-19%
17
Post Thumbnail

390,23€ 479,00€

Lenovo ThinkPad Tablet (10,1″, 32GB, Android 4.0, Wifi + 3G)

23.05.2013
von: meinpaket.de

Mit diesem Deal werde ich warscheinlich nicht viel Aufsehen erregen, aber zum einen bin ich ein großer Fan von Lenovo und zum anderen ist der Preis richtig gut zusammen mit dem Gutscheincode „9PROZENT“.

Die angegeben 479€ beziehen sich dabei auf Neuware (Amazon will z.B. immer noch 597€), wobei ihr hier lediglich eine beschädigte Verpackung erhaltet (Artikel ist NEU)

Details:
CPU: nVIDIA Tegra 2, 2x 1.00GHz (ARM Cortex-A9) • RAM: 1GB • Festplatte: 32GB Flash • Grafik: nVIDIA GeForce ULP (IGP), Mini HDMI • Display: 10.1″, 1280×800, kapazitiv Multi-Touch, glare LED, IPS • Anschlüsse: 2x USB (1x USB 2.0, 1x Micro-USB) • Wireless: WLAN 802.11bgn, Bluetooth, UMTS/HSDPA/HSUPA, A-GPS • Card reader: SD • Webcam: 2.0 Megapixel (vorne), 5.0 Megapixel (hinten) • Betriebssystem: Android 4.0.3 • Akku: Li-Polymer, 3250mAh • Gewicht: 750g • Abmessungen: 260.4×181.7x14mm • Gewährleistung: 24 Monate

Jetzt kommen wir zum interessanten Teil: 390€ sind für die Ausstattung natürlich (nicht) mehr zeitgemäß, kosten vergleichbare, z.B. das Galaxy Tab 2 nur 300€ inkl. 3G. Für den Namen Lenovo und die damit verbundene Qualität zahlt man aber i.d.R. eben drauf. Desweiteren sind 750g und 3250mAh nicht unbedingt das Nonplus-Ultra für Mobilität, aber noch im Rahmen (Akku-Laufzeit: 6 bis 10 Stunden)

Das Thinkpad Tablet hatte anfangs einige Probleme, die aber wohl größtenteils dank dem ICS-Update beseitigt wurden. Was bleibt sind die langen Ladezeiten und tlw. Mängel bei der Verarbeitung (Schnittstellen, 3G-Modem, On/Off-Schalter).

Ich habe vorher mit dem Support telefoniert und mir versichern lassen, dass bei einem etwaigen Mangel a) 14 Tage Widerufsrecht und b) 2 Jahre Gewährleistung direkt ggü. Harlander bestehen, sollte etwas nicht passen. In dieser Hinsicht also ist man defintiv abgesichert. Abschließend kann ich Euch nur noch den Testbericht von Notebookcheck ans Herz legen:

+ IPS-Display
+ kontrastreiches Bild
+ hohe Betrachtungswinkel
+ Corning Gorilla Glas
+ kapazitives 6 Finger Multitouch Panel
+ gute Akkulaufzeiten
+ großer Festspeicher
+ Touchstift, ThinkPad In-Ear Headphone
– verspiegeltes Display
– extrem lange Ladezeit
– Gehäuse knack hin und wieder
– wird stellenweise sehr warm
– hohes Gewicht
– nur ein Lautsprecher

Profilbild danypar

23.05.2013, 16:41
Antworten

Nur 1 GB RAM? Viel zu teuer

Anonymous (Gast)

23.05.2013, 16:43
Antworten

Lenovo und die damit verbundene Qualität das ich nicht lache
billiger ist nur acer… tz aber ihr müst aufpassen nacher glaubt das noch einer —

ymmd

Profilbild stavros

23.05.2013, 16:48
Antworten

was war jetzt nochmal gut an dem Teil?

Profilbild Hannes

23.05.2013, 16:52
Antworten

Ist doch des Sony von heute morgen viel besser und billiger!?

