-50%
48
Post Thumbnail

399,00€ 799,00€

[PC/MAC] Adobe Photoshop CS6

14.08.2012
von: redcoon.de

Bei Redcoon gibt es aktuell Photoshop CS6 dank Gutschein-Aktion bis zu 50% günstiger – falls es hier überhaupt Profi-Designer unter uns gibt 🙂

• Adobe Photoshop CS6 (Windows)
• für 399€ (Idealo: 799€)
• Gutscheincode: DEKSUGWIL18VG

• Adobe Photoshop CS6 (Mac)
• für 399€ (Idealo: 749€)
• Gutscheincode: DEBZ7K5GTCULH

Bedenkt aber auch, dass die Upgrade-Version für ca. 250€ zu haben ist, falls ihr schon eine Vorgänger-Version habt. Trotzdem natürlich ein sehr gutes Schnäppchen, wenn daran Interesse besteht 😉

Profilbild Marcel

14.08.2012, 15:02
Antworten

Geil Danke

Profilbild Apfel Ѽ

14.08.2012, 15:05
Antworten

Ich kenne keinen der sich das je gekauft hat.
Trotzdem hat es jeder….
Die Preise sollten vileicht mal überarbeitet werden.

Profilbild KIK-BOXER

14.08.2012, 15:09
Antworten

inclusive dich

Anonymous (Gast)

14.08.2012, 15:26
Antworten

@apfel: Ist eben ein Produkt für den Profibereich und entsprechend sehen halt die Preise aus. Gibt ja auch Alternativen.

Profilbild Jockel

14.08.2012, 15:31
Antworten

Raubkopien machen die Original software sicher nicht billiger.

Anonymous (Gast)

14.08.2012, 15:33
Antworten

Wow das ist mal ein Angebot!
Ob das wohl wiederkommt?

Profilbild Caner23

14.08.2012, 15:39 Antworten

tzzz einfach cracken das wars da spar ich 400 euro ganz ehrlich.

Anonymous (Gast)

14.08.2012, 16:52
Antworten

Hallo,

es ist kein Massenprodukt, sondern ist in der Lage, wirklich auch spezielle Anforderungen (Druckvorstufe, Bildformate, uva.) voll zu erfüllen. Nicht umsonst wird in jeder speziellen Fachliteratur, egal ob für Architekten, Designer oder Fotografen, die Bearbeitung einzelner Schritte einheitlich am Beispiel von PS aufgezeigt.

In den einzelnen Funktionen steckt zum Teil so viel Entwicklungszeit, Berechnung und Forschung, was natürlich auch im Preis zu finden ist.

Nicht zu vergessen sind die vielen Spackos, die sich die Software dann natürlich noch illegal runterladen und auch dadurch die Preise kaputt machen. Würden sich mehr Leute so ausgefeilte Software KAUFEN, ginge da sicher was mit dem Preis!

Profilbild Apfel Ѽ

14.08.2012, 16:53
Antworten

Ich muß nicht Photoshop-en, wie die Modell Industrie, ich hab doch ne hübsche Frau. 🙂

Profilbild Lars

14.08.2012, 17:14
Antworten

Vielleicht braucht’s ja aber Deine Frau? ;-))

Anonymous (Gast)

14.08.2012, 17:57
Antworten

Die Seite kann nicht geöffnet werden, nachdem ich ein Button von „zur Kasse“ geklickt habe. Kennt jemand ein Problem?

Profilbild f0xEL

14.08.2012, 18:15
Antworten

pfff.. für 100 euro installiere ich photoshop cs6, win7 ultimate + viel neuen bluray filme, will jemand;D?!! Spaß, aber ich habe ne voll version, danke google.

Profilbild Caner23

14.08.2012, 18:20 Antworten

😀

Anonymous (Gast)

14.08.2012, 20:51
Antworten

@Martin
Deine Meinung ist nicht ganz richtig.
Natürlich entstehen durch Raubkopien ein finanzieller Schaden.
Jedoch kann man davon ausgehen, dass es bei einer ziemlich teuren Software wie Photoshop in der Praxis nicht hoch sein wird. Wie du schon sagtest ist es eine Software für den professionellen Einsatz. Leute und Firmen die die Software im Beruf benötigen, werden sich diese auch kaufen.
Die Raubkopien werden zum größten Teil von Privatleuten benutzt, die sich die Software nicht leisten könnten.
Hätten sie nicht die Möglichkeit Raubkopien zu benutzen, würden sich die Leute, die Software auch nicht kaufen.
Somit ist der finanzielle Schaden in der Praxis als gering einzuschätzen.
Würde Adobe die Preise senken, würden es sich auch mehr Leute leisten können, wodurch Adobe auch noch Umsatz macht.
Da dies aber eine Software für den professionielln Einsatz ist ist dies nicht nötig.
Es gibt genug Alternativen für Privatleute.
Ob nun die hohen Preise gerechtfertig sind oder reine Absicht ist, da Firmen und Leute im professionellen Einsatzgebiet darauf angewiesen sind ist wiederum eine andere Sache.

