-31%
15

199,90€ 288,43€

Samsung Chromebook (11,6″, UMTS)

15.08.2014
von: notebooksbilliger.de

Es sind nur noch recht wenige vorhanden: Auch Notebooksbilliger startet mit einem richtig guten Deal in die Woche: Nur solange der Vorrat reicht, könnt ihr Euch das Samsung Chromebook (Series 3 aus 2012) inklusive UMTS-Modul zum bisherigen Bestpreis von knapp 200€ sichern. So günstig gab es noch nie ein Chromebook im Angebot und die Bestände werden mit Sicherheit nicht ewig halten…

Details:
CPU: Samsung Exynos 5 Dual, 2x 1.70GHz (ARM Cortex-A15) • RAM: 2GB • Festplatte: 16GB Flash • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: ARM Mali-T604 (IGP), HDMI • Display: 11.6″, 1366×768, glare • Anschlüsse: 1x USB 3.0, 1x USB 2.0 • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n, UMTS/HSPA+ • Cardreader: 3in1 (SD/SDHC/SDXC) • Webcam: 0.3 Megapixel • Betriebssystem: Chrome OS • Akku: Li-Ionen, 2 Zellen • Gewicht: 1.10kg • Besonderheiten: lüfterlos • Herstellergarantie: zwei Jahre

Chromebook bedeutet, dass es sich um kein klassisches Notebook handelt, sondern Chrome OS als Betriebssystem arbeitet zum Großteil in der Cloud – das Chromebook ist also v.a. für Stundenten oder Vielschreiber / Bürohengste interessant. Mit 1,1kg und bis zu 7h Laufzeit (mit WLAN – ohne sicherlich mehr) ist es in jedem Fall eine günstige Alternative zu klassischen Ultrabooks. Wer sich etwas in die Materie einlesen will, kann sich mal den Test auf Notebookcheck und die Bewertungen bei Amazon durchlesen. Im Fazit eines Tests heißt es zum Beispiel:

„Das Samsung Chromebook stellt eine gute Alternative zu den sonst deutlich teureren Einsteiger-Notebooks oder Subnotebooks dar. An das Google Chrome OS und seine Online-Funktionen haben wir uns sehr schnell gewöhnt. Der Bildschirm, die Eingabegeräte und die Verarbeitung sind am Preis gemessen gut und die Akkulaufzeit ausreichend lang. Dabei bleibt das Samsung Chromebook dank 1,1 Kilogramm Gewicht und 17,5 Millimeter Bauhöhe stets mobil. Im Preisbereich unter 350€ können wir uns den 11,6-Zoller gut als Zweitgerät vorstellen“

Sam67 (Gast)

11.08.2014, 09:52
Antworten

…und Google ist immer live dabei und auf dem aktuellsten Stand, kann diesen dann gewinnbringend vermarkten….NSA ist auch „in Real Time“ informiert, das schafft „kurze Wege“ und völlige Transparenz! George Orwell (1984) lässt grüßen! Da muss man noch nicht einmal etwas zu verbergen haben

Profilbild MBJ

11.08.2014, 10:08
Antworten

@Sam das ist bei jedem Betriebssystem so, glaubst du du fährst mit deinem Mac besser?

Profilbild Surfer des Sandwurms

11.08.2014, 10:13
Antworten

Ich finde es langsam echt nicht mehr erwähnenswert! Muss diese Diskussion jetzt bei jedem Elektronik Artikel zwanghaft geführt werden???

Dieses Forum soll doch zum Erfahrungsaustausch dienen über die Eigenschaften der Produkte. Wer sich für Google oder Facebook oder Apple entscheidet, weiß doch, mit welchen Konsequenzen und brauch nicht ständig belehrt zu werden!

castertroy (Gast)

11.08.2014, 10:22
Antworten

Hi Leute. wollt meiner Mutter evtl en Laptop kaufen, taugt dieser was?! klar für den Preis kann ich nicht all zu viel erwarten. Sie surfen eigentlich nur ein wenig im Internet mit einem surf stick. danke im voraus.

