-22%
12

1.379,00€ 1.773,00€

LG 65UF671V – 65″ UHD-LED

13.10.2015
von: redcoon.de

Wieder da: Noch auf der Suche nach einem neuen und großen Fernseher, der auch bereits 4K-Material verarbeiten kann? Dann hat Redcoon gerade eventuell das passende Angebot für Euch: Im Angebot ist der LG 65UF671V aus der neuen 2015er Serie und mit ordentlicher Ersparnis. Es handelt sich dabei allerdings um die Einstiegsserie, was man auch am Preis erkennen kann

Details:
Diagonale: 65″/165cm • Auflösung: 3840×2160 • Panel: LCD, LED (Edge-lit, Dimming) • Tuner: 1x DVB-T/-C/-S/-S2 MPEG-4 AVC • Video-Anschlüsse: 2x HDMI, Komponenten (YPbPr) • Audio: Digital Audio Out • Weitere Anschlüsse: 1x USB 2.0, 1x CI+ 1.3 • Audio-Decoder: Dolby Digital, DTS • Audio-Gesamtleistung: 20W (2x 10W) • Besonderheiten: USB-Recorder • Energieeffizienzklasse: A • Leistung: 120W (typisch), 0.3W (Standby) • Herstellergarantie: zwei Jahre

lg-552
Leider gibt es bisher erst sehr wenige Bewertungen bei Amazon (und keine Testberichte) – man betreibt also mehr oder weniger einen Kauf ins Blaue. Ggf. kann man sich zumindest die Bewertungen des Nachfolgers ansehen. Bei diesem Modell hier muss man auf 3D, SmartTV und eine üppige Anschlussvielfalt verzichten – bekommt dann aber einen rundherum guten P/L-Fernseher. Bei Zambullo heißt es dazu:

„Der UF675V ist das LG Einsteigergerät für die UHD-Serie. Neben den Gemeinsamkeiten bei den Features weist LG einen Picture Mastering Index von 900 aus. Es sind zwei HDMI-Anschlüsse und ein USB-Anschluss vorhanden. Das Design wird als „Dual Metal“ bezeichnet, die Standfüße und die Gehäusefarbe schwarz-metallic. Die Tiefe des Fernsehers ohne Standfüße beträgt gerade einmal 57mm. Das Gerät kann damit komplett flach an die Wand gehängt werden.“

Profilbild kosh_ac

20.09.2015, 21:55
Antworten

Zwar kein Test aber zumindest ne Einschätzung!

http://www.testberichte.de/app/px/vpdnta6vuddsp6io.html

Profilbild staatsnr2

13.10.2015, 09:23
Antworten

für was genau würde man jetzt die „fehlende“ HEVC/h265 Unterstützung brauchen?!

Hitchi (Gast)

13.10.2015, 10:24
Antworten

kann nur jedem von edge led ab 55″ abraten. oder kauft den zumindest bei kulanten Händlern wie Amazon.

habe noch gehen gesehen wo es nicht zu starkem einleuchten bei dunklen Szenen kommt… sehr sehr unschön und störend

Hitchi (Gast)

13.10.2015, 10:24
Antworten

keinen

teo (Gast)

13.10.2015, 11:07
Antworten

was heisst denn genau edge led? meinst du damit alle LED-LCD Geräte, die nur eine led beleuchtung statt ein richtiges LED (OLED) panel bieten?

und wie schauts denn da aus, wenn man einen 60zoll FHD (LED-LCD) fernseher kaufen will, haben die allgemein Probleme bei dunklen szenen und dem schwarzwert?

oder ist das dann wirklich von einzelnem Gerät zu Gerät oder produktserie unterschiedlich?

Profilbild stefan

13.10.2015, 12:39
Antworten

@teo: OLED ist unbezahlbar, alle aktuellen Geräte haben „nur“ Edge LED… aber natürlich gibt es bessere und schlechtere Panels. LG produziert m.E. mitunter die besten – noch weiter vorne würde ich Sony sehen. Aber wie immer: Am besten mal testen, entweder in einem Elektro-Markt oder per Widerrufsrecht

Profilbild baerchen

13.10.2015, 12:43
Antworten

@staatsnr2
… für DVB – T2 deutscher Standard, H.264 wird bei einigen Geräten schon angeboten, wird aber nicht in Deutschland laufen. Also aufpassen, die meisten Tuner des jetzt bei einigen angebotenen Geräten DVB -T2 sind H.264.

Profilbild staatsnr2

13.10.2015, 15:53
Antworten

danke aber dvbt ² wird sicherlich ähnlich floppen in meiner Region wie die erste Version. Glaub wir hatten hier die Öffentlichen und selbst da nicht mal alle.

teo (Gast)

13.10.2015, 16:26
Antworten

wäre MM oder Saturn da nicht so kulant was das umtauschen angeht wenn einem das clouding nicht gefällt?

ansonsten sollte redcoon doch genauso kulant wie amazon sein, 1. kann man alles online gekaufte 2 wochen ohne angabe von gründen zurückschicken, 2. gehört redcoon zu amazon (soweit ich weiss)

was mich noch interessieren würde: wie schauts da mit den vsk beim zurückschicken aus? muss man die bei amazon selbst tragen?

mrash (Gast)

13.10.2015, 17:40
Antworten

Hallo Stefan. Es gibt auch Local-Dimming-LED-LCDs. Diese im Vgl. zu EdgeLCD meist teureren Geräte haben diese Problem nicht unbedingt und bessere Kontrastwerte.

Adem.T (Gast)

13.10.2015, 17:59
Antworten

Redcoon gehört zur MM

Hitchi (Gast)

13.10.2015, 18:59
Antworten

Ganz ehrlich… ich habe noch KEINEN einzigen Led ohne die Spotlights an den Rändern gesehen! Wer meint er hätte es nicht der soll mal ohne Bild Quelle den TV anlassen bis das TV Logo kommt (LG, Samsung… egal). Da sieht man es sehr deutlich und bei dunklen Filmen auch. Das hat auch nichts mit dem Panel zu tun sondern wie exakt dort gearbeitet wurde. Einfach mal an der Stelle des Einleuchtens hinten am Rahmen drücken, dann seht ihr was ich meine.

Und wenn man es einmal bemerkt hat dann nervt es richtig. War auch der Grund warum ich mir den letzten Plasma gekauft habe. Schwarz muss schwarz sein und ich möchte keine hellen Flecken an den Rändern bei einem dunklen Bild. Je größer der TV desto stärker das Einleuchten (ab 55″ kriegt das kein Hersteller hin). Ich habe beruflich damit zu tun und weiß wovon ich rede.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)