Anonymous (Gast)

14.08.2012, 20:58
Antworten

@Martin
Deine Meinung ist nicht ganz richtig.
Natürlich entstehen durch Raubkopien ein finanzieller Schaden.
Jedoch kann man davon ausgehen, dass es bei einer ziemlich teuren Software wie Photoshop in der Praxis nicht hoch sein wird.
Wie du schon sagtest ist es eine Software für den professionellen Einsatz. Leute und Firmen die die Software im Beruf benötigen, werden sich diese auch kaufen.
Die Raubkopien werden zum größten Teil von Privatleuten benutzt, die sich die Software nicht leisten könnten.
Hätten sie nicht die Möglichkeit Raubkopien zu benutzen, würden sich die Leute, die Software auch nicht kaufen.
Somit ist der finanzielle Schaden in der Praxis als gering einzuschätzen.
Würde Adobe die Preise senken, würden es sich auch mehr Leute leisten können, wodurch Adobe auch noch Umsatz macht.
Da dies aber eine Software für den professioniellen Einsatz ist, ist dies nicht nötig. Es gibt genug Alternativen für Privatleute.
Ob nun der hohe Preis gerechtfertig ist oder reine Absicht ist, da Firmen und Leute im professionellen Einsatzgebiet darauf angewiesen sind ist wiederum eine andere Sache.

Anonymous (Gast)

14.08.2012, 21:00
Antworten

sorry für den mehrfachen Post. Ist irgendetwas falsch gelaufen.

Profilbild Apfel Ѽ

14.08.2012, 21:41
Antworten

@ Lars

Daran hab ich echt nicht gedacht!

1:0 für dich.

Profilbild tingel tangel bob

15.08.2012, 00:09
Antworten

@Martin
leider murks was du schreibst 😉 keiner der sich das kostenlos gezogen hat, hätte sich dieses übertrieben teure produkt jemals gekauft. ist genau wie das gehäule mit den filmen, wer zieht geht nicht ins kino? zu 95% würden die eh nicht ins kino gehen und ein finanzieller schaden ensteht nur dann, wenn adobe wirklich was produziert hätte (z.b. ein auto) und man sich es kostenlos nimmt, aber nicht so. finanzieller schaden entsteht dann, wenn man was auf den markt bringt, was keiner will, weil nicht für den markt bezahlbar!

Anonymous (Gast)

15.08.2012, 08:20
Antworten

Dafür dass es niemand will, ist ps schon ziemliche lange am Markt
Und ob ein Ladendieb sich das teure Parfum gekauft hätte oder nicht, er bleibt sein Ladendieb!!

Anonymous (Gast)

15.08.2012, 10:28
Antworten

Rechtlich gesehen ist es ein Ladendiebstahl. Jedoch gibts es in der Praxis gesehen keinen finanziellen Schaden, wie zum Beispiel bei einem Autodiebstahl. Bei einer Software entstehen im Gegensatz zu einem materiellen Gegenstand kein materieller Schaden. Man kann eine Software so oft vervielfältigen ohne das dabei kosten entstehen.
Somit entsteht in der Praxis eben kein finanzieller Schaden, da sich die, die es privat nutzen sowieso nicht leisten könnten.
Und durch die vergleichweise teuren Preise von Adobe hat die Firma bereits schon Umsatz gemacht, da es eine Menge Leute gibt, die im Beruf darauf angewiesen sind und es sich deshalb auch original kaufen werden.

Profilbild tingel tangel bob

15.08.2012, 12:07
Antworten

@finanzieller SCHADEN
ich schrieb ja ausdrücklich, wenn etwas produziert wird! dazu gehört selbstverständlich auch parfüm oder ähnliches. eine software, solange man weder die PRODUZIERTE verpackung, cd oder sonstiges stiehlt, ist es kein diebstahl

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)