-9%
17
Post Thumbnail

179,00€ 196,90€

[Offline] Google Nexus 7 (2013)

13.03.2014
von: mediamarkt.de

Es sind zwar keine 10% Ersparnis, aber bei einem solch preisstabilen Artikel will ich mal eine Ausnahme machen, zumal hier dann eine zwei-jährige Garantie von MediaMarkt mitkommt, die natürlich auch nicht zu verachten ist… Das neue Google Nexus 7 für 179€

Details:
CPU: Qualcomm Snapdragon S4 Pro (APQ8064), 4x 1.50GHz • RAM: 2GB • Festplatte: 16GB Flash • Grafik: Adreno 320 (IGP) • Display: 7″, 1920×1200, kapazitiv Multi-Touch, IPS • Anschlüsse: 1x USB 2.0 (Micro-USB) • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0, A-GPS, GLONASS, NFC • Cardreader: N/A • Webcam: 1.2 Megapixel (vorne), 5.0 Megapixel • Betriebssystem: Android 4.3 • Akku: Li-Polymer, 3950mAh, 9h Laufzeit • Gewicht: 290g • Abmessungen: 200x114x8.65mm • Besonderheiten: kabelloses Laden (QI) • Herstellergarantie: ein Jahr (Pickup&Return)

Wirklich viel kann man natürlich nicht darüber schreiben, außer das Google mal wieder ein P/L-Hammer ausgepackt hat, der aktuell ziemlich konkurrenzlos ist. Wie immer ist der Testbericht von Notebookcheck sehr ausführlich geschrieben, falls Interesse dran besteht:

+ IPS Bildschirm mit 1.920×1.200 Pixeln
+ Heller Bildschirm (> 500 cd/m²)
+ Intel WiDi und SlimPort Unterstützung
+ Sehr leicht, ca. 50 bzw. 100 Gramm leichter
+ Native Wiedergabe von 1080p Material
+ Gute CPU und GPU Leistung
+ Gute Akkulaufzeiten
+ Sauberes Android Jelly Bean 4.4
– Nur Micro-USB und 3,5 mm Klinke
– Nur 11GB frei verfügbarer Speicher
– Schlechte Qualität der 2 MP Frontkamera
– Gehäuse besteht größtenteils aus Kunststoff
– Durchschnittliche Lautsprecher

Profilbild cakä

13.03.2014, 11:04
Antworten

Warum versauen so viele Hersteller gute Geräte durch das Weglassen von Speicherkartensteckplätzen. .

Anonymous (Gast)

13.03.2014, 11:06
Antworten

MM Seite sagt, „Momentan nicht verfügbar“.

Anonymous (Gast)

13.03.2014, 11:10
Antworten

Allerdings nur auf meiner Mobilseite. Auf dem Desktop funktioniert es einwandfrei.

Profilbild Mevel

13.03.2014, 11:19
Antworten

Keiner produziert das perfekte Produkt! Die nächste Generation von smartphone will Ja auch entwickelt werden (^_-)

Anonymous (Gast)

13.03.2014, 11:20
Antworten

Online ausverkauft, aber der Preis gilt auch in den Märkten vor Ort

Anonymous (Gast)

13.03.2014, 11:40
Antworten

in diesem Zusammenhang auch nicht uninteressant: http://event.asus.com/2014/tablet/nexus-7-2013-coupon/de/

Anonymous (Gast)

13.03.2014, 11:45
Antworten

Hi, vielleicht etwas off-topic aber da hier ja einige Experten lesen / kommentieren eine Frage von mir: In der Beschreibung schreibt ihr: „zumal hier dann eine zwei-jährige Garantie von MediaMarkt mitkommt“ ich kann das aber auf der Mediamarkt-Seite nirgendwo explizit finden. Ist das generell bei Mediamarkt so? Hintergrund: Meine Freundin hat Januar 2013 das alte Nexus 7 gekauft und seit einigen Monaten eine störende Schwarze linie im LCD. Als wir vergangene Woche bei MM waren um das Gerät zur Reparatur abzugeben, wies uns der Service Mitarbeiter darauf hin, dass Asus auf das Gerät nur 1 Jahr Garantie gibt. Gilt diese „24-monats“ Garantie dann nur für dieses Angebot oder kann die auch für das Gerät meiner Freundin gelten? Vielen Dank für eure Hilfe 🙂

Anonymous (Gast)

13.03.2014, 12:17
Antworten

@ cakä ist doch ganz klar: sonst könnten sie nur ein Tablet verkaufen, so haben sie 2-3 Speichergrößen und können den zusätzlichen Speicher viel viel viel teurer verkaufen als er z.B. als microSD kosten würde. und im Fall von Google gibt´s gleich noch einen Grund: die wollen ja dass du deren Cloud-Lösungen verwendest! @ Tobi: Es ist 1 Jahr Garantie und das 2. Jahr Gewährleistung. Es wird zwar gerne über einen Kamm gescheert, aber dennoch gibt´s einen gravierenden unterschied: in der Garantiezeit muss der Hersteller beweisen, dass der Kunde den Schaden selbst verursacht hat (sofern er ihn nicht kostenfrei reparieren will) und in der Gewährleistungszeit muss der Kunde Beweisen, dass der Schaden nicht durch unsachgemäße Handhabung entstanden ist. für dich heist das: nochmal bei MM antanzen, darauf bestehen, dass sie das reparieren, weil so ein schaden nicht durch den User entstehen kann. Sollten die noch immer drauf beharren, kannst du noch Asus direkt kontaktieren. Sollte da auch nichts bei rausspringen, würde ich es einfach sein lassen.

