-28%
10

44,90€ 62,29€

Russell Hobbs Brotbackautomat

07.11.2016
von: dealclub.de

Über umweltfreundlichen Lifestyle wird hier in der Community ja öfter diskutiert. Wie beliebt Brotbackautomaten sind, lässt sich aber eher schwer einschätzen ..!? Einige Vorteile: weniger Verpackungsmüll, die eigene Zusammenstellung von Zutaten (z.B. Gluten-frei) und natürlich der Geschmack. Beim Dealclub gibt’s jetzt den Russell Hobbs „18036-56“ zum Bestpreis – Code „mytopdeals“

• Brotgewicht: 450/700/1000g
• 12 Programme , z.B. folgende:
• Schnellback, Kuchen, Pizza
• Timer: 13h, Leistung: 660W
• Funktionen: Warmhalten,
• Krustenbräunung (3-stufig)
• Ausstattung: Sichtfenster
• Mit Antihaftbeschichtung
russell-hobbs-brotbackautomat-1Der Brotbackautomat bietet euch die Auswahl von 12 Programmen für verschiedene Teigsorten, Kuchen und Marmelade – u.a. punktet er auch mit einer Schnellbackfunktion usw. Zudem gibt’s bei Amazon im Schnitt 4 Sterne. Hier habt ihr ein gutes Preisleistungsverhältnis (zuletzt hatten wir einen Panasonic für über 100€ vorgestellt). Ein Amazon-Kunden-Fazit lautet:

„Die Brote schmecken lecker und sind mir auf Anhieb gelungen. […] Der Geräuschpegel des Automaten ist in Ordnung, das Piepen etwa so laut wie bei einer Kaffeemaschine, das Kneten je nach Teigart etwas lauter, quietschender aber nicht unangenehm störend. Unkomplizierter als mit diesem Automaten kann man ein eigenes Brot bald nicht mehr herstellen. Die Maschine macht (fast) alles von selbst, nichts backt an und der Brotkasten kann hinterher problemlos in die Spülmaschine zum Reinigen.“

Profilbild Hilarum

24.10.2016, 18:08
Antworten

Wollten eh schon lange einen haben und haben nun mal zugegriffen. Vielen Dank für den Deal hier! Eine super Arbeit macht ihr.

Profilbild Stevo

24.10.2016, 21:11
Antworten

Hab einen von Unold. Bei Zwiebelbrot am besten keine gekauften Röstzwiebeln verwenden, bei mir wurden an ein paar Stellen die Antihaftbeschichtung abgeschmirgelt. Außerdem muß man immer in der Nähe bleiben, mein Gerät wäre mal fast abgefackelt weil der Teig zu stark auf ging und über den Behälter ins Gerät auf das Heizelement lief. Mein Rauchmelder hat gut funktioniert und seitdem backe ich lieber wieder herkömmlich.

Profilbild samy2

25.10.2016, 08:14
Antworten

Meines Erfahrung nach wird Brot im Brotbäcker lange nicht so gut wie im Backofen. Vor allem die Kruste wird nichts. Mein Tipp: Im Bäcker Kneten und gehen lassen und dann in den Backofen.

hansekind (Gast)

07.11.2016, 16:24
Antworten

Wir haben uns diesen Brotbackautomaten beim letzten mal gekauft und können ihn nur empfehlen!!!

Profilbild Ichbinsnur

07.11.2016, 16:29
Antworten

@samy2:
Dem stimme ich zu.
Im Backofen wird es wesentlich besser. Obwohl der Energieverbrauch für den Backautomat spricht.

DerNorddeutsche (Gast)

07.11.2016, 18:27
Antworten

Hab den Pana und krieg ne gute Kruste hin. Benutze die BB Mischungen aus dem Rewe.

Profilbild testname

07.11.2016, 18:55
Antworten

Nur zur Info, hier handelt es sich um Versandrückläufer

Profilbild timmy

07.11.2016, 23:12
Antworten

Wer evtl. einen Brotbackautomaten sucht ,der auch bis 1250 g Brot bäckt , einfach mal bei Lidl online schauen – Silvercrest Brotbackautomat , super Ausstattung , ca 47 € , 3 Jahre Garantie , durchschnittlich 5 Sterne Bewertungen der Kunden.

Profilbild Hilarum

08.11.2016, 00:23
Antworten

Als kleine Info, wir können den Bankautomaten nur empfehlen. Die Brote, bei uns meistens Dinkel-Misch mit Nüssen, werden super, die Kruste ist toll und der Teig wird wunderbar luftig. Haben auch ein Sandwich testhalber gemacht und das wurde auch toll.
Das Gerät ist nicht zu laut, sodass man es auf jeden Fall über Nacht laufen lassen könnte. Das einzige, was ich nicht verstehe ist, dass das Brot bis zu einer Stunde warm gehalten wird, wenn man das Gerät nicht aus macht… Warmes Brot lässt sich doch eh schlecht schneiden, aber sei es drum. Sonst ist alles super!

Dr.Eck (Gast)

08.11.2016, 18:25
Antworten

Druckfehler? Nur 660 Watt?

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)