-29%
11

999,00€ 1.405,94€

Lenovo Yoga 2 Pro (13,3″ QHD)

01.06.2015
von: amazon.de

Amazon hat nur heute ein Ultrabook von Lenovo im Angebot, das keine Wünsche offen lässt – aber leider auch ordentlich ins Geld geht: Das Lenvo Yoga 2 Pro mit allen aktuellen Ausstattungs-Merkmalen wird für 999€ angeboten und ist sowohl als Notebook, als auch als Tablet einsetzbar. Das Display mit einer QHD+ Auflösung ist bei nur 13,3″ Diagonale natürlich fast schon übertrieben

Details:
CPU: Intel Core i7-4510U, 2x 2.00GHz • RAM: 8GB • Festplatte: 512GB SSD • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 4400 (IGP), Micro HDMI • Display: 13.3″, 3200×1800, Multi-Touch, glare, IPS • Anschlüsse: 1x USB 3.0, 1x USB 2.0 • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 • Cardreader: 2in1 (SD/MMC) • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8.1 64bit • Akku: Li-Polymer, 4 Zellen, 9h Laufzeit • Gewicht: 1.35kg • Besonderheiten: Convertible, beleuchtete Tastatur • Herstellergarantie: zwei Jahre

Lenovo-Yoga-2-Pro

Aufgrund des sehr guten Preises wollte ich mal drauf hinweisen – mir ist aber auch bewusst, dass man für weniger Geld auch sehr ordentliche Convertible-Notebooks bekommt. Man könnte es also also einen Kauf für die Zukunft ansehen… denn die Ausstattung dürfte noch eine lange Zeit top-aktuell bleiben. Neben dem genialen Display sind u.a. hervorzuheben die 512GB große SSD, die beleuchtete Tastatur und gerade mal 1,35kg Gewicht bei Akkulaufzeiten bis zu 9 Stunden. Am besten lest ihr Euch mal in die Erfahrungsberichte bei Amazon ein – ergänzend aber auch direkt noch ein Fazit eines redaktionellen Testberichtes:

„Das Yoga 2 Pro ist ein ambitioniertes Gerät mit einem besonders hoch auflösenden Display. Der Vorgänger wird in diesem Bereich deutlich übertroffen, trotzdem kann das Yoga 2 Pro mit den gleichen akrobatischen Betriebsarten aufwarten. Es verfügt nicht nur über eine tolle Verarbeitung und eine exzellente Systemleistung, es ist zudem mit einer guten Tastatur, einem überzeugendem Touchpad sowie einem exzellenten 10-Finger-Multitouch-Display ausgestattet. Auch die Temperaturen bleiben im Rahmen, und selbst unter Last ist das Notebook angenehm leise.“

indi (Gast)

01.06.2015, 08:55
Antworten

Besitzt das Gerät einen Digitizer und Stylus? Wenn ja welchen? Dankee

Profilbild

01.06.2015, 09:01
Antworten

Nein, keiner dabei.

Habe das Ultrabook auch, in der maximalen Ausstattung. Bin sehr zufrieden damit.
Besonders gut gefällt mir, dass Arch Linux damit ebenfalls gut funktioniert.
Dann konnte der Windowsdreck direkt runter <3

Flo (Gast)

01.06.2015, 09:13
Antworten

Super Schnäppchen!

Profilbild lala23

01.06.2015, 09:27
Antworten

gutes Gerät, eventuell ein bisschen zu schwer, falls das Gewicht jemanden besonders wichtig ist. Ansonsten sicher eines der besten Convertable am Markt, hier in Top-Ausstattung

seb (Gast)

01.06.2015, 10:22
Antworten

Habe mir gestern abend das yoga3 pro in der maximalen Auststattung bei Amazon warehouse bestellt. Kostete 960 Euro statt 1600 und hat volle Garantie. Wer sich für solch ein Gerät interessiert kann sich sowas dann ja auch mal angucken 🙂

eddie (Gast)

01.06.2015, 12:28
Antworten

Hallo, ist die Grafik: Intel HD Graphics 4400 (IGP) denn auch gut? Kenn mich mit laptops nicht aus aber eine onboard Karte ist doch schlechter wie zb ne gtx 850M o. Ä.?
Oder täusche ich mich da?

Hammer (Gast)

01.06.2015, 15:59
Antworten

bei warehouse deals hatte ich aber oft schon Müll.
z.B. verarschen einige Amazon indem sie irgendwelchen ähnlichen aber alten Artikel zurückschicken und die Retourabteilung das nicht bemerkt.
Du als Käufer kriegst dann von denen das fehlerhafte Teil zugeschickt und muss ne eidesstattliche Erklärung abgeben dass du die Wahrheit sagst.

Profilbild Ben E

01.06.2015, 16:23
Antworten

Hammer, Quatsch. die sind ja nicht dämlich. Deshalb werden seriennr auf Rechnungen vermerkt…

Hammer (Gast)

01.06.2015, 18:04
Antworten

Ich hatte beim Note 3 damals, dass ein Billighandy drin war im ähnlichen Stil von Samsung. Da war das Note 3 grade neu und lag bei ca. 700 Euro.

Vor kurzem hatte ich einen HP Drucker den mein Vorkäufer durch seinen alten Drucker getauscht hatte. (nur eine Modellnummer tiefer/ älter aber völlig verschlissen und ohne Patronen)
Amazon hat zwar alles getauscht aber das nervigste war der echt große Aufwand einen 20 Kilo AIO Drucker hin und her zu schleppen und der Papoerkram.

Amazon hat mir gesagt, dass sie Strafanzeige gegen den Betrüger stellen.

www.tinyentropy.com (Gast)

01.06.2015, 19:53
Antworten

@Eddie: Ja, im Vergleich zu der von Dir genannten ist die Intel schlechter. Aber die Intel entspricht immerhin einer Mittelklasse-Grafikkarte, ist also eine der besseren Onboardalternativen. Aufwändigere Spiele auf geringen bis mittleren Grafikeinstellungen worden also sicherlich gut laufen.

Profilbild Ben E

02.06.2015, 07:18
Antworten

@ Hammer dann sorry. Hätte nicht erwartet dass die sich so leicht linken lassen.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)