-38%
18

129,00€ 209,00€

Lavazza Fantasia Kapselmaschine

15.09.2015
von: saturn.de
Update Bei MediaMarkt gibt es nur heute Abend noch passende Kapseln für 3,99€ im Angebot…

Maschinen von AEG/Lavazza hatten wir ja schon mehrmals vorgestellt. Saturn bietet jetzt die Fantastia inklusive Milch-Aufschäumer in drei Farben für nur 129€ versandkostenfrei an. Nutzt dazu den Gutschein „LAVAZZA“. Laut Preisvergleich gibt es hierfür nur acht Händler, aber dennoch ist die Ersparnis sehr gut und der Code soll angeblich bis Ende des Jahres gelten…

• Kapselmaschine AEG Fantasia
• Inkl. Lavazza Milchaufschäumer
• Druck: 15bar, Wassertank: 1,2l
• Für Lavazza A-Modo-Mio-Kapseln
• Wunsch-Menge mit Start & Stop
• Automatischer Kapselauswurf
• Transparenter Wasserbehälter
• Sammelbehälter für 11 Kapseln
• Höhenverstellbares Abtropfgitter
• Automat. Abschaltung nach 9 Min

Unbenannt-64
Wie bei allen Kapsel-Maschinen sind die Folgekosten der Knackpunkt, der Kaffee ist hier ca. genauso teuer wie Dolce Gusto oder Nespresso. Abgesehen davon bekommt die Maschine mit 4,5 Sternen bei Amazon gute Bewertungen und ist gerade dann interessant, wenn man nur gelegentlicher Kaffeetrinker ist oder Besuch mit Kaffeewunsch empfängt. Etwas detaillierter gehts noch beim Testbericht (s. Extras) zu, wo es sogar 10 von 10 Punkten gibt! Hier ein Fazit:

+ Sehr Kompakte Maße
+ Geschmacklich sehr gut
+ Gute Temperatur des Kaffees
+ Inklusive Milchaufschäumer
+ Tassenfüllmenge manuell
– Sensitiver Touchscreen
– Teure Kaffee-Kapseln

karl (Gast)

14.09.2015, 09:09
Antworten

einen vollautomaten um 200-300 bei den amazon warehousedeals waere eben auch noch so eine idee…. fuer das gewisse plus an geschmack und minus an alu/plastikmist und folgekosten..aber jeder wie er will 😉

Profilbild Stevo

14.09.2015, 11:44
Antworten

Und nicht zu vergessen, jedes Jahr produzieren die deutschen Bürger 4000 Tonnen Kapselmüll, der nicht recycelt werden kann und einfach durch den Ofen wandert. Ressourcenverschwendung und eine sinnlose Umweltbelastung. Der schlimmste Hype.

Sogar der Erfinder der Kapsel bereut es bereits.
http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/john-sylvan-der-erfinder-der-keurig-kaffeekapsel-bereut-13463814.html

Aber den wenigsten interessiert es, wie sie ihren Heimatplaneten verschandeln.

Profilbild Skeptiker

14.09.2015, 11:48
Antworten

Auf jeden Fall wie mein Vorredner meint. Hatte auch zu erst Kapsel und hätte mir schon direkt nach kurzer Zeit für das ausgegebene Geld für die Kapseln einem Vollautomat zu legen können. Seid schlauer

Profilbild Stevo

14.09.2015, 12:21
Antworten

Selbst Vollautomaten sind langfristig heikel. Das Problem ist die schlechte Reinigungsmöglichkeit der inneren Bauteile. So kann sich im Inneren sogar Schimmel bilden. Ich nutze jetzt, wie die richtigen Kaffeespezialisten, einfach eine Pressstempelkanne und selbst gemahlenen Fairtraide Kaffee. Eine Siebträgermaschine ist aber auch nicht schlecht wenn man Espressi und Cappuccino trinken möchte.

