Angebot
167
Post Thumbnail

[Offline] neue Gutscheine für KFC

13.11.2011
von: kfc.de

Bei KFC gibt es neue Gutscheine / Coupons, gültig bis zum 11.12.11.

Leider hat KFC (noch) keine eigene App, wie BurgerKing es hat 😉

Mike@Magic (Gast)

14.11.2011, 11:38
Antworten

möchte bitte nicht immer als „fleischesser“ bezeichnet werden. wie bereits erwähnt isst man ja andere sachen (obst, gemüse, milchprodukte etc.) auch noch. und dieser umstand verbindet uns mit den reinen veggies wieder;) übringens gibt es einige bräuche welche mit dem verzehr von fleisch verbunden sind. (soll jetzt keine ausrede darstellen sondern reine information)

Paule (Gast)

14.11.2011, 11:46
Antworten

@tim, deine jetzige Sicht der Dinge ist, zumindest jetzt, für mich nachvollziehbar. Aber diw ersten waren doch wohl weit her geholt. Ich selbst habe nen kleinen Kater und tue wirklich alles dafür, dass es ihm gut geht. Aber Menschheit kann man mitlerweile durch artgerechte Haltung nicht mehr ernähren

talos (Gast)

14.11.2011, 12:18
Antworten

@ admin

danke für die Info. Leute gibts die gibts doch garnicht.
Jeder soll das essen was er/sie essen möchte. und nicht was ein/e veganer/in , fleischesser/esserin einem sagt. Free Germany .

tim (Gast)

14.11.2011, 12:29
Antworten

@paule: das stimmt allerdings nur dann, wenn die nachfrage weiterhin so hoch, die preise für fleisch so niedrig und das desinteresse der menschen weiterhin so groß bleibt.
falls ihr es bemerkt habt, wir sind wieder beim punkt. bei kfc esst ihr tiere, die noch nie licht gesehen haben, denen schnäbel einfach mit der zange ohne betäubung abgezwickt werden und bis zum tag x in ihrerm kot, urin und kadaver ihrer leidensgenossen vor sich hinvegitieren. wenn man das mal gesehen hat und es dann dennoch essen kann, find ich persönlich die person zwar etwas ecklig, aber jedem das seine. es jedoch nicht sehen wollen halte ich für verwerflich. naturvölker danken noch jedem tier für seinen tod. mir ist allerdings klar, dass man vor dem verzehr von hackfleisch nicht 3000 mal danke sagen kann. ich find das sind einfach nur noch kranke dimensionen die mit vernunft nichts mehr zu tun haben und nur wir verbraucher können etws tun

ck (Gast)

14.11.2011, 12:34
Antworten

hier treiben sich aber viele opfer rum :D. ich würde sagen da nutzen viele top deals als seelendok.

tim (Gast)

14.11.2011, 12:34
Antworten

@talos: das is ja schon richtig, doch die frage ist ja immer wie lange sowas auf die kosten anderer in ordnung ist. neben den tieren leidet ja auch die umwelt ordentlich darunter und die menschen, denen die vielen tiere ja wiklich das essen wegessen. man muss in ein tier nunmal ein vielfaches an nahrung reinstecken im vergleich zu dem was danach rauskommt

tim (Gast)

14.11.2011, 12:37
Antworten

@ck: hast wohl recht. hat ja meistens eh kein sinn, geb die hoffnung dennoch nicht auf das urzeidenken und die eingefahrenen gewohnheiten mancher menschen zu durchbrechen 🙂

Mike@Magic (Gast)

14.11.2011, 12:48
Antworten

@ck ich sehe das nicht so. hier handelt es sich um eine kommunikative und diskussionsfreudige community. menschen mit unterschiedlichen ansichten. was ist daran schlimm?

stäfn (Gast)

14.11.2011, 13:17
Antworten

yeah kentucky schreit ficken^^

Alexander (Gast)

