-15%
7

829,00€ 974,12€

Medion Akoya S3409 (13,3″ QHD+ Notebook mit Core i7, 8GB RAM & 512GB SSD)

17.11.2017
von: medion.de

Und nochmal ein gutes Sub-Notebook von Medion: Im Onlineshop könnt ihr Euch das noch recht neue Medion Akoya S3409 zum bisherigen Bestpreis sichern. Genau genommen wird es fast nur von Medion selbst verkauft, aber vergleichbare Notebooks von anderen Herstellern mit dieser Ausstattung kosten i.d.R. deutlich mehr. Weshalb ich auch mal kurz drauf hinweisen wollte…

Details:
CPU: Intel Core i7-7500U, 2x 2.70GHz • RAM: 8GB DDR3L • SSD: 512GB M.2 SATA/AHCI (2280/M-Key Slot) • Optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 620 (IGP), HDMI • Display: 13.3″, 3200×1800, non-glare • Anschlüsse: 1x USB-C 3.0, 2x USB-A 3.0 • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1 • Cardreader: SD/SDHC/SDXC • Webcam: 1.3 Megapixel • Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit • Akku: Li-Ionen, 3 Zellen, 3960mAh • Gewicht: 1.50kg • Besonderheiten: beleuchtete Tastatur • Herstellergarantie: zwei Jahre (Bring-In)
medion-akoya-s3409-2Medion hat beim Akoya S3409 vieles richtig gemacht – v.a. bei diesem Modell mit FullHD Display. Die Ausstattung mit dem Core i7 der 7. Generation, 8GB RAM und die 512GB SSD sprechen für sich. Darüber hinaus kommt ein mattes IPS-Display zum Einsatz, USB-C ist an Board und das Gehäuse besteht aus Aluminium! Bei nur 1,5kg Gewicht schafft das gute Stück bis zu 16 Stunden Akku-Laufzeit. Das ist ein genialer Wert für diese Größe:

„Der verbaute Kaby-Lake-Prozessor bietet mehr als genug Leistung. Der Rechner erwärmt sich kaum. Der Lüfter fängt schon bei geringer Last an zu arbeiten. Eine schnelle Solid State Disk sorgt für ein flink laufendes System. Die beleuchtete Tastatur hat insgesamt einen guten Eindruck hinterlassen. Der verbaute IPS-Bildschirm bietet eine ordentliche Helligkeit und einen geringen Kontrast. Das Full-HD-Modell Akoya S3409 können wir empfehlen, wenn Sie generell gefallen am 13-Zoller gefunden haben.“

Profilbild Heck

17.11.2017, 17:55
Antworten

Ohman, warum kein Touch Display… Das wäre es gewesen

Profilbild Lef

17.11.2017, 18:04
Antworten

Dafür matt und IPS

Profilbild kindle

17.11.2017, 18:19
Antworten

Ohje das Urteil von NB-Check sagt ja schon alles: „Der Lüfter fängt schon bei geringer Last an zu arbeiten.“ „Der verbaute IPS-Bildschirm bietet […] einen geringen Kontrast.“
Also doch keine Alternative zum MacBook oder Surface – schade!!!

Dipweed (Gast)

17.11.2017, 21:34
Antworten

Das hat sogar QHD+ und nicht nur FHD..

fooce (Gast)

18.11.2017, 07:20
Antworten

und ne gute Grafikkarte fehlt zudem

computermattes (Gast)

27.11.2017, 09:14
Antworten

Neben dem Laptop ist Logo vom i5-Prozessor abgebildet ?! Was stimmt denn nun?

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)