-10%
27

850,20€ 949,00€

15% Rabatt auf MS Pro 4 + Tastatur

02.09.2016
von: notebooksbilliger.de
Update Wahnsinn, wie die Preise fallen: Bei Notebooksbilliger gibts jetzt nochmal 15% Rabatt auf alle Surface Pro 4 inkl. Type Cover mit dem Code „Black4“

Microsoft hat seit einigen Monaten ein neues Surface Tablet auf dem Markt, die ja bisher schon immer recht beliebt waren. Das Microsoft Surface Pro 4 ist seit Oktober in unterschiedlichen Ausstattungen zu haben. Einige Varianten bietet Notebooksbilliger aktuell günstig an mit dem 15% Gutscheincode „Black4“: z.B. das folgende Modell mit i5-Prozessor, 128GB Speicher und Tastatur:

Details:
CPU: Intel Core i5-6300U, 2x 2.40GHz • RAM: 4GB DDR3L • Festplatte: 128GB SSD • Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP), Mini DisplayPort • Display: 12.3″, 2736×1824, Multi-Touch, glare, Digitizer • Anschlüsse: 1x USB 3.0 • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Navigation: Kompass • Cardreader: microSDXC • Webcam: 5.0 Megapixel (vorne), 8.0 Megapixel (hinten) • Betriebssystem: Windows 10 Pro 64bit • Akku: Li-Ionen, 9h Laufzeit • Abmessungen: 292.1×201.4×8.4mm • Gewicht: 766g • inkl. Stylus, Dockinganschluss (SurfaceConnect) • Herstellergarantie: ein Jahr
pro4
Bei Notebookcheck findet ihr einen spannenden Vergleich zwischen Surface Pro 3 und 4. Bei Amazon lassen sich zum Surface Pro 4 recht schnell zwei Extreme herauslesen: Ein Teil der Kunden beschwert sich über Display-Ausfall, schlechte Akkulaufzeit und Softwareprobleme. Und dann gibt es auch so einige begeisterte Kunden, die vom Funktions-Umfang des Tablets sowie vom Display schwärmen und nach einigen Updates auch mit der Software zufrieden sind. Das ist jetzt einigermaßen verwirrend – also schließen wir ab mit einem Fazit von Testbericht.de:

+ Sehr gute Verarbeitung
+ Gute Display-Auflösung
+ Grafik- / Rechenleistung
+ Erweiterbarer Speicher
+ Mit integriertem Ständer
+ Guter Lautsprecherklang
– Durchschnittlicher Akku
– Recht hohes Gewicht
– Kein Mobilfunkmodem

Handyspacko (Gast)

04.02.2016, 15:28
Antworten

über 1000 euro sorry leutz das ist doch viel zu viel für ein bissel tablet/netbook

Profilbild SGS

04.02.2016, 16:46
Antworten

Es gibt Leute, für die spielt es keine Rolle, ob so ein Teil 500 oder 1.000 Euro kostet. Wenn es kleine Vorteile mit sich bringt, wird auch gerne mal das Doppelte ausgegeben. Spricht doch nichts dagegen.

Aber mir wär’s auch zu viel Kohle 😀

Handyspacko (Gast)

04.02.2016, 20:28
Antworten

ja da hast du recht. es wäre mein traumgerät. ich kann es mir leider nicht leisten :-(. es schreckt mich auch windows 10 mit seiner datensammlerei ab.

ansonsten. geiles teil.

Tim (Gast)

15.02.2016, 12:51
Antworten

Heute ist Hauptsache Optik gefragt. Ob das Teil zu gebrauchen ist oder nicht wird am aussehen entschieden. 😂 Und Daten werden überall gesammelt mal mehr mal weniger. Dann kommt jemand und klärt auf was jeder schon wusste und die Politiker sind total entsetzt.

Ben (Gast)

15.02.2016, 13:06
Antworten

Find das auch echt happig für ein Tablet von Microsoft, da würde ich ja mit dem ipad günstiger weg kommen.
Vielleicht hab ich was überlesen aber ist da irgendwas ganz besonderes dran?

Profilbild Dari4sho

15.02.2016, 14:43
Antworten

@Ben Ja, im Vergleich zum iPad ein vollwertiges Desktop-Betriebssystem. Also um in der Sphäre zu bleiben, wäre ein Vergleichsgerät ein iPad mit OS X, dass es (noch) nicht gibt.

Markus (Gast)

15.02.2016, 18:18
Antworten

Eigentlich ist es ganz einfach: wer nicht versteht, warum man so viel Geld für ein Surface Pro ausgeben soll, gehört nicht zur Zielgruppe 😛

Ich will es jedenfalls nicht mehr missen. Bei Bedarf ist es ein Ultrabook, das genug Power für die Creative Cloud-Programme bietet, abends dann ein Tablet und zwischendurch immer wieder ein perfektes digitales Notiz- und Zeichenbuch. Ich kenne kein Gerät, das mir sowas noch bietet. Mein Macbook Air und mein Nexus 10 habe ich mittlerweile verkauft und deshalb am Ende auch nicht so viel mehr Geld ausgegeben.