14.11.2011, 14:36
Antworten

Leider wird hier über Fleischesser (oder vielmerh Omnivore) und Vegatarier so geredet, als würde es sich um zwei verschiedene Rassen/Völker/Lebenwesen handeln. Fakt ist, dass die Massentierzucht weit mehr Ressourcen (Wasser, Getreide, Platz, Energie) benötigt, als das Anbauen von pflanzlichen Nahrungsmitteln. Das ist unumstritten. Wer also schimpft, wir hätten zu wenig Essen auf dem Planet und andere Menschen würden hungern, dann geschied das „mitunter“ auch wegen dieser Fleischindustrie. Den heutigen Verzehr von Fleisch kann man nicht mit dem Verzehr in der Steinzeit vergleichen. Damals hat man sein Essen gejagt, so wie der Löwe seine Beute jagt. Heute wird gezüchtet und das einer grauenhaften Form, so wie man es keinem Menschen zumuten möchte. Fleisch essen kann nicht egal sein, weil es nun mal Tatsache ist, dass der daraus entstehende Müll durch die Massenzucht die Umwelt stark verschmutzt. Und überhaupt, rein ethisch gesehen dürfen wir uns kaum Mensch nennen, wenn wir auf solch grauenhafte Weise Lebewesen züchten und wie Dreck behandeln. Die Gleichgültigkeit jener, die sagen „ist mir doch egal, ich esse weiter“ ist der Grund, warum es so weit gekommen ist. Damals konnte man noch sagen, man habe nichts von dieser Haltung gewusst. Aber heute weiß es doch jeder.

Mike@Magic (Gast)

14.11.2011, 14:57
Antworten

Alexander, alles korrekt aber realistisch gesehen kann genau niemand in absehbarer zeit was gegen diesen umstand tun. und weisst du warum? weil auch in diesem wirtschaftssektor jede menge geld und arbeitsplätze (existenzen) stecken und
du/wir klitzekleine zahnrädchen sind die zwar sagen und tun können was wir wollen aber ändern wird sich nichts.

Rudi (Gast)

14.11.2011, 15:00
Antworten

Ich würde ja einige gern in meine Foren einladen bei Interesse mailt mir doch an a-l-f@arcor.de 🙂
Auch die „Fleischesser“ sind eingeladen. Dort können wir uns gepflegt austauschen 🙂

Apfel Ѽ (Gast)

14.11.2011, 15:48
Antworten

Hiet geht es um ein Gutschein von KFC, hat das eigentlich mal jemand bemerkt?
Ist doch sinnlos, das hier jemand über TD Leute, zu irgendetwas aniemieren will.
Ich esse weiter, ich Rauche weiter, ich trinke weiter, und keiner von euch wird mich hier zu irgendetwas überreden.
Mein Ziel ist es hier ein Deal zu machen, uns nicht im Lebensforum mir weisheiten abzuholen.
Wir sind Menschen, 7 Milliarden, das sind bestimmt 6 zu viel, also werden alle Ressourcen bis zum geht nicht mehr ausgenutzt. Sei es Öl, Tiere, Bäume.
Und wenn mir KFC nicht schmeckt, es gibt nich Grillmaster, Max & Moritz, Grillstübel, und dort gibt es jeden Tag was.
Es gibt halt Leute die interessiert es nicht, wie die „armen Tiere“ da leben, es ist Nahrung. Tier hin oder her, is mir Wurst, billig muss es sein.

Fleisch viel Fleisch (Gast)

14.11.2011, 16:22
Antworten

Massentierhaltung ist die beste Erfindung der Menschheit, so kann ich mir günstig jeden Tag Kiloweise Fleisch in mich hineinstopfen lecker jetzt erstmal Hünertitten

tim (Gast)

14.11.2011, 16:46
Antworten

eine indusrie und auch ein unternehmen funktionieren nun mal nur so lange, wie sie auch verkaufen können. deshalb hatte ich die hoffnung, den einen oder anderen dazu zu bringen, seinen verstand zu benutzen und über den tellerrand hinaus zu schauen.
ist euch bei der iskussion nich ein argument dafür gab???

