-19%
32
Post Thumbnail

1.379,08€ 1.699,00€

Medion Erazer X7827 (17,3″ Gaming)

28.02.2014
von: meinpaket.de

Medion hat bei MeinPaket gerade den Preis des HighEnd-GamingNotebook X7827 auf 1499€ gesenkt. Dank dem Gutscheincode „8SPAREN“ landet ihr dann aber sogar bei 1364€, was aktuell über 330€ Ersparnis bedeutet und auch vergleichbare bekommt man nur deutlich teurer. Der Gutschein ist nur noch heute gültig, d.h. ihr solltet bei Interesse nicht zögern

Details:
CPU: Intel Core i7-4700MQ, 4x 2.40GHz • RAM: 16GB (4x 4GB) • Festplatte: 1TB HDD + 128GB SSD • optisches Laufwerk: Blu-ray (BD-ROM) und DVD+/-RW DL • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 780M, 4GB, HDMI • Display: 17.3″, 1920×1080, non-glare • Anschlüsse: 3x USB 3.0, 2x USB 2.0, Gb LAN, eSATA • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0 • Cardreader: 6in1 (SD/SDHC/SDCX/MMC/MS/MS Pro) • Webcam: 3.0 Megapixel • Betriebssystem: Windows 8 64bit • Akku: Li-Ionen, 9 Zellen • Gewicht: 3.82kg • Besonderheiten: beleuchtete Tastatur, Nummernblock • Herstellergarantie: zwei Jahre

Ausnahmsweise gibt es mal (leider) keine wirklich ausführlichen Testberichte von Notebookcheck & Co., aber dafür könnt ihr Euch bei Amazon in die Bewertungen einlesen, die ebenfalls sehr ausführlich geschrieben wurden. An der Ausstattung gibt es natürlich absolut nichts zu mäkeln und wer nicht noch mehr Geld für ein Schenker oder Alienware Notebook ausgeben will/kann, dürfte P/L-technisch nicht besser davon kommen:

+ Beste Notebook Grafikkarte
+ Niedriger Preis (im Vergleich)
+ Quad Core mit HT
+ Sehr helles 17,3″ Display
+ schnelle SSD
+ Sehr leise im Normalgebrauch
+ Gute Kühlung
+ Lautstarke Lautsprecher
+ Beleuchtete Tastatur
+ Einschaltbarer Lüfter-Turbo
+ viele Anschlüsse
– lauter Lüfter bei Vollbelastung
– Tastaturlayout könnte besser sein
– schwer (3,8 Kg)
– großes Netzteil

Anonymous (Gast)

28.02.2014, 19:12
Antworten

Als Anhaltspunkt zumindest noch der Vorgänger bei Notebookcheck: http://www.notebookcheck.com/Test-Medion-Erazer-X7825-Notebook.109837.0.html

Profilbild Ochsenklops

28.02.2014, 19:29
Antworten

Absolut TOP Gamer Notebook. Und den Punkt „schwer“ als Minuspunkt und zählt nicht. Eine solche Rakete ist eher als Desktop Ersatz gedacht und nicht um damit spazieren zu gehen. Somit würde der Minuspunkt „großes Netzteil“ auch flach fallen… Meine Meinung.

Profilbild lolller

28.02.2014, 19:54
Antworten

Wenn man alle Minuspunkte bezüglich Mobilität außen vor lässt, kann man das Gerät auch gleich mit einem Desktop PC vergleichen, wo es bezüglich Performance eindeutig verliert. Wo besteht also der Sinn bei Notebooks das Gewicht etc nicht zu beachten, wenn sie eben diese Mobilität gewährleisten sollen?

Profilbild flackpoint

28.02.2014, 20:07
Antworten

@lolller: Ein schwerer Laptop ist immer noch Mobiler als ein leichter Desktop PC. Ich bin z.B. viel auf Montage und da ist sowas Ideal um den PC zuhause zu ersetzen (also zumindest ansatzweise was die Leistung betrifft). Muss jeder selber wissen ob er sowas braucht 😉

Profilbild lolller

28.02.2014, 20:14
Antworten

@flackpoint Das stimmt natürlich und wollte ich auch nicht bezweifeln, sondern dass man finde ich nicht die Negativ-Punkte einfach pauschal „schönreden“ kann, da sie definitiv vorhanden sind und für einige sicherlich von Relevanz sind.