Nadine M (Gast)

14.09.2015, 16:12
Antworten

Wir haben lange gesucht und uns letzten endes nach vielem hin und her rechnen für einen Kaffeevollautomaten entschieden.
Klar ist so ein Kaffeevollautomat sehr Pflegeintensiv…
Bei unserem können wir die Brühgruppe herausnehmen und den innenraum der mit Wasser und dem Kaffee in berührung kommt ohne Probleme reinigen.
Klar kostet so ein Automat gleich einmal 300-400€ (etwas niedrigere Preisklasse) mehr als eine Pad oder Kapselmaschine. Rechnet sich aber nach nicht allzu langer zeit.

Am Ende muss es jeder für sich selbst entscheiden was er macht…

LG Nadine

Profilbild kindle

14.09.2015, 17:27
Antworten

wie alle hier schon gesagt haben kommt es immer auf die Konsummenge an. Bei Wenig-Trinkern ist ein solcher Kapselkaffee sinnvoll – Durch die Verpackung dunsten die Bohnen nicht aus und man hat immer den frischen und vollen Geschmack.
Soll einfach jeder machen wir er will.

Profilbild kindle

14.09.2015, 17:30
Antworten

und an alle „Weltverbesserer“: die meisten schimpfen über den Kapselmüll… fahren aber Autos mit hohem Verbrauch, haben Handys und andere elektronische Geräte die mir seltenen Erden produziert werden und bei dessen Produktion nicht auf die Umwelt geschaut wird… eine endlose Liste könnte man führen!!!

Sonny (Gast)

14.09.2015, 22:15
Antworten

Beim Kaffee kann ich aber ganz einfach was dafür tun, dass weniger Abfall ensteht, indem ich zum Beispiel pads verwende oder gar Filterkaffee trinke. Theoretisch kann man sogar wie zu omas Zeiten selber mit der Hand mahlen. Noch schlimmer als kapseln sind eigentlich nur die Kaffee to go Becher. Die kann man wegen der Beschichtung nämlich auch praktisch nicht recyceln.

Ein Smartphone zu kaufen in dem keine seltenen Erden sind ist schon etwas schwieriger. Also insofern hinkt der Vergleich vielleicht etwas.

Profilbild Bones

15.09.2015, 21:08
Antworten

Leute, lasst doch diese ewigen Diskussionen. Jeder wie er möchte. Und kann, denn auf einen Schlag Geld für Automaten hat eben nicht jeder. Bei Pads oder Kapsel geht’s „langsamer“.

deqio (Gast)

15.09.2015, 22:27
Antworten

Wenn jeder ein wenig nur nachdenkt wie er müll verhindern kann dann ist das schon lobenswert hier und freue mich

Profilbild kindle

15.09.2015, 22:56
Antworten

@sonny: schwieriger? nein… teuer? ja!!!
und wie ich schon schrieb, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten Gutes für die Umwelt zu tun. Klar zählen Kapseln nicht dazu, viele der Sachen die Spaß machen jedoch auch nicht…

Profilbild Stevo

16.09.2015, 03:17
Antworten

@kindle, dein Vergleich passt aber nicht recht zusammen. Ein Handy hält mehrere Jahre und diese können und werden über den Elektroschrott recycelt. Es sind ja immerhin Edelmetalle drin. Das Problem der Kapsel ist ja, dass Aluminium sehr aufwändig herzustellen ist. Es braucht viel Energie und die Herstellung aus Bauxit ist giftig. Die Kapseln können aber nicht vom Kaffee getrennt werden, also kommen sie in die Müllverbrennungsanlage.

