Angebot
23

Tipp: Nespresso-Maschine gratis (!) beim Kauf von Kapseln

15.07.2017
von: comtech.de

Dieses Mal läuft die Aktion andersherum: Ihr kauft 300 Nespresso-Kapseln eurer Wahl im Nespresso-Shop und bekommt dann den Kaufpreis für eure Inissia oder Pixie-Maschine erstattet. Passend dazu hat Comtech einige gute Angebote für teilnehmende Maschinen online gestellt. Im besten Fall könnt ihr euch so für insgesamt 108€ die Kapseln + Maschine sichern. Was euch je nach Konsum für 10-12 Monate Kaffee versorgt

• Zeitraum: 05.07. – 31.07.17
• Bundles ausgeschlossen
• Hier Maschine registrieren
• 300 Kapseln schon ab 108€
• 7 versch. Modelle zur Wahl
Krups XN1001 Inissia Nespresso für 66,50€
Krups XN3005 Pixie Nespresso für 109€
So wie ich das sehe, macht es natürlich am meisten Sinn eine der teureren Maschinen zu kaufen, da ihr ja sowieso 100% des Kaufpreises erstattet bekommt. Somit müsstet ihr immer mindestens 108€ (günstigsten Variante, z.B. einfach den Ristretto für 0,36€ pro Kapsel) zahlen und würdet dann auch weniger Cashback bekommen (nur den Kaufpreis). Wer also nicht besonders viel Kaffee trinkt und wem der Kapselkaffee schmeckt, kann hier einen sehr guten Deal machen.

Leon S. (Gast)

05.07.2017, 19:50
Antworten

Schade, die Aktionen werden immer schlechter. 🙁 vor einem jahr habe ich die Pixe mit Milchaufschäumer und 100 Kapseln für 89€ bekommen.

Profilbild Dabadee

05.07.2017, 20:17
Antworten

10-12 Monate… Hahaha… Würde gerade mal knapp 3 Monate reichen. Daher bin ich auch von den teuren Kapseln weg zu einem Vollautomaten.

Profilbild buchsalat

05.07.2017, 20:23
Antworten

Man muss die Maschine nicht bei comtech kaufen…

Profilbild Fawen

05.07.2017, 21:44
Antworten

Aber ist es dann nicht ein guter Preis für die Kapseln wenn man die Maschine verkauft?

Profilbild RSchmidt

05.07.2017, 23:05
Antworten

Bitte unterstützt diese hirnrissige Ressourcenverschwendung durch die Kapseln nicht

Profilbild Flummi

05.07.2017, 23:18
Antworten

Und unterstützt auch Nestlé nicht…

Profilbild CYREXX

05.07.2017, 23:57
Antworten

Und Kaffee-Bauern Ausbeuter.

haseka (Gast)

06.07.2017, 02:13
Antworten

300 Kapseln schon ab 108€.
Das ist ja „sagenhaft günstig“
Ich hol mir immer die Fairtrade Bio Pads von REWE im 30er Beutel für 3,49€
Das macht dann für 300 Pads 34,90€.
Und zwar genau 34,90 und nicht „ab“…
Womit die Pads, die keinen Deut schlechter schmecken, maximal ein Drittel der Kapseln kosten.
Da kann man dann auch mal in Kauf nehmen, dass der Kaffee in ökologisch bedenklichem Filterpapier verpackt ist und nicht in umweltfreundlichem Aluminium

Spiderhood (Gast)