Profilbild Ochsenklops

28.02.2014, 20:16
Antworten

Ein Notebook dient nicht nur der Mobilität, sondern auch Haushalten die z.b. keinen Platz oder keine Lust haben sich die Wohnung mit einem fetten Desktop PC + Monitor und mir Menge Kabel zu verbauen. Sicherlich hat ein Desktop PC mehr Performance, ist aber auch, wenn du die gleichen Komponenten nimmst wesentlich teurer. Allein die geforce 780 kostet ab 410 € aufwärts. Und was noch so alles in einen Gamer PC gehört kann man sich denken. Ganz einfach, als Desktop Ersatz ist dieses Notebook von der Leistung und vom Preis kaum zu schlagen… Ich arbeite in der Branche 😉

Profilbild Ochsenklops

28.02.2014, 20:18
Antworten

Abgesehen davon könnte ich wetten das dieses medion Notebook mehr Leistung hat als die meisten Otto-normal-Verbraucher Desktop PC s… 😉

Profilbild lolller

28.02.2014, 20:21
Antworten

Wenn du in dieser Branche arbeitest, solltest du jedoch genau wissen dass man eine mobile Grafikkarte und eine Desktop Grafikkarte niemals vergleichen kann! Die 780M bietet nur ein Bruchteil der Leistung einer Desktop 780, genau das Selbe bei den Prozessoren, ein Desktop i7 ist nunmal schneller als ein mobiler. Somit muss man z.B. einen Desktop i5 mit einem mobilen i7 vergleichen, das Selbe bei den Grafikkarten. Letzendlich entsteht somit, bei identischer Leistung ein deutlicher Preisvorteil für den PC, vor allem bei Selbstbau natürlich.

Profilbild Ochsenklops

28.02.2014, 20:29
Antworten

Sicher ist mir bewußt das man eine Desktop GPU nicht mit einer mobilen vergleichen kann. Genauso wenig wie die CPU. Dennoch sage ich dir das dieses Notebook mehr Leistung hat als viele Desktop PCs. Ich hab auch ehrlich gesagt kein Bock mich meiner Meinung rechtfertigen zu müssen oder zu diskutieren. Deine (deiner Meinung nach) fachlich korrekte Meinung ist eh die einzige die zählt… Ob im hifi Bereich, und jetzt scheinbar auch im PC / Notebook Bereich 😉 Gott bin ich dankbar das es Leute gibt die scheinbar ALLES wissen 😀

Profilbild lolller

28.02.2014, 20:37
Antworten

Ja aber was ist das für ein Vergleich? Es geht ja nicht darum wieviel Leistung ich im Vergleich zu anderen habe, sondern was ich letztendlich für mein Geld bekomme. Deine Aussage war hierzu, dass man vergleichbare Technik in Desktop PC nur zum teureren Preis bekommt, und dies ist schlichtweg falsch! Kleines Beispiel : 1x ATI 290X + Intel 4770k + Asus H87-Pro + Bequiet! L8 CM 630W + 8GB RAM + Gehäuse + Windows + Laufwerk + Gehäuse/Prozessor Lüfter Dies kostet insgesamt üppig kalkuliert ca. 1150€, also deutlich billiger, und hat sowohl eine stärkere GPU und CPU verbaut. Ich weiß dass man Laptop und Desktop nur schwer vergleichen kann, jedoch sollte jedem klar sein dass das Preis/Leistungsverhältnis beim PC immer besser ist. Und das sage ich nicht weil ich immer Recht haben will, sondern weil es einfach eine komplette Falschaussage seitens dir war und mMn berichtigt werden muss.

Profilbild sedi

28.02.2014, 20:43
Antworten

Um die Leistung dieses Schlepptops hier 1:1 in einen Desktop umzusetzen,brauche ich aber garantiert keine 1400Euro!