Mike@Magic (Gast)

14.11.2011, 16:52
Antworten

tim ich verstehe deinen standpunkt, verstehst du meinen?

khan (Gast)

14.11.2011, 18:32
Antworten

äh! Leute sorry aber geht es hier nicht um KFC?

koko (Gast)

14.11.2011, 18:58
Antworten

von kfc sind die chickenwings richtig hammer

Rudi (Gast)

14.11.2011, 18:59
Antworten

sicher Khan, aber nett vom Admin, das er Diskussionen bzgl. des Angebots zuläßt. Selbst die selten dämlichen 😉

me&me (Gast)

14.11.2011, 20:04
Antworten

Ich bin gelernter Metzger und ehrlich gesagt finde ich ein Tier zu schlachten schon berauschent…all das warme Blut

me&me (Gast)

14.11.2011, 20:06
Antworten

TIM hat bestimmt mit Lämmern Sex! Wie nennt man ihn dann: lammohiler?:)

me&me (Gast)

14.11.2011, 20:07
Antworten

da fehlt ein p…..mir fehlen Vitamine…ich es mal jetzt lecker Blutwurst…

Jeff (Gast)

14.11.2011, 20:15
Antworten

isst lieber snickers

Rudi (Gast)

14.11.2011, 20:55
Antworten

Glaubt ihr eigentlich dass eure mehr als dummen Kommentare provokativ wirken? Auf mich nicht, ich sehe darin nur geistige Armut.

T (Gast)

14.11.2011, 21:20
Antworten

„ein hot-wings-Menü bitte“ also ich find KFC super… klar das mit den hühnern is schon ein bisschen grausam aber dafür schmeckts einfach zu gut 😉 und mehr Geld für „sauberes“ Fleisch ausgeben is auch nich das wahre… wo solls denn herkommen (das Geld)? von der kapitalistischen Marktwirtschaft? eher nich… deswegen bleibt dem Verbraucher fast nix anderes übrig als „billiges“ Fleisch zu kaufen/essen… meine Meinung.

Uli (Gast)

14.11.2011, 22:18
Antworten

KFC Uerdingen?

tim (Gast)

14.11.2011, 22:18
Antworten

@t: wieviel % deines eikommens gibst denn im monat für fleisch/essen wirklich aus?
@metzger: da muss ich wohl nix sagen , oder 🙂
is er nicht süß dr kleine 🙂

Henry (Gast)

14.11.2011, 22:25
Antworten

Gute Argumentation von Tim und Alexander. Was ich noch hinzufügen möchte: Warum esst ihr keine Hunde? So viele Hunde, wie jährlich in Tierheimen landen oder eingeschläfert werden müssen, könnten eine Menge Geld sparen und uns Probleme vom Hals schaffen. Aber bei Hunden heißt es dann immer: „Die armen Tiere!“ Dass die Hühner in ihren Käfigen auch nur „arme Tiere“ sind und genauso gut Gefühle besitzen können, ist anscheinend egal.
Und zum Thema „7 Mrd. Menschen und nicht genug zu essen“: Von einem Biomasseproduzenten (Pflanzen) zu einem Konsumenten gehen etwa 90% der gebundenen Energie verloren. Das bedeutet, dass (theoretisch) von 1 KJ Energie, die unsere lieben Tiere über Pflanzen aufnehmen, noch 0,1 KJ für uns Konsuenten 2. Ordnung bleiben. Das ist schonmal ziemlich unökonomisch und eine absolute Verschwendung wertvoller Energie, die nicht nur der reiche Westen braucht. Nun bleiben sicher mehr als 10% der pflanzlichen Energie übrig. Das aber auch nur, weil die Tiere durch Medikation und Mästen mehr Biomasse aufbauen können als gewohnt. Das wiederum ist verdammt unmoralisch und verstößt gegen Freiheitsrechte, die kein Mensch einbüßen will.

Toni (Gast)

14.11.2011, 22:46
Antworten

ich würde mal gerne Statistiken sehen, die eine Verbindung zwischen Fkeischesssen und Dummheit zeigen.
nicht jeder fleischesser ist dumm, aber jeder dumme isst Fleisch!!!
oder kennt ihr einen Dummen der das nicht tut.

ich finds super, dass hier so viele Kommentare sind und vlt denkt jetzt wenigstens einer mehr nach, was er isst!

und alle die Tiere nur als Produkt sehen, sind einfach nur verdammte holzköpfe.

Fritz (Gast)

14.11.2011, 22:49
Antworten

Tiere zerstören nicht die Welt aber der scheiss Mensch schon.

also ESST bitte Menschen.
7mrd sind einfach zu viele für diesen planten.

