Angebot
26

425,98€

[Vorbei]

LF 0,54: Jaguar I-Pace (400PS, Elektro) für 426€ mtl. (inkl. Wartung)

06.08.2019
von: vehiculum.de

Update Der Deal ist leider abgelaufen, danke für den Hinweis.
Vehiculum bietet seit heute auch Privat-Angebote an und hat zum Start ein paar echte Knaller parat. Neben dem Audi RS3 gibt es nochmal einen PS-starken Flitzer im Angebot: Den Jaguar I-Pace S mit Elektro-Motor, Automatik und fetten 400PS könnt ihr ab 426€ im Monat leasen. Offiziell gilt der als SUV und hat einen Listenpreis von knapp 80.000€! Bei diesem Angebot ist sogar Wartung & Verschleiß schon inbegriffen, was den Faktor von unter 0,6 nur noch besser da stehen lässt:

• Leasingfaktor: 0,54 (0,57)
• Brutto-Listenpreis: 79.450€
• Laufzeit: regulär 48 Monate
• Laufleistung: 10.000 km/Jahr
• Leasingrate: mtl. 426€ (brutto)
• Bereitstellung (einm): 1.070€


Es handelt sich um den Jaguar I-Pace S AWD (mit 294 kW bzw 400 PS) als Elektro-Fahrzeug – inkl. Internetzugang mit Real Time Traffic, inkl. Mobilitätsgarantie und inkl. Wartung & Verschleiß. Hier ist also bereits einiges dabei. Die Lieferzeit beträgt ca. 3-5 Monate. Als Firmenwagen würde hier sogar die 0,5% Regelung greifen, was einen enormen Preisvorteil bringen könnte. Aber auch so ist hier ein Premium-Modell zu moderaten Kosten zu haben. Für alle, die sich mal etwas gönnen wollen.
Die Farbe ist frei wählbar und als Ausstattung kommt u.a. eine Alarmanlage, Allradantrieb, Alufelgen, Bluetooth-Schnittstelle, Einparkhilfe, Klimaanlage, Klimaautomatik, Mittelarmlehne, Navigationssystem, Rückfahrkamera, Sitzheizung, Sportsitze, Standheizung, Tempomat, Xenon/LED-Scheinwerfer & mehr zum Einsatz. Wie geschrieben: Ein Premium-Auto zum überaus guten Preis.

Info: Um Leasing-Angebote vergleichbar zu machen, wird allgemein hin der Leasingfaktor (LF) herangezogen (ähnlich dem Effektivpreis bei Handytarifen). Der LF berechnet sich ganz einfach, indem man die Leasingraten durch den Bruttolistenpreis des Wagens dividiert und mit 100 multipliziert. Je kleiner der LF, desto attraktiver der Leasing-Deal.

mave1975 (Gast)

06.08.2019, 19:59
Antworten

Leasing als Privatperson – was für'n Mumpitz

thoto (Gast)

06.08.2019, 20:04
Antworten

Wie weit komme ich mit einer Ladung

Stevo

06.08.2019, 20:22
Antworten

Sind denn hier so viele reiche Leute, die sich das leisten können?

Rainermagkeiner

06.08.2019, 20:25
Antworten

@mave1975: Wenn die Summe der Raten nach 24 / 48 Monaten geringer ist, als der Wertverlust, dann ist es kein Mumpitz

tijay

06.08.2019, 20:32
Antworten

@rainermagkeiner stimmt ist nur die Frage wie berechne ich Wertverluste?

trommeck

06.08.2019, 20:37
Antworten

10.000€ in 2 Jahren. Dafür bekommt man fasst ein Neuwagen und das gute kommt noch!!! Man darf ihn sogar behalten…

yolo3

06.08.2019, 20:38
Antworten

Was würde es denn in 48 Monaten kosten?

ray73

06.08.2019, 20:46
Antworten

Bei der Preisklasse würde ich locker mal 50 Prozent Wertverlust nach 3 bis 4 Jahren vermuten. Unberücksichtigt ist hierbei der technische Fortschritt in der Elektromobilität in den nächsten 3 bis Jahren. Sprich kleinere Akkus und mehr Reichweite etc.

ray73

06.08.2019, 20:50
Antworten

Der effektive Leasingpreis müsste eigentlich noch geringer ausfallen, wenn man die Förderung von Bafin mit berücksichtigt. 4.000 Euro Zuschuss. Aber vorsichtig; viele Händler haben zumindestens die Hälfte davon mit in dem Preis einkalkuliert. Also hat man noch eine Förderung von 2.000 Euro übrig.

