-18%
3

604,00€ 739,00€

Microsoft Surface Pro 4 Tablet (inkl. Stift + 128GB SSD)

22.09.2017
von: amazon.es

Microsoft hat seit einiger Zeit ein neues Surface Tablet auf dem Markt, das ja bisher schon immer recht beliebt war und ein passendes Angebot ist jetzt auch wieder online: Das Microsoft Surface Pro 4 ist jetzt als Core m3-Version zum Spitzenpreis von 599€ + ca. 5€ Versand zu haben, dem bisherigen Bestpreis. Ausgeliefert wird es ohne Tastatur oder Stift, das Zubehör kann aber natürlich nachgekauft werden…

Details:
CPU: Intel Core m3-6Y30, 2x 900MHz • RAM: 4GB DDR3L • Festplatte: 128GB SSD • Grafik: Intel HD Graphics 515 (IGP), Mini DisplayPort • Display: 12.3″, 2736×1824, Multi-Touch, Digitizer • Anschlüsse: 1x USB-A 3.0 • Wireless: WLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac, Bluetooth 4.0 • Navigation: Kompass • Cardreader: microSD • Webcam: 5.0 Megapixel (vorne), 8.0 Megapixel (hinten) • Betriebssystem: Windows 10 Pro 64bit • Akku: Li-Ionen, 9h Laufzeit • Herstellergarantie: zwei Jahre en-intl-pdp-surface-pro-4-2016-refresh-su3-00001-f2-desktopBei Notebookcheck findet ihr einen spannenden Vergleich zwischen Surface Pro 3 und 4. Bei Amazon lassen sich zum Surface Pro 4 recht schnell zwei Extreme herauslesen: Ein Teil der Kunden beschwert sich über Display-Ausfall, schlechte Akkulaufzeit und Softwareprobleme. Und dann gibt es auch einige begeisterte Kunden, die vom Funktions-Umfang des Tablets sowie vom Display schwärmen und nach einigen Updates auch mit der Software zufrieden sind. Das ist jetzt einigermaßen verwirrend – also schließen wir ab mit einem Fazit von Testbericht.de:

+ Sehr gute Verarbeitung
+ Gute Display-Auflösung
+ Grafik- / Rechenleistung
+ Erweiterbarer Speicher
+ Mit integriertem Ständer
+ Guter Lautsprecherklang
– Durchschnittlicher Akku
– Recht hohes Gewicht
– Kein Mobilfunkmodem

Profilbild fmu

22.09.2017, 10:56
Antworten

2х900 MHz… Selbst mit Super-Duper-Turboboost wohl noch viel zu langsam… Und für ganz einfache Büroanwendungen überteuert…

Profilbild stefan

22.09.2017, 11:05
Antworten

„Neben den zwei CPU-Kernen samt Hyper-Threading, die mit 0,9 bis 2,2 GHz (2 Kerne: max. 2,0 GHz) takten, integriert der Core m3 auch eine HD Graphics 515 Grafikeinheit sowie einen Dual-Channel-Speichercontroller. Bei günstigen Randbedingungen dürfte der Chip in etwa mit einem Core i3-5010U konkurrieren, kann bei hohen Temperaturen oder langanhaltender Volllast aber auch schlechter abschneiden. Für übliche Office-, Multimedia- und Internet-Anwendungen sowie leichtes Multitasking wird eine ausreichende Performance geboten.“

https://www.notebookcheck.com/Intel-Core-m3-6Y30-SoC.149453.0.html

nikodemus (Gast)

22.09.2017, 18:00
Antworten

Microsoft hat eine besch…. Garantie Politik. Ein Kratzer zu tief und das defekte Display wird nicht repariert. Nie wieder Hardware von MS.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)