-13%
20

59,00€ 67,98€

OCZ Trion 100 SSD – 240GB

19.08.2016
von: cyberport.de

Wieder da: Noch auf der Suche nach einer SSD für euer Notebook oder den PC? Eines der besten Angebote seit Langem kommt gerade von Cyberport: die OCZ Trion mit 240GB für 59€. Da OCZ von Toshiba übernommen wurde, ist die Qualität mittlerweile auf einem wirklich hohen Niveau. Auch im Vergleich zu anderen Herstellern ist der Preis genial. Es stehen aber nur wenige Stück zum Verkauf!

Details:
Bauform: Solid State Drive (SSD) • Formfaktor: 2.5″ • Schnittstelle: SATA 6Gb/s • lesen: 550MB/s • schreiben: 520MB/s • IOPS 4K lesen/schreiben: 90k/43k • NAND: TLC Toggle (19nm, Toshiba) • TBW: 60TB • MTBF: 1.5 Mio. Stunden • Controller: Toshiba TC58 (TC58NC1000GSB-00) • Cache: N/A • Protokoll: AHCI • Leistungsaufnahme: 4.8W (Betrieb), 0.83W (Leerlauf) • Abmessungen: 100×69.85x7mm • Herstellergarantie: drei Jahre (Pickup&Return kostenlos)

trion_100_page_banner_de
Ich muss leider zugeben, dass ich beim Thema PC-Hardware kaum Ahnung habe, aber interessant sind hier mit Sicherheit u.a. die drei Jahre Garantie. In den Testberichten macht sie zwar nicht die allerbeste Figur, kann aber P/L-mäßig überzeugen und sollte für Normalnutzer auch absolut ausreichend sein:

„Die Benchmarks haben gezeigt, was keine Stärke der OCZ Trion 100 ist: Performance. Die Budget-SSD OCZ Trion 100 ist ein Laufwerk für Nutzer, die so günstig wie möglich in die Welt der SSDs einsteigen möchten. Im Gegensatz zu anderen sehr günstigen SSDs von unbekannten Herstellern, bei denen man keinerlei Aussagen über die Qualität treffen kann, spielt ein Laufwerk von OCZ in einer anderen Klasse…“

Profilbild samy2

12.11.2015, 10:17
Antworten

Die Qualität ist dafür weniger satt.

Profilbild K4t3r

12.11.2015, 10:33
Antworten

Leistung für eine SSD nicht berauschend, aber den HDDs noch immer deutlich überlegen. Für den Einstieg ausreichend. Von der Qualität her okay, Langzeittests gibt es noch keine.

Profilbild Android

12.11.2015, 10:33
Antworten

Kann man solch eine SSD auch direkt an den STV anschließen?

wita (Gast)

12.11.2015, 10:39
Antworten

hatte eine 128Gb variante etwa 6 Jahren in Betrieb. War soweit zufrieden. Ist dann aber kaputt gegangen. Hatte sein Tod aber öfter durch abstürzen 3 Wochen vorher angekündigt. Konnte also noch alles retten vorher.
Vielleicht würde er ja noch laufen wenn ich die extra Software für SSD-Festplatten genutzt hätte(verringert die Zugriffrate)

Profilbild Jojodd

12.11.2015, 11:00
Antworten

@android für TV, besonders timeshift, nicht geeignet. Da ssd in der Zahl der schreibvorgänge im Gegensatz zu hdd beschränkt sind. Und gerade timeshift schreibt unaufhörlich neue Daten…

Profilbild samy2

12.11.2015, 12:20
Antworten

Wieso braucht es eine SSD für den „Einstieg“? Kann man da dann den Meister machen? Ab wann ist man dann bereit für eine Samsung Pro? Oh oh ^^^ Die meisten Einsteiger-Geräte sind Preis-Leistungs-Technisch schlecht.