Asiaten schmecken sicher auch gut… kommt eh nur auf die Zubereitung oder den Geschmack an

jeff (Gast)

14.11.2011, 22:51
Antworten

und dumme essen nicht nur Fleisch sondern rauchen auch!
gäbe es diese dummen nicht, müsste man nicht so viel vom Lohn abgeben.

bitte Studium bzgl
IQ. FLEISCHESSER UND RAUCHEN.

schaut euch nur mal Rtl an

Jim (Gast)

14.11.2011, 22:55
Antworten

Guinessbucheintrag für den Deal mit den meisten comments, bitte!!!

Alexander (Gast)

14.11.2011, 23:06
Antworten

@Mike&Magic:
Da gebe ich Dir recht. Eine Umerziehung der Ernährung ist aussichtslos. Zu viel Machtbesessene hängen da dran, die den Konsumenten manipulieren und kontrollieren. Das Ergebnis: Wir fahren mit Benzin, trinken Milch (ja genau, sehr unnatürlich – die Muttermilch einer anderen Spezies trinken), essen Gelatine die überall drin ist (der Abfall, mit dem noch Geld gemacht wird), besaufen uns mit Alkohol und chemischen Energiedrinks, besprühen uns mit giftigen Stoffen nur um besser zu riechen, rasieren uns den Körper usw… Warum? Weil es die Medien und die Industrie es uns vorgeben und uns erzählen, wir brauchen das Zeug um gesund, glücklich und schön zu sein. Dabei fressen wir nur den Abfall, der bei der Produktion von Fleisch aufkommt und knallen uns Chemikalien drauf, die wahrscheinlich noch aus der Überproduktion von Kunststoffen gewonnen wurde 🙂 Wer weißt denn von euch was er genau isst, wenn er sich etwas aus dem Supermarkt kauft? Nein, nicht etwa das, was auf der Verpackung steht. Nicht mal all das, was auf der Zutatenliste steht. Man isst viel, viel mehr. Und da wir nicht wissen, was für ein Scheiß wir da mitfressen, fressen wir einfach weiter und die Maschinerie läuft weiter.

Toni (Gast)

14.11.2011, 23:12
Antworten

amen!

zum Glück gibt es noch Menschen wie dich Alexander!!!

myself (Gast)

15.11.2011, 02:31
Antworten

Liebes Dr. Sommer Team,
ich liebe Fleisch, ekel mich aber vor KFC. Was stimmt nicht mit mir?

Mike@Magic (Gast)

15.11.2011, 08:43
Antworten

100% übereinstimmung alexander. wenn die wirtschaft sagt wir brauchen dieses und jenes dann wird dies auch gekauft, früher oder später. *aufmeinsmartphoneblick* tja so ist das…

Crusader (Gast)

15.11.2011, 09:19
Antworten

Bis jetzt waren mir Vegetarier einfach nur egal. Aber nach diesen ganzen verblödet Anti-Fleisch-Gehetze , kann ich sie nicht mehr leiden.

Rudi (Gast)

15.11.2011, 10:43
Antworten

@crusader. Nafh dieser Hetze auf ethisch denkende Menschen kann ich Leichenfresser nicht mehr leiden Passt. Ich bin nur froh das es hier noch ein paar vernünftig denkende Menschen wie Toni und Alexander und co gibt.

hää? (Gast)

15.11.2011, 11:05
Antworten

Oh Gott, diese lächerliche Argumentation der Vegetarier ist schon brutal dumm! Oooo der böse Nachbar hat gerade sein Grill angezündet! Schnell mal hin und ihn verachtend ansehen! Was geht euch Deppen denn an, was andere essen? was ist mit Pflanzen? Das sind doch auch lebende Organismen! Der Bär ist auch ein Arsch! Der könnte sich auch nur von Pflanzen ernähren, sein Gebiss ist für beides geeignet……Ich es jetzt ne Currywurst…obwohl ich weiss, dass nur Müll drin ist….es hatte auch mal ein Gesicht;)

Crusader (Gast)

15.11.2011, 11:29
Antworten

@Rudi. Denk ruhig weiter ethisch, das machst du ganz toll !!
Das ganze Vegetarier-Gejammer hat mich auf jeden Fall zum nachdenken gebracht.
In Zukunft wird mir mein Fleisch noch viel besser schmecken.
Allein das Wissen damit einem militante Vegetarier wie dir auf den Schlips zu treten, verbessert den Genuss ungemein.

