-18%
6

657,98€ 799,00€

Lenovo Yoga 3 (11,6″ Convertible)

27.04.2016
von: notebooksbilliger.de

Wieder da und noch günstiger: Noch auf der Suche nach einem neuen mobilen Begleiter? Und ihr wollt lieber ein Ultrabook dabei haben als ein Tablet? Kein Problem: Das Lenovo Yoga 3 kann als beides benutzt werden und ist gerade bei Notebooksbilliger im Angebot. Der Preisvergleich liegt normalerweise sogar bei 849€, aber viele Händler gibt es nicht… so kann man hier jedenfalls von einem wirklich guten Schnäppchen sprechen. Besser auch nicht zu lange warten 😉

Details:
CPU: Intel Core M-5Y71, 2x 1.20GHz • RAM: 8GB DDR3 • Festplatte: 256GB SSD • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 5300 (IGP), Micro HDMI • Display: 11.6″, 1920×1080, Multi-Touch, glare, IPS • Anschlüsse: 2x USB 3.0, 1x USB 2.0 • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Cardreader: 4in1 (SD/MMC/SDHC/SDXC) • Webcam: 1.0 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8.1 64bit • Akku: Li-Polymer, 4 Zellen, 8h Laufzeit • Gewicht: 1.20kg • Besonderheiten: Convertible, lüfterlos • Herstellergarantie: zwei Jahre

lenovo-yoga-3-11-80j8001xge

Die Yoga-Reihe von Lenovo ist ja v.a. dafür bekannt, dass das Display komplett umgeklappt werden kann, sodass man faktisch ein Tablet in der Hand halten würde, was bei 11,6″ auch gerade noch so Spaß macht. Außerdem gibt es genügend Power für die meisten Anwendungen (Apps und Programme, keine Spiele) und eben ein super schickes und dünnes Gehäuse mit gerade mal 1,2kg und trotzdem bis zu 7 Stunden Akku-Laufzeit. Wie immer empfiehlt sich ein Blick zum Testbericht von Notebookcheck:

„Auf der Aktiva-Seite führt das Yoga 3 ein handliches, leichtes Gehäuse, das im Betrieb keine Geräusche macht. Die Anschlüsse mit drei USB-Steckplätzen und Micro-HDMI sind gelungen, die Akkulaufzeit von 7:23 Stunden ist sogar sehr gut. Die Wartung des Yoga 11 ist möglich, es muss nur ein kleiner Torx-Schrauber vorhanden sein. Das farb- und blickwinkelstarke IPS-TFT erfreut das Auge, doch hier fangen bereits die Schwächen an. Die Passiva-Seite füllen die Lichthöfe am Rand der Anzeige (bei Druck), das unbefriedigende Feedback der mechanischen Eingabegeräte und die schwache Kamera.“

Dirk (Gast)

26.01.2016, 17:58
Antworten

Taugt der Prozessor? Reicht das für mehrere Office Anwendungen gleichzeitig plus 2-3 Internet Fenster? Lan Anschluß wäre noch top aber verschmerzbar

Rufus (Gast)

26.01.2016, 21:47
Antworten

Habe den mit ähnlicher ausstattung, aber 13 zoll und 4k Display. Der Prozessor reicht auf jeden fall für office, Filme und surfen aus.

DerKommentierer (Gast)

03.03.2016, 15:17
Antworten

Ich tue mich immer schwer mit den M Prozessoren.. Sind die mit den i5 oder i7 vergleichbar?

Profilbild stefan

27.04.2016, 08:41
Antworten

Hier kannst du dich einlesen: http://www.notebookcheck.com/Intel-Core-M-5Y71-SoC.129319.0.html

„Der Core M-5Y71 verfügt über einen ausgesprochen großen Taktspielraum von 1,2 bis 2,9 GHz, der aufgrund der niedrigen TDP (4,5 Watt, konfigurierbar) jedoch nur kurzzeitig vollständig ausgeschöpft werden kann. Während die CPU in sehr kurzen Benchmarks mit einem Core i7-4500U (Haswell, 15 Watt) konkurriert, ergibt sich bei andauernder Vollauslastung eine geringere Performance auf dem Niveau eines Core i3-4100U. Die gesteigerte Effizienz kommt somit hauptsächlich der Leistungsaufnahme zugute. Für Office- und Multimedia-Zwecke, aber auch etwas anspruchsvollere Anwendungen sollten ausreichende Leistungsreserven zur Verfügung stehen.“

Kasache (Gast)

27.04.2016, 09:43
Antworten

@stefan: kann ich so bestätigen. Mit dem Prozessor ist alles bis auf Gaming und Videoschnitt möglich. Selbst dieses ist unter sehr niedrigen Einstellungen möglich.

Pektiv (Gast)

27.04.2016, 10:29
Antworten

@Rufus, wie sind deine Erfahrungen mit dem 4k Display? Skalieren die Menüs usw halbwegs oder wird es teilweise zu klein?

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)