Angebot
26
Post Thumbnail

253,23€

Kona Lanai Hardtail Bike 2011 & weitere SALE-Angebote

30.12.2011
von: chainreactioncycles.com

Ich geb zwar offen zu, dass ich keine Ahnung von Fahrrädern habe, aber bei 250€ kann man wohl nicht viel falsch machen – und für Stadtfahrten bzw. die überschüssigen Pfunde von Weihnachten abzustrampeln wirds allemal reichen 😉

• Frame Material: Kona 7005 Aluminium Butted
• Sizes: 14″, 16″, 18″, 20″, 22″
• Fork: Suntour SF-XCT 100mm
• Crankarms: Suntour CW-XCC-T202
• Freewheel: Shimano HG30 11-32 8 spd
• F/D: Shimano Altus
• R/D: Shimano Altus SGS
• Shifters: Shimano Tourney EZ Fire Integrated
• Brake Calipers: Tektro M530
• Brake Levers: Shimano Tourney EZ Fire Integrated

Das Tolle an dem Shop: Komplett kostenloser Versand nach Deutschland. Es gibt auch noch viele weitere Angebote – schaut einfach mal rein, vielleicht findet ihr ja was passendes

Bob (Gast)

30.12.2011, 20:14
Antworten

Jemand Ahnung von Fahrrädern, der etwas zu dem Angebot sagen kann?

Marius (Gast)

30.12.2011, 20:21
Antworten

Für diesen Preis kaum was vergleichbares zu haben

held (Gast)

30.12.2011, 20:23
Antworten

dieses bremsensystem würd ich mir nimmer antun kauf dir was um die 700-1000

Marius (Gast)

30.12.2011, 20:26
Antworten

Für den normalverbraucher aber dicke ausreichend 😉

havoc (Gast)

30.12.2011, 20:29
Antworten

um ein bisschen durch Stadt zu Gondeln reichts allemal. wer aber schon sportlicher, vorallem abseits der Straßen fahren will, wird schnell an die grenzen kommen. vorallem die schaltung, das ist die billigste von shimano. wer mal ne deore xt oder xtr gefahren ist wird das Rad sofort wieder in die ecke stellen. auch die bremsen hauen einen nicht vom Hocker. allerdings ist der Rahmen ausbaufähig und für das Geld ordentlich.

Mr. Para (Gast)

30.12.2011, 20:29
Antworten

Kommt drauf an, wer damit einen Berg abfahren moechte, der sollte etwas tiefer in die Tasche greifen. Um auf ebenen flaechen zu fahren reichts natuerlich aus, aber jeder sollte wissen das man Raeder ebenfalls inspizieren und warten muss. Auch ein teures Rad geht irgendwann ohne Wartung kaputt! Zum Preisevergleich empfehle ich fahrrad.de.

der dude (Gast)

30.12.2011, 20:38
Antworten

naja fürn anfängerrad okay fùr mehr aber auch nicht.

ckoll (Gast)

30.12.2011, 20:40
Antworten

ich kenne mich aus und der Preis ist gut aber auch nicht sensationell

Nyx (Gast)

30.12.2011, 20:40
Antworten

Die gehen nur bis 22 Zoll -> für Kinder 😉

123 (Gast)

30.12.2011, 20:42
Antworten

22″, ebend, wer ein 700+ Bike seinen Kids hinstellt ist selbst schuld. 🙂

Deh (Gast)

30.12.2011, 21:30
Antworten

lol, 22 zoll für kinder. wenn man keine Ahnung hat lieber mal ruhig sein. 22 zoll sind umgerechnet fast 56 cm, was bei mountain bikes üblicherweise die größte rahmengrösse ist.

Nyx (Gast)

30.12.2011, 21:31
Antworten

Darfst mich auch gern freundlich korrigieren 😉

hyy (Gast)

30.12.2011, 21:39
Antworten

Bei 22″ werden die meisten User hier wohl keinen Fuß mehr auf den Boden bekommen.
Für den Preis gibt’s aber kaum was zu meckern.
Auch hier gilt jedoch, wie fast überall, „you get what you paid for“. Man sollte kein Wunder erwarten.

Jottwee (Gast)

30.12.2011, 21:54
Antworten

Ein FAhrrad für 250 € kann nix sein.
Wenn jemand gesund bleiben will und keine FahrradTeile im Körper stecken haben will, bitte im Fachhandel kaufen.

n (Gast)

30.12.2011, 22:07
Antworten

gehn Flohmarkt kaufst du bei türke 10 Euro Rad Ruhe ist

xXx (Gast)

30.12.2011, 22:54
Antworten

@Jottwee

IRONIE ON
Ja richitg Raeder ab 1k€ taugen erst was, daswegen faehrt meine Freundin mit einem Tchibo Rad was es damals fuer 333€ gab mit XT Austattung und Magura Julie Bremsen, taugt gar nix das Teil…
IRONIE OFF

Also fuer Leute die einfach durch die City fahren ist es definitiv ein gutes Bike. Welche Bikes ich nicht kaufen wuerde sind die Discounter Dinger bei Real usw.