Profilbild Nightmar

13.03.2014, 12:25
Antworten

@ Tobi Deine Freundin hat wohl noch das Modell 2012. Und nein es gilt nicht. Hier muss man zwischen 1 Jahr Garantie und 2 Jahre Gewährleistung unterscheiden. Wenn der Mitarbeiter sagt, dass Asus nur 1 Jahr Garantie gibt, dann ist diese ja schon abgelaufen und du hast quasi Pech gehabt.

Anonymous (Gast)

13.03.2014, 12:34
Antworten

okay, da werde ich nochmal zu MM fahren und auf die Gewährleistung pochen. Vielen Dank euch beiden!

Anonymous (Gast)

13.03.2014, 13:42
Antworten

ich habe noch nie ne zusätzliche SD Karte gebraucht.. den internen bekommt man doch nie voll wenn man es sinnvoll nutzt..

Profilbild Mäxi

13.03.2014, 14:18
Antworten

Bei neuen Geräten hat man gesetzlich eine Gewährleistung von 2 Jahren. Diese kann nicht beschnitten werden durch Asus oder Apple die das gerne machen.

Anonymous (Gast)

13.03.2014, 16:27
Antworten

Ich bitte in diesem Zusammenhang noch einmal darum, Garantie nicht mit Gewährleistung zu verwechseln. Außerdem sollte man die Beweislastumkehr im Hinterkopf behalten. Eine kurze Übersicht: Gewährleistung: – durch den Gesetzgeber eingeräumt, muss gewährt werden – gilt 2 Jahre – bezieht sich IMMER auf den Zeitpunkt des Gefahrenübergangs, das bedeutet, dass bei Gefahrenübergang (also wenn das Gerät endgültig gekauft und bezahlt wurde) die Ware in Ordnung und ohne Fehler sein muss. Fehler, die später auftreten (wie beispelsweise der Strich im Bildschirm, der nicht von Anfang an da war) werden nur teilweise berücksichtigt – genau deswegen gibt es eine Beweislastumkehr: Im ersten halben Jahr geht der Gesetzgeber davon aus, dass das Gerät bei Kauf bereits defekt war. Heißt, dass der Händler beweisen muss, dass das Gerät im laufe der Zeit erst den Defekt bekommen hat (dieser Defekt kann natürlich auch ein im Rahmen der Herstellergarantie berücksichtigter unverschuldeter Defekt sein; der Händler darf, um zu beweisen, dass der Defekt erst nach Gefahrenübergang aufgetreten ist, das Gerät natürlich durch eine Werkstatt überprüfen lassen) – nach dem ersten halben Jahr tritt die Beweislastumkehr in Kraft: Ab diesem Zeitpunkt muss der Kunde beweisen, dass das Gerät bei Gefahrenübergang bereits defekt war. Dies ist in der Praxis allerdings sehr schwierig, weswegen nach dem ersten halben Jahr zumeist nur noch die Herstellergarantie in Kraft tritt. Herstellergarantie: – ist eine freiwillige Versprechung des Herstellers – da sie freiwillig ist, kann der Hersteller auch deren Inhalt diktieren (wenn der Hersteller beispielsweise versprechen will, dass das Handy super Toast macht, kann er das tun) – der Hersteller muss sich allerdings an diese Versprechungen halten und alle Schäden, die innerhalb der Herstellergarantiezeit nicht vom Kunden verursacht wurden, reparieren, wenn sie in den Garantiebedingungen berücksichtigt werden Der Passus „Garantie“ ist in diesem Zusammenhang also leicht falsch gewählt, da hier offensichtlich nur die Gewährleistung gemeint ist. Wieviel Jahre Garantie der Hersteller auf das Gerät selbst und das Zubehör gewährt, muss beim Hersteller (oder auch beim Händler) erfragt werden.

Anonymous (Gast)

13.03.2014, 19:43
Antworten

Des was Willi sagt! Alles andere ist Bullshit (der leider immer wieder verzapft wird). Noch zu beachten ist, dass die Gewährleistung über AGB auf 1 Jahr gekürzt werden kann.

Profilbild bamm-bamm

13.03.2014, 19:54
Antworten

Super erklärt für Leute, die es das noch nicht wissen (was leider viele sind).

Profilbild Mäxi

13.03.2014, 21:55
Antworten

Gewährleistung kann nicht gekürzt werden. Völliger Unsinn!

Anonymous (Gast)

13.03.2014, 23:27
Antworten

Natürlich kann die Gewährleistung verkürzt werden. Vor allem im B2B Bereich und bei Gebrauchtwaren. Es geht ja auch nicht um Gewährleistung im Bezug auf das Angebot hier, sondern im Allgemeinen. Trotz allem ist das sicherlich nicht die Regel und solche Klauseln sind auch häufig unwirksam, wenn sie nicht bestimmten Anforderungen entsprechen. Trotzdem ist es prinzipiell möglich. http://www.marktundmittelstand.de/themen/recht-steuern/verkuerzte-gewaehrleistung-oft-unwirksam/

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)