Zu SSD:
Schaut erst mal wieviel Speicher ihr wirklich braucht. Meist reicht es wenn System und Programme auf der SSD liegen. Bilder, Musik, Videos, kann ruhig auf einer HDD liegen, da reichen eh auch 240 GB bei den meisten nicht aus. Reicht 128 GB? Dann liebe 30 Euro draufgelegt und eine Samsung 850 Pro gekauft. Die hat 10 Jahre Garantie.. Und falls man später wirklich mehr Speicher braucht, kann man immer noch eine zweite SSD für andere Daten kaufen, falls die guten wirklich billig werden..

Profilbild unique

12.11.2015, 12:34
Antworten

zu ssds:

eine gute verkraftet auch ohne probleme timeshift. dafür würde ich zb die plextor oder sqmsung pro reihe empfehlen.

falls du kein timeshift nutzt, dann geht auch jede andere.

diese ssd würde ich nicht kaufen. warum?
1. ocz, die wurden zwar von irgendjemandem aufgekauft, aber eine kurze suche nach ocz + debakel sollte genug gründe liefern
2. tlc-speicher. der taugt einfach nichts. gebt 10€ mehr aus und nehmt mlc (siehe google samsung evo + langsam)

und die kombination aus ocz + tlc, dürfte die hölle sein.

Profilbild meshua

13.11.2015, 09:51
Antworten

@samy2: Genauso ist es: Man sollte sich zunächst über den eigenen Bedarf im Klaren sein und eventuell seine Datenstrukturen überdenken. Mein Setup: In den Notebooks kommen 128-256GB SSDs zum Einsatz (war vorher auch nur eine 250GB HDD). Hierauf sind i.d.R. das Betriebssystem (OS) und alle Programme installiert.

Dokumente, Bilder, Musik etc. sind dann z.B. auf einem NAS (z.B. Synology) ausgelagert und an die Notebooks für den gemeinsamen Zugriff über GBit-LAN angebunden. Performance ist gefühlt wie früher bei Festplatten – das ist für diese Daten auch OK.

Neben kleineren SSD für die PCS/Notebooks hat dieses Setup auch noch den Vorteil, daß Daten zentral vorgehalten sind, durch RAID1 eine Ausfallsicherheit gegeben ist (sofern man ein NAS mit mit 2 oder mehr HDDs nutzt) und das NAS auch im Hintergrund Backups auf ein externes Medium (Festplatte/anderes NAS) regelmäßig durchführen kann.

Grüße, meshua

teo (Gast)

23.11.2015, 14:07
Antworten

habe zurzeit mein notebook als dual boot system eingerichtet also windows 7 und 10 auf je partitionen von knapp 60gb auf ner 128er SSD…

windows 7 meckert jetzt zwar immer rum und will mein laufwerk untersuchen aber windows 10 läuft nur erkennt die zusätzlich verbaute HDD nicht…

naja jedenfalls für sowas ist 128 zu wenig da nurnoch 60 für jedes OS da sind und dann wirds bezüglich programmen knapp…

für ein system würde es mir aber reichen 😀 .. da musik usw ja auf der hdd liegen

Profilbild lala23

23.11.2015, 14:21
Antworten

120/128 GB mögen oftmals reichen, aber seitdem die neuen Windows Versionen sich sehr breit machen lebt man mit 240GB doch erheblich komfortabler. Gerade wenn man viele umfangreiche Programme und speziell Spiele verwendet. Das passt also bei dieser OCZ SSD schonmal.

Ich finde diese SSD aber auch sonst in Ordnung. Das Wort „Einsteiger“ gefällt mir bei einer SSD allerdings auch nicht, weil es nicht um Erfahrung geht. Diese SSD ist nicht High-End, was sich bei seltenen Dateioperationen und bei der theoretischen Datensicherheit bemerkbar macht. Der SSD-Vorteil – die geringe Zugriffszeit – ist aber gegeben und so starten Programme von den High End SSDs auch kaum merkbar schneller. Das Segment hat seine Berechtigung und in diesem Segment ist die Trion 240GB für 60 Euro nunmal ein Schnäppchen.

@ Admin: Im Text steht noch Computeruniverse, ist aber redcoon.