06.07.2017, 03:59
Antworten

Und verschleudert euer Geld nicht für Kaffee für den ihr ca. 60€/kg zahlt, der aber nur max. ca. 9€/kg wert ist ( kam bei einer Blindverkostung verschiedenster Espressos durch Kaffeeexperten/Kaffee-Sommeliers, unabhängug von der Zubereitungsart, heraus. Das sagt schon viel über Nestlé aus. Von der Umweltverschmutzung und der eigenen gesundheitlichen Belastung durch Aluminiumkapseln aus denen der Kaffee extrahiert wird, mal ganz zu schweigen.
Zugegeben, es ist sehr bequem. Ich hatte auch mal eine Nespresso, weil ich mich von der Bequemlichkeit leiten lies und mir die o.g. Fakten noch nicjt bekannt waren, bzw. ich mir darüber überhaupt keinen Kopf machte. Seit ich mehrere Berichte in der ARD über Nestlé gesehen habe, boykottiere ich diesen Konzern komplett.
Und damit meine ich alle Marken, wo Nestlé die Finger drin hat, die aber unter anderen großen Markennamen weiterlaufen.
Googelt mal und macht euch euer eigenes Bild über diesen Konzern, der auch mir einmal sehr symphatisch war durch sein schönes Logo und seine tollen Werbungen…..
Stichworte Beneful und Frostschutzmittel, Säuglingsnahrung und Afrika.
Lasst euch nicht durch solche Anngebote von Nestlé „anfixen“.

Profilbild bliblabl

06.07.2017, 07:40
Antworten

Es gibt nachhaltigen Ersatz für die Alu-Kapseln. Kostet 30 EUR eine, und die kann man immer wieder verwenden. Google hilft.

Gildo (Gast)

06.07.2017, 08:10
Antworten

Vollautomaten sind wahre Bakterienbrutkisten pfui deubel

Profilbild Mario

06.07.2017, 08:42
Antworten

@Gildo:
Wenn man sie nicht pflegt bestimmt.
Ich kann bei unserem Miele CVA die Brüheinheit herausnehmen zum reinigen.

Profilbild samy2

06.07.2017, 09:39
Antworten

Ist doch irgendwie krank. Wer also so eine Maschine hat und eh doch Kapseln kaufen muss bekommt so also eine weitere Maschine gratis. Das muss man sich mal reinziehen. So viel verdienen die mit dem Kapseln. Da kaufe ich mir lieber einen Siebträger für 150 Euro (Testsieger Stiftung Warentest) und bei Bedarf noch einen Milchschäumer.

xyco (Gast)

06.07.2017, 10:10
Antworten

@Gildo ich kann meine brüheinheit in den spüler stecken… bei nem vollautomaten in ner weg wirds aber definitiv grindig sein

alex (Gast)

07.07.2017, 10:52
Antworten

Vielen Dank für den DEAL!!!Super Sache…brauch eine Maschine für mein Garten:-)

Pik (Gast)

15.07.2017, 20:00
Antworten

Müllschleuder und unglaublich teurer Kaffee im Endeffekt. Passe..

Profilbild Stevo

15.07.2017, 20:53
Antworten

@alex: wozu braucht dein Garten eine Kapselmaschine? 😁
Ich bin auch gegen solche Müllschleudern. So erziehen sich die großen Konzerne ihre Kunden zu wahre Goldesel und verschwenderische Umweltsünder. „Nur weil es jeder macht, muss es noch lange richtig sein.“ Einfach mal einige Dinge im Leben hinterfragen.

Spiderhood (Gast)

15.07.2017, 21:30
Antworten

Was macht ihr, wenn ihr die Kapseln aufgebraucht habt? Maschine wegschmeißen (nicht gut für die Umwelt) oder weitere Kapseln kaufen (auch nicht gut für die Umwelt).
Und fragt euch mal, wer in der heutigen Welt etwas zu verschenken hat. Auch wenn ihr die Maschine „gratis“ zu den Kapseln dazubekommt, legt Nestle bei solchen Angeboten nix drauf.

Profilbild blauwasser

16.07.2017, 09:29
Antworten

@Spiderhood: dito, sehe das wie du. Nestlé ist wirklich der übelste Konzern, der existiert. Man möge sich nur mal an die Wasser Diskussion erinnern, und welche Stellung Nestlé dort einnahm.

Profilbild ripmsrope710

16.07.2017, 10:51
Antworten

Echt immer wieder krass, wie hier die vermeintlichen Experten den Nestlé Konzern verteufeln.
Es ist immer wieder erstaunlich, wie leicht Meinungsbildung ist. Da predigen sie man sollte „mal hinterfragen“ und hinterfragen auf der Suche nach Bestätigung ihrer eigenen Meinung selbst kaum etwas (solange es eben die eigene Meinung bestätigt).

