine SB leisten können, dafür aber vielleicht die paar Euro mehr um die SB auszuschließen.
Du kannst hier nicht auf die breite Masse schließen.

Hoerbi

19.09.2019, 11:23
Antworten

@Blurryface: Also ich denke schon, daß wenn man das Thema "Insolvenz – Versicherung" anspricht und damit Leute vielleicht dann auch verunsichert, daß man sich dann auch auf Versicherer beschränken soll, für die deutschen Recht gilt. Die evtl. Besonderheiten (nicht genannter) ausländischer Versicherer hier als Beispiel anzuführen, stiftet nur Verwirrung.
Und gehört man nicht unbedingt zu den Menschen, die jährlich zwei Jacken, drei Vasen und ein Handy zerstören😟, würde man bei Vereinbarung einer Selbstbeteiligung auch prämienmäßig günstiger fahren. Aber Jeder wie er möchte.

Blurryface (Gast)

19.09.2019, 21:49
Antworten

@Hoerbi

Nein ich denke mal sollte die Leute sensibilisieren. Viel zu wenige informieren sich über ihre Versicherung, kennen diese vielleicht nicht einmal oder wissen gar nicht, dass diese im Ausland ihren Hauptsitz hat.
Die Leute schauen halt nur aufs Geld.
Es gibt halt auch wirklich genug Leute, die sich eben die SB im Schadenfall nicht leisten können.
Hat man 10 Jahre keinen Schaden, hast du recht.
Aber hat man Schäden in 2 aufeinanderfolgenden Jahren, sieht die Rechnung schon ganz anders aus.
Es muss halt jeder für sich entscheiden. Wichtig ist aber, die Leute aufzuklären um Ihnen überhaupt die Entscheidung zu ermöglichen.

Hoerbi

21.09.2019, 22:08
Antworten

@Blurryface: Sensibilisieren erreicht man jedoch nicht, indem man mit praktisch nicht existierenden Versicherer-Insolvenzen Leute verunsichert und diese Versicherung hier (kostenlos!) als unseriös bezeichnet (Zitat: "…. macht Eure Versicherungen bei seriösen ….. Versicherern" !

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.