Profilbild toxicOne

23.11.2015, 14:46
Antworten

Ich selbst habe bereits 5x SSD im Heim Rechner verbaut 3x 128GB 1×256 und 1x 512 GB komme somit knapp über 1x TB an SSD Speicher. Spiele games die allein schon gut und gerne die Hälfte an Kapazität fressen dazu noch etwas Bild und Video Bearbeitung und der TB ist beinahe rund. Vom Speicher her mal angesehen handelt es sich bei meinen SSD um MLC only. Ich kann TLC auch nicht ab. Mein Vertrauen gilt den Marken Samsung PRO nix andres. Crucial und SanDisk. Vor 2 Tagen kam die Sammy SSD 850 512GB PRO dazu und bisher dominiert Sie Benchs beweisen das sich meine restlichen SSD um Längen Geschlagen wurden.

Zum Fazit gebt lieber etwas mehr Geld aus und freut euch über extreme schnelle leise und effiziente Laufwerke!

Mfg

Profilbild K4t3r

23.11.2015, 17:02
Antworten

Wer hier „extrem schnelle und leise SSDs von Samsung“ hervorhebt, hat vermutlich Geld zu verschenken, keine Ahnung oder nutzt diese in Produktivumgebungen.

SSDs wie die Trion oder BX200 sind mit Billigspeicher ausgestattet und brechen von der Leistung her erst beim Lesen/Schreiben von großen Datenmengen ein. Für Otto-Normal wie in Muttis und Omas Laptop aber belanglos, weil da im Internet gesurft oder ein Brief geschrieben wird. Und da ist eine Samsung Pro auch nicht schneller.

Und „lautlos“ sind alle SSDs.

Tom (Gast)

23.11.2015, 17:13
Antworten

Gutes PLV

Profilbild Flonaldo89

23.11.2015, 23:17
Antworten

Habe eine 5 Jahre alte ocz Vertex 2 mit 120gb…hat nun knapp 16000 Stunden und viele tbs aufm buckel…ist laut smart noch bei 100%. ist allerdings auch eine mlc. also ocz muss nicht unbedingt schlecht sein, wird wieder viel erzählt;-)

Profilbild samy2

24.11.2015, 08:49
Antworten

Ich habe Linux und brauche mit allen Programmen gerade mal 10 % meiner 128-GB-SSD.

Profilbild Xwededa

15.12.2015, 11:07
Antworten

@K4t3r kannst du eine SSD die P/L gut ist empfehlen?

Hoffes (Gast)

15.12.2015, 14:56
Antworten

ocz wurde von Toshiba gekauft

und die ssd ist die erste Toshiba ssd unter den nahmen OCZ

sie bringt keine Spitzenwerte sollte aber eine gute lebenslaufzeit bringen.

Habe selbst eine im lappy drin alerdings mit 480gb.

Samsung hat ja auch schon ein bock geschossen gehabt bei ssd
ich sage nur ihre 830er Reihe (war doch die)

merke (Gast)

19.08.2016, 08:20
Antworten

@Flonaldo89: stimmt, die diversen berichte im Internet zu defekten sind sicher alles einzelfälle.

Ich hatte im übrigen 3 ocz platten die nacheinander den Geist aufgegeben haben.
Die längste halbwertzeit war da ein halbes Jahr.

Ich nutze die platten im übrigen nicht zum benchen oder solch scherzen.

Crucial oder Samsung ist bei mir noch nie verreckt.

Da toshiba nun dahintersteckt kann man es vielleicht wieder wagen. Aber ocz hätte ich nie mehr sonst was von gekauft. … okay tue es auch jetzt nicht wenn ich ehrlich bin.

Mir ist die Standfestigkeit im übrigen wesentlich wichtiger als theoretische Geschwindigkeiten.

Profilbild then4p

19.08.2016, 08:24
Antworten

Nee war die 840er.

merke (Gast)

19.08.2016, 08:29
Antworten

@then4p: richtig. Aber nach fw Update war Ruhe.

Zumal es keinen Datenverlust gab, sondern nur alte Dateien zu Leistungseinbrüchen führten

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)