T-Bird81 (Gast)

06.08.2019, 21:10
Antworten

Die Elektroförderung der Bafin erhält der Leasinggeber also die Leasingbank. Ist also bereits einkalkuliert als Mieter bekommt ihr davon nichts.

Teufel

06.08.2019, 21:37
Antworten

Trotzdem ein geiles Teil 😁

hutzputz (Gast)

06.08.2019, 21:59
Antworten

Unfassbar. Traurig so fette Protzteile. Armes Land.

miso

06.08.2019, 22:41
Antworten

@ray73: Gibt es die Förderung nicht nur bis zu einem Listenpreis von 60.000€?

ray73

06.08.2019, 23:37
Antworten

@miso: Jep…du hast Recht. Habe mir soeben die Liste der förderfähigen Autos angeschaut. Der Jaguar ist nicht mit aufgeführt. Ich nehme alles zurück 😒😞

Wurmloch

06.08.2019, 23:45
Antworten

Die Frage istnun was man für‘s Geld bekommt. Der letzte Jaguar mit dem ich geliebäugelt habe ließ eindeutig seine Ford-Gene durchscheinen in Sachen Haptik und Spaltmaße. Da kaufe ich dann lieber ein Modell aus heimischer Produktion. Schon allein wegen Restwert…

Astralo (Gast)

07.08.2019, 01:43
Antworten

Da gibt es echt schönere. Auch von und insbesondere von AM.
Sowas wird leider einen ordentlichen Wertverlust hinlegen. Kein Charakter, keine herausragenden Designideen die in 10 Jahren noch ein Hingucker sind. Könnte imho auch als KIA durchgehen. Wartung bei E Autos bekanntlich eh nicht kostenintensiv also kostenloses add on. Als leasing evtl interessant, jedoch keine vier Jahre bitte. Oder einfach echt nur für Individuals

Rainermagkeiner

07.08.2019, 07:44
Antworten

Wer weiß, wie der Akkuverschleiss in 4 Jahren aussieht. Möglicherweise ist der Wagen für Käufer dann eh uninteressant und der Wertverlust noch höher als gedacht. Also noch ein Punkt mehr für ein leasing

stefan

07.08.2019, 08:01
Antworten

Die Laufzeit und die Kilometer sind – wie immer – anpassbar.

luimu (Gast)

07.08.2019, 08:11
Antworten

@ray73: Super Auto und komplett neu designt. Liest sich gut auf der Hersteller homepage. Jaguar ist definitiv wieder selbständig mit dem indischen Investor. Der Preis ist wirklich attraktiv. Natürlich ist ein Schrottwagen billiger 😜

Royal mit Käse (Gast)

07.08.2019, 13:28
Antworten

Der Hinweis zur 0.5% Regelung für Firmenwagen ist Unsinn. 0,5% vom BLP entspricht exact der Leasingrate und insofern muss die Rate komplett als Eigenanteil aufgebracht werden

ollertom

07.08.2019, 15:19
Antworten

…richtiges Schnäppchen….🤣😂🙄

daniel1994

07.08.2019, 16:32
Antworten

Was würde denn der Wagen effektiv kosten ? Ich hab von Leasing absolut keine Ahnung

Wurmloch

07.08.2019, 17:16
Antworten

@daniel1994
Das Leasing entspricht der Rate bei der Finanzierung. Allerdings bleibt das Auto immer im Besitz des Leasinggebers. Auch danach darf er entscheiden ob er das Fahrzeug zum vereinbarten Preis zurück nimmt oder ob Du es selbst kaufen darfst. Aufschläge sind möglich wenn das Fahrzeug beschädigt ist oder Du von der vereinbarten Kilometerleistung abweichst.
Wenn Du Dich für ein Fahrzeug interessierst ist es immer sinnvoll die Gesamtkosten zu berechnen: Rate, Versicherung, Steuer, Reparaturen, Reifen, Räder, Benzin oder Stromverbrauch, Restwert, etc.
Ich persönlich kaufe immer neu, berechne alles ein und rechne vorsichtshalber ein paar Euro drauf für den Fall der Fälle. Das hat bisher immer gut geklappt. Allerdings kaufe ich bevorzugt Angebote mit Full-Service Verträgen und Garantie über die gesamte Laufzeit, außerdem bin ich wohl einer der wenigen Menschen, die ihr Fahrzeug hegen und pflegen.

Mama2012

07.08.2019, 22:58
Antworten

@Wurmloch: Guter Beitrag!

stavros

08.08.2019, 07:47
Antworten

Angebot nicht verfügbar

buero2000

08.08.2019, 08:06
Antworten

Hoffe das Angebot wird bald wieder eingestellt. Hab's leider verpasst☹️

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.