-31%
0

666,00€ 967,00€

Onkyo TX-NR535 + Audio Pro Avanto

30.08.2014
von: cyberport.de

Bei Cyberport gibt es dieses Wochenende zwei (drei) recht interessante Deals, wovon v.a. das Heimkino-System heraussticht, das ich mal vorstellen möchte. Im Angebot ist nämlich gerade das Audio Pro Avanto 5.0 HTS Heimkino-Lautsprechersystem zusammen mit dem Onkyo TX-NR535 für nur 666€ inklusive Versand. Der Vergleichspreis liegt bei 629€ + 338€ und das Gesamtpaket bringt knapp 60 Kilo auf die Waage

> FS-20 Front-Lautsprecher
• Typ: 3-Wege-Bassreflex
• Leistung: 30-150 W
• Empfindlichkeit: 89 dB
• Frequenzgang: 40-22.000 Hz
• Impedanz: 4 Ohm

> S-20 Surround-Lautsprecher
• Typ: 2-Wege-Bassreflex
• Leistung: 30-100 W
• Empfindlichkeit: 87 dB
• Frequenzgang: 75-22.000 Hz
• Impedanz: 4 Ohm

> C-20 Center-Lautsprecher
• Typ: 2-Wege-Bassreflex
• Leistung: 30-100 W
• Empfindlichkeit: 87 dB
• Frequenzgang: 70-22.000 Hz
• Impedanz: 4 Ohm

> Onkyo TX-NR535
Kanäle: 5.2 • Leistung 8Ω: 85W/Kanal • Leistung 4Ω: 125W/Kanal • Audio-Decoder: Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS-HD • Anschlüsse: 7x HDMI 2.0 (6x In/1x Out), USB 2.0, LAN, WLAN (integriert), Bluetooth • Tuner: UKW/MW • Stromverbrauch: 330W (max), 0.2W (Standby) • Besonderheiten: 3D-Ready, HDMI Pass-Through, LipSync, Deep Color, x.v.Color, AirPlay (optional)

Zum Receiver gibt es leider kaum Testberichte oder Bewertungen – aber effektiv gibt es den kostenlos dazu, daher spare ich mir auch große Worte dazu und gehe direkt auf das Lautsprecher-System ein, das regulär schon 629€ kosten würde: Das System war Anfang 2013 noch zum Straßenpreis von 1.500€ zu haben, im März hat bei Amazon der einzige Rezensent wohl noch 600€ gezahlt… So oder so scheint P/L auf jeden Fall zu stimmen und in einem Testbericht lautet das Fazit:

„Das Audio Pro Avanto 5.0 HTS überzeugt optisch auf ganzer Linie, glänzt durch seine hervorragende Verarbeitung und ermöglicht Musik- und Filmgenuss auf sehr hohem Niveau. Es ist die ideale Lösung für alle, die ein ausgewachsenes Mehrkanalsystem harmonisch in vorhandene Wohnräume integrieren wollen.“