-21%
8

249,00€ 314,49€

Qbo You-Rista Kapselmaschine inkl. Milk Master + Amazon Echo Dot

19.02.2018
von: tchibo.de

Die hauseigene Kaffeekapselmaschine von Tchibo ist smarter geworden und kann jetzt auch mit Alexa kommunizieren. Damit ihr das auch einfach ausprobieren könnt, gibt’s jetzt alles benötigten Komponenten als Bundle direkt bei Tchibo. On Top gibt´s noch den Milk Master, also das Milchgefäß um auch Latte Macchiatos etc. zubereiten zu können. Wer noch keinen Echo Dot hat und sowieso eine Kapselmaschine und den Dot wollte, kann hier sehr gute 65€ sparen!

Details:
Farbe: grau • Pumpendruck: 19bar • Fassungsvermögen Wassertank: 0.9l, abnehmbar • Kaffeesystem: Qbo • Display: LCD • Milchaufschäumer: nein • Tassenfüllmenge: automatisch, einstellbar • Ausstattung: App-Steuerung (Qbo, WLAN), automatische Abschaltung (programmierbar), Kapselauswurf beim Öffnen, verstellbare Tassenhöhe, abnehmbares Abtropfgitter • Sammelbehälter: 6 Kapseln • Leistung: 1500W


Nicht nur via Amazon Alexa steuerbar, sondern auch ganz normal via App. So kann man sich in der dazugehörigen App persönliche Kaffeerezepte erstellen und diese an die Maschine senden. Die Folgekosten der Maschine sind natürlich etwas höher, wie bei allen Kapsel-Maschinen. Dafür sind die Kapseln hier nicht aus Aluminium sondern aus recyclebarem Plastik, was das ganze zumindest in der Theorie umweltfreundlicher machen soll. Die Amazon Kunden sehen das ganze auch etwas kritisch und kommen zu dem Fazit:

+ sehr leckerer Kaffee
+ Mit Milchaufschäumer
+ Eiskaffee ist möglich
+ Sehr gutes Display
+ Kaffee ist einstellbar
– Kapseln nur im Internet

Tandor (Gast)

13.02.2018, 16:58
Antworten

Stellt Alexa dann auch ne Tasse unter die Maschine und tut die Kapsel rein.
Vermutlich eher nicht aber wenn ich ehh zur Maschine muss, wo liegt dann der Sinn das mit Alexa zu kombinieren.

Profilbild DK

13.02.2018, 17:10
Antworten

@Tandor: Das ne fertige Tasse da steht bis du da bist.

Profilbild Ichbinsnur

13.02.2018, 17:11
Antworten

Weil es eben Spaß macht. Man muss nicht immer und überall den Sinn hinterfragen. Dann bräuchte man so manches nicht wirklich.

Profilbild viva

13.02.2018, 19:49
Antworten

Da doch lieber Alexandra.Die kann den Kaffee sogar servieren. 😉

itom (Gast)

19.02.2018, 09:29
Antworten

in der Wirtschaftspresse pfeifen es die Spatzen vom Dach daß QBO von Tchibo ein Riesen Flop ist und dieses Teil nun verramscht wird. In den Städten gibt es alle 50 m eine Tchibo Filiale aber die Kapseln kann man nur im Internet bestellen …..tja Nespresso zu imitieren ist nicht so einfach

Profilbild jbperformance

19.02.2018, 12:56
Antworten

Wenn man schon über 200 Euro in eine Kaffeemaschine investiert, dann doch bitte in einen KVA. Hat dann zwar kein Smarthome – aber man bekommt zumindest vernünftigen Kaffee zu menschlichen Preisen 😅

Profilbild MarcNY

19.02.2018, 12:57
Antworten

Maschine ist toll, aber an die Kapseln zu kommen ist eine Katastrophe wie itom sagt. Alexa Integration klappt reibungslos

Profilbild Rainermagkeiner

19.02.2018, 13:54
Antworten

@MarcNY: ist es dann tatsächlich so, dass du z.B. abends eine Tasse unter die Maschine stellst, die Kapsel reinlegst und morgens „Alexa, mach mir einen Kaffee“ sagst? Eine solche Funktion macht doch tatsächlich keinen Sinn, oder? Selbst bei einem KVA könnte ich mir das nicht vorstellen, da ich ja eh direkt vor der Maschine stehen muss, um die Tasse drunter zu stellen

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)