Angebot
28
Post Thumbnail

Office Starter 2010 mit Word & Excel GRATIS

24.11.2011
von: chip.de

Beschreibung:
„Ab sofort steht Office 2010 gratis zum Download bereit: Die Starter-Edition der Büro-Suite enthält Word und Excel 2010 und war bisher nur vorinstalliert auf neuen PCs und Notebooks zu finden.
Im Vergleich zur Bezahl-Version müssen Sie in Office Starter 2010 auf ein paar Features verzichten: Word und Excel kommen ohne Makros, Inhaltsverzeichnisse oder die Kommentarfunktion daher […]“

Einziger Wehrmutstropfen ist im Grunde nur, dass Werbebanner angezeigt werden, aber darüber kann man wohl hinwegsehen 😉

Fry (Gast)

24.11.2011, 10:25
Antworten

Cooool danke

Kater (Gast)

24.11.2011, 10:28
Antworten

Genial o.O
Danke! 🙂

Hiesl (Gast)

24.11.2011, 10:38
Antworten

ohne Makros me danke dann lieber doch OpenOffice

acidflash (Gast)

24.11.2011, 10:40
Antworten

Übergaben von anderen Programmen funktioniert damit nicht, also nicht wundern! Das kann nur eine kostenpflichtige Version.

Schlaubi (Gast)

24.11.2011, 10:46
Antworten

hab zur Zeit office 2007 auf dem Rechner. kann ich das dann noch benutzen? wegen Outlook und powerpoint.

BallaBalla (Gast)

24.11.2011, 11:00
Antworten

Ich sage nur OpenOffice und Thunderbird, ist komplett umsonst und funzt einwandfrei!!!

Kasi (Gast)

24.11.2011, 11:03
Antworten

Lieber Open-Source ! Da hat man keine Einschränkungen und es ist um einiges komfortabler. Open Office !

Jens-Uwe (Gast)

24.11.2011, 11:13
Antworten

office 2010 starter ist doch neuerdings bei jedem neuen pc bzw laptop mit drauf.

Tester (Gast)

24.11.2011, 11:36
Antworten

ich bin für Libre Office. Gibt es auch portabel.

erx (Gast)

24.11.2011, 11:40
Antworten

Schön, hier soviele „Freidenker“ zu sehen. Open Office oder Libre Office sind gut genug.

Maxon_Brix (Gast)

24.11.2011, 11:46
Antworten

@ Jens uwe …wenn man ein Betriebssystem bereits vorinstalliert habe möchte. Ich habe win7 selber drauf gemacht auf meinen schlepptop. Deshalb super deal für mich…

asdf (Gast)

24.11.2011, 12:16
Antworten

kleiner hinweis für xp-nutzer: das programm läuft erst ab vista sp1.

ansonsten ist oo/lo definitiv viel mehr zu empfehlen. ist halt nur blöd, wenn man einen chef hat, der auf ms-soft steht, mit oo nicht zurechtkommt und seine dokumente immer im „original-word-format“ haben will und nicht in dem von oo/lo (was leider nicht immer 100% mit word übereinstimmt). für solche fälle sicher ein ganz nützliches programm. als hauptprogramm würde ich es nie freiwillig einsetzen, auch wegen des nach-hause-telefonierens.

schön, dass opensource jetzt endlich von so vielen als alternative empfohlen wird

Torsten (Gast)

24.11.2011, 12:45
Antworten

@Schlaubi Wenn du Office 2007 auf dem Rechner hast, kannst du auch dabei bleiben. Bin letztes Jahr von Office 2007 auf die 2010er Version umgestiegen. Arbeite relativ häufig mit Word und Excel (manchmal auch Power Point). Die Veränderungen sind so marginal, dass ein Umstieg meiner Meinung nach nicht lohnt.

Brian (Gast)

24.11.2011, 13:00
Antworten

Naja, habe open Office lange gebug gebutzt und bin der meinung, dass es in keinem fall mit MS-Office mithalten kann. Aber natürlich muss man das relativieren, nicht jeder ist ein experte und nicht jeder braucht so viele funktionen. Deshalbreicht open office jedem, der nur leichte oder selten arbeiten darauf ausführt

T (Gast)

24.11.2011, 13:04
Antworten

Google docs 😛

Schlaubi (Gast)

24.11.2011, 13:14
Antworten

@Torsten. Danke. 🙂

al-ex (Gast)

24.11.2011, 13:19
Antworten

habe das gestern gesehen und geladen…so schlecht ist es nicht, nutze das parallel, weil man so schon mal menüführung verinnerlicht ^^

Mike@Magic (Gast)

24.11.2011, 13:56
Antworten

danke!

Mike@Magic (Gast)

24.11.2011, 13:58
Antworten

nur noch ne frage. läuft das auf xp? jaaa ich weiss xp ist schon uralt aber läuft perfekt:)

Marius (Gast)

24.11.2011, 14:57
Antworten

Kla läuft auf xp:)

Google (Gast)

24.11.2011, 15:00
Antworten

Google docs ist am besten!!!!!!!!

Mr. X™ (Gast)

24.11.2011, 15:44
Antworten

Super Sache für Leute, deren spezielle Bürosoftware für die Buchhaltung zwingend M$-Office benötigt und mit Libre-/Openoffice nichts anfangen kann.

Mike@Magic (Gast)

24.11.2011, 18:14
Antworten

thx marius;)

@Mike@Magic (Gast)

24.11.2011, 19:57
Antworten

Also wenn es bei Dir mit XP läuft, sag Bescheid. Bei mir erscheint die Meldung: „Problem beim Einrichten von Microsoft Office Starter 2010: Für dieses Produkt ist Windows Vista mit Service Pack 1 (SP1) oder ein höheres Betriebssystem erforderlich.

Wurde weiter oben auch schon mal geschrieben

@Mike@Magic (Gast)

24.11.2011, 19:57
Antworten

Also wenn es bei Dir mit XP läuft, sag Bescheid. Bei mir erscheint die Meldung: „Problem beim Einrichten von Microsoft Office Starter 2010: Für dieses Produkt ist Windows Vista mit Service Pack 1 (SP1) oder ein höheres Betriebssystem erforderlich.

Wurde weiter oben auch schon mal geschrieben

nazius (Gast)

24.11.2011, 23:35
Antworten

kann man die werbung nicht entfernen? über eintragung in hosts oder so…

Heiko (Gast)

25.11.2011, 00:21
Antworten

Leider lässt sich Microsoft Office Starter 2010 auch nicht auf der Developer Preview von Windows 8 installieren. Interessanterweise kommt die gleiche Fehlermeldung wie bei Windows XP: „Für dieses Produkt ist Windows Vista mit Service Pack 1 (SP1) oder ein höheres Betriebssystem erforderlich.“ Als ob Windows 8 älter als Vista wäre. So ist eben Microsoft. Wäre sonst ein ausreichendes Office-Paket auf meinem Testrechner gewesen.

Mike@Magic (Gast)

25.11.2011, 09:46
Antworten

hmpf schade aus der traum..naja bleib ich hald beim alten office…

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)