Profilbild Dimmi

23.05.2013, 16:55
Antworten

Also ich lese nur negatives. Danke für deine Ehrlichkeit admin 🙂

BTW: Hab ein Netbook von Lenovo. Absolut keine Qualität. Überall im Netz Display Schäden und Lenovo weigert sich das zu zahlen. Mag schon 2 Jahre her sein, aber damit hat der Hersteller bei mir verk****

Profilbild doge

23.05.2013, 17:02
Antworten

also ich mag lenovo und bin sehr zufrieden!

Anonymous (Gast)

23.05.2013, 17:07
Antworten

schonmal eins in der hand gehabt? evtl. sogar dieses tab?

lenovo – vor ibm und mittlerweile wieder – baut die besten notebooks neben dell, was dir jeder fach-idiot sagen kann, der nicht die 0815-schafe mit irgendwelchem werbe-dreck abspeist. keine zeit und keine lust, jetzt meine 15 jahre erfahrung nieder zuschreiben (privat + beruflich), aber solche kommentare kann man sich einfach sparen

@admin: top beschreibung^^

Profilbild na_schön

23.05.2013, 17:07
Antworten

Naja die Mängelliste ist immer noch lang für den Preis.. Oh oh

Profilbild Schlaubi

23.05.2013, 17:11
Antworten

Dann doch lieber das Ipad 4 aus dem Base Deal für 430.

Profilbild Dimmi

23.05.2013, 17:12
Antworten

Naja das Problem ist eben, dass Lenovo einige Zeit von den Lorbeeren vergangener Tage gelebt hat. Wie der Ist-Zustand aussieht kann ich nicht beurteilen. Soweit ich weiß war die Upper class von Lenovo durchgehend gut. Aber bei den kleinen Netbooks und scheinbar an den Tablets ja auch, sparen Sie an Qualität und Service, womit der Preis ungerechtfertigt ist. Betrug am Kunden…

Anonymous (Gast)

23.05.2013, 17:13
Antworten

vllt. sollte man es als halbes-notebook ansehen + ne BT-Tastatur hat man ein sehr nettes arbeitstier mit android. ansonsten kann ich @@lacher zustimmen: Lenovo ist teuer, aber jeden cent wert

Profilbild SMK86

23.05.2013, 17:16
Antworten

In dem Testbericht fehlt noch:
+ 2 USB-Anschlüsse.
Ist wohl eher selten und von daher eine Erwähnung wert. Trotz allem doch lieber bei der Marken-Konkurrenz schauen.

Profilbild Dimmi

23.05.2013, 17:16
Antworten

Wenn ich mir ein Netbook von Lenovo kaufe und entsprechend Scheine für die Marke drauf lege, erwarte ich den kleinen Bruder vom großen Laptop und nicht den ausgesch*** und abgeschobenen Müllhaufen für den sich niemand verantwortlich fühlt. Dann läuft mindestens die Firmenpolitik contra Kunde.

Profilbild refilix

23.05.2013, 17:27
Antworten

Nicht mehr zeitgemäß und daher zu teuer

Profilbild Tubaman

23.05.2013, 18:24
Antworten

Hab bis jetzt viel Böses über den Tegra 2 gelesen…

Profilbild Android

23.05.2013, 20:25
Antworten

Ist baugleich mit dem medion lifetab 9916 , was aber günstiger ist.

Profilbild der_Markus

23.05.2013, 20:29
Antworten

Habe es gehabt.
Aber nach der vierten Reparatur innerhalb der ersten 8 Monaten konnte ich es glücklicherweise zurück geben.

Noch nie so ein schlechtes Tablet gesehen!
Highlights waren ein kaputtes UMTS Modul, nachträglicher Netlock per Firmware upgrade und am Ende ein defekter Einschalter.
Mal abgesehen von dem Staub unter dem Display und der unglaublich schlechten Reaktion des Displays.
Ohne Stift (mit Finger) fast nicht zu bedienen.
Auch die Lautsprecher waren so leise, dass man sie auch hätte weglassen können.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)