Andi (Gast)

30.12.2011, 23:44
Antworten

Kona ist schon eine bekannte Firma und eigentlich eher im MTB-, besonders im Freeride-/Downhill-Bereich verortet, wo sie auch ganz anständige Bikes zusammenstöpseln. Das hier ist kein solches, das dürfte allerdings jedem klar sein. Es ist ein „Billig-Rad“ von einer recht renommierten Firma; die Sparbemühungen schlagen sich hier v.a. in den Komponenten nieder: Altus und Tourney sind gruppentechnisch mit das am wenigsten Hochwertige, was Shimano bietet – was allerdings nicht heißt, dass sie unbrauchbar sind. Auch die Suntour-Gabel ist weit von High-End entfernt.
Wie viele andere schon sagen, für ein Stadt- oder auch Freizeittourenrad auf Asphalt gibt es sicherlich Schlechteres. Auch die Größe ist, bzw. die angebotenen sind völlig o.k.: In den Kommentaren werden offenbar 24″ bei Rädern (die in der Tat häufig bei Kinderrädern anzutreffen sind, aber auch bei manchen MTBs als Hinterrad) mit 22″ beim Rahmen gleichgesetzt. Das Problem: ein 22″ Rahmen ist ziemlich riesig, bzw. für Leute von ca. 1,80 aufwärts (kommt auch auf den Radtyp an) zu gebrauchen – und das ziemlich unabhängig davon, welche Reifengröße das Bike am Ende hat.

Fazit: Wer ein günstiges aber vermutlich nicht äußerst billiges Rad für den Alltag haben will, kann sich das ruhig mal anschauen. Wer ein strapazierfähiges Sportgerät sucht, sei es zum Treppen runter-, Berge rauf- oder sonstwie herumhüpfen, -brettern oder -crossen, sollte aber was anderes suchen.

Ich fahr heute auch ein deutlich hochwertigeres Bike, aber nach sowas wie dem Lanai hätte ich mir vor 15 Jahren sicher die Finger geleckt. Wenn ich denke, mit was für Möhren man da so über die Äcker geschreddert ist, wundert man sich, dass noch alle Beine und Finger dran sind, vom Kopf ganz zu schweigen – obwohl… :o)

Andi (Gast)

30.12.2011, 23:47
Antworten

P.S. Gerade bei CRC am Stöbern:

Leck mich fett, sind da Teile dabei! Hätte ich das gewusst, hätte ich mir Geld zu Weihnachten gewünscht 😀

Floppy (Gast)

31.12.2011, 00:24
Antworten

Für 250€ bekommt ihr den üblichen Baumarktschrott, die sonst nichts. Schaut euch mal bei eBay an, was alleine eine vernünftige Schaltung kostet. Wer mit dem Rad in den Wald will, muss sollte eine gute Unfallversicherung haben. Wenn die Lenkstange bricht oder die Bremsen versagen hilft nur noch Beten. Vernünftige Einstiegs-MTBs gibt es ab 499€ zb. von Focus. Viele Händler geben 20% auf die 2011er Modelle. Dann seit ihr schon bei 400€ und habt ein deutsches Markenbike mit Service. Zudem ist Probefahren Pflicht, um die optimale Rahmengröße zu finden.

n3ro (Gast)

31.12.2011, 01:05
Antworten

den letzten Kommentaren gibts nichts hinzuzufügen…Ich kann noch Haibike empfehlen…deutscher Hersteller mit guten Rahmen…hab mir im Sommer ein nettes Fully gekauft.

Joe (Gast)

31.12.2011, 01:27
Antworten

Das is n normaler Preis. Und dafuer bekommt man n rad fuer morgens zum bäcker fahren. das wars. gute raeder gehn ab 700 los. 500 im online reste abverkauf. 333 fuer das tchiborad damals war ein ultrageschrnk aber die bastarde haben sich dann gedrueckt als sies brmerkt haben was sie da anbieten.

smokerfuyu (Gast)

31.12.2011, 12:50
Antworten

sicherlich fuer den gelegentlichen gebrauch eine gute Wahl.

Daniel (Gast)

31.12.2011, 13:21
Antworten

Alex (Gast)

01.01.2012, 11:47
Antworten

Versteh ich alles nicht. Wieso ist 22″ für Riesen? Bin 1.70 und hab ein 28″. Die Rahmenhöhe gab es in unterschiedlichen Höhen. Hatte als Jugendlicher ein 24″ MTB. Man bin ich ein Riese 😉

Vroni (Gast)

14.01.2012, 16:29
Antworten

😉

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)