Jeder soll machen was er möchte, trotzdem lohnt es sich auch mal, sich über einige Dinge selber zu informieren und sich seine eigene Meinung zu bilden. Mein Auto ist übrigens sparsam und wenn ich könnte, würde ich auch zu Fuß zur Arbeit gehen. 😉

Profilbild kindle

16.09.2015, 09:28
Antworten

@stevo: informieren ist genau die richtige Richtung! Handys und andere elektronische Artikel sind zwar langlebiger, werden jedoch auch über erheblichen Energieaufwand hergestellt und leider nicht wie so oder behauptet wird recycelt. Sonst würden unsere alten TVs etc nicht in Afrika auf Müllhalden herum fliegen, die Umwelt und die dort lebenden Menschen vergiften! Es ist immer leicht mit dem Finger auf andere zu zeigen bevor man sich an die eigene Nase fasst.

Man tut der Umwelt sicher nichts Gutes indem man Kaffee aus Kapseln trinkt – aber sind alle Kapseln aus Aluminium???
Nicht so wie Teelichte… macht euch mal Gedanken. Herbst und Winter stehen vor der Tür. Gab abends bestimmt schon einige von euch die ein Teelicht angezündet haben – böses Alu 👿

Profilbild Stevo

16.09.2015, 14:30
Antworten

@Kindle du hast mir wieder wunderbar gezeigt, dass es keinen Sinn macht, andere Menschen auf das Problem der Alu Kapseln hinzuweisen und nur darum geht es hier. Deine Teelichter lassen sich einfach recyceln, ist ja kein Biomüll drin, und deine Fernseher auf den Müllkippen wurden illegal ins Ausland verkauft. In Deutschland gibt es strenge Gesetze zur Abfallverwertung.
Fakt ist, es gibt bessere Kaffeealternativen. Kaffee Pads sind auch kleine Portionen und lassen sich kompostieren.

Profilbild kindle

16.09.2015, 15:52
Antworten

stevo denkst du wirklich, dass ein Seperator in einer Müllverwertungsanlage einen unterschied zwischen Alukapseln, Alufolie und Teelichte macht? sind ja keine Menschen die das sortieren. Aber egal. Du hast deine Meinung zu dem Thema, andere haben eine Ähnliche oder Andere.
Im Grunde gebe ich dir ja recht, und das habe ich von Anfang an auch so kommuniziert, das Kaffee in Kapseln nicht die beste Lösung für die Umwelt ist – für den Genießer, der ab und an einen guten Espresso daheim trinken möchte, schon!

Profilbild Stevo

16.09.2015, 17:51
Antworten

Stimmt, darum werden die Kapseln auch über den Hausmüll entsorgt und später einfach verbrannt. Teelichter können dem Abfall zur Verwertung zugeführt werden und wird so zu einem Bruchteil der Energie, die zum produzieren von Aluminium verbraucht wird (ca. 5%), wieder verwertet. Leider gibt es immer noch viele Menschen, die den Abfall nicht trennen und alles Kreuz und quer oder alles in eine Tonne werfen.
Ich bezweifle, dass man einen echten Espresso aus der Kapsel bekommt. Espresso wird in einer Siebträgermaschine gemacht. Aber das ist ein anderes Thema.

Profilbild kindle

17.09.2015, 09:14
Antworten

wie gut das eine Nespresso-Maschine wie eine Siebträger funktioniert… schon mal einen Espresso aus der Nespresso und einen im Café oder Italiener getrunken? Es kommt immer auf die Bohne an und wie die Maschine eingestellt ist – und das können leider die wenigsten 😒 und die Kapseln werden natürlich im Gelben Sack entsorgt – wie es sich gehört! Mülltrennung ist natürlich ein wichtiges Thema! Ohne funktioniert das Recycling natürlich nicht und der Rohstoff geht durch Verbrennung verloren.

karl (Gast)

17.09.2015, 13:09
Antworten

mamma mia. haett ich gewusst dass ich so ne diskussion entfache haett ichs nicht erwaehnt. ich machs anders: kapselkaffee ist teurer und schmecht bei weitem nicht su gut wie frisch gemahlener lavazza oder prodomo kaffee 😛

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)