Anonymous (Gast)

28.02.2014, 20:46
Antworten

@ochsenklops: Ich kann nicht nachvollziehen wieso du loller so angehst. Er hat doch Recht. Du hast mit dem Preisvergleich 780 GTX doch Äpfel mit Birnen verglichen. Gerade wenn man in dieser Branche arbeitet, sollte sowas dann nicht passieren.

Profilbild Skeptiker

28.02.2014, 20:56
Antworten

Kenn mich nicht so aus daher meine Frage hierzu. Reicht dieses Laptop also die Power dessen denn aus um auch alle Spiele oder aktuellen Spiele oder sogar auch in Zukunft mit hoher Grafik kommenden Spiele denn aus?

Profilbild djoudi

28.02.2014, 21:10
Antworten

Kommt auf die Zukunft an.

Profilbild Alan Harper

28.02.2014, 21:43
Antworten

Stimme loller absolut zu. Ein Notebook mit der selben Leistung eines PCs kostet immer mehr

Profilbild SpArFuX

28.02.2014, 23:02
Antworten

Ich peil die Diskussion hier nicht… Es geht hier nicht um die absolute Leistung, sondern um relative. HIER insbesondere um das Preis/Leistung Verhältnis. und das ist hier super! Heute spieletauglich und in Zukunft auch! Hab bei Tele5 Karten legen lassen und die bestätigen das…

Profilbild Ochsenklops

01.03.2014, 00:04
Antworten

Sorry, man merkt das du nicht sonderlich viel Ahnung hast… Nimmst den teuersten i7 „k“ Prozessor, aber ein Mainboard mit „h“ Chipsatz. Die „k“ cpus sind zum übertakten, und um das vernünftig zu machen benötigt man ein board mit „z“ Chipsatz. Soviel dazu. Angesehen davon geht deine Rechnung eh nicht auf. Die R290x (sofern überhaupt verfügbar) kostet im günstigsten Fall 440 Euro. 280 Euro für Prozessor. Bin ich schon bei 720 Euro. Gutes Mainboard nochmal 150 Euro. Dein viel zu hoch dimensioniertes Netzteil (630 Watt braucht man bei einer GPU NICHT) auch locker über 100 Euro. Bin ich schon bei knapp 1000 Euro. Fehlt aber noch die SSD, die HDD, der RAM, das Gehäuse, der Prozessor Kühler, Laufwerk (bluray oder dvd) und nicht zu vergessen ein MONITOR!!! Absolute Milchmädchenrechnung. Zeigt mir wie viel Ahnung du wirklich von PCs hast… So, jetzt dürft ihr euch wieder aufregen…. 🙂

Profilbild Ochsenklops

01.03.2014, 00:06
Antworten

Ach ja, und natürlich ein BETRIEBSSYSTEM 😀

Profilbild Patric

01.03.2014, 07:59
Antworten

Hauptsache das Ding funktioniert, wenn man den An Knopf drückt.

Profilbild realmass

01.03.2014, 08:20
Antworten

Also für mich macht so ein teil schon Sinn. Allerdings ist möchte ich generell kein Medion mehr da die Tastatur im vergleich zu meinem Alten G60 von Asus nur schlecht ist und die Lüfter zwar anfangs recht leise aber nach ca 1h dann doch recht laut. Und was den Sinn eines solchen Laptops angeht… 4-5 kg mit Netzteil und Maus gegen 10-20kg bei Desktop mit Tower, Maus, Monitor, Kabel und Tastatur. mehr muß man nixht sagen.