Also schnell zu Mittag mit den Kollegen ein paar Gutscheine einlösen. Übrigens haben wir da auch einen Vegetarier dabei. Der isst dann eben nur den Maiskolben und den Kartoffelsalat aber meckert und stänkert nicht die ganze Zeit rum ( Ja, es gibt auch vernünftige Vegetarier mit denen man gut auskommen kann ). Jedem das seine, und für mich jetzt erst einmal ein paar köstliche tote fritierte Hühner.
Ein Genuß !!!!!! 🙂

tim (Gast)

15.11.2011, 11:55
Antworten

das ist einfach arm. nur weil es nicht ein argument für fleisch gibt, mal abgesehen von der gewohnheit, der erziehung und sonstigen primitiven beweggründen, werden die jungs hier pampig. ach, ich vergaß den tollen geschmack. nur habt ihr es schon einmal ohne gewürze versucht? doch es ist jedes mal das gleiche mit der menschheit. und das maxht mich optimistisch. vielleicht sagen ja in 20 oder 30 jahren ja schon alle:
davon habe ich nichts gewusst
ich war keiner von denen
wer waren denn die verantwortliche
….
ich meine zumindest die europäische welt entdeckt doch so langsam wieder anstand, moral und umwelt

Rudi (Gast)

15.11.2011, 12:03
Antworten

@crusader. Ich lebe vegan, nicht vegetarisch. Und ich jammere nicht. Erst lesen, dann Denken, dann schreiben, obwohl ich aus Deinem Geschreibsel entnehme dass Du noch sehr jung und sehr unwissend bist.

Mike@Magic (Gast)

15.11.2011, 12:09
Antworten

bitte die leute welche auf genuss von fleisch nicht verzichten wollen nicht als primitiv zu bezeichnen. die letzte grosse krankheitswelle wurde durch „sprossen“ ausgelöst welche mit verseuchtem dünger gedüngt wurden. ich mag daher nicht so recht an die reinheit von gemüse glauben…..

Mike@Magic (Gast)

15.11.2011, 12:18
Antworten

und ja ich weiss welchen ursprung der dünger hatte. mir geht es darum dass auch der chemieabfall der tierhaltung im endeffekt eben auch im gemüse landen kann. (betonung liegt auf kann)

tim (Gast)

15.11.2011, 12:23
Antworten

ich hab das ja nicht über die leute generell gesagt, sondern über die „gründe“ die dafür sprechen. oder hat jemand gründe dafür die nicht primitiv sind? ich lasse mich da ja gerne belehren.
ich habe auch freunde die fleisch essen. es ist mir auch sehr wohl bewusst, dass viele einfach einen anderen bezug zu tier und umwelt haben wie andere.
also bidde nicht falsch verstehen.

hää? (Gast)

15.11.2011, 12:26
Antworten

@tim Was für ne armseelige Salatgurke bist du denn! die Nazi-Vergangenheit auf Fleischesser umzuwälzen! Und das mit dem Europa…..Für dich esse ich heute Stopfleber

tim (Gast)

15.11.2011, 12:29
Antworten

wisst ihr, wenn jeder der darauf warum auch immer nicht verzichten kann, es wenigstens auf 1 bis 2 mal die woche reduzieren würde und dann wiklich bio kaufen würde. dann wäre auch schon viel erreicht.
wobei wir wieder beim thema wären. kfc geht garnicht. die sollten eigentlich so hohe umweltabgaben leisten, dass sich diese art der produktion nicht mehr lohnt. aber da wären wir wohl wieder beim thema politik und industri ….

tim (Gast)

15.11.2011, 12:33
Antworten

@hää: benutz doch erst mal das ding auf deinem hals und denk mal darüber nach was ich damit meinen könnte …
mir wärs lieber, wenn du die ganz in ruhe lassen würdest und jemand gleich starkes vornimmst 🙂

Crusader (Gast)

15.11.2011, 12:41
Antworten

Was interessieren mich Argumente für oder gegen Fleisch !!! Es schmeckt !!!
Gibt es etwas besseres als ein über offener Glut ganz langsam gerilltes argentinisches Hüftsteak ??? Mmmmhhhh lecker !!
Keine Gewürze nötig, das überdeckt nur den reinen köstlichen Geschmack des Fleisches.