Chrischi (Gast)

14.03.2016, 14:50
Antworten

Leute Leute, für einen Studenten zB ist sowas ein Top Gerät. Dank des Stylus und richtigem Windoof hat man ein sehr guten Allrounder. Ein Gerät für alles. Alle Unterlagen immer dabei. Keine vollen Ordner mit Blätterwirtschaft rumschleppen, Tablet zum bearbeiten von Arbeitsblättern und gegebenenfalls noch ein Laptop für Office andere Rechnerarbeiten mehr notwendig. Ich denke mal, dass das auch die Zielgruppe für so ein Gerät ist. Studenten und Business Leute.

name (Gast)

18.03.2016, 12:43
Antworten

Ich schließe mich meinen Vorrednern an, hammer Teil und ich würde auch keinen normalen Laptop mehr wollen. Weil es noch nicht wirklich hervorgehoben wurde: Das Teil hat einen Stift mit dem man zum Beispiel in der Vorlesung auf Folien mitschreiben kann ohne dass man einen Stapel Papier mit sich zum schleppen muss, der genauso viel wiegt.

Dimi (Gast)

18.03.2016, 13:51
Antworten

1000 ist für das Gerät nicht viel… Das ist schweinschnell mit sehr gute Auflösung und natürlich Garantie/Service von Microsoft… Bei Problemmen wo es bei anderen 2-3 Mall zur Reparatur geht, hier wird sofort durch neues Gerät ersetzt

f lo (Gast)

18.03.2016, 16:15
Antworten

1000 sind insofern zuviel, da man den Akku nicht austauschen kann. Also garnicht, Microsoft kann das auch nicht. Und was macht man dann nach 1 Jahr damit wenn der Akku am Sack ist? Neues kaufen natürlich. Nein danke. Dann lieber eine der Alternativen von lenovo

Profilbild TeachMeMaster

20.03.2016, 22:19
Antworten

Ihr gebt 700€+ für ein Handy aus und beschwert euch über den Preis? Schonmal das Pro 4 mit anderen Geräten verglichen. Es ist das Optimum, bei anderen Geräten muss man IMMER Abstriche machen. 🙂

Profilbild Kitrynski

20.03.2016, 22:35
Antworten

Für einen Windows Rechner sind 4GB Arbeitsspeicher nicht gerade viel.
Wenn man das Teil nicht richtig pflegt und immer wieder entrümpelt, wird es mit der Zeit träge und nervig.
1000€ als Sonderangebot ist natürlich auch eine Ansage.
Bin persönlich froh seit Jahren keinen Microsoft Rechner mehr zu nutzen.
Mir reicht auch ein Chromebook.
Wäre es nicht der Fall würde ich wahrscheinlich Linux vorziehen.

f lo (Gast)

24.03.2016, 10:07
Antworten

Das surface als Optimum zu bezeichnen ist naiv, das is es keinesfalls

Xx2 (Gast)

24.03.2016, 10:45
Antworten

So viele Kommentare von Leuten die potentielle Käufer vom Kauf abhalten wollen. Und kaum auf Basis von Erfahrungen. Unglaublich…

Profilbild Lumpy

24.03.2016, 10:45
Antworten

Jeder Neustart entrümpelt den Arbeitsspeicher :/ und das nicht 100 Sachen im autostart sind und non stop laufen die man nicht braucht, sollte man meiner Meinung nach eh drauf achten. Sprich für „normale Tätigkeiten“ reichen 4gb locker. Bin aber auch keiner der >20 tabs auf hat.
Zum Akku seh ich ähnlich. Dell (venue 11 pro) und Lenovo (X1 Tablet) machens besser, auch wenn ersteres andere Macken hat.

Profilbild TeachMeMaster

24.03.2016, 11:34
Antworten

@f lo: Anscheinend bist du kein Fan von dem Pro 4, weil der Akku nicht wechselbar ist? Hier kann ich nur wieder den Vergleich zu den Handys ziehen. Dir ist schon klar, dass es heutzutage Standart ist, dass der Akku nicht mehr gewechselt werden kann. Ich habe schon Erfahrungenswerte mit dem Pro 3 und der Akku hält nach 2 Jahren immer noch super. Wenn das Pro 4 so schlecht ist, welches Gerät soll denn dann besser sein? Es gibt vergleichsweise zur Zeit kein besseren Tablet – PC. Sonst nenn mir einen? 🙂

Profilbild loff

24.03.2016, 12:33
Antworten

Hallo, hat jemand damit schon mal Videoschnitt gemacht? Die nächste Hardware, die ich beschaffen möchte, sollte hier was können. Es geht aber nicht darum 24/7 videos zu rendern und um Profi-Vorhaben, sondern was man so filmt und knipst mit üblicher Software zu verarbeiten. Da ich mir aber keinen Fuhrpark an Geräten anschaffen möchte, wäre ein Allround-Gerät sinnvoll. Hat jemand mit dem i5 / 4GB Surface Videoschnitt gemacht?