Profilbild lolller

01.03.2014, 08:46
Antworten

@Ochsenklops Nicht jeder möchte übertakten, und da die „k“ Version nicht viel teurer ist macht es durch aus Sinn diese zu nehmen. Das Asus Mainboard reicht für 99% der Nutzer vollkommen aus, mehr als 100€ müssen da nicht investiert werden. Die ATI 290x ist immer mal wieder für ~400€ erhältlich, ein gutes Netzteil kostet ca. 70€. Dann noch ein Gehäuse, 1866 MHz RAM, eine kleine SSD und eine HDD, ergibt ungefähr 1050€. Windows für 25€, Laufwerk für 30€ und schon sind wir bei den üppig kalkulierten 1150€. Bleiben 250€ für einen 27″ IPS Monitor, wenn du diesen schon in die Rechnung mit ein beziehst. Deine Art, permanent zu behaupten ich hätte keine Ahnung ist einfach nur unverschämt, du warst hier derjenige, der angeblich in dieser Branche arbeitet, dann jedoch behauptet, Notebooks wären mit der selben Leistung billiger als Desktop PCs. Mir ging es nie darum dich persönlich anzugreifen, aber wenn man hier solche Lügen verbreitet muss man auch Kritik einstecken können! Natürlich war mein konfiguriertes System nicht 100% perfekt, der Sinn darin lag nur mit 2min Aufwand dir zu zeigen, dass deine Aussage schlichtweg falsch ist.

Profilbild Techno

01.03.2014, 09:10
Antworten

Immer diese sinnlosen Diskussionen Laptop vs. Pc! Ich bin auch von einem PC auf ein Laptop umgestiegen und bin aus diversen Gründen mit der Leistung meines Laptops vollkommen zufrieden. Wer immer das absolut Beste (von der Leistung) her braucht, wird immer zum PC greifen müssen. Da ich auch noch die 486 Pcs kenne, darf man schon sagen, dass die heutigen Laptops mehr als ausreichend Power haben für die alltäglichen Aufgaben und das ein oder andere Spiel zwischendurch. Und ja, eine SSD im Laptop ist auch schon was richtig feines!

Anonymous (Gast)

01.03.2014, 10:44
Antworten

Sellten so einen Humbug gelesen @ochse. Das beweist mir nur einmal mehr, dass Leute vom Fach oft nur Schulungen und Fortbildungen nachplappern. i7 4770k ist bei pixmania für knapp(5% für Neukunden) 258€ zu haben. Das z87 msi gaming board für 110€. 8gig ram von corsair (xmp vengeance) 80€. Ne gleichstarke Gtx770 für 350€ und das 630wNetzteil von bequiet! für 70€ Netzteile nie(!!!!) über 75% ihrer Leistung dauerhaft benötigen sollen. Auch 80plus Netzteile können abrauchen… 258+110+80+350+70=868€+100 (Gehäuse)+65 (windows)+-110 (Gtx780 falls benötigt….) =1143 da bleibt noch genug für nen 27zoller…. quelle:mein frisch ausgerüsteter Rechner.

Anonymous (Gast)

01.03.2014, 10:46
Antworten

wer natürlich lieber ne 1tb&128gig ssd will sollte am Monitor sparen (24zoll^^)

Profilbild othaku

01.03.2014, 10:54
Antworten

Oh .. eine Pc gegen Laptop Diskussion… lange nicht mehr gehört bzw. gelesen. Ich habe mitlerweile selbst so drei bis fünf läppis gehortet , welche aber beim aufeinanderliegen nicht mal den platz eines Desktop Pcs benötigen . Von zubehör wie Monitoren und Tastaturen ganz zu schweigen ! Die Leistung eines Spielerechners wird wohl immer höher sein als der vergleichbare Sp.Laptop , weil halt die komponenten anders sind und auch Bauart bedingt besser belüftet werden können. Ich persönlich gebe aber lieber mal ein paar Scheine mehr für ein gutes Zocker läppi aus , weil mir diese All in one lösung schon immer am besten gefallen hat … mal abgesehen vom Stromverbrauch … heutzutage ja auch nicht so unwichtig !