Ich mache mir menschheitsgeschichtlich keine Sorgen. Vieles ist gekommen und gegangen, gutes und schlechtes – die Lust am Genuß ist immer geblieben.

@Rudi
Vegan, vegetarisch, wenn interessierts, mach und denk doch was du willst. Von mir aus kannst du dich auch von Plankton ernähren.
Bezeichne mich ruhig als unwissend. Mehr erwarte ich von deinesgleichen Niveau auch nicht. Ama et fac quod vis, und ich tue das auch.

Vielen Dank für die amüsante Kurzweil !!

Mahlzeit !!!

Mike@Magic (Gast)

15.11.2011, 12:54
Antworten

danke tim für dieses schlusswort. sehe das genau so:)

w (Gast)

15.11.2011, 12:55
Antworten

im Tier pulsierte Leben,ohne Fleisch bin ich ergeben. ich schneide quer zur Faser und zerreiße deine Ader

tim (Gast)

15.11.2011, 13:36
Antworten

junge, werd erwachsen…..

hää? (Gast)

15.11.2011, 13:47
Antworten

@tim
Ich esse auch Ochsen…. die sind sogar stärker als ich! und dein Vergleich ist trotzdem sehr dumm…

tim (Gast)

15.11.2011, 13:52
Antworten

ach ja? und die erlegst du warscheinlich mit deinen bloßen händen, oder kaufst dir dich nur dein päckchen im supermarkt?

hää? (Gast)

15.11.2011, 14:40
Antworten

eigentlich geht das mit einen bolzenschuss-gerät und einem fleischermesser

Alexander (Gast)

15.11.2011, 17:03
Antworten

@hää?
Deine primitive Argumentation ist total peinlich, weil Du gar nicht auf das eingehst, was hier von Gegnern der Massenzucht geschrieben wird. Du liest nur „Vegetarier“ und schon kommt der Urzeitmensch aus der Höhle.

Toni (Gast)

15.11.2011, 22:08
Antworten

@tim: bin auch zu 100% auf deiner Seite und gegen die dummen Meinungen der meisten kann man leider nix machen… Sie haben halt einfach gelernt das Fleisch essen „normal“ wäre und so weiter.
Gegen die grundsätzliche Erziehung kann man nur schwer angehen.
Insbesondere die dummen bleiben dumm und geben ihre dummen Ansichten weiter.

Go vegan oder zumindest veggie!!!

tim (Gast)

15.11.2011, 22:56
Antworten

bin immer wieder froh, dass es noch mehr gibt die es blicken und auch aktiv werden. hab auch das gefühl es werden von jahr für jahr ein paar mehr. wer weiß, vielleicht wird die welt ja diesbezüglich auch eines tages besser. glaube hier is jetzt vorbei so wies aussieht 🙂

hää? (Gast)

16.11.2011, 08:07
Antworten

Ja super, ihr werdet immer mehr! ist das vielleicht sogar ein Beleg, dass die Bildungspolitik endlich Früchte trägt? Wird der Justin oder die Chantal jetzt ein veggie? Nicht mehr Mittag vor RTL Jagdwurst auf Toast? Wird jetzt an einer Kohlrabi geknabbert? ….Ich kann euch garnicht sagen, wie traurig ihr seid! Trefft euch doch und gratuliert euch, wie intellekt ihr doch seid….Ich lach mich schlapp…

Realist (Gast)

16.11.2011, 08:10
Antworten

Es gibt weis Gott genug wirklich wichtige Probleme auf dieser Welt.

Ob sich mein Essen wohl fühlt bevor es auf meinem Teller landet ,oder wie es um seine „artgerechte Haltung“ steht, interessiert mich genau so sehr wie das Liebesleben der Pflastersteine.
Es ist so unglaublich belanglos wie die Streitereien zu diesem Thema.

Habt ihr Veganer/Vegetarier wirklich nichts besseres zu tun ?? Das ist doch ein äußerst armsehliger Lebensinhalt !!!

Motzt, meckert, argumentiert und beleidigt ruhig weiter. Wenn Ihr keine bedeutenderen Sorgen habt ist das schön für euch.