Profilbild Lumpy

24.03.2016, 12:35
Antworten

Hab ich für ihn gerade genannt, des lenovo x1 Tablet. Bin aktuell mit dem Venue 11 Pro aber noch recht zufrieden, ist nur leistungstechnisch nicht mehr wirklich mit Surface 4 vergleichbar.

Nebenbei war der wechselbare Akku beim note 4 auch Kaufargument für mich, wobei ich des inzwischen bei Handys aber nicht mehr ganz So eng sehe. Für mich hat ein Laptop aber eine andere Laufzeit als ein Handy…

Profilbild grabi

24.03.2016, 13:25
Antworten

Hallo loff habe der Surface Pro 2 (i5 4GB 128Gb) und mache Videoschnitt mit VDL2016. Funktioniert gut aber die Dateien sollten auf der SSD liegen. Das ist mit 128GB ein bisserl fummelig.
Performance ist ok aber nicht überragend (Rendergeschw.).
Mann kann auch gut über WDI die Ergebnisse aufm TV schauen.

f lo (Gast)

24.03.2016, 14:24
Antworten

Das Konzept vom surface gefällt mir schon recht gut, aber ein nicht wechselbarer Akku bei einem „notebook“ geht einfach nicht. desweiteren kann man die Festplatte nicht wechseln und den RAM nicht erweitern, geschweige denn das innere Säubern (ja das teil hat nen Lüfter und saugt Staub an). Wer das Teil nun immernoch kauft hat entweder zuviel Geld oder sich nicht die durchaus Interessanten Konkurrenten angeschaut.

Profilbild TeachMeMaster

24.03.2016, 15:13
Antworten

@f lo: Du hast Vorstellungen… Bei welchem Notebook kann man denn bitte den RAM erweitern? Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen… Welchen äußerst interessanten Konkurrenten meinst du denn?

Profilbild TeachMeMaster

24.03.2016, 15:17
Antworten

@f lo: Außerdem ist das Surface ein Tablet mit Tastatur. Ein Tablet braucht man i. d. R. nicht aufschrauben und säubern. Mit RAM aufstocken braucht man es auch nicht. Ich verstehe einfach deine ganzen Negativen Ambitionen nicht. Ich würde gerne mal wissen mit welchem Konkurrenzfähigen Tablet-PC du das Surface vergleichst.

Profilbild loff

24.03.2016, 17:49
Antworten

also wenn mich nicht alles täuscht habe ich auf ifixit ne Anleitung gesehen, wie man das Surface zerlegen kann, um ggf. den Akku zu tauschen. Aber festnageln lassen will ich mich nicht – hab´s nicht genau durchgeschaut. Meines Wissens nach gab das Problem, dass das Display sich nicht schadensfrei entfernen lässt. Ich habe aber irgendwas mit nem Fön gesehen, um das Display entfernen und dann die Folgeschritte durchführen zu können.

slimbrowser (Gast)

24.03.2016, 19:19
Antworten

Also ich habe mich wirklich sehr lange mit Tablets auf Surface-Niveau beschäftigt.
Leistungsmäßig, also Festplatte, Prozessor, Arbeitsspeicher, ist das Surface Oberklasse. Ich habe aber auch auf Wechselbarkeit (also Wartungsfähigkeit) von z.B. Festplatte, Akku usw. geachtet. Weiterhin wollte ich LTE-Funktionalität. Deswegen bin ich über das Lenovo Miix 700 zum HP Elite x2 1012 gelandet.
Das hat z.B. einen m7-Prozessor, eine 250 GB Festplatte und 8 GB RAM. Zusätzlich kann man dort eine (micro)SD-Karte mit max. 200 GB Kapazität einsetzen und ein LTE-Modul hat es auch.
Wie gesagt, das Surface wäre theoretisch auch meine erste Wahl gewesen, aber da das HP vergleichbare Performance bietet und zusätzlich die Funktionalitäten hat, die ich mir überdies noch gewünscht habe, wurde das HP halt MEINS…. Und das zu einem günstigeren Preis als das Surface….

Soviel zum Fürsprechen und auch mögliche Alternative 😉

alonso (Gast)

25.03.2016, 20:37
Antworten

@slimbrowser
Wo gibt es denn den HP für den Preis ?

slimbrowser (Gast)

26.03.2016, 16:17
Antworten

@alonso: das beschriebene hat mich 1700 gekostet, aber das vergleichbare Surface ist um einiges teurer.
Es ging mir darum, dass es auch gute bzw sogar sehr gute Alternativen gibt.
Nichtsdestotrotz ist das Surface ein sehr gutes Gerät, was halt aber nicht immer für jeden erschwinglich ist. Kommt auf die eigenen Präferenzen und Ersparnisse an…

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)