Profilbild Eazyduzit

11.08.2014, 10:45
Antworten

Weiß jemand ob man daran auch ein Android Handy anschließen kann um zb. Musik zu übertragen?

Profilbild navian

11.08.2014, 10:57
Antworten

Warum nicht, insofern das Notebook USB hat…

Troll (Gast)

11.08.2014, 11:03
Antworten

Man kann auf diesem Rechner auch Ubuntu etc. installieren. Dann hört Google nicht mehr und man hat auch mehr Auswahl an Programmen.

Profilbild Stefan1987

11.08.2014, 11:47
Antworten

@ castertroy

Für die Eltern würde ich kein Chromebook empfehlen. Hauptargument ist das kleine Display.

Eltern sehen meist nicht mehr so gut und schätzen dann größere Displays ab 15’Zoll. Chromebooks sind auch zum mitnehmen konstruiert und weniger als Desktop Computer Ersatz.

ralff (Gast)

11.08.2014, 12:05
Antworten

Ich habe bereits ein Chromebook und bin damit sehr zufrieden. Für full-hd youtube videos reicht der prozessor auch ohne probleme aus. Da ich eh alles in der google cloud habe und die google office-anwendungen mitlerweile ganz gut sind, kann ich es empfehlen.

Empfehlung für alle, die:
– Nur Schreiben, Surfen, Videos streamen
– eine einfache Bedieung suchen

Nicht Empfehlung für:
– Zocker
– Windows-fanatiker, die viel offline arbeiten

Denkt daran, dass das Chromebook-Betriebssystem NICHT Windows gleich kommt, sondern dass es praktisch nichts anderes ist, als der Chrome-Browser.
Ich überlege, noch eins für meine Eltern zu holen, da denen Windows zu kompliziert ist.

Profilbild Alan Harper

11.08.2014, 12:48
Antworten

Bald erscheinen auch Windows 8 Notebooks, die nur 200-250$ kosten sollen, eventuell wäre man damit in dieser Preisklasse besser bedient

antiSpießer (Gast)

11.08.2014, 14:38
Antworten

Chrome OS hat aber nicht so hohe Anforderungen und ist so aufgeblasen und rückständig wie Windows, das dank Altlasten größer 10GB Platz braucht.
Für mich würde das auch reichen, ein Lüfter ist soweit ich weiß auch nicht drin. Das man sich nackich macht sollte einem dennoch klar sein.

Profilbild stmaki

15.08.2014, 22:52
Antworten

Nur mal erwähnt, da die Idee hier bereits aufgekommen ist, man könne das Chromebook mit Ubuntu aufrüsten und habe dabei mehr Auswahl an Programmen: Prinzipiell richtig, aber viele Programme werden es nicht bei 16GB Festplattenspeicher. Ubuntu nimmt mittlerweile in der Installation auch schon einen beträchtigen Speicherplatz ein, da ist mit Libreoffice etc. recht schnell die Platte voll. Und ne größere Festplatte einzubauen, wird sich bei so einem Laptop preislich wohl kaum lohnen, da ist man mit dem Flashspeicher ziemlich schnell in ganz anderen Preissphären. Aber so wie es ist ein gutes Gerät für unter 200€.

Profilbild sedi

16.08.2014, 00:53
Antworten

Für mich sind die Dinger weder Fisch noch Fleisch. Einerseits ein Tablet mit Tastatur, nur ohne Touchscreen und vernünftigem Betriebssystem, andererseits ein lahmes Ultrabook mit für mich beruflich unbrauchbaren Betriebssystem, was zudem auch noch ständig am Netz hängen muss.

Profilbild RiesenLuemmel

16.08.2014, 10:07
Antworten

Ist für Leute gedacht die hauptsächlich Google Dienste nutzen möchten und sich damit begnügen können

Profilbild Rivaldo

18.08.2014, 14:46
Antworten

in Ebay kaum gebraucht für 130€ zu bekommen. Für den Preis aller gut, aber 200€ sind schon viel. Dafür gibts top tablets mit Docking.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)