Wie fändet ihr es, wenn plötzlich alle euren Arbeitgeber boykottieren würden und ihr euren Arbeitsplatz verliert? Bei Nestlé wären das dann 330k Menschen.
Ist das fair?

Ich arbeite übrigens nicht für diesen Konzern, noch nicht mal in der Lebensmittelindustrie

Spiderhood (Gast)

16.07.2017, 11:53
Antworten

@ripmsrope710: Arbeitsplätze und deren Abbau sind immer das Totschlagargument, um skrupellose Machenschaften von Konzernen durchzuwinken. Und wenn ich von Konzernen spreche, meine ich die Führungskräfte, die den Hals nicht voll bekommen können und die moralische Richtung des Konzerns steuern. Die Frage ist, wo die durch Gewinnmaximierung entstandenen Beträge hinwandern. Da wird in jeder Firma von oben nach unten gesiebt…
Und wenn man George Clooney und andere Hollywoodstars für die Werbung von Nespresso engagieren kann, muss schon ein gewisses finanzielles Polster vorhanden sein…
Leider fiel und fällt gerade Nestlé immer öfter durch moralisch fragwürdige Machenschaften auf. Natürlich sind andere Konzerne in dieser Liga auch nicht besser. Stein des Anstosses hier war Nespresso und das gehört eben zu Nestlé. Ich hatte übrigends auch mal eine und brühe meinen Kaffee mittlerweile von Hand auf (Hario V60). Seit dem weiß ich, wie gut der schmecken kann 🙂
Und das Müllproblem, das durch solche Kapselmaschinen (auch die der Nestlé-Konkurenten) entsteht, ist enorm und real und hat nichts mit (m)einer persönlichen Meinung oder Einstellung zu diesem Produkt zu tun.
Ich hätte mir für mich gewünscht, dass ich früher auf die „Schattenseiten“ solcher Produkte aufmerksam geworden wäre. Jeder der nach Nestlé oder dazugehörigen Konzernen (z.B. Purina, Beneful Stichwort Frostschutzmittel) googelt, dem werden die Augen geöffnet.
Aber das ist alles offtopic, wofür ich mich entschuldigen möchte.
Der Deal an sich ist natürlich aus Käufersicht nicht schlecht. Nur sollte man eben etwas weiter blicken, als in die eigene Küche, senn man als Konsument ein Zeichen setzen möchte – wenn auch nur ein kleines.

Spiderhood (Gast)

16.07.2017, 11:59
Antworten

Im übrigen sollten Konzerne wie Nestle nicht dicht machen, sondern ihre Firmenpolitik ändern und nicht nur auf Gewinnmaximierung aus sein. Dann würde auch niemand arbeitslos und im Gegenzug würden Leute in Ländern, denen es nicht so gut geht wie uns, nicht von reichen Großkonzernen ausgebeutet.

Profilbild ripmsrope710

16.07.2017, 23:18
Antworten

So gerne würde ich dich mal kennen lernen. Dann könnten wir mal gemeinsam dein Konsumverhalten analysieren. Was trägst du für Kleidung? Was nutzt du für Elektronik? Was isst du für Nahrungsmittel?

Mal sehen wie viel von deiner Weltverbesserungspredigt dann noch authentisch ist…

. Und das mit dem Müll ist auch so eine Sache. Die Erzeugung von Aluminium aus Bauxit ist um ein vielfaches teurer als es zu recyceln. Daher wird Letzteres auch recht intensiv betrieben. Ergo: so viel echter Müll, der die Welt verschmutzt bleibt da gar nicht übrig. Das ist übrigens Fakt. Fakt bedeutet nicht: „kann man googeln, steht irgendwo und daher ist es wahr“.

Bin raus aus der Diskussion, bin es leid, muss jeder selbst wissen. Bedenkt bitte auch die Absichten der „Opposition“ – da geht’s nämlich auch wieder nur um Geld und nicht um eine bessere Welt.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)