Anonymous (Gast)

01.03.2014, 11:49
Antworten

spiele -》konsole, laptop -》office …desktop pc -》wenn das geld für einen laptop nicht reicht

Profilbild lolller

01.03.2014, 13:32
Antworten

@osho Die Aussage, das Desktop PCs für Leute sind, die kein Geld für einen Laptop haben, ist lächerlich! Manchmal wird einfach kein mobiles Gerät benötigt und man brauch ordentlich Leistung zum Spielen oder Rendern etc. Viele Notebooks haben thermische Probleme, sind deshalb zum spielen nur bedingt geeignet. Natürlich hat ein Laptop seine Da-seins-berechtigung, und wer nur Platz/Geld für ein Gerät hat, jedoch mobil sein muss, kann auch zum „Gaming-Notebook“ greifen. Wenn es jedoch darum geht, (wie hier) die reine Leistung de Geräte zu vergleichen, wird ein Notebook niemals an einen Desktop rankommen, genau so wenig beim Spielen, da wesentlich stärkere Komponenten verbaut werden können (keine Abwärmeprobleme) Um mehr ging es ja in dieser Diskussion nicht, wer mobil sein muss, der benötigt natürlich ein Notebook, das ist klar.

Profilbild SpArFuX

01.03.2014, 22:29
Antworten

Hier geht es nicht darum Leistung zu vergleichen Leute! Das ist immernoch MyTopDeals, die beste App für Schnäppchenjäger! Hier gehts um Preis/Leistung!! Ich wiederhole mich mal: Top Deal 😉

Profilbild viruz

02.03.2014, 09:49
Antworten

Die lauten Lüfter bei den Dingern sind echt extremst nervig. Dennoch ist Preis/Leistung top.

Profilbild DrInsane

02.03.2014, 21:31
Antworten

@Sparfuchs Das stimmt, aber es muss auch über die Ökonomie der Produkte diskutiert werden.

Profilbild ThomasDD80

04.03.2014, 04:12
Antworten

Wer Leistung will, egal bei welchen Anwendung greift definitiv nicht zu einem Laptop. Mir würde quasi einer Fehlen für ein Gamer Laptop 1400 knapp auszugeben. Mein Desktop Pc kostet zur Zeit 2000 Euro mit allem drum und dran, ohne Bildschirm. Das Notebook hat nicht mal 25 Prozent der Leistung. Fragezeichen. Für den mobilen Einsatz wer wirklich arbeiten muss, braucht kein Laptop mit ner GTX 780 oder was das darstellen soll. Der kauft sich was für nicht mal 500 Euro und bekommt super Laptops die jeder Anforderung gerecht werden. Die meisten denken wenn sie am Macbook bissel technisch tun und zwischen Safari, Skype und Schreibprogramm hin und her switchen müssen die 1500 Euro ausgeben, obwohl die für 1/3 Leistung technisch ausreichend bedient wären. Wer wirklich high End Spiele wie Crysis 3, Battlefield 4 in Ultra mit 4 x MSAA spielen will, wird es wohl kaum auf einem Laptop spielen, der dabei kaum solide Frameraten liefern wird. Eigentlich für Gamer mit Ansprüchen, wo der Preis quasi angesiedelt ist, definitiv daneben gehauen. Zu teuer. Zu langsam für high End. Auch andere Anbieter siehe Alien Ware. Der Markt ist tot. So sehe ich das. Man greife lieber zum Desktop in High End fragen. Aber im Vergleich zu einem Macbook Pro beeindruckende Daten, und wesentlich mehr potente Hardware als bei Apfelsinen Book:). Im übrigen ich hatte selbst Macbooks, sowohl Air als Pro, und etliche Quadcore Notebooks aus arbeitstechnischen Gründen. Ist nix für Gamer die im High End Bereich sich ansiedeln wollen. Eher für welche die zuviel Geld haben und keine Ahnung:).

Profilbild ThomasDD80

04.03.2014, 04:18
Antworten

Immer wieder amüsant das man hier Ökonomie Aspekte bei Laptops in den Vordergrund schiebt:). Batterien die irgendwann Sonderabfall sind. Strom der angeblich geringer ist usw. Aehm ja genau. Ein Rechner mit 800 Watt Netzteil, auch mit der Hardware die eventuell soviel unter Maximallast schluckt, hat nicht permanent 800 watt Verbrauch. Idle Modus usw. Der Laptop hier saugt ordentlich Saft aus der Dose, und sicherlich keine 200 Watt unter Volllast nur:). Mich würde mal interessieren was der maximale Verbrauch dieses Laptops ist, bei maximaler Beanspruchung:).

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)