Ich weis wirlich nicht was ihr mehr verdient, Mitleid oder Verachtung !!!!

@realist (Gast)

16.11.2011, 10:49
Antworten

Tiere haben einen Sinn in unserem Ökosystem!
Der Mensch ist nur eine zerstörende Plage!

Realist (Gast)

16.11.2011, 11:01
Antworten

Stimmt, Tiere haben einen Sinn.

Den Sinn vom Menschen auf jede erdenkliche Art genutzt zu werden.

Aber das deine Art Mensch eine Plage ist, dem stimme ich gerne zu !!!

StupidWhiteMen (Gast)

16.11.2011, 11:32
Antworten

schade, dass es so viele gibt wie dich „realist“

Aber lassen wir das einfach.

Ich hoffe einfach wie Tim, dass es immer mehr nachdenkende Menschen gibt und irgendwann ein Wechsel stattfindet.

Das ökologische Denken ist ja schon gestiegen und wird immer mehr, leider etwas spät, aber wenigstens jetzt!

Realist (Gast)

16.11.2011, 12:43
Antworten

@StupidWhiteMen

Tja, das ist so, und das wird auch so bleiben.

Ich mache mir da nicht die geringsten Sorgen 🙂 !!

Oder glaubst du ernsthaft das es die große Masse der Menschheit (und das sind leider die, die die wirklichen Sorgen in ihrem Leben haben) interessiert, oder jemals interessieren wird, das ein paar verwöhnte, priviligierte, sorgenfreie Verwirrte im Westen keine anderen Probleme haben als sich um das Wohlergehen eines Schnitzels zu sorgen ????

Ich bin beruflich weltweit unterwegs.

Ich sorge immer wieder für herzliches Gelächter und ungläubiges Staunen wenn ich z.B. erzähle das es in Deutschland Menschen gibt die ihren Müll sortieren.

Die einstimmige Antwort ist meist „habt ihr keine anderen Probleme“.

Ich kann dem nur voll zustimmen.

Das Leben ist viel zu kurz und zu kostbar um es nicht in vollen Zügen auszukosten.

Lebe du dein Leben wie du es für richtig hältst. Das kann und soll dir niemand verwehren.
Ich für meinen Teil tue das auch !!!

tim (Gast)

16.11.2011, 14:15
Antworten

@realist: dir ist aber schon klar, dass wir durch unsere deutliche überbevölkerung und unseren jetzigen lebensstyle die erde schneller zerstören, als sie sich regenerieren kann. wenn du nur an dich denkst ist das ja ok. ich für meinen teil mach mir halt auch gedanken darüber irgendwann kinder in die welt zu setzen. außerdem haben wir als hoch entwickelte industrienation meiner meinung nach eine verpflichtung und vorzeigefunktion.
aber wie gesagt. es wird immer solche und solche geben, die frage ist immer nur wer die mehrheit bildet…

Realist (Gast)

17.11.2011, 08:08
Antworten

@tim: das ist mir schon bewusst. Auch wenn das aktuell in den Medien verbreitete Bild maaaaaaßlos übertrieben ist. Ich erinnere mich noch an die große Waldsterbenhysterie aus den 80ern. „Im Jahr 2000 wird es in Deutschland keine Bäume mehr geben usw.“ Und wie sieht´s heute aus ?? Es gibt nicht einen Baum mehr im Lande, oder ?? Das ist nur ein Beispiel von vielen.
Ich kann diesen Klimawandelblödsinn nicht mehr hören.
Aber es ist natürlich eine tolle Möglichkeit der Bevölkerung das Geld aus der Tasche zu ziehen. Das ist ja schließlich auch der tiefere Sinn der Ökodebatte.

Das mit dem Kinder in die Welt setzen habe ich schon erledigt. Ich habe sie dazu erzogen ihr Leben in vollen Zügen auszukosten. Und Gott sei Dank, tun sie das auch.
„Lebe jeden Tag als ob es dein letzter sei. Genieße die kurze Zeit die dir auf Erden bleibt, und hab Freude daran“.

Wenn du die Welt retten willst, tu das . Viel Erfolg und Spaß dabei !!

Mein Ding, und auch das des absolut größten Teiles der Weltbevölkerung, ist es nicht !!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)